Sie sind hier: Home > Technik >

Android-Tablets: Das sind die besten Alternativen zum iPad

Samsung, Huawei und Lenovo  

Android-Tablets: Das sind die besten Alternativen zum iPad

Von Adrian Smiatek

29.09.2019, 11:45 Uhr

Für die Arbeit, unterwegs und zu Hause: Tablets sind eine beliebte Alternative zum Laptop. Die Stiftung Warentest hat in ihrer Ausgabe 07/2019 Tablets mit Android-Betriebssystem getestet. Das Fazit: Gute Modelle gibt es schon ab 150 Euro. Wir stellen Ihnen die besten Geräte vor und erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Um schnell noch etwas für die Arbeit zu erledigen oder zum Spielen auf langen Autofahrten eignen sich Tablets besonders gut. Ihr Vorteil: Sie sind leicht zu transportieren und nehmen wesentlich weniger Platz in der Tasche ein als Notebooks. Neben den hochpreisigen Apple-Geräten gibt es viele Android-Tablets als günstige Alternative. Wir stellen die besten Modelle vor.

Fünf der besten Android-Tablets im Überblick

Gute Android-Tablets sollten eine hohe Akkuleistung, ein helles Display und einen erweiterbaren Speicher besitzen. Achten Sie auch auf die integrierten Funktionen und eine leichte Bedienung. Wenn Sie unterwegs auch ohne WLAN ins Internet wollen, brauchen Sie ein Modell mit LTE-Funktion.

Wir zeigen Tablets mit Android-Betriebssystem, die in verschiedenen Tests gut bis sehr gut abgeschnitten haben. Getestet wurden die Tablets dabei von der Stiftung Warentest und "Chip". 

Das Hochwertige: Samsung Galaxy Tab S6 

Mit seinem brillanten OLED-Display und der sehr guten Leistung punktet das Samsung Galaxy Tab S6 im Einzeltest von "Chip" (Ausgabe 09/2019). Die Tester lobten zudem die edle Verarbeitung und dünne Bauweise des Tablets.

Mit einem Preis von rund 720 Euro gehört dieses Gerät zu den teureren Tablet-Modellen, bietet dabei aber auch einen großen Funktionsumfang. Positiv hervorgehoben wurde beim Test von "Chip" zudem der praktische S-Pen, der im Lieferumfang dabei ist.

Er kann nicht nur zum Schreiben, Kommentieren oder Zeichnen, sondern ebenfalls als Fernbedienung genutzt werden. Besonders praktisch ist der Stift, wenn Sie PDF-Dateien bearbeiten und die wichtigsten Daten markieren möchten.

Bei der Bildschärfe reicht das Samsung-Display nicht ganz an die starke Konkurrenz von Apple heran. Dafür begeistert das Tablet mit seinem eingebauten In-Display-Fingerabdruckscanner. Das Samsung Galaxy Tab S6 ist aktuell das beste und schnellste Android-Tablet auf dem Markt.

  • Bildschirmgröße: 10,5 Zoll
  • Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Akkulaufzeit: ca. 15 Stunden
  • Gewicht: 420 Gramm
  • Speicherkapazität: 128 GB
  • Erweiterbarer Speicher: um bis zu 1 TB
ANZEIGE

Die günstige Alternative: Samsung Galaxy Tab S5e

Ähnlich gut, aber deutlich günstiger ist das Samsung Galaxy Tab S5e. Es kostet knapp 360 Euro und erreicht im Test der Stiftung Warentest das test-Qualitätsurteil "Gut (1,9)". Für den günstigeren Preis müssen Nutzer allerdings auf den S-Pen und seine Funktionen verzichten.

Besonders gelobt wurde das 10,5 Zoll AMOLED-Display, das auf demselben hohen Niveau des teuren Tab S6 liegt. Bei der Handhabung, dem Akku und Funktionen erreicht es die Note "gut".

Zu einem fairen Preis bekommen Sie hier ein gutes Tablet, das für den alltäglichen Einsatz bestens ausgerüstet ist.

  • Bildschirmgröße: 10,5 Zoll
  • Auflösung: 2.560 x 1.600 Pixel
  • Akkulaufzeit: ca. 14,5 Stunden
  • Gewicht: 400 Gramm
  • Speicherkapazität: 64 GB
  • Erweiterbarer Speicher: um bis zu 512 GB
ANZEIGE

Der Samsung-Einsteiger: Samsung Galaxy Tab A

Das Galaxy Tab A von Samsung erreicht im Test der Stiftung Warentest das test-Qualitätsurteil "Gut (2,1)". Vor allem der Akku ist ein großer Pluspunkt. Er hält im Durchschnitt etwa 15 Stunden und wurde im Test mit der Note "sehr gut" bewertetet. Daher ist das Tablet ein guter Begleiter für längere Auto- oder Bahnfahrten.   

Das Display bewerten die Tester mit der Note "gut". Die Auflösung ist allerdings etwas geringer als bei den Topmodellen. Zudem besitzt es kein AMOLED-Bildschirm. Trotzdem ist die Bildqualität überzeugend und auch die Größe von 10,5 Zoll zum Filmeschauen ideal. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal in dieser Preisklasse sind die vier Lautsprecher, die einen satten Sound liefern.

Für rund 200 Euro bekommen Sie ein ausdauerndes Multimedia-Tablet, das vor allem mit seinem Akku punktet. Für Filme, Spiele, Websurfen und allgemeine Aufgaben ist es gut geeignet.

  • Bildschirmgröße: 10,5 Zoll
  • Auflösung: 1.920 x 1.200 Pixel
  • Akkulaufzeit: ca. 15 Stunden
  • Gewicht: 531 Gramm
  • Speicherkapazität: 32 GB
  • Erweiterbarer Speicher: um bis zu 400 GB
ANZEIGE

Der Preis-Leistungs-Sieger: Huawei MediaPad M5 

Neben den Samsung-Modellen wurde auch das Huawei MediaPad M5 im Test der Stiftung Warentest überprüft.

Mit einem größeren Display (10,8 Zoll) und gleicher Auflösung wie die Samsung-Modelle, bietet das Tablet für seinen geringen Preis eine gute Leistung. Es erreicht das test-Qualitätsurteil "Gut (2,0).

Als "gut" wurde neben dem Display ebenfalls die Handhabung bewertet. Im Vergleich zu neueren Modellen fallen jedoch die relativ breiten Displayränder auf. Besonders geeignet ist dieses Modell daher gerade für Kinder, die dieses Modell gut greifen können. 

  • Bildschirmgröße: 10,8 Zoll
  • Auflösung: 2560 x 1600 Pixel
  • Akkulaufzeit: ca. 10 Stunden
  • Gewicht: 498 Gramm
  • Speicherkapazität: 32 GB
  • Erweiterbarer Speicher: um bis zu 256 GB
ANZEIGE

Das Günstige: Lenovo Tab 4 10 

Mit unter 200 Euro ist das Lenovo Tab 4 ein wahres Schnäppchen unter den Android-Tablets. Dabei besitzt es trotzdem einen großen Bildschirm mit 10,2 Zoll und eine ordentliche Akkulaufzeit.

Im Test erreicht es das test-Qualitätsurteil "Gut (2,4)". Gelobt werden der Akku und die Handhabung. Abstriche gibt es für die Display-Auflösung und die Kamera. Mit bis zu zehn Stunden Laufzeit ist das Gerät für einfache Anwendungen, wie das Stöbern im Internet oder Lesen von Büchern, perfekt geeignet. Als Einstieg in die Welt der Tablets lohnt sich der Kauf des Tab 4 in jedem Fall.

  • Bildschirmgröße: 10,1 Zoll
  • Auflösung: 1280 x 800 Pixel
  • Akkulaufzeit: ca. 10 Stunden
  • Gewicht: 506 Gramm
  • Speicherkapazität: 32 GB
  • Erweiterbarer Speicher: um bis zu 128 GB
ANZEIGE

Die häufigsten Fragen zu Android-Tablets

Als Arbeitsgerät oder auch für die Freizeit: Je nachdem, wofür Sie Ihr Tablet nutzen wollen, spielt die Ausstattung eine wichtige Rolle. Für einfaches Websurfen reicht auch ein Einstiegsmodell. Für Filmfans sind ein scharfes Display und starke Lautsprecher sinnvoll. Die häufigsten Fragen rund um Android-Tablets und was Sie beim Kauf beachten sollten, verraten wir Ihnen hier.

Welches Android-Tablet ist das beste?

Welche Ausstattungen bei Ihrem Tablet besonders wichtig sind, hängt stark davon ab, für welchen Bereich Sie das Android-Tablet nutzen wollen. Für einfache Arbeiten und das Lesen von Büchern und Texten reicht meist bereits ein Modell mit geringerer Auflösung aus.

Hier haben Sie den Vorteil, dass Sie die Tablets bereits für wenig Geld erhalten. Empfehlenswert ist in diesem Segment beispielsweise das Samsung Galaxy Tab A, das für etwas mehr als 200 Euro angeboten wird. Es hat eine besonders hohe Akkulaufzeit von 15 Stunden und eignet sich dadurch auch für längeres Arbeiten.

Legen Sie viel Wert darauf, Filme auf Ihrem Tablet zu schauen oder Spiele zu nutzen, sollten Sie hingegen auf eine gute Auflösung achten. Empfehlenswert ist hier das Samsung Galaxy Tab S5e. Neben einer hohen Auflösung besticht es vor allem durch seine gute Laufzeit von 14,5 Stunden.

Wollen Sie sich nicht für einen Nutzungsbereich entscheiden, lohnt der Griff zum Samsung Galaxy Tab S6. Für den Preis von rund 720 Euro bekommen Sie hier ein Tablet, das eine gute Grafik und eine hohe Akkulaufzeit bietet. Das Arbeiten wird zudem durch den S-Pen unterstützt, mit dem Sie auch Zeichenarbeiten erledigen können. 

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Die meisten Tablets gibt es in verschiedenen Speicher- und Displaygrößen. Soll das Tablet überwiegend zum Schauen von Filmen und Serien benutzt werden, bieten sich große Displays an. Für das Lesen in der Bahn ist eine kleinere Variante angenehmer.

Neben der herkömmlichen Internetverbindung über WLAN gibt es meist auch eine alternative Version, die einen SIM-Karten-Steckplatz besitzt. Über das LTE-Netz können Sie mit dem passenden Tarif wie mit dem Handy unterwegs online sein. Dabei fallen jedoch zusätzliche Kosten an.

Unser Fazit: Es muss kein teures iPad von Apple sein. Android-Tablets besitzen für die allermeisten Anwendungen genug Leistung – und sind deutlich günstiger. Mit dem Samsung Tab S6 gibt es auch einen echten Konkurrenten zum Apple-Tablet. Das Samsung Galaxy Tab A ist dagegen der perfekte Allrounder und für knapp 200 Euro unser Favorit.
  

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal