News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Rückkehrhilfe

Rückkehrhilfe "StarthilfePlus": 12.000 Flüchtlinge reisen gegen Prämie aus

Bis zu 1.200 Euro zahlt die Bundesregierung Asylbewerbern, die Deutschland freiwillig wieder verlassen. Das Programm wird rege genutzt, doch es gibt Kritik an der Praxis. Seit Beginn des Rückkehrerprogramms "StarthilfePlus" haben knapp 12.000 Flüchtlinge gegen Zahlungen ... mehr
Bamf-Chef will mehr Beratung von Migranten ohne Bleiberecht

Bamf-Chef will mehr Beratung von Migranten ohne Bleiberecht

Der neue Chef des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer, setzt bei der Ausreise von Ausländern ohne Bleiberecht auf eine verstärkte Beratung der Migranten. Diese sei Aufgabe der Länder und müsse ausgeweitet werden, sagte Sommer ... mehr

"Asyltourismus": SPD droht Söder mit Verfassungsklage

Die umstrittene Wortwahl von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in der jüngsten Debatte über die Zuwanderung von Flüchtlingen könnte bald ein juristisches Nachspiel haben. Die SPD im bayerischen Landtag droht der Staatsregierung mit einer Klage vor dem Bayerischen ... mehr
Asylkompromiss Transitzentren:

Asylkompromiss Transitzentren: "Wenn SPD zustimmt, kann sie einpacken"

Sollte die SPD den Asylkompromiss der Union mittragen? Oder verrät sie damit ihre eigene Position? Zwei Meinungen. CDU und CSU haben einen Kompromiss in ihrem erbitterten Streit um die Flüchtlingspolitik erreicht. Sie wollen in Transitzentren ... mehr
Mehr Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz haben Jobs

Mehr Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz haben Jobs

Immer mehr Flüchtlinge arbeiten in Rheinland-Pfalz in regulären Jobs. Von Januar bis Juni dieses Jahres nahmen 2846 Geflüchtete eine reguläre Arbeitsstelle auf. Das waren fast doppelt so viele wie im ersten Halbjahr 2017, wie aus Zahlen der Regionaldirektion ... mehr

Seehofer sondiert mögliche Asyl-Vereinbarung mit Österreich

Nach dem Asyl-Kompromiss von CDU und CSU sucht Innenminister Horst Seehofer (CSU) nun die wichtige Unterstützung Österreichs. Bei einem Treffen mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will Seehofer heute sondieren, ob der Abschluss einer Vereinbarung ... mehr

CSU-Generalsekretär droht: Abkommen oder Rückweisungen

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat Italien gedroht, falls das Land eine Rücknahme von Flüchtlingen nicht zusagen und förmlich vereinbaren will. "Italien muss wissen: Wenn es kein Abkommen gibt über die Rücknahme von Asylbewerbern, für die Italien zuständig ist, werden ... mehr

Abschiebung nach Afghanistan: 69 Asylbewerber mit Sammelflug abgeschoben

Flüchtlingsorganisationen reagierten empört auf die Abschiebung von 69 Afghanen: Statt nur Straftäter nach Kabul zu fliegen, sollen auch Auszubildende im Flugzeug gesessen haben.  Bund und Länder haben mit einem Sammelflug ungewöhnlich viele abgelehnte afghanische ... mehr

Migration - SPD zieht rote Linie: "Keine geschlossenen Lager"

Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Union und SPD über die Asylpolitik zeichnet sich eine Annäherung ab. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stellte klar, dass Asylbewerber maximal zwei Tage unter Aufsicht der Polizei in den geplanten sogenannten Transitzentren an der Grenze ... mehr

Angela Merkel und Horst Seehofer zwischen "Chaos und Koma"

Das Scheitern der Unions-Ehe wurde gerade noch verhindert. Nun muss Innenminister Seehofer liefern, und Merkel stand dem Bundestag Rede und Antwort. Sie blieb erstaunlich entspannt. Es ist die Generalabrechnung im Bundestag und die AfD wettert mal wieder gegen ... mehr

Grenzkontrollen am Brenner: Autofahrern drohen bald lange Staus

Die Polizei in Österreich überwacht  für zehn Tage viele Grenzübergänge. Der Grund: Wichtige Treffen von Staatschefs. Der Brenner könnte zum Nadelöhr werden. Schlechte Nachrichten für Urlauber: Österreich wird im Juli und September jeweils für fünf Tage Kontrollen ... mehr

Nur jeder dritte Bayer zufrieden mit Merkels Asylpolitik

Nur ein Drittel der Bayern ist laut einer Umfrage mit der Asyl- und Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zufrieden. Die Zustimmung zur Arbeit von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) lag etwas höher. Mit dessen Tätigkeit zeigten sich 42 Prozent ... mehr

Wolfgang Tiefensee stützt Asyl-Kurs der Bundespartei

In der Diskussion um die Asylpolitik und den zwischen CDU und CSU ausgehandelten Kompromiss hat sich Thüringens SPD-Landesvorsitzender Wolfgang Tiefensee hinter den Kurs der Bundespartei gestellt. So sei der Begriff der Transitzentren als irreführend abzulehnen, teilte ... mehr

Migration: Auch Flugzeug deutscher Seenotretter auf Malta blockiert

Valletta/Rom (dpa) - Nach der Blockade von Rettungsschiffen auf dem Mittelmeer ist nun auch ein Aufklärungsflugzeug einer deutschen Hilfsorganisation festgesetzt worden. Die Behörden in Malta hätten ab sofort alle Flüge in das Rettungsgebiet vor Libyen untersagt ... mehr

Migration - Merkel: Koalition muss dringend zur Sacharbeit zurückkehren

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat ihre Koalitionspartner im Streit über die Migrationspolitik aufgefordert, sich wieder stärker der Sacharbeit zuzuwenden. "Ich glaube schon, dass wir jetzt dringend im Blick auch auf die Menschen, die uns gewählt haben ... mehr

Seehofer will Bundespolizei-Einrichtungen für Transitzentren

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will einem Medienbericht zufolge bestehende Einrichtungen der Bundespolizei für die geplanten sogenannten Transitzentren nutzen. Seehofer habe einen entsprechenden Vorschlag am Dienstagabend in der Sitzung ... mehr

Migration: Ab nächster Woche befristete Grenzkontrollen in Österreich

Wien (dpa) - Schlechte Nachrichten für Urlauber: Österreich wird im Juli und September jeweils für fünf Tage Kontrollen an mehreren Grenzübergängen zu Deutschland und Italien einführen. Dies sei keine Reaktion auf die umstrittenen deutschen Asylpläne, sondern ... mehr

Saar-Minister hält Asyl-Kompromiss der Union für tragfähig

Der saarländische Europa- und Finanzminister Peter Strobel (CDU) hält den Kompromiss von CDU und CSU im Asylstreit für "tragfähig". Er gehe in die richtige Richtung, sagte er am Mittwoch in Saarbrücken. Es habe ihn gefreut, dass die Kanzlerin eine Lösung vorgewiesen ... mehr

Betriebe bauen zunehmend auf Arbeitskraft von Flüchtlingen

Kleine und mittelständische Betriebe in Nordrhein-Westfalen bauen zunehmend auf die Arbeitskraft von Flüchtlingen. "Die Bereitschaft von Unternehmen Flüchtlinge einzustellen ist groß", sagt der Verband der Metall- und Elektro-Industrie NRW am Mittwoch auf Anfrage ... mehr

Kritik an Polizei: Flüchtlingsrat will Dialog

Der Flüchtlingsrat Brandenburg hat sich hinter Kritik von tschetschenischen Familien an Polizeieinsätzen in Cottbus gestellt. Die Forderung nach einer Aufklärung der Vorfälle und einem Dialog mit den Verantwortlichen auf Behördenseite werden ... mehr

Polizist schießt auf Asylsuchenden: Flüchtling verletzt

Ein Polizist hat im ostfriesischen Emden auf einen Asylsuchenden geschossen, der abgeschoben werden sollte. Der aus Marokko stammende Mann soll den Beamten zuvor angegriffen haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Aurich am Mittwoch. Der 27 Jahre ... mehr

Kompromiss im Asylstreit: Was sind eigentlich "Transitzentren"?

Der Streit zwischen den Unionsparteien ist beigelegt, "Transitzentren" sollen die Lösung in der Asylfrage sein. Was ist das? Und was bedeutet die "Fiktion der Nichteinreise"? Die Antworten. So heftig wie selten haben CSU und CDU in der Asylfrage miteinander gestritten ... mehr

Befristete Grenzkontrollen am Brenner im Juli und September

Schlechte Nachrichten für Urlauber: Österreich wird im Juli und September jeweils für fünf Tage Kontrollen an mehreren Grenzübergängen zu Deutschland und Italien einführen. Dies sei keine Reaktion auf die umstrittenen deutschen Asylpläne, sondern ... mehr

Tagesanbruch – Flüchtlinge und Asylstreit: Es gibt keinen Plan B

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Man hielt es ja nicht mehr für möglich, aber gestern haben wir einen einigermaßen normalen politischen Tag erlebt ... mehr

Flüchtlinge, Asylstreit, Einwanderungsgesetz: Ihre Fragen beantwortet

Viele Leser von t-online.de haben sich über meinen Kommentar vom vergangenen Wochenende geärgert. Hier kommt der Versuch einer Antwort. Am vergangenen Wochenende habe ich einen längeren  Kommentar über die Frage geschrieben, ob Flüchtlinge diesem Land nutzen ... mehr

Asylbewerber aus Bayern nach Afghanistan abgeschoben

Bund und Länder haben trotz einer sich verschärfenden Sicherheitslage in Afghanistan so viele abgelehnte afghanische Asylbewerber wie noch nie nach Kabul abgeschoben. Am Mittwochmorgen kam ein Sammelflug aus München mit 69 Flüchtlingen an Bord am Flughafen ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Kohnen: Söder unterscheidet sich von Gauland in Sprache kaum

Bayerns SPD-Landeschefin Natascha Kohnen hat im Asylstreit der Union Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mit AfD-Chef Alexander Gauland verglichen. "In der Sprache unterscheidet beide nicht mehr viel", sagte die Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Herbst ... mehr

Migration: SPD hat noch Klärungsbedarf bei Asyl-Kompromiss der Union

Berlin (dpa) - Der SPD hält sich eine Zustimmung zum hart errungenen Asylkompromiss von CDU und CSU offen. Nach einem Treffen der Koalitionsspitzen in Berlin zeigten sich SPD-Chefin Andrea Nahles und Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstagabend aber trotz Vorbehalten ... mehr

Kritik an EU: "Lifeline"-Kapitän Reisch nach Anhörung wieder frei

Nachdem der "Lifeline"-Kapitän Reisch auf Malta vor Gericht gekommen ist, wurde er nun gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Er streitet die Vorwürfe weiterhin ab – und kritisiert die EU scharf.  Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes "Lifeline", Claus-Peter Reisch ... mehr

Österreich stellt Bedingungen für Asyl-Abkommen

Die österreichische Regierung stellt Bedingungen für ein von den deutschen Unionsparteien ins Spiel gebrachtes Abkommen zwischen beiden Ländern über eine beschleunigte Rückführung bestimmter Migranten. "Wir sind sicherlich nicht bereit, Verträge zu Lasten ... mehr

Bürger in Umfrage: Seehofer hätte zurücktreten sollen

Im Asylstreit der Union hätte Horst Seehofer (CSU) aus Sicht der meisten Bürger als Bundesinnenminister zurücktreten sollen. 69 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, wie eine am Dienstag veröffentlichte repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts ... mehr

Konflikt mit Seehofer: Kapitulation, die noch kein Kanzler hinnehmen musste

Nach tagelangem Streit kehrt in der Union wieder Ruhe ein – vorerst. Doch Angela Merkel geht geschwächt aus dem erbitterten Konflikt mit Horst Seehofer hervor. Für die Friedfertigen unter uns, die Veränderungen nicht für der Weisheit letzten Schluss halten ... mehr

Kritik an Asylkompromiss: "Die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke"

CDU und CSU haben ihren erbitterten Streit vorerst beigelegt. Jetzt kommt es auf den Koalitionspartner SPD an. Der hält sich offiziell erst mal bedeckt – nicht so die Opposition. Der Asylkompromiss von CDU und CSU stößt auf scharfe Kritik bei der Opposition ... mehr

Salvini trifft Seehofer am 11. Juli in Innsbruck

In der Debatte um Migration und die Sicherung der Grenzen trifft Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am 11. Juli Italiens Innenminister Matteo Salvini. Die erste Begegnung der beiden werde am Vorabend des EU-Innenministertreffens in Innsbruck stattfinden, teilte ... mehr

SPD stellt Bedingungen: Flüchtlinge nicht einsperren

Nach dem hart erkämpften Asylkompromiss von CDU und CSU hat die SPD ihre Zustimmung an Bedingungen geknüpft. Generalsekretär Lars Klingbeil und die stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer und Ralf Stegner sprachen sich am Dienstag klar gegen geschlossene ... mehr

Flüchtlingsrat Thüringen gegen Abschottung und Transitlager

Der Flüchtlingsrat Thüringen hat den zwischen CDU und CSU getroffenen Asyl-Kompromiss als Versuch der Abschottung verurteilt. "Die vermeintliche Einigung innerhalb der Union besiegelt die endgültige Abkehr von einer nachhaltigen und solidarischen ... mehr

Kriminalität: Ali B. soll auch Elfjährige vergewaltigt haben

Wiesbaden (dpa) - Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna aus Mainz soll zweimal auch eine Elfjährige vergewaltigt haben. Wie die Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, soll Ali B. das Mädchen einmal im März in einer ... mehr

Flüchtlinge: Mehr als 1400 Flüchtlinge seit Anfang des Jahres ertrunken

Genf/Rom (dpa) - Die gefährliche Flucht über das Mittelmeer hat seit Anfang des Jahres bereits mindestens 1405 Menschen das Leben gekostet. Die Zahl der Toten sei um 40 Prozent höher als bislang befürchtet, berichtete die Organisation für Migration ... mehr

Transitzentren: Warum der Asylkompromiss wenig bringt

Es gibt noch eine Regierung. Das ist die gute Nachricht des Kompromisses im Unionsstreit. Die schlechte: Der Kompromiss wird in der Sache nicht viel bringen – und Deutschland teuer zu stehen kommen. Die Union hat sich zusammengerauft, ihren erbitterten Streit mit einem ... mehr

Bremens CDU-Chef: CSU sollte Seehofer aus Regierung abziehen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich aus Sicht des Bremer CDU-Landeschefs Jörg Kastendiek durch sein Verhalten im Asylstreit als Regierungsmitglied disqualifiziert. "Ich finde, dass Herr Seehofer nicht mehr Mitglied der Bundesregierung sein darf", sagte ... mehr

Pistorius zu Asyl-Kompromiss: SPD soll abwarten und fragen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht den Asyl-Kompromiss der Union sehr kritisch und empfiehlt seinen Parteikollegen, einen kühlen Kopf zu bewahren. "Es ist ein Kompromiss zwischen zwei zerstrittenen Schwestern nach einem eskalierten Streit ... mehr

Woidke kritisiert Union-Asyleinigung als "Formel-Kompromiss"

Brandenburgs Regierungschef und SPD-Landeschef Dietmar Woidke hält wenig vom unionsinternen Asyl-Kompromiss. "Die SPD will die Inhalte sehen. Sie will wissen, was soll mit den Menschen passieren, wie soll mit den Menschen umgegangen werden", sagte Woidke am Dienstag ... mehr

Dreyer und Klöckner zum Asyl-Kompromiss

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich unter Bedingungen offen für den Asyl-Kompromiss der Unionsparteien gezeigt. "Die Verbindung von Humanität, Ordnung und europäischer Zusammenarbeit ist für uns zentral ... mehr

Videodolmetscher für bessere Verständigung mit Migranten

Thüringen will Behörden, Arbeitsagenturen, Krankenhäusern oder Vereinen Videodolmetscher anbieten, um die Verständigung mit Flüchtlingen und Migranten zu erleichtern. Thüringen sei bei diesem Service Vorreiter unter den Bundesländern und stelle dafür eine Millionen ... mehr

Innenminister Caffier spricht sich für Transitzentren aus

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister und Sprecher der unionsgeführten Innenministerien der Länder, Lorenz Caffier (CDU), begrüßt die von CDU und CSU vorgeschlagenen Transitzentren. "Die geplanten Regelungen und Maßnahmen entsprechen den Vorstellungen der Innenminister ... mehr

Lischka erwartet schnell konkretes Konzept von Seehofer

Nach der hart erkämpften Einigung im Asylstreit zwischen CDU und CSU erwartet Sachsen-Anhalts SPD-Landeschef Burkhard Lischka zügig ein konkretes Konzept von Innenminister Horst Seehofer (CSU). "Der Bundesinnenminister muss jetzt endlich Verantwortung übernehmen, statt ... mehr

Polizei-Gewerkschaft: Unionskompromiss nicht praxistauglich

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält die von den Unionsparteien vereinbarten Transitzentren und Zurückweisungen an der Grenze zu Österreich für eine Luftnummer. "An der Binnengrenze ist die Einreise mit Überschreiten der Grenzlinie vollzogen, es kann dort keinen ... mehr

Migration: Schulz kritisiert "Durchgeknallte" in der Union

Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat die CSU für ihr Verhalten im Asylstreit scharf kritisiert. "Die Zeiten wo man bei der CSU von einer europapolitisch verantwortlichen Partei sprechen konnte, sind glaube ich definitiv vorbei", sagte er am Dienstag ... mehr

FDP: Merkel hat im Asylstreit die Oberhand behalten

Im Unionsstreit um die Asylpolitik hat sich nach Einschätzung der FDP Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) behauptet. "Am Ende hat Frau Merkel sich sehr weitgehend, nach unserer Interpretation, mit ihrer Position, durchgesetzt", sagte FDP-Chef Christian Lindner ... mehr

Nach Boots-Untergang vor libyscher Küste: 63 Flüchtlinge werden vermisst

Beim Untergang eines Schlauchbootes vor der libyschen Küste konnten 41 Flüchtlinge gerettet werden. Mehr als die Hälfte der Passagiere gilt als vermisst.  Nach dem erneuten Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der libyschen Küste werden ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018