Sie sind hier: Home > Politik > Tagesanbruch >

Tagesanbruch: Seehofers Konterattacke, Dürre aus der Luft, Zweitliga-Auftakt

MEINUNGTagesanbruch  

Was heute Morgen wichtig ist

Von Jan Hollitzer

03.08.2018, 03:04 Uhr

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages:

WAS WAR?

Seehofer hält erste Bierzelt-Rede (Quelle: dpa/Armin Weigel)Horst Seehofer hält seine erste Bierzelt-Rede. (Quelle: Armin Weigel/dpa)

Seehofers Konterattacke

Es ist ein historischer Tag, an dem Horst Seehofer ins „gelobte Land“ zurückkehrt. Der CSU-Chef im CSU-Stammland. "Sie glauben gar nicht, wie schön es ist, wenn man aus der Bundeshauptstadt ins gelobte Land zurückkommt", sagt der Bundesinnenminister zu Beginn seiner ersten Bierzelt-Rede seit vielen Wochen. Er ist zurück in Bayern, auf einem Volksfest in Töging – sein erster Auftritt Dahoam seit der schweren Regierungskrise im Bund.

Historisch ist der Tag, weil der ARD-Deutschlandtrend die Union aus CDU/CSU erstmals mit 29 Prozent in der Wählergunst ausweist. Es wird langsam knapp, will die CSU zur Landtagswahl in Bayern die Mehrheit holen und ohne Koalitionspartner regieren. Die AfD holt auf. Während die Union auf einem Rekordtief ist, klettert die AfD auf ihr Allzeithoch von 17 Prozent. Bundesweit wohlgemerkt. Aber auch in Bayern rauscht die CSU ab. Und die Beliebtheit von Seehofer gleich mit. Eine Mehrheit glaubt, dass Seehofers Verhalten in den letzten Wochen die CSU Stimmen kosten wird. Er muss wohl noch durch einige Bierzelte tingeln, um im gelobten Land wieder als Messias gefeiert zu werden.

Bis dahin allerdings schaltet er auf Angriff, attackiert Kritiker, verteidigt seine Politik und wehrt sich dagegen, die Regierungskrise ausgelöst zu haben. "Jetzt steht also der böse Seehofer vor Ihnen – der Mörder, der Terrorist, der Rassist", ruft er den mehreren hundert Besuchern zu. Und schimpft dann: "Genau diejenigen, die jeden Tag dafür eintreten, dass man in der Politik Anstand und Stil zu bewahren hat, überschütten mich mit Worten und Eigenschaften und Attributen, die weit unter der Gürtellinie liegen.“ Hier lesen Sie den ganzen Bericht von gestern Abend.

—————————————— 

Eignungstests für ältere Fahrer?

Darüber streiten Unfallforscher und Seniorenvertreter beinahe seit der Erfindung des Autos. Beide Seiten weichen keinen Millimeter von ihrem Standpunkt ab. Und wedeln mit den jeweils passenden Statistiken, um ihn zu verteidigen. Darüber hinaus ist in dieser Frage bis heute nichts geschehen. Was aber denken die Frauen und Männer hinterm Lenkrad, was meinen die Senioren selbst über Fahrtests für Ältere? Das hat mal wieder keiner gefragt. Bis jetzt zumindest. Denn eine repräsentative Umfrage im Auftrag von t-online.de zeigt nun, wie die Deutschen zum Senioren-Tüv stehen. Ich behaupte mal: Mindestens eines der Ergebnisse dürfte Sie ziemlich überraschen.

—————————————— 

Satellitenbilder zeigen Dürre in Deutschland. (Quelle: t-online.de)Satellitenbilder zeigen Dürre in Deutschland. (Quelle: t-online.de)

Bilder aus dem All

Die Auswirkungen der diesjährigen Dürre sind bis ins All zu sehen: Satellitenbilder aus elf deutschen Regionen lassen die Trockenheit deutlich erkennen. Schauen Sie, ob Ihre Stadt bei den Vorher-Nachher-Bildern dabei ist. 

Das ist freilich nur eine technische Spielerei, die das Ausmaß aus der Luft verdeutlicht. Wirklich ernst geht es aber am Boden zu. Unser Kolumnist Jörg Kachelmann prognostiziert, dass wir uns in den nächsten Tagen mit gewaltigem Fischsterben in unseren Seen und Flüssen beschäftigen werden. Und er wagt auch einen Blick auf die kommenden Jahreszeiten. 

______________________________

WAS STEHT AN?

HSV-Trainer Christian Titz  (Quelle: imago/Michael Schwarz)HSV-Trainer Christian Titz (Quelle: Michael Schwarz/imago)

Zweitliga-Start

Der Abstieg aus der Bundesliga kam für den Hamburger SV und den 1. FC Köln einer Katastrophe gleich. Doch Zeit heilt bekanntlich alle Wunden, und so starten die Bundesliga-Urgesteine mit viel Euphorie in die neue Saison der 2. Bundesliga, die am heutigen Abend mit dem Auftaktspiel zwischen dem HSV und Holstein Kiel eröffnet wird. Die t-online.de-Sportredaktion bereitet Sie auf die neue Spielzeit vor. Mein Kollege Luis Reiß hat mit Kölns Torhüter Timo Horn gesprochen, und mein Kollege Noah Platschko mit dem Lizenzspielleiter des 1. FC Magdeburg, Ex-Bundesligaverteidiger Maik Franz. Zudem diskutieren wir im Zweitliga-Check die wirklich wichtigen Fragen: Wer sind die Aufstiegsfavoriten? Für wen wird es im Kampf um den Klassenerhalt eng? Und wer könnte überraschen? Das alles lesen Sie heute auf unserer Seite.

Brexit-Gespräch an der Riviera

Arbeit statt Urlaub: Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und die britische Premierministerin Theresa May sprechen über den Brexit. Das Treffen ist am frühen Abend in Macrons Urlaubssitz Fort de Brégançon an der Mittelmeerküste geplant. May unterbricht dafür ihre Ferien in Italien. Nach dem Arbeitstreffen ist ein Abendessen gemeinsam mit den Ehepartnern Brigitte Macron und Philip May geplant. Die sehr zähen Verhandlungen über den Brexit sollen nach bisherigem Zeitplan im Oktober abgeschlossen werden.

______________________________

WAS LESEN?

Herbert Grönemeyer mit Rettungsweste (Quelle: Screenshot: t-online.de/SOS Mediterranée)Herbert Grönemeyer mit Rettungsweste (Quelle: Screenshot: t-online.de/SOS Mediterranée)

Solidarisierung. Mehr als 30 deutsche Künstler haben sich in Rettungswesten fotografieren lassen, um Solidarität mit den Seenot-Rettern im Mittelmeer zu zeigen.

______________________________

Präsidentenwahl in Simbabwe. Die historische Wahl sollte für Simbabwe ein Neuanfang sein. Nun steht der Sieger fest - doch die Angst vor Gewalt ist groß. Bereits zuvor hatte es Proteste gegen vermutete Wahlmanipulationen gegeben, mehrere Menschen wurden getötet.

______________________________

Samsung oder Apple? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Fakt ist: In einer Woche präsentiert Samsung sein neues Premium-Smartphone "Galaxy Note 9" in New York. Die Vorstellung wird mit Spannung erwartet. Denn der Smartphone-Marktführer aus Südkorea steht unter großem Innovationsdruck. Meine Kollegin Laura Stresing hat einen genauen Blick auf Samsung und den umkämpften Smartphone-Markt geworfen. 

______________________________

Kettenbrief bei WhatsApp. Ein gruselig wirkendes Foto und absurde Drohungen: Damit geht derzeit eine Kettenbrief-Masche im Messenger WhatsApp auf Nutzerfang. Experten raten, diese zu ignorieren und zu löschen.

______________________________

WAS FREUT MICH?

Klein, pelzig, große Nase - und Klappe. Bei dieser Meldung wurde ich gestern etwas nostalgisch. Es war noch zu DDR-Zeiten, als unser großer Bruder über irgendetwas selbstgelötetes die Tonspur einer Fernsehserie abgriff, die meiner Erinnerung nach auf einem Colortron 4000 lief und mir und meiner Schwester Hörspielkassetten anfertigte. Natürlich hat das Schwächen, weil Fernsehserien auch von nonverbaler Komik leben, die man natürlich nicht in Ton wiedergeben kann. Man musste die Folgen also schon kennen, um zu verstehen, warum das Publikum nach ein paar Sekunden Stille plötzlich lacht. Jedenfalls hörten wir die Kassetten bis zum Erbrechen und hüteten sie wie ein rohes Ei. Ich denke, ich könnte heute noch jedes Wort mitsprechen. Jedenfalls freue ich mich, dass die Serie eine Neuauflage erleben und wieder ins Fernsehen kommen soll.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende.

 

Ihr Jan Hollitzer
Stellvertretender Chefredakteur t-online.de
E-Mail: t-online-newsletter@stroeer.de
Twitter: @janhollitzer

Mit Material von dpa.

Den täglichen Newsletter der Chefredaktion hier abonnieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Newsletter bestellen
i

Abonnieren Sie hier kostenlos den Tagesanbruch!

* Sie können den Newsletter über den klickbaren Link „Newsletter abbestellen“ in der empfangenen E-Mail kündigen. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke auch jederzeit widersprechen und/oder diese der Ströer Digital Publishing GmbH (Platz der Einheit 1, 60327 Frankfurt) erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass Ihnen besondere Kosten entstehen (z.B. per E-Mail an t-online-newsletter@stroeer.de).



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018