Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Angela Merkel: Video zeigt Zitter-Anfall der Kanzlerin bei Staatsempfang

Bei Staatsempfang  

Sorge um Merkel: Kanzlerin zittert während der Hymne heftig

18.06.2019, 17:32 Uhr | dpa, js, jmt

Merkel fängt bei Selenskyj-Empfang an zu zittern

Als bei dem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj die deutsche Nationalhymne angestimmt wurde, fing die Bundeskanzlerin Angela Merkel plötzlich an stark zu zittern. (Quelle: t-online.de)

Sommer 2019: Angela Merkel fing beim Empfang von Wolodymyr Selenskyj plötzlich an stark zu zittern. (Quelle: t-online)


Während eines Staatsempfangs fing Angela Merkel plötzlich an, heftig zu zittern. Nach einigen Sekunden war es vorbei. Die Kanzlerin äußerte sich kurz darauf zu dem Vorfall.

Die Bilder wirken dramatisch: Kanzlerin Angela Merkel hat beim Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj erheblich gezittert. Der Vorfall ereignete sich, während sie gemeinsam mit Selenskyj auf das Abschreiten der Ehrenformation der Bundeswehr wartete – da war gerade die ukrainische Nationalhymne zur Begrüßung verklungen.

Erst die Beine, dann der ganze Körper

Als dann die ersten Töne der deutschen Nationalhymne zu hören waren, begannen die Beine der Kanzlerin zu zittern. Ein paar Sekunden später schlotterte ihr ganzer Körper. Sichtlich war sie darum bemüht, Haltung zu bewahren. Ein paar Sekunden später war der Spuk vorbei. Als sie mit dem Präsidenten die Formation abschritt, hatte sich das Zittern sichtbar wieder gelegt.

Merkel sagte bei einer Pressekonferenz danach, sie habe inzwischen drei Gläser Wasser getrunken – das habe ihr offenbar gefehlt. Wie man sehe, gehe es ihr wieder sehr gut. Selenskyj sagte, er habe bei dem Vorfall neben Merkel gestanden. Er ergänzte: "Sie war in voller Sicherheit."

 
Die Kanzlerin hatte schon früher bei ähnlichen Gelegenheiten ein solches Zittern gezeigt – damals war als Ursache Wassermangel bei großer Hitze genannt worden. So hatte sie am Rande des CDU-Parteitags 2014 in Köln ein Interview abgebrochen. Medien wie die "Bild"-Zeitung und die "Bunte" berichteten damals, sie habe einen Schwächeanfall erlitten.

Während einer Opernaufführung 2015 in Bayreuth fiel sie außerdem vom Stuhl. Zunächst spekulierten Medien, sie habe das Bewusstsein verloren. Später wurde bekannt, dass lediglich ihr Stuhl zusammengebrochen war.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: