Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern in der Krise: Sind das die Wechsel-Kandidaten?


Rekordmeister in der Krise  

Sind das Bayerns Wechsel-Kandidaten?

11.10.2018, 11:32 Uhr | dd, t-online.de

FC Bayern in der Krise: Sind das die Wechsel-Kandidaten?. Kandidaten: Thauvin, de Ligt, Rebic und Fekir (v. li.). (Quelle: imago)

Kandidaten: Thauvin, de Ligt, Rebic und Fekir (v. li.). (Quelle: imago)

Der FC Bayern steckt in der Krise. Auch der Kader des Rekordmeisters steht in der Kritik. Der Ruf nach Verstärkungen wird lauter – und es gibt einige Kandidaten.

Nur Platz sechs nach sieben Spieltagen – beim FC Bayern schrillen die Alarmglocken. In der Defensive ungewohnt wacklig und verwundbar, in der Offensive ideenlos und ausrechenbar: Der Rekordmeister präsentiert sich aktuell mit ungekannten Schwächen. Kein Wunder, dass schon jetzt über mögliche Verstärkungen spekuliert wird. t-online.de stellt die heißesten Kandidaten vor.

Torgefährlich: Marseilles Thauvin (li.) im Angriff gegen Lyons Aouar. (Quelle: imago/imago / Frederic Chambert / Panoramic)Torgefährlich: Marseilles Thauvin (li.) im Angriff gegen Lyons Aouar. (Quelle: imago / Frederic Chambert / Panoramic/imago)

Florian Thauvin (25 Jahre alt, Angreifer, Olympique Marseille)

Der französische Weltmeister spielt seit Jahren in Top-Form für die Südfranzosen: 54 Pflichtspiele, 26 Tore, 18 Vorlagen. In der aktuellen Spielzeit traf der 25-Jährige bereits sieben Mal in zehn Pflichtspielen, bereitete dazu vier weitere Treffer vor. Thauvins großes Plus: Er ist in der Offensive vielseitig einsetzbar – und könnte so den Bayern weitere Variabilität geben: Links im Wechsel mit Kingsley Coman als Ersatz für Franck Ribéry, rechts im Wechsel mit Serge Gnabry als Ersatz für Arjen Robben. Auch im zentralen offensiven Mittelfeld könnte er für Impulse sorgen.

Thauvins Vertrag in Marseille läuft noch bis 2021 – und Klub-Boss Jacques-Henri Eyraud gab bereits bekannt: Unter 80 Millionen Euro Ablöse läuft nichts.

Hochtalentiert: Dala (M.) im Trikot von Rio Ave. (Quelle: imago)Hochtalentiert: Dala (M.) im Trikot von Rio Ave. (Quelle: imago)

Gelson Dala (22 Jahre alt, Angreifer, Sporting Lissabon)

Ein junger Mittelstürmer von Portugals Talentschmiede: Schnell, wendig, technisch stark. Bilanz 2018/19: Elf Pflichtspiele, vier Tore, drei Vorlagen. Laut "A Bola" soll der Rekordmeister starkes Interesse am Top-Talent haben. 


Allerdings: Auch Dala könnte teuer werden – der Vertrag des Youngsters in Lissabon läuft noch bis 2022 und beinhaltet eine Ausstiegsklausel über 60 Millionen Euro! Auch Vereine aus der Premier League sollen am Angreifer dran sein. Und: Aktuell stünden noch Robert Lewandowski und Sandro Wagner vor ihm in der Rangordnung...

Stark im Abschluss und als Vorbereiter: Fekir (r.) im Champions-League-Spiel gegen Donezk. (Quelle: imago/Panoramic)Stark im Abschluss und als Vorbereiter: Fekir (r.) im Champions-League-Spiel gegen Donezk. (Quelle: Panoramic/imago)

Nabil Fekir (24 Jahre alt, Mittelfeldspieler, Olympique Lyon)

162 Pflichtspiele für Olympique Lyon, 60 Tore, 40 Vorlagen – die Zahlen des französischen Nationalspielers sind beeindruckend. Im offensiven Mittelfeld treibt der schnelle Techniker seine Mitspieler immer wieder an, glänzt sowohl als Ballverteiler als auch als Torschütze. Noch vor der WM 2018 berichtete "L'Équipe": Die Bayern hätten Lyon bereits über ihr Interesse informiert.

Und Fekir schwärmte vom Rekordmeister: "Ich sage nicht, dass Lyon keine großen Spieler hat, aber Bayern ist etwas ganz anderes," sagte er dem französischen Magazin. Dazu spielt sein ehemaliger Teamkollege Corentin Tolisso bereits in München. "Er ist reifer geworfen," bemerkte Fekir schon damals die Fortschritte Tolissos seit dem Wechsel zum FCB.


Fekirs Vertrag in Lyon läuft noch bis 2020, aktueller Marktwert: 60 Millionen Euro. Auch Atlético Madrid wird Interesse am Spielmacher nachgesagt. Ein Wechsel nach Liverpool platzte im Sommer.

Zweikampfstark: De Ligt klärt vor Bayerns Gnabry (r.). (Quelle: imago/Team 2)Zweikampfstark: De Ligt klärt vor Bayerns Gnabry (r.). (Quelle: Team 2/imago)

Matthijs de Ligt (19 Jahre alt, Verteidiger, Ajax Amsterdam)

19 Jahre alt und schon Kapitän und Herzstück der Innenverteidigung eines Champions-League-Teilnehmers: Matthijs de Ligt ist das große Juwel der Niederländer, gilt als kommender Weltstar auf der Innenverteidigerposition – und hat sich so auch in den Fokus der Bayern gespielt. Schon in der Sommerpause galt de Ligt als möglicher Nachfolger für den abwanderungswilligen Jerome Boateng.

De Ligts Marktwert beträgt mittlerweile schon 50 Mio. – auch beim 1:1 im Champions-League-Spiel in München bewies er seine Klasse, ließ im Duo mit dem 20-jährigen Österreicher Max Wöber kaum Chancen der hochkarätigen Bayern-Offensive zu: Abgeklärt, ruhig, souverän und clever im Zweikampf. Klar, dass de Ligt mittlerweile bei vielen europäischen Topklubs auf dem Einkaufszettel steht. Sein Vertrag in Amsterdam läuft noch bis 2021.

Hartnäckiger Angreifer: Ante Rebic (li.) setzt gegen Hoffenheims Posch nach. (Quelle: imago/Jan Hübner)Hartnäckiger Angreifer: Ante Rebic (li.) setzt gegen Hoffenheims Posch nach. (Quelle: Jan Hübner/imago)

Ante Rebic (25 Jahre alt, Angreifer, Eintracht Frankfurt)

Die Bayern erinnern sich nur zu gut an den Kroaten: Im DFB-Pokalfinale im Mai traf Rebic beim 3:1-Sieg der Frankfurter doppelt, spielte sich so eindrucksvoll ins Visier des Rekordmeisters. Selbst Ex-Bayern-Star und Kroatien-Co-Trainer Ivica Olic sagte damals: "Rebic ist einer für die Bayern." Dann aber verlängerte der Torjäger überraschend bei Eintracht Frankfurt bis 2022.

Nun berichtet die "Bild": Rebic war im Sommer Wunschspieler des neuen Trainers Niko Kovac – doch ein Wechsel scheiterte am Veto der Bayern-Bosse. Mittlerweile ist Rebic 30 Mio. wert, überzeugte auch in den ersten Saisonspielen: Sechs Pflichtspieleinsätze, drei Tore, eine Vorlage. Ob es mit dem Wechsel zum Rekordmeister doch noch klappt?

Stark am Ball. Anthony Martial im Trikot von Manchester United. (Quelle: imago/PA Images)Stark am Ball. Anthony Martial im Trikot von Manchester United. (Quelle: PA Images/imago)

Anthony Martial (22 Jahre alt, Angreifer, Manchester United)

Martial hatte einen Traumstart bei den "Red Devils", erzielte 2015 gleich bei seinem Debüt gegen den FC Liverpool ein Tor zum 3:1-Sieg von United. Doch der ganz große Durchbruch blieb bisher aus. Dabei war der Franzose mit 19 Jahren für 60 Millionen Euro aus Monaco nach Manchester gewechselt. Aktuell kommt Martial nicht über Kurzeinsätze hinaus. 

Das Talent des Stürmers (aktueller Martkwert: 65 Mio.) ist aber unbestritten, er ist auf allen Offensivpositionen einsetzbar. In München könnte er eine ganz neue Chance bekommen, sich zu beweisen. Die "Times" berichtete schon vor Monaten, die Bayern seien am Angreifer interessiert.  Damals wurde ein Tauschgeschäft ins Gespräch gebracht: Martial nach München, Arturo Vidal oder Jerome Boateng nach Manchester. Dazu wird es nicht mehr kommen: Vidal spielt mittlerweile beim FC Barcelona, Boateng ist nach dem geplatzten Wechsel zu Paris St. Germain in München wieder gesetzt, aber nicht unumstritten. 

Aber: Im Sommer 2019 läuft Martials Vertrag in Manchester aus, er wäre ablösefrei zu haben – schnappen die Bayern dann zu?

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018