Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

#handgate - Melania lässt Donald Trump öffentlich in Rom abblitzen

#Handgate  

Melania hat es schon wieder getan

24.05.2017, 18:09 Uhr | Wal, t-online.de

#handgate - Melania lässt Donald Trump öffentlich in Rom abblitzen. Melania und Donald Trump - Wirklich ein glückliches Paar? (Quelle: dpa/Riccardo De Luca/Pacific Press via ZUMA Wire)

Melania und Donald Trump - Wirklich ein glückliches Paar? (Quelle: Riccardo De Luca/Pacific Press via ZUMA Wire/dpa)

Soziale Netzwerke beschäftigen sich gerne mit den Kleinigkeiten abseits der großen Themen. Aktuell beschäftigen Spekulationen über die Ehe von Donald und Melania Trump das Internet.

Es ist gerade einmal einen Tag her, da entzog Die First Lady ihrem Mann publikumswirksam das Recht Händchen zu halten. Und nun ist es schon wieder passiert. Bei der Ankunft in Rom, der dritten Station auf der Auslandsreise des US-Präsidenten, fuhr sich Melania lieber durch die Haare als dem wohl mächtigsten Mann der Welt die Hand zu reichen.

via GIPHY

Kann der Papst vermitteln?

Nach den Stationen in Saudi-Arabien und Israel steht für Donald Trump heute ein Treffen mit Papst Franziskus an. Kurz vor dem Besuch von Trump hatte sich Franziskus offen gegenüber annährenden Gesprächen gezeigt und gesagt, dass er auf einen aufrichtigen Austausch mit dem US-Präsidenten hoffe. "In unserem Gespräch werden sich die Dinge ergeben und ich werde das sagen, was ich denke, er wird das sagen, was er denkt", sagte das katholische Kirchenoberhaupt. "Es gibt immer Türen, die nicht geschlossen sind."

In der Vergangenheit hatte der Papst den US-Präsidenten häufig kritisiert. Im Vorfeld der US-Wahl hatte der Pontifex Trump für dessen Pläne, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen, unchristlich genannt. Trump nannte diese Äußerungen des Papstes schändlich.

Erstes #handgate in Israel

Das erste Mal musste Donald Trump in Israel ohne händische Unterstützung seiner Gattin über den roten Teppich gehen. Nach durchwachsenen Auftritten des US-Präsidenten in Tel Aviv und Jerusalem griffen mehrere Medien, darunter auch israelische, das Handwegschlagen Melanias auf. Israels Zeitung Haaretz nannte den Vorfall auf Twitter "peinlich".

via GIPHY

Reaktionen der First Lady auf Donald Trump sind bereits seit der Amtseinführung Trumps in Washington 2016 im Internet sehr beliebt. Dort verzog sie nach einem Kommentar des neuen US-Präsidenten vor laufender Kamera das Gesicht. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal