Sie sind hier: Home > Leben > Specials >

Schnelles Handeln gefragt – Was tun beim Verlust der Kreditkarte?

...

Sperr-Notruf  

Schnelles Handeln gefragt – Was tun beim Verlust der Kreditkarte?

13.06.2018, 18:39 Uhr | t-online.de

Schnelles Handeln gefragt – Was tun beim Verlust der Kreditkarte?. Verlust der Geldbörse: Wenn Sie Ihre Geldbörse samt Kreditkarte verloren haben, sollten Sie Ihre Karte sofort sperren lassen. (Quelle: Getty Images/Andrey Popov)

Verlust der Geldbörse: Wenn Sie Ihre Geldbörse samt Kreditkarte verloren haben, sollten Sie Ihre Karte sofort sperren lassen. (Quelle: Andrey Popov/Getty Images)

Wenn Sie glauben, Ihre Kreditkarte verloren zu haben, sollten Sie sich überlegt und vor allem schnell auf die Suche machen. Haben Sie den Verdacht, dass sie in der Zwischenzeit in falsche Hände geraten oder gestohlen sein könnte, sollten Sie die Kreditkarte sofort sperren lassen.

Haben Sie Ihre Kreditkarte verloren und können diese auch nach kurzer intensiver Suche nicht wiederfinden können, sollten Sie nicht zögern und umgehend das zuständige Kreditinstitut benachrichtigen und Ihre Karte sperren lassen.

Sperrnummer: Für die Sperrung der Kreditkarte gibt es eine einheitliche und weltweit gültige Sperr-Notrufnummer, die 116 116. Aus dem Ausland muss die Vorwahl für Deutschland vorangesetzt werden, also 0049 116 116.

Anrufe aus Deutschland sind generell kostenfrei. Die Gebühren für Anrufe der Sperrhotline aus dem Ausland hängen vom jeweiligen Netzbetreiber ab. Sie werden rund um die Uhr an den zuständigen Kartenherausgeber vermittelt, der die Karte dann vor unberechtigtem Zugriff sperrt. (Kreditkarte sperren: Wissenswertes und Tipps)

Übrigens: Egal, ob Sie Ihre Kreditkarte verloren haben, Ihre EC-Karte oder auch Ihr Handy – der Sperr-Notruf hilft in allen Fällen, bei denen es darum geht, elektronische Berechtigungen vor Missbrauch zu schützen. (EC-Karte: So schützen Sie sich vor Betrügern)

Wer haftet bei Kartenverlust?

Durch die Sperrung der Kreditkarte gewährleisten Sie, dass kein Dritter auf Kosten Ihrer Kreditkarte Missbrauch betreiben kann. Denn: Erst mit der Sperrung der Kreditkarte geht die Haftung für unberechtigte Transaktionen uneingeschränkt auf das Kreditinstitut beziehungsweise die Bank über.

Für finanzielle Schäden vor der Sperrung haften Sie als Karteninhaber grundsätzlich pauschal mit 50 Euro. Das ist gesetzlich festgelegt. Es sei denn, Ihnen kann grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden. Beispielsweise dann, wenn Sie die Sperrung zu spät veranlasst haben. Aus diesem Grund sollten Sie sich damit nicht zu viel Zeit lassen, nachdem Sie den Verlust der Kreditkarte bemerkt haben.

Die Gefahr, dass Kriminelle auch ohne Ihre PIN-Nummer an Ihr Geld kommen, ist groß. Vor allem in kleineren Geschäften wird vielfach auf eine Identitätsprüfung verzichtet. So kann ein mutmaßlicher Betrüger leicht mit Ihrer Kreditkarte bezahlen. In Online-Shops können Kriminelle ebenfalls mit der auf der Kreditkarte angegebenen Sicherheitsnummer schnell und problemlos große Summen ausgeben. (Wie sicher sind Kreditkarten?)

Kreditkarte sicher aufbewahren: Tipps

Damit Sie nicht für finanzielle Schäden haftbar gemacht werden können, wenn Sie Ihre Kreditkarte verloren haben, müssen Sie diese stets sicher aufbewahren. Ein eigentlich selbstverständlicher Tipp, den aber nicht jeder beherzigt: Bewahren Sie niemals Ihre PIN-Nummer gemeinsam mit der Kreditkarte auf. Stellt sich heraus, dass der Finder oder Dieb Ihrer Kreditkarte mithilfe Ihrer PIN-Nummer Geld abhebt, wird es schwierig werden, eine grobe Fahrlässigkeit abzustreiten.

Ein guter Tipp, um Ihre Kreditkarte vor Diebstahl zu schützen, ist es, Bargeld und Plastikgeld stets getrennt voneinander aufzubewahren. Langfinger haben es nämlich oft nur auf Bares im Portemonnaie abgesehen. Wird dies gestohlen, ist immerhin Ihre Kreditkarte nicht verloren und verführt die Diebe nicht in Versuchung, damit einen Großeinkauf zu unternehmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018