Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

ZDF-Politbarometer: Deutsche wünschen sich Koalition von Union und Grünen

ZDF-Politibarometer  

Deutsche wünschen sich Koalition von Union und Grünen

21.06.2019, 11:40 Uhr | dpa

ZDF-Politbarometer: Deutsche wünschen sich Koalition von Union und Grünen. Die Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock: Mit 26 Prozent Zustimmung landet die Partei im ZDF-Politbarometer knapp hinter der Union. (Quelle: dpa/ Kay Nietfeld)

Die Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck und Annalena Baerbock: Mit 26 Prozent Zustimmung landet die Partei im ZDF-Politbarometer knapp hinter der Union. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa)

Die Grünen können ihren Höhenflug auch in einer jüngsten Umfrage fortsetzen. Sie landen nur einen Punkt hinter der Union, für eine Zweier-Koalition würde die Zustimmung reichen.

Eine mögliche Koalition von Union und Grünen wäre derzeit bei den Deutschen am beliebtesten. In dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer sprachen sich 46 Prozent für dieses schwarz-grüne Modell aus. Die weiteren Optionen – Jamaika (34 Prozent), Grün-Rot-Rot (30 Prozent) oder die Ampel aus Grünen, SPD und FDP (27 Prozent) bekommen deutlich weniger Zustimmung.

Noch unbeliebter wäre mit 23 Prozent Zustimmung eine erneute große Koalition, schlecht fänden dies 58 Prozent. Allerdings rechnen auch wieder mehr Befragte damit, dass die derzeitige große Koalition bis zur nächsten Bundestagswahl hält. Dieser Wert stieg von der letzten Befragung Anfang Juni von 47 auf 60 Prozent. Die geringste Unterstützung erhielt ein Regierungsbündnis aus CDU/CSU und AfD: Nur elf Prozent wünschen sich ein solches Bündnis, 82 Prozent lehnen es ab.

Schlechte Werte für AKK

Die Grünen können nach der von der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen erstellten Umfrage ihren Rekordwert in der Sonntagsfrage halten. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union weiter auf 27 Prozent, die Grünen auf 26, die SPD auf 14, die AfD auf 13, FDP und Linke auf jeweils 7 Prozent. Als einziges Zweier-Bündnis hätte damit weiterhin Schwarz-Grün eine Mehrheit.


Schlechte Werte bekommt weiterhin die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Nur ein Viertel der Befragten ist der Meinung, dass sie als Kanzlerkandidatin antreten sollte. Auch unter den CDU-Anhängern kommt sie nur auf 30 Prozent.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal