Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Gesundheit: Auch im Alter einmal im Jahr zum Frauenarzt gehen

Gesundheit  

Auch im Alter einmal im Jahr zum Frauenarzt gehen

12.10.2018, 13:23 Uhr | dpa

Gesundheit: Auch im Alter einmal im Jahr zum Frauenarzt gehen. Ein jährlicher Besuch beim Frauenarzt hilft auch im Alter, Krebserkrankungen oder ihre Vorstufen frühzeitig zu erkennen.

Ein jährlicher Besuch beim Frauenarzt hilft auch im Alter, Krebserkrankungen oder ihre Vorstufen frühzeitig zu erkennen. Foto: Monique Wüstenhagen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Verhütung, Kinderwunsch, Schwangerschaft - diese Dinge führen die meisten jungen Frauen regelmäßig zum Frauenarzt. Im Alter ist all das kein Thema mehr.

Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte, rät älteren Frauen dennoch, einmal im Jahr zur Krebsfrüherkennung beim Gynäkologen zu gehen. Bei der Untersuchung ließen sich Vorstufen von Krebserkrankungen frühzeitig erkennen und dadurch besser behandeln. Die Termine seien außerdem eine gute Gelegenheit, über andere Probleme zu sprechen wie eine Inkontinenz, Schmerzen im Unterleib oder Blutungen.

Der Frauenarzt untersucht in der Regel den Genitalbereich, den Gebärmutterhals, Gebärmutter und Eierstöcke sowie ab 50 Jahren auch den Darmausgang. Außerdem gehört eine Untersuchung der Brust und Achselhöhlen dazu. Dabei können auch Veränderungen auffallen, die nicht auf Krebs zurückgehen, erklärt Albring.

Manche ältere Frauen fürchten Schmerzen bei der Untersuchung. Tatsächlich werde die Haut durch den Mangel an Östrogen nach den Wechseljahren dünner und verletzlich, erklärt Albring. Um Schmerzen vorzubeugen, gebe es aber spezielle Instrumente für die Untersuchung älterer Frauen. Er rät, Ängste gegenüber dem Gynäkologen offen anzusprechen.

Frauen ab 50 erhalten in der gynäkologischen Praxis auch den Stuhltest für das Darmkrebs-Screening. Im Alter zwischen 50 und 69 Jahren gehört zur gynäkologischen Krebsfrüherkennung zudem alle zwei Jahre eine Mammografie.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal