Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Stiftung Warentest: Das hilft gegen das Altern

...

Stiftung Warentest  

Stiftung Warentest: Das hilft gegen das Altern

27.09.2011, 13:04 Uhr | wve

Stiftung Warentest: Das hilft gegen das Altern. Stiftung Warentest gibt Tipps gegen das Altern. (Quelle: imago)

Stiftung Warentest gibt Tipps gegen das Altern. (Quelle: imago)

Es betrifft jeden, auch wenn viele es nicht wahr haben wollen - das Älterwerden. Wenn die ersten Falten kommen, greifen viele zu Cremes, die die Haut wieder glätten sollen. Die Wirksamkeit solcher Produkte ist aber umstritten. Deshalb hat Stiftung Warentest jetzt das Buch "Anti-Aging. Fit fürs Alter" von Vera Herbst veröffentlicht und sagt, was gegen das Altern hilft.

Aufs Altern vorbereiten

Alt wird man nicht über Nacht. Falten und kleine Fettpölsterchen kommen schleichend. Deshalb sollte man beim Altern langfristig denken und schon früh etwas dagegen unternehmen. Stiftung Warentest nennt sechs Faktoren, die das Altern beeinflussen. Dazu zählen "nicht rauchen, lebenslange rege körperliche Aktivität, ausgewogene Ernährung, kein Übergewicht, mäßiger Alkoholkonsum und nützliche Impfungen wahrnehmen". Neben diesen Verhaltensregeln empfiehlt sie aber auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, um Krankheiten wie Krebs oder Bluthochdruck früh behandeln zu können. Wer das alles beachtet, muss zwar diszipliniert sein, hat aber größere Chancen, gesund alt zu werden.

Geistige Beweglichkeit macht jung

Nicht nur Falten zeigen, dass man nicht mehr zu den Jüngsten gehört. "Geistige Beweglichkeit und eine weltoffene Einstellung lassen körperliche Einschränkungen rasch in den Hintergrund treten", so die Meinung der Autorin. Wer also geistig fit ist, wird unabhängig vom wahren Alter als jung empfunden. Um diesem Alterungsprozess entgegenzuwirken, kann man sein Gehirn zum Beispiel mit Kreuzworträtseln trainieren. Studien haben ergeben, dass das aber nur einen kleinen Teil des Gehirns fordert. Im Alltag kommt man deshalb nicht unbedingt besser zurecht. Deshalb rät die Autorin: "Allgemein lässt sich sagen, dass die Art von 'Gehirnjogging' am nützlichsten ist, bei der man lernt, neue Informationen zu suchen, sie zu verarbeiten und mit vorhandenem Wissen zu verknüpfen." Dazu sei besonders das Internet geeignet.

Körperlich fit bleiben

Neben der geistigen spielt auch die körperliche Beweglichkeit eine wichtige Rolle. Doch die nimmt im Alter häufig ab. Zum einen verschwinden körperliche Arbeiten mit dem Alter langsam aus dem Alltag. Man geht walken statt joggen und Kinder, die einen auf Trab gehalten haben, sind aus dem Haus. Zum anderen verlangsamt sich im Alter der Stoffwechsel. Wer also weiterhin so viel isst, wie in jungen Jahren, nimmt unweigerlich zu. Körperliche Aktivitäten können da entgegenwirken, denn man sollte bedenken: "Mit jedem Kilogramm Gewicht, das nach dem 18. Lebensjahr dazukommt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, mit 70 körperlich und geistig gesund zu leben, um fünf Prozent", so die Aussage der Autorin.

Die Haut besonders schützen

UV-Strahlen lassen die Haut altern, deshalb sollte man besonders die Bereiche des Körpers, die immer der Sonne ausgesetzt sind, pflegen. Dazu zählen die Hände, das Gesicht und der Hals. Mittlerweile ist in vielen Tagescremes bereits ein Lichtschutzfaktor integriert. Wenn das beim eigenen Produkt nicht der Fall ist, sollte man sich in Mitteleuropa von April bis Oktober zusätzlich mit einer Sonnencreme schützen. Der Lichtschutzfaktor sollte dafür zwischen 10 und 20 liegen. Doch was hilft, wenn die Faltern erst einmal da sind? Laut einer Leitlinie der Gesellschaft für Dermopharmazie sind nur vier Wirkstoffe uneingeschränkt empfehlenswert: Vitamin A (Retinol) und seine Abkömmlinge wie zum Bespiel Vitamin-A-Säure, Vitamin C, Alpha-Liponsäure und bestimmte Eiweißmoleküle. Nicht belegt ist hingegen die Wirksamkeit von Inhaltsstoffen wie Coenzym Q10, Grünteeextrakt, Ginkgo, Traubenextrakt und Aloe Vera. Egal, für welches Pflegeprodukt man sich entscheidet: Jedes muss regelmäßig angewendet werden.

Das Buch "Anti-Aging. Fit fürs Alter" von Vera Herbst / Stiftung Warentest können Sie für 16,90 Euro auf der Internetseite www.test.de bestellen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018