t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Merz: Parteichef bittet Ampel-Wähler, bei Landtagswahlen für CDU zu stimmen


Landtagswahlen im Osten
Merz bittet Ampel-Wähler, für CDU zu stimmen

Von dpa
23.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Friedrich Merz: Die Ampel-Parteien spielen im Osten kaum noch eine Rolle.Vergrößern des BildesFriedrich Merz: Die Ampel-Parteien spielen im Osten kaum noch eine Rolle. (Quelle: M. Popow/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei den Landtagswahlen im Osten könnte die AfD stärkste Kraft werden. Nun ruft CDU-Chef Merz die Wähler dort auf, die Christdemokraten zu wählen – als Bollwerk gegen die rechtspopulistische Partei.

CDU-Chef Friedrich Merz sieht seine Partei bei den Landtagswahlen in Ostdeutschland als entscheidende Kraft gegen ein Erstarken der AfD und des Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW). "Ich würde mich lieber mit der SPD, mit der FDP, mit den Grünen im Osten messen als mit der AfD", sagte Merz am Sonntag im Sommerinterview der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Die Ampel-Parteien spielten im Osten aber kaum noch eine Rolle, während die CDU zweitstärkste Partei sei.

Daher sei sein Appell: Diejenigen, die erwögen, SPD, FDP oder Grüne zu wählen, "die allesamt einstellig sind und möglicherweise alle drei unter fünf Prozent bleiben, kann ich nur bitten, jetzt in dieser Situation die CDU zu wählen", sagte Merz. Wenn Wählerinnen und Wähler klare Verhältnisse und eine stabile Regierung wollten, werde es in Thüringen und Sachsen nur die CDU geben, "die verhindert, dass es eine entsprechende schwierige Lage gibt".

In Thüringen und Sachsen wird am 1. September gewählt, am 22. September dann in Brandenburg. Umfragen zufolge liegt die AfD derzeit in allen drei Bundesländern vorne, das BSW könnte auf zweistellige Ergebnisse hoffen.

Merz betonte: "Die ungelösten Probleme des Alltags in der Flüchtlingspolitik, in den Schulen, in den Betrieben, in vielen Lebensbereichen führen zu diesem Wählerverhalten." Der CDU-Chef machte deutlich, dass die Ampel-Koalition Verantwortung dafür trage. Er bekräftigte: "Die Opposition kann die AfD nicht halbieren, wenn die Regierungspolitik die AfD verdoppelt."

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Vizekanzler Robert Habeck
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier



TelekomCo2 Neutrale Website