Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

VW: Konzern macht so viel Gewinn wie vor Corona

"Starke Performance"  

VW macht so viel Gewinn wie vor Corona

06.05.2021, 09:27 Uhr | dpa

VW: Konzern macht so viel Gewinn wie vor Corona. Neuwagen der neuen elektrischen Fahrzeuge ID.4 und ID.3 von Volkswagen (Symbolbild): Der Konzern fährt aus der Krise. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Neuwagen der neuen elektrischen Fahrzeuge ID.4 und ID.3 von Volkswagen (Symbolbild): Der Konzern fährt aus der Krise. (Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Der VW-Konzern fährt aus der Krise. Das Wolfsburger Unternehmen hat im ersten Jahresviertel seinen Gewinn vervielfacht. Auch in die kommenden Monate blickt Volkswagen positiv.

Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Quartal dank der Erholung an den Automärkten seinen Gewinn vervielfacht. Unterm Strich stand von Januar bis März ein Gewinn von rund 3,4 Milliarden Euro – fast sieben Mal so viel wie im Vorjahresquartal, das bereits von ersten Pandemie-Folgen gezeichnet gewesen war. Ihren Umsatz konnten die Wolfsburger um etwa 13 Prozent auf 62,4 Milliarden Euro steigern, wie sie am Donnerstag berichteten. Die weltweiten Auslieferungen legten um mehr als ein Fünftel auf gut 2,4 Millionen Fahrzeuge zu.

Finanzvorstand Arno Antlitz sprach von einer "starken Performance". Im Blick behalten müsse man allerdings nach wie vor die Knappheit bei wichtigen Elektronik-Bauteilen: "Die Unterversorgung mit Halbleitern in der gesamten Industrie wird im zweiten Quartal voraussichtlich etwas deutlichere Auswirkungen haben als bisher."

Volkswagen

+106,37%297,40 EUR
Volkswagen
Hoch
327,20
Zwischenwert Hoch / Mittel
278,58
Mittel
229,95
Zwischenwert Mittel / Tief
181,33
Tief
132,70
Jul '20Okt '20Jan '21Apr '21

Konzernchef Herbert Diess gab sich zuversichtlich, dass die Erholung nach der Virus-Krise anhält: "Wir sind mit viel Momentum ins Jahr gestartet. Im weiteren Jahresverlauf ist noch viel von uns zu erwarten." Den Ausblick für die kommenden Monate hob Volkswagen an: Vorbehaltlich einer weiteren Eindämmung der Pandemie werden nun ein Umsatz deutlich über dem Vorjahreswert und eine Gewinnspanne von 5,5 bis 7 Prozent des Umsatzes im laufenden Geschäft angepeilt.

Konzern erreicht operativ Vor-Corona-Zeit

Operativ lief es schon im ersten Jahresviertel gut. Dank der Erholung der Auto-Nachfrage in immer mehr Ländern wuchs der Ertrag der VW-Gruppe vor Zinsen und Steuern mit 4,8 Milliarden Euro auf mehr als das Fünffache – damit erreichte der Konzern wieder das Niveau aus der Vorkrisenzeit. Insbesondere im größten Einzelmarkt China zogen die Geschäfte an. Der Absatz von Elektro- und Hybridwagen beschleunigte sich, auch andere Hersteller meldeten hier besonders hohe Zuwächse.

Bei den einzelnen Konzernmarken stabilisierte sich die Lage im ersten Quartal ebenfalls. Die Kernsparte VW Pkw konnte ihr Ergebnis im laufenden Geschäft auf 900 Millionen Euro beinahe verdoppeln. Bei Audi sprang der Betriebsgewinn auf rund 1,4 Milliarden Euro, nachdem die Ingolstädter Tochter Anfang 2020 noch gerade eben so in den schwarzen Zahlen gelandet war.

Porsche verbuchte ein Plus von gut 1,2 Milliarden Euro, vor einem Jahr war es weniger als die Hälfte. Die spanische Marke Seat sowie MAN schrieben weiter Verluste.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal