Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: FC Bayern, BVB und Schalke – Die Gruppen im Überblick

CL-Auslosung  

Bayern, BVB und Schalke im Glück – Klopp trifft auf Tuchel

31.08.2018, 13:02 Uhr | t-online.de

Champions League: FC Bayern, BVB und Schalke – Die Gruppen im Überblick. Gruppenkopf: Rekordmeister Bayern München ist in Topf 1. (Quelle: imago images)

Gruppenkopf: Rekordmeister Bayern München ist in Topf 1. (Quelle: imago images)

Die deutschen Teams können durchatmen! Sowohl Schalke als auch Dortmund umgingen die Hammergruppen und auch Bayern hat Glück gehabt. Nur für Hoffenheim wird es schwer.

Für drei der vier deutschen Vertreter heißt es Aufatmen. Sowohl Bayern als auch Borussia Dortmund und Schalke 04 haben vermeintlich leichte Lose erwischt. Nur die TSG Hoffenheim hat eine etwas schwierigere Gruppe. Das Team von Julian Nagelsmann trifft auf Manchester City, Schachtar Donezk und Olympique Lyon. Für die Champions-League-Debütanten wird es keine leichte Aufgabe, denn neben dem Guardiola-Team sollte auch Schachtar Donezk nicht unterschätzt werden.

Vizemeister Schalke im Losglück

Borussia Dortmund bekommt es hingegen mit Atlético Madrid, der AS Monaco und dem FC Brügge zu tun. Eine machbare Aufgabe für den BVB, wobei Lucien Favre die Gruppe als "schweres Los mit starken Gegnern" betitelte. Auch wenn mit Atlético Madrid natürlich ein starker Gegner dabei ist, hätte es jedoch schlimmer kommen können.

Machbar ist auch beim FC Bayern das Stichwort. Der Rekordmeister trifft auf Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam und AEK Athen. Schalke 04 hatte ebenfalls Losglück. Lokomotive Moskau, der FC Porto und Galatasaray Istanbul sind die Gegner der Knappen. Kein Wunder, dass Manager Christian Heidel in Monaco verschmitzt lächelte, als die Knappen zu Moskau und Porto gelost wurden.

Alle Gruppen im Überblick:

Liveticker zum Nachlesen

19:07 Uhr – Das sind die deutschen Gruppen:

Gruppe A: Atlético Madrid, BORUSSIA DORTMUND, AS Monaco, FC Brügge

Gruppe D: Lokomotive Moskau, FC Porto, SCHALKE 04, Galatasaray

Gruppe E: FC BAYERN MÜNCHEN, Benfica, Ajax Amsterdam, AEK Athen

Gruppe F: Manchester City, Schachtar Donezk, Olympique Lyon, TSG HOFFENHEIM

19:05 Uhr – Bayern bekommt AEK Athen als letzten Gegner!

19:04 Uhr – Viktoria Pilsen bekommt es mit Real Madrid und die AS Roma zu tun.

19:03 Uhr – Der FC Brügge ist der letzte Gegner für Borussia Dortmund. Damit hat der BVB eine machbare Gruppe erwischt.

19:01 Uhr – Schalkes letzter Gegner ist Galatasaray Istanbul. Die Young Boys Bern treffen auf Juve, Manchester United und Valencia.

18:58 Uhr – Für die TSG Hoffenheim geht es gegen Manchester City, Schachtar Donezk und Olympique Lyon.

18:57 Uhr – Die deutschen Teams haben damit die Hammergruppen bisher vermieden. 

18:56 Uhr – Bayern München trifft auf Ajax Amsterdam, Klopp muss gegen Tuchel ran. Liverpool in einer Gruppe mit Paris und Neapel.

18:55 Uhr – Dortmund hat seinen nächsten Gegner: Die AS Monaco!

18:55 Uhr – Für die PSV Eindhoven geht es zum FC Barcelona und zu Tottenham. 

18:54 Uhr – FC Valencia muss in Gruppe H zu Juventus Turin und Manchester United.

18:52 Uhr – Schalke mit großem Glück! Für die Knappen geht es in Gruppe D zu Lokomotive Moskau und dem FC Porto. ZSKA Moskau wurde zuvor in eine Gruppe mit Real Madrid und der AS Roma gelost.

18:50 Uhr – Das erste Los im dritten Topf ist Olympique Lyon. Für die Franzosen geht es zu Manchester City und Schachtar Donezk.

18:49 Uhr – Luka Modric wurde soeben als Mittelfeldspieler des Jahres ausgezeichnet. Nun geht es an Topf 3 mit Schalke. 

18:46 Uhr – Bayern trifft auf Benfica! Neapel muss zu Paris und Tottenham bekommt es mit Barcelona zu tun.

18:45 Uhr – Schachtar Donezk landet in Gruppe F bei Manchester City. Für Bayern bleiben noch Benfica, Neapel und Tottenham.

18:44 Uhr – Borussia Dortmund wird in Gruppe A gelost und trifft damit auf Atlético Madrid. Ein verhältnismäßig akzeptables Los. 

18:42 Uhr – Nun ist Manchester United an der Reihe. Die "Red Devils" sind aktuell alles andere als in Top-Form. Im Vorjahr musste United bereits im Achtelfinale die Segel streichen. Für Manchester geht es in Gruppe H zu Juventus Turin.

18:41 Uhr – Die AS Roma ist an der Reihe. Diego Forlan lost das Team um Edin Dzeko in Gruppe zu Real Madrid in Gruppe G.

18:40 Uhr – Der FC Porto ist das erste Los und landet bei Lokomotive Moskau in der Gruppe D.

18:40 Uhr – So, es geht an den zweiten Topf mit Borussia Dortmund.

18:36 Uhr – Kurze Pause: Sergio Ramos wurde soeben noch als bester Verteidiger des Jahres ausgezeichnet.

18:35 Uhr – Manchester City wird Gruppenkopf der Gruppe F, Lokomotive Moskau übernimmt D.

18:34 Uhr – Atlético Madrid führt die Gruppe A an, Juventus Turin die Gruppe H.

18:32 Uhr – Für Lionel Messi und den FC Barcelona geht es in die Gruppe B. 

18:31 Uhr – Der FC Bayern München wurde soeben in Gruppe E gelost. 

18:30 Uhr – Gruppenkopf für die Gruppe G wird Real Madrid.

18:28 Uhr – Das erste Los lautet Paris Saint-Germain! Das Team von Thomas Tuchel wird in Gruppe C gelost.

18:28 Uhr – So, Topf 1 wird verlesen und nun auf die Gruppen ausgeteilt. In welcher Gruppe wird der FC Bayern der Kopf? 

18:27 Uhr – Vorab wird noch kurz das allgemeine Prozedere erklärt. 

18:24 Uhr – Die Auslosung beginnt!

18:22 Uhr – Bevor es losgeht, wird noch ein Preis verliehen. Keylor Navas wurde soeben als Torwart des Jahres ausgezeichnet.

18:20 Uhr – Die beiden Legenden beantworten noch kurz ein paar Fragen und positionieren sich anschließend an den Lostöpfen.

18:17 Uhr – Langsam beginnt die heiße Phase. Diego Forlan und Kaka betreten die Bühne. 

18:14 Uhr – Ceferin begrüßt Fußball-Legende David Beckham auf der Bühne. Er erhält die erste Trophäe des Abends, die "Auszeichnung des Uefa-Präsidenten". 

18:11 Uhr – Nun betritt Uefa-Präsident Aleksander Ceferin die Bühne.

18:07 Uhr – So, mit ein paar Minuten Verzögerung hat die Veranstaltung in Monaco begonnen.

18:05 Uhr – Vorjahresfinalist Liverpool wartet übrigens in Topf 3 und könnte damit auf Bayern, Dortmund oder Hoffenheim treffen.

18:00 Uhr – Gleich geht's los in Monaco. Auf welche Teams treffen die deutschen Klubs?

17:54 Uhr – Schalke-Manager Christian Heidel ist vor Ort und schaut sich die Auslosung in Monaco an.

17:50 Uhr – Übrigens: Die Uefa hat vorab schon bekanntgegeben, welche Klubs nicht am gleichen Tag spielen dürfen. Schalke und Hoffenheim sowie Bayern und Dortmund bilden diese Paare aus deutscher Sicht. Wenn Bayern beispielsweise in Gruppe A-D gelost wird, kann Dortmund nur in Gruppe E-H landen. Die Gründe dafür liegen in den TV-Verträgen.

17:46 Uhr – Wenn es nach Ilkay Gündogan geht, trifft Manchester City auf Galatasaray Istanbul, dem FC Schalke und die AS Roma.

17:45 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zur Champions-League-Auslosung für die Saison 2018/19 in Monaco. Um 18:00 Uhr geht es los!

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal