Sie sind hier: Home > Themen >

Flüchtlinge

News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Polizei: mutmaßliche Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche entdeckt

Polizei: mutmaßliche Flüchtlinge auf Lkw-Ladefläche entdeckt

Die Polizei hat am Mittwoch im saarländischen Neunkirchen sechs mutmaßlich illegal aus Afrika eingereiste Männer auf einer Lkw-Ladefläche entdeckt. Sie waren nach ersten Ermittlungen unbemerkt mitgereist, wie ein Polizeisprecher berichtete. Der Fahrer ... mehr
Frankfurt (Oder) setzt auf Sicherheit durch Integration

Frankfurt (Oder) setzt auf Sicherheit durch Integration

Mit Kontrollen von Polizei und Ordnungsamt sowie gezielten Freizeitangeboten durch Sozialarbeiter will die Stadt Frankfurt (Oder) einen sozialen Brennpunkt im Stadtzentrum dauerhaft entschärfen. Oberbürgermeister René Wilke (Die Linke) stellte dazu am Mittwoch einen ... mehr
Jutta Cordt: Ex-Bamf-Chefin arbeitet jetzt in Seehofers Ministerium

Jutta Cordt: Ex-Bamf-Chefin arbeitet jetzt in Seehofers Ministerium

Neuer Job für Jutta Cordt: Sie soll laut Medienberichten künftig für Horst Seehofer im Innenministerium arbeiten. Damit verdient sie künftig auch weniger Geld. Die ehemalige Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ( Bamf), Jutta Cordt, soll sich einem ... mehr
Stadtstaaten: Sichere Anlaufstellen für Flüchtlinge bleiben

Stadtstaaten: Sichere Anlaufstellen für Flüchtlinge bleiben

Die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin wollen sichere Anlauforte für Flüchtlinge bleiben. In einer am Mittwoch veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der SPD-Regierungschefs der Länder Hamburg, Bremen und Berlin hieß es, es müsse alles dafür getan werden ... mehr
Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot

Mittelmeer: Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot

Vorfall im Mittelmeer: Ein Flüchtlingsboot wurde von der marokkanischen Marine beschossen, eine Frau erlag ihren Verwundungen. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei ... mehr

Hilfsorganisationen fordern neue bayerische Asylpolitik

Eine Abkehr vom "bayerischen Sonderweg" in der Asylpolitik, dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern und kostenlose Sprachkurse für alle - das sind einige der Forderungen, die Flüchtlingshilfe-Organisationen kurz vor der Landtagswahl an die Staatsregierung stellen ... mehr

Demonstranten wollen Hamburg zum sicheren Hafen machen

Rund hundert Menschen haben am Dienstagabend in Hamburg-Pöseldorf für die Aufnahme von im Mittelmeer geretteten Bootsflüchtlingen demonstriert. Angesichts der humanitären Notlage und der restriktiven Flüchtlingspolitik der Mittelmeeranrainer müsse Hamburg zum sicheren ... mehr

"Aquarius"-Flüchtlinge dürfen in Malta an Land

Nach langem Warten dürfen die Flüchtlinge des Rettungsschiffs in Malta an Land gehen. Zehn von ihnen wird Portugal aufnehmen. 85 Menschen sind insgesamt an Bord. Die vom Hilfsschiff "Aquarius" geretteten Flüchtlinge dürfen in Malta an Land gehen. Die Regierung ... mehr

32 geflüchtete Menschen erhalten Übungsleiter-Lizenz vom LSB

32 geflüchtete Menschen haben in Berlin in diesem Jahr ihre C-Lizenz als Breitensport-Trainer erworben. Möglich gemacht hatten das der Landessportbund Berlin (LSB) und der Senat. Der hatte das Projekt "Sportbunt - Vereine leben Vielfalt!" mit knapp ... mehr

Grote: Abschiebungen durch hohen Vollzugsaufwand erschwert

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat die rückläufige Zahl an Abschiebungen mit einem immer höheren Vollzugsaufwand erklärt. "Mittlerweile stehen jeder durchgeführten Abschiebung drei gescheiterte Versuche entgegen", sagte Grote am Dienstag ... mehr

Land will mehr Sprachkurse für Flüchtlinge anbieten

Das rheinland-pfälzische Integrationsministerium will seine Sprachkurse für Flüchtlinge erweitern. In einem neuen Modellprojekt sollen Deutsch-Intensivkurse mit einem Kursumfang von 200 Stunden angeboten werden, teilte das Ministerium am Dienstag mit. Bisher ... mehr

Grote: Bluttat in Landesunterkunft nicht verschleiern

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat erneut versichert, dass die blutige Beziehungstat eines iranischen Asylbewerbers in der Landesunterkunft Boostedt keinesfalls verschwiegen werden sollte. "Im Nachhinein kann dies sicherlich ... mehr

Prozess gegen Asif N. vertagt

Der Prozess gegen den Afghanen Asif N. am Mittwoch vor dem Amtsgericht Nürnberg ist kurzfristig vertagt worden. Der Richter sei erkrankt, teilte das Gericht am Dienstag mit. Der 22-Jährige muss sich nach einem tumultartigen Abschiebeversuch aus einer ... mehr

Oberbürgermeister Tauras: Könnte mir Ankerzentrum vorstellen

Oberbürgermeister Olaf Tauras kann sich den Ausbau der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Neumünster zu einem sogenannten Ankerzentrum vorstellen. "Ich halte dies für möglich, wenn die Rahmenbedingungen stimmen", sagte der parteilose Politiker am Montagabend ... mehr

Panama will Rettungsschiff "Aquarius 2" die Registrierung entziehen

Panama will dem Rettungsboot "Aquarius 2" die Registrierung entziehen – dies stößt bei Hilfsorganisationen auf Entsetzen. Wo das Boot am Ende anlegen wird, ist immer noch unklar.  Hilfsorganisationen auf dem Mittelmeer haben entsetzt auf Panamas Ankündigung reagiert ... mehr

Konsequentere Abschiebungen: Italien verschärft seine Einwanderungspolitik

Wer einer Straftat verdächtigt wird oder als "sozial gefährlich" gilt, soll bald leichter aus Italien abgeschoben werden können. Innenminister Salvini lobt die Maßnahme, Kritik kommt von der Kirche. Italiens Regierung hat eine erleichterte Ausweisung von Einwanderern ... mehr

Nach Messerattacke in Chemnitz: Sachsen will Haft für Asylbewerber mit ungeklärter Identität

Dresden/Berlin (dpa) - Sachsens Innenminister Roland Wöller (CDU) will abgelehnte Asylbewerber mit unklarer Herkunft inhaftieren können. Sachsen prüft laut Innenministerium derzeit eine entsprechende Bundesratsinitiative. "Wir brauchen die Regelung im Bundesgesetz ... mehr

Zeitung: Zahl der Muslime im Land stark gestiegen

Stuttgart dpa/lsw) - Die Zahl der Muslime ist in Baden-Württemberg aufgrund des Flüchtlingszustroms in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen als prognostiziert. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" (Dienstag) berichten, schätzt die Landesregierung ... mehr

Merkel, Nahles und Seehofer in der Koalitionskrise: Seid ihr verrückt geworden?

In Berlin haben sich Merkel, Nahles und Seehofer zu einem Kompromiss durchgequält. Nun warten sie ab, was am 14. Oktober bei der Bayernwahl passiert. Und dann?  Wir haben eine Regierung, die nicht regiert. Eine Kanzlerin, die erschöpft ist. Eine SPD-Vorsitzende ... mehr

Nach Tumult bei Abschiebeversuch: Hoffnung auf Bleiberecht

Der Afghane Asif N., der nach einem tumultartigen Abschiebeversuch in Nürnberg von diesem Mittwoch an vor Gericht steht, hofft weiter auf ein Bleiberecht in Deutschland. "Es ist schwierig", sagte der 21-Jährige am Montag in Nürnberg. Aber man dürfe nicht aufgeben ... mehr

Männer schlagen auf Asylbewerber ein: Anklage erhoben

Weil sie aus rassistischen Gründen auf einen Asylbewerber eingeschlagen und ihn schwer verletzt haben sollen, hat die Staatsanwaltschaft Offenburg Anklage gegen zwei Männer erhoben. Wie die Behörde am Montag mitteilte, sollen sich die beiden Deutschen im Alter ... mehr

Tagesanbruch: Eine starke SPD wird dringend gebraucht

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Tagelang standen die Großkoalitionäre wegen des Maaßen-Schlamassels am Abgrund – jetzt sind die drei Parteichefs Merkel, Seehofer und Nahles immerhin einen ... mehr

Grote informiert über Ausbau der Landesunterkunft

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) will am Montagabend (18.00 Uhr) in Neumünster den Bürgern zu einem schwierigen Thema Rede und Antwort stehen. Es geht um den geplanten Ausbau der Landesunterkunft ... mehr

Streit um Seenotrettung: Die "Aquarius" soll ihre Flagge abgeben

Das Schiff "Aquarius" ist wieder mit geretteten Migranten auf dem Mittelmeer unterwegs und weiß nicht wohin. Ärger gibt es nun auch um die Flagge des Schiffes. Italien droht mit einer Anzeige. Das Rettungsschiff "Aquarius 2" hat im Mittelmeer vor Libyen weitere ... mehr

Wolfgang Schäuble fordert Bemühungen bei der Integration der Asylbewerber

Bundestagspräsident Schäuble glaubt nicht, dass der Großteil der Flüchtlinge in Deutschland abgeschoben werden kann. Deshalb verlangt er mehr Bemühungen bei der Integration der Asylbewerber. Angesichts der Schwierigkeiten bei Abschiebungen fordert ... mehr

Flüchtlingspolitik: Steinmeier und Schäuble warnen vor Vorurteilen und Verrohung

Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble haben für einen friedlichen Dialog und mehr Realismus in der Politik plädiert. Das "tägliche Feuerwerk von Beschimpfungen und Beleidigungen" lasse "die Grenze zwischen ... mehr

Grünen-Politikerin kritisiert SPD-Pläne zur Asylpolitik

Die Thüringer Grünen-Abgeordnete Astrid Rothe-Beinlich hat Pläne von Innenminister Georg Maier (SPD) kritisiert, härter gegen straffällig gewordene Flüchtlinge vorgehen zu wollen. Maiers Aussagen seien "wenig substanzhaltig und auch wenig faktenbasiert", sagte ... mehr

Experte: Gesundheitswesen braucht Zuwanderer und Geflüchtete

Angesichts zunehmenden Fachkräftemangels in Pflege und Gesundheitswesen haben Experten auf die Bedeutung von Zuwanderern hingewiesen. Im Pflegebereich werden im Jahr 2035 voraussichtlich 280 000 Kräfte fehlen, wie Arbeitsmarktforscher Tobias Maier vom Bundesinstitut ... mehr

Flüchtlingsbeauftragter Schmidt gegen Ankerzentren

Schleswig-Holsteins Flüchtlingsbeauftragter Stefan Schmidt hat vor dem Ausbau der Landesunterkünft in Neumünster zu einem sogenannten Ankerzentrum mit bis zu 1500 Plätzen gewarnt. "In Ankerzentren werden Probleme für Schutzsuchende entstehen und sich verfestigen ... mehr

Mehr als 3000 Flüchtlinge besuchen Rechtsstaat-Kurse

Mehr als 3000 Flüchtlinge haben in Baden-Württemberg bislang freiwillig einen systematischen Unterricht über den Rechtsstaat besucht. Dies teilte Justizminister Guido Wolf (CDU) in Stuttgart mit. "Die Achtung der Menschenwürde und die Gleichheit ... mehr

Bamberg: Großbrand in Ankerzentrum für Flüchtlinge in Bayern

Der Dachstuhl komplett in Flammen, dichter Rauch in der Nachbarschaft. In einem Flüchtlingszentrum in Bamberg hat es einen Großbrand gegeben. Wie es zum Feuer kam, ist unklar.  Der Dachstuhl des Ankerzentrums für Flüchtlinge in Bamberg ist am Samstag in Flammen ... mehr

Streit um sichere Herkunftsländer: Kretschmer fordert Lösung

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat eine schnelle Lösung in der Debatte um sichere Herkunftsstaaten gefordert. Der Bundesrat befasste sich am Freitag mit Plänen der Bundesregierung, Algerien, Tunesien und Marokko sowie Georgien als sichere ... mehr

Yuval Noah Harari: Viele Menschen werden "wirtschaftlichen Wert" verlieren

Geht die Menschheit durch Atomkrieg und Klimawandel zugrunde –  oder entwickeln wir uns zu Halbgöttern? Historiker Yuval Harari erklärt, wie unsere Zukunft aussieht, wenn bald Mischwesen aus Menschen und Algorithmen die Erde bevölkern.    Eigentlich ist Yuval ... mehr

EU-Gipfel in Salzburg - Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei

Salzburg (dpa) - Die EU strebt Flüchtlingsabkommen mit nordafrikanischen Staaten an - ähnlich wie mit der Türkei. Die EU-Mitglieder seien sich einig, den Dialog mit Ägypten, aber auch mit Tunesien, Marokko und Libyen zu verstärken. Letztlich seien Abkommen ... mehr

Stadt will sieben Menschen nach Überfall auf Club ausweisen

Nach dem Überfall auf eine Diskothek in Frankfurt (Oder) hat die Stadt Verfahren zur Ausweisung von sieben Asylbewerbern eingeleitet. Die Männer kommen aus Syrien, Pakistan und den Palästinensergebieten, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Zwei von ihnen waren ... mehr

Nicht genutzte Unterkünfte kosteten 62 Millionen Euro

Es kamen nicht so viele Flüchtlinge wie erwartet: Sachsen hat für nicht genutzte Erstaufnahme-Einrichtungen allein in den Jahren 2015 und 2016 rund 62 Millionen Euro gezahlt. Das geht aus einem Sonderbericht des Sächsischen Rechnungshofes hervor, der am Donnerstag ... mehr

EU strebt Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika an

Kanzlerin Merkel will mit ihren EU-Partnern Gesprächen über ein Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika führen – im Stil des Abkommens mit der Türkei. Auch Frontex soll aufgestockt werden. Die EU strebt nach den Worten der Kanzlerin Angela Merkel ... mehr

Sterntalerpreis für ehrenamtliche Lernförderung in Glauchgau

Für die ehrenamtliche Lernförderung junger Flüchtlinge hat der Asylhelfer-Kreis Glauchau (Landkreis Zwickau) den mit 3000 Euro dotierten Sterntalerpreis 2018 erhalten. "So eine stabile und effektive Hilfe leistet manch finanziell mit staatlichen Geldern ... mehr

EU-Chef Juncker will "zu Potte kommen"

Flüchtlingsfrage: EU-Chef Juncker will "zu Potte kommen", Österreichs Kanzler Kurz will verstärkten Schutz der Außengrenzen. (Quelle: Reuters) mehr

Bericht zur Flüchtlingsunterbringung wird vorgestellt

Sachsen hat in den vergangenen Jahren viele Flüchtlinge aufgenommen - jetzt gibt es eine neue Bilanz dazu, wie die Unterbringung der Menschen gelaufen ist. Der Sächsische Rechnungshof stellt heute einen Sonderbericht zur Unterbringung und Organisation der Erstaufnahme ... mehr

Regierung verteidigt Polizeiverzicht bei Kirchenasyl

Der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) hat im Streit um das Kirchenasyl das Vorgehen bei einem sudanesischen Flüchtling im Hunsrück verteidigt. Eine Behörde sei trotz einer gerichtlich bestätigten Ausreise "keineswegs verpflichtet, sofort ... mehr

Flüchtlinge: Gericht lehnt Asylantrag von Nasibullah S. erneut ab

Das Verwaltungsgericht in Greifswald hat den Asylantrag eines zunächst zu Unrecht abgeschobenen Afghanen abgelehnt. Beendet ist der Rechtsstreit damit aber noch nicht.  Die Klage des im Juli unrechtmäßig abgeschobenen und später nach Deutschland ... mehr

Boostedts Bürgermeister fordert weitere Landesunterkunft

Der Bürgermeister von Boostedt im Kreis Segeberg, Hartmut König, hat eine dritte Landesunterkunft für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein gefordert. Nur mit kleineren Unterkünften lasse sich die Situation entschärfen, sagte König (CDU) am Mittwochabend in Boostedt ... mehr

Ehrensache Ehrenamt: Inge Utsch übernimmt Elternpflichten

Etwas Gutes tun – einfach so. 30 Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich. Inge Utsch hat die Vormundschaft für einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling übernommen. Tag für Tag engagieren sich in Deutschland mehr als 30 Millionen Menschen ehrenamtlich ... mehr

Migrationsministerium fördert 68 Integrationsprojekte

Das thüringische Migrationsministerium hat in diesem Jahr bislang 68 Integrationsprojekte von rund 40 Trägern unterstützt. Dafür seien 4,7 Millionen Euro geflossen. "Wir wollen die Integration geflüchteter Menschen voranbringen", sagte Minister Dieter Lauinger ... mehr

SEK-Einsatz in Krefeld: Vater drohte, Kind aus dem Fenster zu werfen

In Krefeld hat ein Mann damit gedroht, eines seiner drei Kinder aus dem Fenster zu werfen. Auslöser war die drohende Abschiebung der Familie. In einer Krefelder Flüchtlingsunterkunft drohte ein Mann damit, eines seiner Kinder aus dem Fenster im 3. Obergeschoss ... mehr

EU-Gipfel in Salzburg: Populisten zwingen beim Thema Migration zum Handeln

Migration, immer wieder Migration. Das Thema hatte die EU den ganzen Sommer im Griff. Um den Populisten den Wind aus den Segeln zu nehmen, muss die EU trotz rückläufiger Zahlen handeln.  Kaum ein Treffen der EU-Spitzen ohne Migration auf der Tagesordnung. EU-Ratschef ... mehr

China ignoriert Fragen zu rechtswidrig abgeschobenem Uiguren

China lässt die Bundesregierung bisher im Dunkeln über das Schicksal eines zu Unrecht abgeschobenen uigurischen Flüchtlings. Die deutsche Botschaft in Peking habe sich nach Bekanntwerden der Rückführung mehrfach beim chinesischen Außenministerium nach seinem Verbleib ... mehr

Flüchtlinge: Minister Grote stellt sich Bürgern in Boostedt

Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) will sich heute in der Gemeinde Boostedt (Kreis Segeberg) auf einer Bürgerversammlung den Fragen zur angespannten Flüchtlingssituation im Ort stellen. Bürgermeister Hartmut König, ebenfalls von der CDU, hatte ... mehr

Sichere Herkunftsländer: Rheinland-Pfalz wird sich enthalten

Mainz (dpa/lrs) - Die Ampel-Koalition in Rheinland-Pfalz hat für die Abstimmung über Algerien, Tunesien, Marokko und Georgien als sichere Herkunftsländer für Flüchtlinge keine gemeinsame Linie gefunden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kündigte am Dienstag ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal