• Home
  • Themen
  • Audi


Audi

Audi

Wende beim Deal: Bayern und BMW brechen Verhandlungen ab

Beim Wettbieten um den FC Bayern gibt es eine Wende. Anders als erwartet fahren die Stars der MĂŒnchner noch lĂ€nger mit Audi und nicht mit...

FCB-PrĂ€sident Uli Hoeneß setzt wohl weiter auf Audi als Premium-Partner der Bayern.

Eine zukĂŒnftige Partnerschaft zwischen dem Fußball-Rekordmeister und dem MĂŒnchner Autohersteller schien bereits beschlossen. Doch nun soll es ein noch höheres Konkurrenzangebot geben.

Aufsichtsratschef Uli Hoeneß (l.) und Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge: Die Bayern-Bosse können auf ein gigantisches Investment hoffen.

Nach den tödlichen SchĂŒssen auf eine Frau in Offenbach bleibt der TĂ€ter flĂŒchtig. Nun hat die Polizei ein Foto des 44-JĂ€hrigen veröffentlicht. Sie vermutet ihn im Ausland.

Porsche mit eingeschossener Seitenscheibe: Die 44-JÀhrige wurde am Donnerstagabend getötet.

Nach dem Ausfall einer Ampel ist es in Erfurt zu zwei VerkehrsunfÀllen gekommen. Dabei wurde ein Blitzer so stark beschÀdigt, dass er abgebaut werden musste.

Defekte BlitzersĂ€ule in Erfurt: Ein Auto ist gegen das VerkehrsĂŒberwachungsgerĂ€t geprallt.

Beim Autobauer Audi lĂ€uft es auch im Jahr 2019 nicht gut. Die VW-Tochter muss sinkende Verkaufszahlen beklagen – und das nicht nur in Deutschland. Was den AbsatzrĂŒckgang verursachte.

Audi-Zentrum vor dunklen Wolken: Der deutsche Autobauer verkauft weniger Autos.

Auf einem PolizeigelĂ€nde in Berlin ist ein mutmaßlich gestohlener Audi verbrannt. Auch ein weiteres abgestelltes Auto und ein mit einem Bauwagen beladener AnhĂ€nger wurden beschĂ€digt.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei (Symbolbild)

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat im Zuge des Dieselskandals gegen die Volkswagen-Tochter Porsche ein hohes Bußgeld verhĂ€ngt. Porsche akzeptierte offenbar die Strafe.

Porsche: Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung und Landeskriminalamt haben am Dienstag RÀume bei Porsche und Finanzbehörden durchsucht.

Unsere Autoindustrie habe wichtige Trends verschlafen, warnen Experten. Sie könnte von der Konkurrenz ĂŒberholt werden. Warum das fĂŒr uns alle große Folgen hĂ€tte, zeigt ein neues Ranking.

Autoproduktion bei Audi: In Deutschland hÀngen besonders viele ArbeitsplÀtze an der Autoindustrie.

Viele Verlierer und ein großer Gewinner: Der April brachte den Autobauern insgesamt wenig Grund zu guter Laune. Nur eine nicht ganz billige Marke kann sich ĂŒber gewaltige ZuwĂ€chse freuen.

Honda HR-V: Die Modelle der Japaner standen im April 2019 nicht gerade hoch im Kurs.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Deutschlands grĂ¶ĂŸter Vermieter ist auch wichtigster Kunde der Autoindustrie – die ihm manipulierte Neuwagen verkaufte. Alexander Sixt spricht mit t-online.de ĂŒber Dieselbetrug und E-Autos.

Alexander Sixt (links): Zusammen mit seinem Bruder Konstantin bildet er die vierte Generation der Autoverleiher.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Lange Absageliste statt langer Warteschlangen: Die IAA war mal eine der weltweit wichtigsten Automessen. Nun drohe ihr ein Nischenplatz, sagt ein Experte. Vielleicht auch Schlimmeres?

IAA-Messestand: Die Besucherzahlen gingen von einer Million im Jahr 2007 auf 810.000 (2017) zurĂŒck.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

VW, BMW, Mercedes, Audi: Angefeuert vom Verkehrsminister, investieren die deutschen Autohersteller endlich massiv in ElektromobilitÀt. Vergessen sie dabei nicht etwas?

Andreas Scheuer.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Damit hat der Autobauer offenbar selbst nicht gerechnet. Die NachlĂ€sse beim Umtausch Ă€lterer Diesel haben die Erwartungen des Konzerns ĂŒbertroffen. Dabei entscheiden sich Kunden nicht immer nur fĂŒr Neuwagen. 

VW-Zeichen: Die WechselprĂ€mien fĂŒr Gebrauchtwagen von VW und Audi wĂŒrden "bis auf Weiteres" verlĂ€ngert, sagt Konzern-Vertriebsleiter Christian Dahlheim.

Rund 20 Prozent der deutschen Autoexporte gehen nach Großbritannien. Sollte es zu einem harten Brexit kommen, sind auch ArbeitsplĂ€tze in Deutschland in Gefahr. Wie groß die Auswirkungen sein könnten, erfahren Sie hier.

Mini Cooper: Am stĂ€rksten wĂ€ren deutsche Autobauer von einem harten Brexit betroffen, die in Großbritannien produzieren, wie BMW beim Mini.

Im Dieselskandal um Audi gibt es weitere EnthĂŒllungen: Die VW-Tochtermarke wollte demnach viel weitreichender tĂ€uschen als bislang bekannt. Das belegen interne Dokumente.

Audi-Dieselmotor: Der Autohersteller wollte einem Bericht zufolge viel weitreichender tÀuschen als bislang bekannt.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Sport Utility Vehicles (SUVs) liegen voll im Trend. Auch die CitroĂ«n-Schwester DS schließt diesem an und bringt jetzt mit dem DS3 Crossback...

Der DS3 Crossback rollt zunÀchst als Benziner auf die Schotterwege - Diesel und Elektroversionen folgen noch.

Wegen der neuen Abgastestverfahren rechnet Volkswagen auch im laufenden Jahr mit Verzögerungen bei den Fahrzeug-Auslieferungen. Wie plant der Autokonzern langfristig und welche Rolle spielen dabei Elektroautos?

Volkswagen-Zentrale: Der Autokonzern hadert mit neuen Zertifizierungen fĂŒr Verbrennungsmotoren.

Der Genfer Autosalon 2019 zeigt: Die ElektromobilitĂ€t hat das Zeug zum MassenphĂ€nomen. Doch weil UmbrĂŒche nicht plötzlich geschehen, dreht...

FĂŒr 2021 als Serienmodell geplant: Der Crossover Audi Q4 e-tron, in Genf noch mit dem Zusatz "concept" versehen.

Wegen rĂŒcklĂ€ufige Absatzzahlen sowie der Folgen des Dieselskandals und der schĂ€rferen Abgasnormen wollen einige Autohersteller verstĂ€rkt den Rotstift ansetzen. Das werden auch die Mitarbeiter spĂŒren.

Audi

Bei einem Überfall auf einen Geldtransporter am Flughafen Köln/Bonn fallen SchĂŒsse, ein Wachmann wird lebensgefĂ€hrlich verletzt. Die zwei TĂ€ter fliehen. Die Polizei fahndet nach ihnen.

Flughafen Köln/Bonn: Ermittler sichern Spuren an dem Geldtransporter, der am Morgen von drei MĂ€nnern ĂŒberfallen wurde.

Fast jeder Hersteller baut jetzt E-Autos, wie der Autosalon in Genf zeigt. Nur sieht man das den Neuheiten kaum an. Dabei könnte das Design...

Paolo Tumminelli ist vom Frontgrill des Audi Q4 e-tron concept eher irritiert.

Das Auto als persönlicher Assistent des Fahrers: KĂŒnstliche Intelligenz soll auch in Fahrzeugen hilfreich sein. Sie soll Verkehrssituationen erkennen, analysieren und sogar voraussagen können.

Infotainment-System von Mercedes: Kann heute schon automatisch VorschlÀge machen, auf Basis des Fahrerverhaltens.

Der Sparkurs von Audi geht weiter: Nachdem der Autokonzern ankĂŒndigte, eine Nachtschicht im Stammwerk Ingolstadt zu streichen, sind jetzt auch Änderungen im Management im GesprĂ€ch.

Audi-Logo: Audi-Chef Bram Schot will die VW-Tochter aus der Krise fĂŒhren.

Der Autokonzern Audi reagiert auf die schlechten Absatzzahlen und kĂŒndigt Sparmaßnahmen an. Änderungen im Schichtplan des Stammwerks Ingolstadt sind im GesprĂ€ch. Hunderte Mitarbeiter sind betroffen.

Produktion im Audi-Stammwerk: Um MillionenbetrÀge zu sparen, erwÀgt das Management die Streichung einer Nachtschicht.

Mercedes, VW, BMW: Die deutsche Autoindustrie hÀngt am amerikanischen Markt wie an einem Tropf. Jetzt will Donald Trump damit Schluss machen.

Donald Trump.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Elektroautos sind in aller Munde. Audi spendiert nun dem Q4-SUV in einer Studie einen rein strombetriebenen Motor. Sie wird auf dem Genfer...

Audi zeigt die Studie eines elektrischen Q4 auf dem Genfer Autosalon.

Wieder ein Urteil gegen Volkswagen: Der Konzern muss Schadensersatz fĂŒr ein Auto mit Schummeldiesel leisten. Eine Berufung wurde in zweiter Instanz abgeschmettert.

Gerichts-Schlappe fĂŒr den VW-Konzern: Der Autobauer muss einem Kunden den Kaufpreis seines Schummeldiesels ersetzen – abzĂŒglich einer NutzungsentschĂ€digung.

Der Markt fĂŒr Stromer wĂ€chst: 2019 bringen Hersteller neue reine Elektroautos auf die Straße. Vom Stadtflitzer ĂŒber ausgewachsene SUVs bis...

Angeschlossen an eine Ladestation mit 100 Kilowatt Gleichstrom soll die Batterie des Kia Niro laut Hersteller in 42 Minuten von 20 auf 80 Prozent voll laden.

Zukunftsthema autonomes Fahren: Wer hier zu spĂ€t kommt, ist erledigt. Offenbar bĂŒndeln deshalb nun die grĂ¶ĂŸten deutschen Konzerne – unter anderem VW, BMW und Daimler – ihre KrĂ€fte.

Fließband bei der VW-Tochtermarke Audi: Einem Bericht zufolge planen die grĂ¶ĂŸten deutschen Autobauer eine Allianz.

Die US-Behörden machen beim "Dieselgate"-Skandal weiter Druck. Nachdem bereits zwei ehemalige VW-Angestellte harte Strafen erhielten, wurden jetzt vier Ex-FĂŒhrungskrĂ€fte von Audi verklagt.

Audi-Logo: Der VW-Konzern hatte im September 2015 eingerÀumt, bei der Messung von Abgaswerten getrickst zu haben.

Ausstellerschwund hier, Konjunktursorgen und Zollstreit dort: WĂ€hrend die einst wichtigste US-Autoshow um ihr Überleben kĂ€mpft, blickt die Branche in eine ungewisse Zukunft.

Detroit: Noch verhĂŒllt ist der VW-Jetta am Stand von Volkswagen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website