Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

11. September: USA dachten angeblich über Nuklearschlag nach

Nach 9/11-Anschlägen  

USA erwogen angeblich Nuklearschlag

29.08.2015, 15:36 Uhr | t-online.de

11. September: USA dachten angeblich über Nuklearschlag nach. Das World Trade Center steht in Flammen. Zwei Passagierflugzeuge sind am 11. September 2001 in die beiden Türme gekracht. Etwa 3000 Menschen starben. (Quelle: Reuters)

Das World Trade Center steht in Flammen. Zwei Passagierflugzeuge sind am 11. September 2001 in die beiden Türme gekracht. Etwa 3000 Menschen starben. (Quelle: Reuters)

Unmittelbar nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington am 11. September 2001 erklärten die Vereinigten Staaten den "Krieg gegen den Terror". Jahrelang kämpften die US-Streitkräfte in Afghanistan gegen die radikal-islamistischen Taliban und das Terrornetztwerk Al-Kaida. Die Reaktion der Amerikaner hätte aber auch ganz anders ausfallen können. Das berichtet der "Spiegel".

Laut Michael Steiner, dem damaligen außenpolitischen Berater von Ex-Kanzler Gerhard Schröder, zog die damalige US-Regierung einen Atomschlag gegen Afghanistan in Betracht.

"Alle Möglichkeiten wurden durchgespielt"

"Die Papiere waren geschrieben“, sagte der deutsche Diplomat, der bis vor wenigen Monaten Botschafter in Indien war, in einem Interview mit dem Hamburger Nachrichtenmagazin. "Sie hatten wirklich alle Möglichkeiten durchgespielt", so der 65-Jährige.

Steiner berichtet in dem Interview erstmals von seinen geheimen Unterredungen mit der Regierung von Präsident George W. Bush. Kanzler Schröder und ihn habe nach den Terrorattacken die Sorge umgetrieben, die USA würden "im ersten Schock überreagieren", zumal sich die ganze Administration "regelrecht eingebunkert" habe.

Steiner versuchte Schröder umzustimmen

Deswegen habe er auch gegen die Aussage von Schröder interveniert, den USA nach dem Terrorangriff die "uneingeschränkte Solidarität" Deutschlands zuzusichern, so Steiner. Genau das hatte Schröder in einer Regierungserklärung am 12. September 2001 vor dem Bundestag getan.

"Ein Staat darf keine Blankoschecks ausstellen", sagte Steiner weiter. Er sei eigens zu Schröder nach Hannover gefahren, um seine Einwände vorzutragen. "Aber er ließ sich nicht umstimmen. Schröder hat mich hochkant rausgeworfen", so der Schröder-Vertraute.

Deutschland an Afghanistanfeldzug beteiligt

Der von den USA nach den Terroranschlägen begonnene Krieg wird im Rahmen der Operation "Enduring Freedom" (englisch für "Operation andauernde Freiheit") geführt. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hatte dafür ein Mandat erteilt. Ein Hauptziel war die Jagd auf den Al-Kaida-Chef Osama bin Laden, der bei einer gezielten Kommandoaktion in Pakistan im Mai 2011 getötet wurde.

Die Operation, an der sich neben den US-Streitkräften auch Armeen von Verbündeten beteiligen, wird seit Oktober 2001 in vier Regionen durchgeführt: in Afghanistan, am Horn von Afrika, auf den Philippinen und in Afrika innerhalb und südlich der Sahara.

Deutschland beteiligte sich militärisch mit Einheiten der Marine an dem Einsatz im Indischen Ozean. In Afghanistan waren Einheiten der Bundeswehr als Teil der ISAF-Truppen bis zum 31. Dezember 2014 stationiert. Seit Januar 2015 sind laut Bundeswehrangaben noch 850 Soldaten vor Ort, um die lokalen afghanischen Sicherheitskräfte zu unterstützen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe