News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Kriminalität: Ali B. soll auch Elfjährige vergewaltigt haben

Kriminalität: Ali B. soll auch Elfjährige vergewaltigt haben

Wiesbaden (dpa) - Der mutmaßliche Mörder der 14-jährigen Susanna aus Mainz soll zweimal auch eine Elfjährige vergewaltigt haben. Wie die Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte, soll Ali B. das Mädchen einmal im März in einer ... mehr
Flüchtlinge: Mehr als 1400 Flüchtlinge seit Anfang des Jahres ertrunken

Flüchtlinge: Mehr als 1400 Flüchtlinge seit Anfang des Jahres ertrunken

Genf/Rom (dpa) - Die gefährliche Flucht über das Mittelmeer hat seit Anfang des Jahres bereits mindestens 1405 Menschen das Leben gekostet. Die Zahl der Toten sei um 40 Prozent höher als bislang befürchtet, berichtete die Organisation für Migration ... mehr
Transitzentren: Warum der Asylkompromiss wenig bringt

Transitzentren: Warum der Asylkompromiss wenig bringt

Es gibt noch eine Regierung. Das ist die gute Nachricht des Kompromisses im Unionsstreit. Die schlechte: Der Kompromiss wird in der Sache nicht viel bringen – und Deutschland teuer zu stehen kommen. Die Union hat sich zusammengerauft, ihren erbitterten Streit mit einem ... mehr
Bremens CDU-Chef: CSU sollte Seehofer aus Regierung abziehen

Bremens CDU-Chef: CSU sollte Seehofer aus Regierung abziehen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich aus Sicht des Bremer CDU-Landeschefs Jörg Kastendiek durch sein Verhalten im Asylstreit als Regierungsmitglied disqualifiziert. "Ich finde, dass Herr Seehofer nicht mehr Mitglied der Bundesregierung sein darf", sagte ... mehr
Pistorius zu Asyl-Kompromiss: SPD soll abwarten und fragen

Pistorius zu Asyl-Kompromiss: SPD soll abwarten und fragen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht den Asyl-Kompromiss der Union sehr kritisch und empfiehlt seinen Parteikollegen, einen kühlen Kopf zu bewahren. "Es ist ein Kompromiss zwischen zwei zerstrittenen Schwestern nach einem eskalierten Streit ... mehr

Woidke kritisiert Union-Asyleinigung als "Formel-Kompromiss"

Brandenburgs Regierungschef und SPD-Landeschef Dietmar Woidke hält wenig vom unionsinternen Asyl-Kompromiss. "Die SPD will die Inhalte sehen. Sie will wissen, was soll mit den Menschen passieren, wie soll mit den Menschen umgegangen werden", sagte Woidke am Dienstag ... mehr

Dreyer und Klöckner zum Asyl-Kompromiss

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich unter Bedingungen offen für den Asyl-Kompromiss der Unionsparteien gezeigt. "Die Verbindung von Humanität, Ordnung und europäischer Zusammenarbeit ist für uns zentral ... mehr

Videodolmetscher für bessere Verständigung mit Migranten

Thüringen will Behörden, Arbeitsagenturen, Krankenhäusern oder Vereinen Videodolmetscher anbieten, um die Verständigung mit Flüchtlingen und Migranten zu erleichtern. Thüringen sei bei diesem Service Vorreiter unter den Bundesländern und stelle dafür eine Millionen ... mehr

Innenminister Caffier spricht sich für Transitzentren aus

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister und Sprecher der unionsgeführten Innenministerien der Länder, Lorenz Caffier (CDU), begrüßt die von CDU und CSU vorgeschlagenen Transitzentren. "Die geplanten Regelungen und Maßnahmen entsprechen den Vorstellungen der Innenminister ... mehr

Lischka erwartet schnell konkretes Konzept von Seehofer

Nach der hart erkämpften Einigung im Asylstreit zwischen CDU und CSU erwartet Sachsen-Anhalts SPD-Landeschef Burkhard Lischka zügig ein konkretes Konzept von Innenminister Horst Seehofer (CSU). "Der Bundesinnenminister muss jetzt endlich Verantwortung übernehmen, statt ... mehr

Polizei-Gewerkschaft: Unionskompromiss nicht praxistauglich

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält die von den Unionsparteien vereinbarten Transitzentren und Zurückweisungen an der Grenze zu Österreich für eine Luftnummer. "An der Binnengrenze ist die Einreise mit Überschreiten der Grenzlinie vollzogen, es kann dort keinen ... mehr

Migration: Schulz kritisiert "Durchgeknallte" in der Union

Berlin (dpa) - Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat die CSU für ihr Verhalten im Asylstreit scharf kritisiert. "Die Zeiten wo man bei der CSU von einer europapolitisch verantwortlichen Partei sprechen konnte, sind glaube ich definitiv vorbei", sagte er am Dienstag ... mehr

FDP: Merkel hat im Asylstreit die Oberhand behalten

Im Unionsstreit um die Asylpolitik hat sich nach Einschätzung der FDP Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) behauptet. "Am Ende hat Frau Merkel sich sehr weitgehend, nach unserer Interpretation, mit ihrer Position, durchgesetzt", sagte FDP-Chef Christian Lindner ... mehr

Nach Boots-Untergang vor libyscher Küste: 63 Flüchtlinge werden vermisst

Beim Untergang eines Schlauchbootes vor der libyschen Küste konnten 41 Flüchtlinge gerettet werden. Mehr als die Hälfte der Passagiere gilt als vermisst.  Nach dem erneuten Untergang eines Flüchtlingsbootes vor der libyschen Küste werden ... mehr

Grün-Schwarz plant keine Transitzentren für Flüchtlinge

Nach der Einigung im unionsinternen Asylstreit ändert sich im Südwesten im Umgang mit Flüchtlingen erst einmal nichts. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) sagte am Dienstag in Stuttgart, er sehe durch die Pläne der Union bislang keine Auswirkungen ... mehr

SPD stellt Bedingungen für Zustimmung zum Asyl-Kompromiss

Die SPD stellt Bedingungen für eine Zustimmung zum Asyl-Kompromiss der Unionsparteien. "Jetzt wird sich die SPD Zeit nehmen, um die Vorschläge der Union gründlich zu prüfen", erklärte die stellvertretende SPD-Chefin Malu Dreyer am Dienstag in Mainz. "Die Verbindung ... mehr

Asyl-Kompromiss: Österreich sieht eine "Reihe von Fragen"

Die von der Union geplante Einrichtung von Transitzentren an der Grenze zu Bayern wirft nach Ansicht der österreichischen Außenministerin Karin Kneissl "eine ganze Reihe von europarechtlichen und damit auch politischen Fragen auf". "Wir wurden zu keinem Zeitpunkt ... mehr

Unionsfraktion reagiert erleichtert auf Migrationskompromiss

Die Unionsfraktion hat erleichtert auf den Kompromiss von CDU und CSU im Migrationsstreit reagiert. Die Vereinbarung habe große Zustimmung bekommen, sagte Fraktionschef Volker Kauder (CDU) am Dienstag nach einer Sitzung der Bundestagsabgeordneten ... mehr

Tagesanbruch – Asylstreit: So ein Drama, und dann so eine Verpuffung?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Der erste Gedanke heute Morgen: Uffzke. Gerade noch mal gut gegangen. Haben diese Streithähne in Berlin und München sich also doch noch zusammengerauft ... mehr

Günther: Asyl-Einigung nicht unzumutbar für die SPD

Als sehr gute Nachricht hat der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther den Kompromiss von CDU und CSU in der Asylpolitik bezeichnet. "Ich bin sehr froh darüber, dass es jetzt endlich eine Einigung gegeben hat", sagte der CDU-Politiker am Dienstag ... mehr

Bouffier: "Solche Situation sollte man nicht wiederholen"

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat sich zufrieden mit dem Ergebnis der Verhandlungen im Asylstreit der Union gezeigt. "Es muss darum gehen, in der Sache eine vernünftige Lösung zu finden und nicht auf dem Punkt zu bestehen, wer Recht hat", sagte ... mehr

Transitzentren: Kramp-Karrenbauer rechnet mit SPD-Zustimmung

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die SPD beim Kompromiss von CDU und CSU über Transitzonen für bestimmte Flüchtlinge mitgehen wird. "Auch die SPD hat ja gesagt, sie will Verfahren beschleunigen", sagte ... mehr

Laschet: Keine Transitzentren in Nordrhein-Westfalen

In Nordrhein-Westfalen werden nach Worten von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) keine Transitzentren für Asylbewerber eingerichtet. Diese würden ausschließlich an der Grenze von Deutschland zu Österreich entstehen, sagte Laschet am Dienstag im Radiosender ... mehr

Strobl sieht nach Unions-Einigung Rückkehr zur Sacharbeit

Nach der Unions-Einigung im Asylstreit geht CDU-Bundesvize Thomas Strobl von einer Rückkehr zur Sacharbeit aus. "Auf dieser Grundlage und auf der Basis, was die Bundeskanzlerin (Angela Merkel) in Brüssel erreicht hat, kann und wird jetzt wieder die Sacharbeit ... mehr

SPD will sich im Asylstreit nicht unter Druck setzen lassen

Nach der hart erkämpften Einigung der Union auf einen Asylkompromiss haben es nun die SPD, Österreich und Italien in der Hand, ob er auch umgesetzt werden kann. Die Sozialdemokraten kündigten am Dienstag eine gründliche Prüfung der von CDU und CSU geplanten ... mehr

CDU und CSU raufen sich im Asylstreit zusammen: "Wirklich guter Kompromiss"

Wer hätte das gedacht? Nach zermürbenden Gesprächen raufen sich Merkel und Seehofer in letzter Minute noch zusammen. Die CSU feiert die "Asylwende" und kündigt ein Blitz-Comeback an.  Doch die SPD stimmt noch nicht zu. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

CSU-Generalsekretär: Letzter "Asylwende"-Baustein geschafft

Aus Sicht der CSU ist die Einigung im Unionsstreit um den Umgang mit bereits in anderen EU-Staaten registrierten Asylbewerbern der letzte Baustein "hin zu einer Asylwende". "Für die CSU ist das ein wichtiger Tag für Deutschland, aber auch für die Union", sagte ... mehr

Minister Müller erwartet zügige Lösung des Unionsstreits

Entwicklungsminister Gerd Müller setzt darauf, dass die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer den Asylkonflikt der Union zügig lösen. "Partei und Bürger erwarten, dass heute Abend der Streit beendet wird und wir morgen zur Sacharbeit ... mehr

Innenminister Wöller unterstützt im Asylstreit Seehofer

Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) unterstützt im erbitterten Asylstreit der Union die Position von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Wöller stellte sich damit gegen seine CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Asylstreit: Wie ein Kompromiss aussehen könnte – und wann Seehofer fliegt

Der Streit zwischen CDU und CSU scheint komplett verfahren. Zugleich ist noch ziemlich offen, wie es jetzt weitergehen könnte. Es gib drei Szenarien. Nichts ist unmöglich. So scheint es jedenfalls in diesen verrückten Tagen in Berlin und München. Beobachter warnen ... mehr

Ex-MP Böhmer: Unions-Streit ist "Rechthaberei"

Der anhaltende Streit zwischen CDU und CSU ist aus Sicht des früheren sachsen-anhaltischen Ministerpräsidenten Wolfgang Böhmer "ein Zeichen von öffentlicher Rechthaberei". Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) habe den Bogen überspannt, sagte der CDU-Politiker ... mehr

CSU-Drama: Die eigentliche Mission der Unionskrise ist der Sturz Merkels

Die CSU hat die Kontrolle über den Asylstreit verloren. Um die Lage an der Grenze geht es längst nicht mehr. Seehofer soll Merkel stürzen – aber eines unbedingt vermeiden. Der Horst will dies und der Horst will das. Der Horst soll dies und vor allem das. Der Horst ... mehr

Zwei Gemeinden erhalten Preisgeld für Integrationskonzepte

Für ihre Strategie bei der Integration von Zuwanderern haben die Gemeinde Henstedt-Ulzburg im Kreis Segeberg und die Landeshauptstadt Schwerin jeweils 25 000 Euro bei einem Wettbewerb des Bundesinnenministeriums gewonnen. Die teilnehmenden Kommunen mussten ... mehr

Illegale Einreise: Polizei findet sieben Menschen in Zug

In einem Güterzug hat die Bundespolizei sieben Menschen bei der illegalen Einreise nach Deutschland entdeckt und in Karlsruhe festgenommen. Die fünf Männer und zwei Frauen reisten illegal aus Italien über die Schweiz ein, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte ... mehr

Dulig: Streit der Union lähmt das Land

Sachsens SPD-Chef Martin Dulig sieht Deutschland durch den Streit innerhalb der Union zunehmend gelähmt. "Ich halte es von Horst Seehofer und der CSU für unverantwortlich, was man hier aufs Spiel setzt", sagte der stellvertretende sächsische Ministerpräsident am Montag ... mehr

Flüchtlinge: Ben Stiller engagiert sich für Flüchtlinge

Genf (dpa) - Der Schauspieler Ben Stiller (52) ist nach der Empörung über die US-Politik der Trennung von Flüchtlingskindern und ihren Eltern zu einer Solidaritätsaktion nach Guatemala gereist. Er engagiert sich ab sofort als Botschafter des Guten Willens ... mehr

SPD-Fraktionschef: Merkel im Streit mitverantwortlich

Der rheinland-pfälzische SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer sieht CDU-Chefin Angela Merkel in der Mitverantwortung für den heftigen Asylstreit in der Union. "Sie ist die Bundeskanzlerin und hat offensichtlich die grundlegenden Fragen in der europäischen Asylpolitik ... mehr

Neue bayerische Grenzpolizei macht sich ans Werk

In Bayern gibt es nun eine eigene Grenzpolizei. Sie soll im Freistaat durch verstärkte Kontrollen mehr Sicherheit gewährleisten. Die neu geschaffene Grenzpolizei in  Bayern hat ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll an den Grenzen des Freistaats für engmaschigere Kontrollen ... mehr

Merkel und Seehofer erreichen Durchbruch im Migrationsstreit

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer haben sich auf einen Kompromiss im Migrationsstreit geeinigt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montagabend aus Parteikreisen. Konkrete Details wurden zunächst nicht bekannt. Seehofer wollte ... mehr

Entwicklungsminister: "Die CSU soll in Regierung bleiben"

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat im Asylstreit vor einer Aufkündigung der Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU gewarnt. Das würde die gesamte Union in eine ungeheuer prekäre und schwierige Situation bringen, sagte er am Montag vor einer Sitzung ... mehr

Dobrindt appelliert an Schicksalsgemeinschaft der Union

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat die Union kurz vor dem Krisentreffen von CDU und CSU zum Zusammenhalt aufgerufen. "Eine Schicksalsgemeinschaft bewährt sich, wenn sie herausgefordert wird", sagte er am Montagnachmittag nach Angaben aus Teilnehmerkreisen ... mehr

Ministerpräsident Hans: Chance für Verständigung der Union

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) sieht trotz des schweren Asyl-Konflikts zwischen CSU und CDU noch die Chance, dass die Union zusammenbleibt. "CDU und CSU wollen ja das Gleiche", sagte Hans am Montag dem Saarländischen Rundfunk ... mehr

Bayerns SPD-Fraktionsvorsitzender: Regieren geht ohne CSU

Die Regierung in Berlin kann sich der SPD-Fraktionsvorsitzende im bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, auch ohne die Christsozialen vorstellen. "Eine Bundesregierung geht auch ohne CSU - und wahrscheinlich sogar besser", sagte Rinderspacher am Montag ... mehr

Seehofer geht Merkel an: "Nur wegen mir Kanzlerin"

Im Finale des Machtkampfs um die Asylpolitik hat CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel (CDU) persönlich schwere Vorwürfe gemacht. "Ich lasse mich nicht von einer Kanzlerin entlassen, die nur wegen mir Kanzlerin ist", sagte ... mehr

Kauder: Koalitionsausschuss tagt am Abend um 22.00 Uhr

Nach dem Spitzengespräch der Union am späten Montagnachmittag wird am Abend auch der Koalitionsausschuss von CDU, CSU und SPD tagen. Das kündigte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) am Montag in der Sitzung der Bundestagsabgeordneten ... mehr

CDU-Politiker Wadephul: Beide Parteien erwarten Einigung

Unions-Fraktionsvize Johann Wadephul (CDU) hat ein wachsendes Bedürfnis der Abgeordneten von CDU und CSU nach einer Einigung im erbitterten Asylstreit registriert. Die Erwartungen in beiden Parteien seien sehr groß, sagte der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe ... mehr

JU-Landeschef hofft auf Einigung von Merkel und Seehofer

Der baden-württembergische Chef der Jungen Union, Philipp Bürkle, hofft auf eine Einigung zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) im Asylstreit. "Ich wünsche mir, dass wir in der Sachfrage einen Kompromiss finden", sagte ... mehr

CDU-Fraktionschef zweifelt an Regierungsfähigkeit der CSU

Im Asylstreit mit der CSU hat Hamburgs CDU-Fraktionschef André Trepoll Bundesinnenminister Horst Seehofer zum Einlenken aufgefordert. "Wir müssen jetzt mal davon wegkommen, dass Ultimaten und Drohungen ausgetauscht werden", sagte Trepoll am Montag. "Diese ... mehr

Asylstreit zwischen Merkel und Seehofer schädlich? Sagen Sie Ihre Meinung!

Der Streit zwischen CDU und CSU spitzt sich dramatisch zu: Innenminister Horst Seehofer droht mit Rücktritt. Platzt jetzt auch die Union der Schwesterparteien CDU und CSU? Beschädigt die anhaltende Debatte das Ansehen der Politik Deutschlands? Diskutieren ... mehr

Ex-CSU-Chef Huber: Seehofers Rücktritt unausweichlich

Für CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer gibt es im Asylstreit mit der CDU nach Ansicht des früheren Parteichefs Erwin Huber keine Alternative zu einem Rücktritt. Dies sei "unausweichlich", sagte Huber am Montag dem Bayerischer Rundfunk ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018