Sie sind hier: Home > Themen >

Flüchtlinge

News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Um mehr als 14 Prozent: Zahl der Asylanträge sinkt deutlich

Um mehr als 14 Prozent: Zahl der Asylanträge sinkt deutlich

In Deutschland beantragen weniger Menschen Asyl als im Vorjahr. Auch im Vergleich zum August gab es im September weniger Anträge. Die meisten Menschen stammten aus Syrien, Iran und Irak. In diesem Jahr haben bislang weitaus weniger Migranten einen Asylantrag ... mehr
Ägäis: Mindestens neun tote  Migranten vor türkischer Küste

Ägäis: Mindestens neun tote Migranten vor türkischer Küste

Erneut ist ein Flüchtlingsboot vor der türkischen Küste gekentert. Bei dem Unglück sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. 25 Menschen werden noch vermisst.  Vor der Westküste der Türkei sind mindestens neun Migranten in der Ägäis ertrunken ... mehr
Reimann: 3831 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Reimann: 3831 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

In Niedersachsen leben derzeit laut Sozialministerin Carola Reimann (SPD) 3831 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge. Für das kommende Haushaltsjahr seien für Unterbringung, Versorgung und Betreuung dieser jungen Menschen 205 Millionen Euro aus Landesmitteln ... mehr
Umfrage-Hoch: Fünf Gründe, warum die Grünen derzeit durchstarten

Umfrage-Hoch: Fünf Gründe, warum die Grünen derzeit durchstarten

Fünf Tage vor der Landtagswahl in Bayern dürfen die Grünen auf ein Traumergebnis hoffen. Ihr Aufschwung im Freistaat bestätigt zugleich einen bundesweiten Trend. Darum sind die Grünen derzeit so stark. Bis Mitte des Jahres war völlig unklar, wer in Bayern die Nummer ... mehr
So kontert die Bundesregierung die

So kontert die Bundesregierung die "Grenzen dicht"-Petition

Scharfe Kritiker der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel prallen eine Stunde lang im Petitionsausschuss des Bundestags auf Regierung und Abgeordnete: t-online.de fasst in elf Punkten zusammen, wo die Regierung sich verteidigt und wo sie Fehler ... mehr

Weitere Abschiebungen aus Sachsen nach Tunesien

Sachsen hat erneut ausreisepflichtige Asylbewerber nach Tunesien abgeschoben. Ein Sammelcharter mit 18 Personen an Bord startete am Mittwoch mit Ziel Enfidha vom Leipziger Flughafen, wie das Innenministerium in Dresden mitteilte. 16 der Abgeschobenen lebten in Sachsen ... mehr

Integration von Flüchtlingen: Mehr Geld für Brandenburg

Frankfurt (Oder) - Für die Integration von Flüchtlingen erhält Brandenburg nach einem Bericht der "Märkischen Oderzeitung" in diesem Jahr 28 Millionen Euro mehr als bisher geplant. Statt 97 Millionen Euro werden 125,4 Millionen ... mehr

Asylbewerber sind höher gebildet als Gleichaltrige in Heimat

Junge Asylbewerber, die nach Deutschland gekommen sind, haben durchschnittlich eine bessere Schulbildung als Gleichaltrige in ihrer Heimat. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), über die der "Mannheimer ... mehr

Senior nach Attacke auf Flüchtlinge vor Gericht

Acht Monate nach einer Messerattacke auf Flüchtlinge in Heilbronn muss sich ein Senior von kommender Woche an wegen Mordversuchs vor Gericht verantworten. Betrunken soll er am 17. Februar auf dem Marktplatz mit einem Küchenmesser auf vier junge Männer eingestochen ... mehr

Integration von Flüchtlingen: Bund will Ländern und Gemeinden mehr Geld geben

Länder und Kommunen sollen deutlich mehr Geld für Flüchtlinge vom Bund bekommen. Das berichtet die "SZ". Es soll auch nicht mehr kontrolliert werden, wie sie das Geld verwenden.  Der Bund will Länder und Kommunen bei der Finanzierung der Kosten für die Integration ... mehr

"Aquarius"-Crew: "Ohne Flagge können wir nicht retten"

Der deutsche Eigner des Flüchtlingsrettungsschiffes "Aquarius" hat Italien vorgeworfen, mit starkem politischen Druck den Flaggenentzug für das Schiff durchgesetzt zu haben. Rom habe Panama vor die Wahl gestellt, die Registrierung der "Aquarius" zu streichen ... mehr

Flüchtlinge kochen für Obdachlose in Berlin-Zehlendorf

Erstmals kochen in diesem Winter Flüchtlinge für Bedürftige in Berlin-Zehlendorf. Die Suppenküche in der Pauluskirche bietet von Anfang Oktober bis Ende März drei Mal die Woche warme Mahlzeiten für Obdachlose und Menschen mit geringem Einkommen an. Die Winterhilfe ... mehr

Sicherheitsbehörden - Bericht: Deutlich mehr Abschiebungen in Maghreb-Staaten

Berlin (dpa) - Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland in die drei Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko hat nach einem Zeitungsbericht stark zugenommen. So seien die Abschiebungen nach Algerien von 57 im Jahr 2015 auf 400 bis Ende August 2018 gestiegen ... mehr

Beschäftigung von Flüchtlingen: Ministerium informiert

Mit einer Fachtagung am 7. November in Rostock will das Wirtschaftsministerium Firmen über die Einstellungsmöglichkeiten von Flüchtlingen informieren. Angesichts wachsender Nachfrage nach Arbeitskräften sollten die Unternehmen alle Möglichkeiten nutzen, um offene ... mehr

Flüchtlingsunterkunft in Rendsburg?

Für den Fall einer Wiedereröffnung der früheren Feldwebel-Schmid-Kaserne in Rendsburg als Landesunterkunft für Flüchtlinge hat Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) dringende Bitten an das Land. Erforderlich sei nicht nur ausreichend erfahrenes Polizei ... mehr

Kieler Regierungschef will Zuwanderungsgesetz neu verhandeln

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will den Koalitionskompromiss für ein Zuwanderungsgesetz nach der Landtagswahl in Bayern neu verhandeln. "Ich hoffe, dass nach der Wahl die Bereitschaft steigt, das politisch Notwendige in dem Bereich ... mehr

Innenminister Salvini droht: Wenn Bayern mehr abschiebt, will Italien Flughäfen schließen

München/Rom (dpa) - Die bayerischen Behörden wollen die Kapazitäten für Sammelabschiebungen mit eigenem Personal aufstocken. Informationen italienischer Medien und von Beschäftigten am Flughafen München, wonach diese Woche eine Sammelabschiebung nach Italien geplant ... mehr

Italien – Salvini droht wegen Abschiebungen: "Wir werden Flughäfen schließen"

Plant Bayern einen Abschiebeflug nach Italien? Die Behörden dementieren. Doch Italiens Innenminister Salvini erklärt vorsorglich: Daraus wird nichts. Auch Seehofers Flüchtlingsabkommen liegt auf Eis. Italiens rechtspopulistischer Innenminister  Matteo Salvini droht ... mehr

Jede zweite neu geschaffene Stelle mit Osteuropäern besetzt

Jede zweite neu geschaffene Stelle wurde in Deutschland zuletzt mit ausländischen Arbeitskräften besetzt. Vor allem Erwerbstätige aus Polen und Rumänien übernahmen neue Jobs. Mehr als die Hälfte der neu geschaffenen Jobs werden laut "Frankfurter Allgemeine ... mehr

Bayern soll eigene Sammelabschiebung nach Italien planen

Die bayerischen Behörden bereiten wohl eine erste Sammelabschiebung nach Italien in Eigenregie vor. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Samstag von Beschäftigten am Flughafen München. Den Angaben zufolge sollen bayerische Polizisten kommende Woche einen ... mehr

Hamburger Flüchtlinge finden zunehmend in den Arbeitsmarkt

Flüchtlinge in Hamburg finden zunehmend in den regulären Arbeitsmarkt und nehmen eine Beschäftigung auf. Es bleiben jedoch auch zahlreiche Flüchtlinge ohne Arbeit, die es wegen fehlender Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt schwer haben, teilte die Agentur für Arbeit ... mehr

Juden in der AfD: Die Veralberung des Wählers

Gründet sich an diesem Wochenende die Vereinigung "Ausländer in der NPD" - oder die "Muslime bei Pegida"? Weder noch. Es sind die "Juden in der AfD". Ein rechtspopulistisches Trauerspiel auf Kosten der Wähler. "Ein Trauerspiel, meine Herren, ist ein lehrreiches ... mehr

Hetze auf Facebook: Fast 100 Verfahren wegen AfD-Facebook-Aktion

Die Deggendorfer AfD-Gruppe streamte Proteste von Flüchtlingen live auf ihrer Facebookseite. Darunter hagelte es menschenverachtende Kommentare – die haben nun ein Nachspiel.  Die Staatsanwaltschaft im niederbayerischen Deggendorf hat nach einer Flut von Hasskommentaren ... mehr

Neuer Bamf-Chef will Asylgründe von Flüchtlingen nur alle fünf Jahre prüfen

Alle drei Jahre überprüft das Flüchtlingsamt Bamf, ob die Asylgründe für Geflüchtete noch aktuell sind. Der von Innenminister Seehofer eingesetzte neue Behördenleiter Hans-Eckard Sommer stellt diese Regelung in Frage. Das Bundesamt für Migration ... mehr

98 Ermittlungsverfahren nach AfD-Facebookaktion

Die Deggendorfer Staatsanwaltschaft hat nach einer Flut von Hasskommentaren auf der Facebook-Seite der örtlichen AfD 98 Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung eingeleitet. In zwei Fällen davon haben die Ermittler Strafbefehle beim Amtsgericht beantragt, ein drittes ... mehr

Messer-Angriff in Mannheimer Flüchtlingsheim

In einer Mannheimer Flüchtlingsunterkunft ist ein 44-Jähriger mit einem Messer schwer am Kopf verletzt worden. Ein 22-Jähriger hatte von hinten auf ihn eingestochen. Er wurde wegen Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung verhaftet ... mehr

Sehnen durchtrennt: Mann bei Messerangriff schwer verletzt

Vor einer Flüchtlingsunterkunft in Heidelberg ist ein Streit zwischen zwei Bewohnern eskaliert und mit einer Messerattacke zu Ende gegangen. Ein 30-Jähriger schnitt dabei einem Mann mit dem Taschenmesser in den Arm und verletzte ihn schwer. Bei dem Angriff seien Sehnen ... mehr

Mann sticht auf Mitbewohner in Flüchtlingsunterkunft ein

Bei einem Streit in einer Esslinger Flüchtlingsunterkunft hat ein Mann auf seinen Zimmergenossen eingestochen und ihn leicht verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten sich ein 22-jährige Syrer und sein 31-jähriger Mitbewohner aus dem Libanon ... mehr

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. An Bord der Maschine aus München waren 17 abgelehnte Asylbewerber, wie Beamte am Flughafen mitteilten. Laut Bundesinnenministerium (BMI) beteiligten ... mehr

Unternehmer in MV begrüßen GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Schwerin (dpa/mv) - Die Einigung der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften ist von den Unternehmern in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt worden. "Für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und der Sicherung ... mehr

Minister für Punktesystem bei Einwanderung von Fachkräften

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) ist für ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild, das die Einwanderung von Fachkräften regeln soll. Es dürfe keine einzelnen Ausschlusskriterien geben, forderte Tiefensee am Dienstag. Der SPD-Politiker reagierte ... mehr

Günther begrüßt Zuwanderungsbeschluss der großen Koalition

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat die Entscheidung der großen Koalition im Bund zur Zuwanderung von Fachkräften begrüßt. Dieser Schritt sei überfällig, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Die Koalitionsspitzen ... mehr

Zuwanderungsgesetz schnell erklärt: Darauf hat sich die Koalition geeinigt

Jahrelang stritten Parteien über ein Einwanderungsgesetz. Jetzt verkündet die Regierung eine Einigung. Wie sieht die aus, was ist offen und wie geht es weiter? Ist Deutschland ein Einwanderungsland? Faktisch natürlich ja, sagten die einen. Nein, das wolle man nicht ... mehr

Kretschmann begrüßt GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den Kompromiss der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften im Grundsatz als sehr positiv bewertet. "Damit sind wir jetzt wirklich offiziell ein Einwanderungsland", sagte der Grünen-Politiker ... mehr

Strobl lobt schwarz-rote Einigung

CDU-Vize Thomas Strobl hat den Kompromiss der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften begrüßt. Ihm sei wichtig gewesen, dass "in diesen Fragen keine falschen Signale in die Welt hinaus gesendet werden", sagte Baden-Württembergs Innenminister am Dienstag ... mehr

Erstes Gespräch mit Rendsburg über Flüchtlingsunterkunft

Über eine mögliche Wiedereröffnung der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Rendsburg hat Schleswig-Holsteins Innenstaatssekretär Torsten Geerdts am Montag mit Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) gesprochen. Das Treffen habe einem ersten Austausch gedient, teilte ... mehr

Bürgermeister von Boostedt begrüßt Angebot des Landes

Der Bürgermeister von Boostedt, Hartmut König (CDU), hat das Angebot des Landes begrüßt, den Kapazitätsabbau und die mittelfristige Schließung der örtlichen Landesunterkunft für Flüchtlinge in einem Vertrag verbindlich zu regeln. "Dies ist natürlich besser ... mehr

Flüchtlings-Figuren machen auf Schicksale aufmerksam

1000 kleine Figuren sollen in Darmstadt auf die individuellen Geschichten von Flüchtlingen aufmerksam machen. "Moving People - Menschen unterwegs" heißt das von der Stadt unterstützte Projekt, das auf das niederländische Künstlerkollektiv Powerofarthouse ... mehr

Arbeitgeber im Land dringen auf klares Zuwanderungsrecht

Die Arbeitgeber im Land haben sich für ein klareres Zuwanderungsrecht ausgesprochen. "Das beste Zuwanderungsrecht hilft nichts, wenn die Verwaltungen zu langsam und die Verfahren zu kompliziert und langwierig sind", sagte Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger am Montag ... mehr

Frist im Streit um Kirchenasyl im Hunsrück abgelaufen

Im Streit um das Kirchenasyl für sieben Flüchtlinge im Hunsrück ist mit Beginn der Woche die Anordnung für den Verzicht auf eine polizeiliche Zwangsmaßnahmen abgelaufen. Die Situation sei unverändert, sagte am Montag eine Sprecherin der evangelischen Gemeinde ... mehr

Gespräch mit Rendsburg über weitere Flüchtlings-Erstaufnahme

Schleswig-Holsteins Innenministerium spricht mit der Stadt Rendsburg über die mögliche Einrichtung einer weiteren Landesunterkunft für Flüchtlinge. Ein Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass Staatssekretär Torsten Geerdts in dieser Woche ... mehr

Mehr Flüchtlinge in Arbeit: Ministerien ziehen Bilanz

Seit drei Jahren beschäftigt die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt Politik und Unternehmen im Land. Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) und Wirtschaftsminister Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ziehen heute bei einem gemeinsamen Kongress Bilanz ... mehr

Parade gegen Rassismus: Gut 9000 Menschen kommen zum Auftakt

Der Hamburger Rathausmarkt ist an diesem Samstag bunt: Rund 9000 Menschen sind nach Angaben der Polizei zum Auftakt einer Parade gegen Rassismus gekommen. Unter dem Motto "United against Racism" ("Gemeinsam gegen Rassismus") hatte ... mehr

Interner EU-Bericht: Aus der Türkei kommen wieder deutlich mehr Migranten

Seit Jahresbeginn sind fast 39.000 Menschen aus der Türkei in die EU gekommen, trotz des Flüchtlingsabkommens mit Ankara. Ein Großteil waren türkische Staatsbürger. Die Zahl der Menschen, die über die Türkei in die Europäische Union gelangen, ist laut einem Bericht ... mehr

Erdogan trifft Angela Merkel in Berlin: Es fröstelt im Kanzleramt

Einigkeit geht anders: Beim Staatsbesuch des türkischen Präsidenten spricht Kanzlerin Merkel von "tiefgreifenden Differenzen". Erdogan gibt sich kompromisslos, bleibt aber angesichts der Kritik blass. Für Aufregung auf der Pressekonferenz sorgt ein T-Shirt. Versteinerte ... mehr

Immer mehr Flüchtlinge finden in Niedersachsen Jobs

In niedersächsischen Unternehmen haben laut Arbeitsagentur rund 17 000 Flüchtlinge aus den acht wichtigsten Asyl-Herkunftsländern einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Bis vor fünf Jahren waren es rund 5000, seit der großen Zuwanderungswelle ... mehr

Über 150 Millionen Euro für Flüchtlings-Container ausgegeben

Für Flüchtlings-Container hat das Land Schleswig-Holstein seit dem Jahr 2015 etwa 150 Millionen Euro ausgegeben. Es seien rund 10 000 Container gekauft oder gemietet worden, teilte ein Sprecher des Finanzministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Herrmann will Arbeitserlaubnis für abgelehnte Asylbewerber

Bayerns Innenminister Joachim Hermann (CSU) hat sich für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis für abgelehnte Asylbewerber ausgesprochen, die nicht abgeschoben werden können. Es sei "grundsätzlich wesentlich sinnvoller, dass jemand einer geregelten Arbeit nachgeht ... mehr

Gewalt in Frankfurter Club: Weiterer Angreifer in U-Haft

Nach Gewalt in einem Frankfurter Club sitzt ein weiterer Beschuldigter in Untersuchungshaft. Der gegen einen 21-Jährigen beantragte Haftbefehl sei erlassen worden, wie die Polizei in Frankfurt (Oder) am Freitag mitteilte. Der Mann war am Donnerstag in seiner Wohnung ... mehr

Flüchtlingsunterkunft: Vertragsangebot an Boostedt

Das Innenministerium in Kiel will im Einvernehmen mit der Gemeinde Boostedt die weitere Nutzung der Landesunterkunft für Flüchtlinge vertraglich regeln. Die bisher in Form einer Absichtserklärung (Letter of Intent) gefassten Regelungen sollen nun in einem Vertrag ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal