Sie sind hier: Home > Themen >

Libanon

Thema

Libanon aktuell: alle News zu den Entwicklungen im Libanon

Zahl der Toten steigt: Helfer bergen weitere Opfer in Beirut

Zahl der Toten steigt: Helfer bergen weitere Opfer in Beirut

Beirut (dpa) - In einem Rennen gegen die Zeit haben Rettungshelfer am Freitag nach weiteren Überlebenden der Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut gesucht. Drei Tage nach der Katastrophe bargen sie weitere Opfer aus den Trümmern. Die Zahl der Toten stieg ... mehr
Explosion im Libanon: Ein Land am Abgrund

Explosion im Libanon: Ein Land am Abgrund

Das Leben im Libanon ist für viele schlecht, sehr schlecht. Und das nicht erst seit der zerstörerischen Explosion am Hafen. Die halbe Bevölkerung ist verarmt. Jetzt droht auch noch eine Hungersnot. Ein Überblick.  Wirtschaftskrise, Regierungskrise, Corona-Krise ... mehr
Hilfskräfte in Beirut schockiert

Hilfskräfte in Beirut schockiert

Deutsche Rettungshelfer sind von dem Ausmaß der Zerstörung nach der Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut schockiert. "Das Einsatzgebiet ist wirklich riesig", sagte die Sprecherin des Technischen Hilfswerks (THW), Georgia Pfleiderer, am Freitag ... mehr
Explosion in Beirut – wie ein Zufall eine Deutsche rettete:

Explosion in Beirut – wie ein Zufall eine Deutsche rettete: "Wären da gewesen"

Die Explosionskatastrophe in Beirut hat Tausende Verletzte und etliche Tote gefordert. Dass Olivia Schmitz nicht vor Ort war, als es passierte, verdankt sie einer glücklichen Fügung. Es ist etwa 18 Uhr (Ortszeit), als in Beirut die Hölle losbricht. Im Hafen ... mehr
Explosion in Beirut: So groß ist das Ausmaß der Zerstörung

Explosion in Beirut: So groß ist das Ausmaß der Zerstörung

Hunderttausende Menschen haben nach der Katastrophe in Beirut ihr Zuhause verloren. Aufnahmen aus der Luft zeigen nicht nur das Hafengebiet, in dem die Explosion verheerende Folgen hatte. Die Explosion in  Beirut hat mindestens 149 Menschen das Leben gekostet. Unter ... mehr

Katastrophen-Chemikalie von Beirut: Hisbollah lagerte Ammoniumnitrat in Deutschland

Nach der Explosion von Ammoniumnitrat in Beirut wird über eine Mitverantwortung der Terrorgruppe Hisbollah spekuliert.  Sie unterhielt ein geheimes Lager für die Chemikalie in Deutschland. Die Terrorgruppe Hisbollah lagerte laut Informationen von t-online ... mehr

Beirut: Gewalt bei Protesten – Maas warnt vor Destabilisierung des Libanon

Nach der Katastrophe warnt Außenminister Heiko Maas vor einem Machtvakuum im Libanon. Zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften in Beirut  kommt es zu Zusammenstößen . Alle Infos im Newsblog. In Libanons Hauptstadt Beirut kam es im Gebiet des Hafens am Dienstagabend ... mehr

Tagesanbruch: Deutschland hat eine Schwäche – und die wird immer gefährlicher

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie ihn jeden Morgen um 6 Uhr per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Hisbollah-Ermittlung: Behörden erfuhren von Ammoniumnitrat

Die Sicherheitsbehörden sind bei ihren Ermittlungen zur Hisbollah auf eine Lagerung von Ammoniumnitrat in Deutschland aufmerksam geworden. Das Bundesamt für Verfassungsschutz teilte auf Nachfrage mit, in der Vergangenheit sei die Lagerung von sogenannten "Cold-Packs ... mehr

Laschet bietet Behandlung Verletzter aus Beirut in NRW an

Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mindestens 149 Toten und rund 5000 Verletzten hat Ministerpräsident Armin Laschet medizinische Hilfe in NRW angeboten. "Nordrhein-Westfalen steht in dieser dramatischen Situation an der Seite des Libanons", betonte ... mehr

Deutsche unter den Todesopfern: Druck auf libanesische Regierung wächst

Beirut (dpa) - Nach der gewaltigen Detonation in Beirut mit mehr als 130 Toten und Tausenden Verletzten wächst der Reformdruck auf die libanesische Regierung. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron forderte bei einem Besuch am Donnerstag mit deutlichen Worten ... mehr

Nach der Explosionskatastrophe: UN wollen Libanon mit neun Millionen Dollar unterstützen

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen (UN) wollen mit mindestens neun Millionen Dollar (7,6 Millionen Euro) Soforthilfe die unmittelbare Not nach der Explosionskatastrophe in der libanesischen Hauptstadt Beirut mindern. Aktuell bewerteten die Vereinten Nationen ... mehr

Explosionskatastrophe: 16 Hafenmitarbeiter nach Explosion in Beirut festgenommen

Beirut (dpa) - Im Zuge der Ermittlungen zur verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten sind 16 Mitarbeiter des Hafens festgenommen worden. Das teilte der amtierende Militärrichter Fadi Akiki laut einem Bericht der staatlichen libanesischen ... mehr

Explosion in Beirut: Deutsche Botschafts-Mitarbeiterin ist unter den Opfern

Die Katastrophe in Beirut hat über 130 Todesopfer gefordert. Unter ihnen ist auch eine Mitarbeiterin der deutschen Botschaft. Außenminister Heiko Maas zeigte sich in tiefer Trauer. Bei der verheerenden Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut ... mehr

Beirut: Anwohnerin entging durch Zufall der Katastrophe

Explosionen in Beirut: Olivia Schmitz entging durch Zufall der Katastrophe, dokumentierte nach ihrer Rückkehr das Ausmaß der Zerstörung, auch ihrer eigenen Wohnung. (Quelle: t-online.de) mehr

Katastrophe in Beirut: Das ist die Folge von Käuflichkeit und Schlamperei

Beirut ist immer wieder aufgestanden: Nach dem Bürgerkrieg, nach Attentaten, nach Flüchtlingswellen. Ob es sich aber von der Explosion erholt? Nur wenn sich etwas grundlegend ändert. Der Libanon, kaum größer als das Rheinland, nimmt schon wegen seiner ... mehr

Herzzerreißende Aufnahmen: Alte Dame spielt Klavier in zerstörter Wohnung

Herzzerreißende Aufnahme: Nach der Katastrophe von Beirut spielt eine alte Dame Klavier in ihrer völlig zerstörten Wohnung – mit einer Botschaft. (Quelle: t-online.de) mehr

Explosion in Beirut: Braut aus bekanntem Video äußert sich

Ihr Hochzeits-Fotoshooting wurde jäh durch die riesige Explosion in Beirut beendet. Nun haben Reporter die Braut ausfindig gemacht. Sie und ihr Mann sind wohlauf – und verarbeiten das Geschehen auf ihre Weise. Als die enorme Explosion am Dienstag Libanons Hauptstadt ... mehr

Verheerende Detonation: Suche nach Ursache für Explosion in Beirut

Beirut (dpa) - Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten und Tausenden Verletzten geht die Suche nach der Ursache der Detonation weiter. Eine Untersuchungskommission der Regierung soll dem Kabinett innerhalb von fünf Tagen einen ersten Bericht ... mehr

Verheerende Explosion: Suche nach Verschütteten geht weiter

Verheerende Explosion: Die Suche nach Verschütteten geht in Beirut weiter – die internationale Hilfe läuft an. (Quelle: Reuters) mehr

Explosion in Beirut: Ermittlungen wegen Fahrlässigkeit aufgenommen

Wie konnte es zu der verheerenden Detonation in Libanons Hauptstadt kommen? Eine Untersuchungskommission soll in wenigen Tagen erste Ergebnisse vorlegen. Kritiker sehen Fahrlässigkeit als Ursache. Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten ... mehr

Explosion in Beirut: Video zeigt, wie Braut von Druckwelle erfasst wird

Mehr als hundert Menschen sind bei den heftigen Explosionen in Beirut gestorben. Das Video einer jungen Braut verdeutlicht die Kraft der Druckwelle. Die eindringlichen Aufnahmen im Video. Der "schönste Tag im Leben" von Dr. Israa Seblani nahm einen schrecklichen ... mehr

Explosion in Beirut: Kann sowas auch in deutschen Häfen passieren?

Die schwere Explosion in Beirut könnte auf ein Feuer in einem Gefahrgutlager zurückgehen. Auch in deutschen Häfen werden explosive Stoffe verschifft, doch die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch. Die Bilder aus Beirut am Tag nach der furchtbaren Katastrophe sprechen ... mehr

Schäden in Milliardenhöhe: Beirut unter Schock - Länder schicken Rettungsteams

Beirut (dpa) - Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut mit weit über 100 Toten suchen Retter in den Trümmern zusammen mit ausländischen Spezialteams nach weiteren Opfern. Die Katastrophe löste eine Welle der Hilfsbereitschaft aus - so schickten mehrere ... mehr

Explosion in Beirut: Ammoniumnitrat – darum ist der Stoff so gefährlich

Die libanesische Hauptstadt Beirut wurde von einer riesigen Explosion erschüttert. Auslöser dafür könnte eine sehr große Ladung Ammoniumnitrat sein. Was ist das für ein Stoff? Ammoniumnitrat wird sowohl für die Herstellung von Düngemitteln (Blaukorn, Kalkammonsalpeter ... mehr

Explosion in Beirut: Ammoniumnitrat? Was wir wissen – und was nicht

Donald Trump spricht von einer möglichen Bombe, die libanesischen Behörden von einem Unglück: Was über die verheerende Explosion in Beirut bekannt ist – und welche Fragen noch offen sind. Ein Überblick.  In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist es im Gebiet des Hafens ... mehr

Explosion in Beirut: Aufnahmen zeigen Wucht der heftigen Druckwelle

Die Explosion hat in Beirut für große Verwüstung und Tausende Verletzte gesorgt. Zahlreiche Menschen starben. Videos zeigen die Wucht, mit der sich die Druckwelle über die Stadt ausbreitete. Nachdem am Dienstag zwei Explosionen  Beirut erschüttert haben, zeigt ... mehr

Explosion in Beirut: Israelisches Krankenhaus bietet Hilfe an

Israel und der Libanon befinden sich offiziell noch immer im Krieg miteinander. Ändert die heftige Explosion in Beirut etwas daran? Zumindest will ein israelisches Krankenhaus jetzt helfen.   Nach der verheerenden Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut ... mehr

Explosion in Beirut: Mindestens 100 Tote – Tonnen Ammoniumnitrat als Grund?

Bei der schweren Explosion in Beirut sind mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 4.000 Menschen wurden verletzt, darunter auch Deutsche. Die Suche nach den Schuldigen hat begonnen. Nach der gewaltigen Detonation in Beirut mit mindestens 100 Todesopfern ... mehr

Explosion in Beirut: Ammoniumnitrat in Lagerhalle könnte der Grund sein

Bei der schweren Explosion in Beirut sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 3.700 Menschen wurden verletzt, darunter auch Deutsche. Die Suche nach den Schuldigen hat begonnen. Nach der gewaltigen Detonation in Beirut mit mehr als 70 Toten ... mehr

Explosion in Beirut: Donald Trump glaubt an "furchtbaren Angriff"

Der US-Präsident hat mit Blick auf die Explosionen in Beirut von einem mutmaßlichen "Angriff" mit einer "Bombe" gesprochen. Die Behörden vor Ort vermuten allerdings ein ganz andere Ursache. Die verheerende Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut scheint ... mehr

Explosion in Beirut: Die Libanesen brauchen unsere Unterstützung

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? An kaum einem anderen Flecken auf der Welt prallen Gegensätze so schrill aufeinander. Villen von Superreichen neben Flüchtlings-Slums. Schickeria-Lokale ... mehr

Explosion in Beirut: Aufnahmen zeigen Ausmaß der Druckwelle

Ausmaß der Ammoniumnitrat-Explosion: Aufnahmen aus verschiedenen Perspektiven zeigen die enorme Wucht, mit der die Druckwelle in Teilen Beiruts ankommt. (Quelle: t-online.de) mehr

Ursache unklar: Mehr als 70 Tote und 3000 Verletzte bei Explosion in Beirut

Beirut (dpa) - In der libanesischen Hauptstadt Beirut hat sich eine gewaltige Explosion mit Dutzenden Toten und mindestens 3000 Verletzten ereignet. Über der Stadt stieg am frühen Abend eine riesige Rauchwolke auf. Eine dpa-Reporterin berichtete von einer starken ... mehr

Schwere Explosionen in Beirut fordern Tote und Tausende Verletzte

Aufnahmen aus dem Libanon: Bei einer starken Explosion in Beirut sind zahlreiche Menschen gestorben – es gab Tausende Verletzte. (Quelle: t-online.de) mehr

Grenzkonflikt: Israel greift Ziele im Süden Syriens an

Israel hat erneut Luftangriffe in Syrien geflogen. Die Angriffen seien eine Reaktion auf einen Vorfall auf den von Israel besetzten Golanhöhen, teilte die israelische Armee mit.  Das israelische Militär hat nach eigenen Angaben Ziele im Süden Syriens mit Kampfflugzeugen ... mehr

Warnung an Libanon - Israel: Hisbollah-Kommando an Grenze gestoppt

Tel Aviv/Beirut (dpa) - Die angespannte Lage an der israelisch-libanesischen Grenze ist am Montag gefährlich eskaliert. Es sei zu einem Schusswechsel in der Region Har Dov im Norden des Landes gekommen, sagte der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus ... mehr

Schüsse an Grenze: Israels Militär stoppt Hisbollah-Kämpfer

Seit Tagen wachsen die Spannungen zwischen Israel und der Hisbollah. Nun wird ein Hisbollah-Kommando an der Grenze aufgehalten. Zuvor wurde bereits ein Mitglied der Miliz getötet. Die angespannte Lage an der israelisch-libanesischen Grenze ist am Montag ... mehr

Pilot musste in Sinkflug - Flugzeug-Vorfall: Iran erwägt rechtliche Schritte gegen USA

Teheran (dpa) - Nach einem Zwischenfall mit einer iranischen Passagiermaschine und einem US-Kampfflugzeug erwägt die Regierung in Teheran rechtliche Schritte gegen die USA. "Belästigung einer Passagiermaschine in einem neutralen Luftraum ist ein klarer internationaler ... mehr

48 Verletzte: Zusammenstöße mit Hisbollah-Anhängern im Libanon

Beirut (dpa) - Beim ersten größeren Anti-Regierungsprotest seit Wochen ist es im Libanon zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Anhängern der schiitischen Hisbollah gekommen. Dabei seien 48 Menschen verletzt worden, von denen elf ins Krankenhaus gebracht worden ... mehr

Amin Younes hilft im Libanon gegen die Corona-Krise – und ärgert sich

Amin Younes unterstützt den Libanon in der Corona-Krise mit Spenden. Der Fußballer will hilfsbedürftigen Familien eine warme Mahlzeit ermöglichen. Umso mehr ärgert sich der frühere Gladbacher über die Lage in Deutschland. Fußballer Amin Younes setzt sich in Zeiten ... mehr

Geflüchtete im Libanon: Corona-Krise "schlimmer als Krieg"

Millionen Syrer flohen vor dem Krieg in Nachbarländer wie den Libanon, die Türkei und Jordanien. Dort trifft auch sie die Ausbreitung der Corona-Pandemie und deren Folgen. Die Corona-Krise trifft Menschen auf der ganzen Welt. Für Tausende Flüchtlinge macht ... mehr

Corona-Krise erschwert Situation für Flüchtlinge vor Europas Grenzen

Lage verschärft sich: Ein Besuch im Libanon zeigt, wie Geflüchteten unter der Corona-Krise leiden. (Quelle: t-online.de) mehr

Iran verurteilt Seehofers Betätigungsverbot für Hisbollah

Der Iran hat die Entscheidung Seehofers, ein Betätigungsverbot für die Islamisten-Organisation Hisbollah auszusprechen, scharf kritisiert. Die Entscheidung sei irrational und zeuge von Respektlosigkeit. Der Iran hat das Betätigungsverbot für die schiitische ... mehr

Razzien in vier Bundesländern: Betätigungsverbot für Hisbollah in Deutschland

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat ein Betätigungsverbot für die Hisbollah verkündet. Das bedeutet, dass die schiitische Islamisten-Vereinigung ihre Aktivitäten in Deutschland jetzt einstellen muss. Die pro-iranische Bewegung aus dem Libanon ... mehr

Coronavirus: Diese Staaten treibt die Pandemie an den Abgrund

Bereits vor dem Coronavirus ging es weder dem Libanon noch dem Irak gut.  es weder dem Libanon noch dem Irak gut. Kriege und Krisen haben die Regierungen und die Wirtschaft beider Länder destabilisiert – und auch die Gesundheitssysteme.  Dr. Mahmud Hassun ... mehr

USA wollen Informationen über Hisbollah-Kommandeur

Er soll Aufgaben des getöteten iranischen Generals Kassem Soleimani übernommen haben: Für Informationen über den Hisbollah-Kommandeur Scheich Mohammed al-Kautharani wollen die USA eine Belohnung zahlen. Die USA haben eine Belohnung von bis zu zehn Millionen Dollar ... mehr

Coronavirus-Krise: Bundesregierung stoppt humanitäre Flüchtlingsaufnahme

Flüchtlinge haben wegen der Corona-Krise weniger Chancen, Asyl in der Bundesrepublik zu beantragen. Die Bundesregierung setzt die humanitäre Aufnahme von Flüchtlingen vorerst aus. Deutschland setzt in der Coronavirus-Krise nach einem Medienbericht ... mehr

Dem Libanon droht der Staatsbankrott

Der Libanon hat weltweit eine der höchsten Staatsverschuldungen. Jetzt kann das Land erstmals seine Kredite nicht zurückzahlen. Das erschüttert auch das ohnehin fragile politische Gleichgewicht. Nach dem ersten Zahlungsausfall in seiner Geschichte ... mehr

Ex-UN-Generalsekretär Pérez de Cuéllar ist tot – er starb mit 100 Jahren

Der frühere UN-Generalsekretär Javier Pérez de Cuéllar galt als Meister der stillen Diplomatie. Der peruanische Jurist stand zehn Jahre an der Spitze der Weltorganisation. Nun ist er im Alter von 100 Jahren gestorben. Der frühere UN-Generalsekretär Javier ... mehr

Kolumne: Flucht aus Syrien – "In die Realität geschleudert"

Kriege sind für Deutsche weit weg. Lange war das auch für t-online.de-Kolumnistin Lamya Kaddor so. Doch die Realität hat sie eingeholt. Das Leiden und Sterben Tausender ist in ihrer Familie angekommen.  Ich bin eine von Euch, eine von Ihnen. Für mich sind Krieg, Bomben ... mehr

Menschenrechte: Amnesty kritisiert brutales Vorgehen gegen Nahost-Proteste

Beirut/Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat das brutale Vorgehen zahlreicher Regierungen in Nahost und Nordafrika gegen friedliche Demonstrationen kritisiert. Zahlreiche Länder der Region zeigten eine "kaltblütige Entschlossenheit ... mehr

Libanon: Hunderte Verletzte bei Ausschreitungen in Beirut

Das Parlament im Libanon soll in dieser Woche eine neue Regierung wählen. Demonstranten misstrauen dem designierten Ministerpräsidenten Diab – und versuchen, das Parlament lahmzulegen. Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten ... mehr

Ausschreitungen im Libanon: Demonstranten wollen Abstimmung verhindern

Ausschreitungen im Libanon: So wollen die Demonstranten eine Abstimmung verhindern. (Quelle: Euronews German) mehr

Straßenschlachten zwischen Demonstranten und Polizei in Beirut

Straßenschlachten in Beirut: In der nähe des Parlaments durchbrachen Demonstranten eine Straßensperre und zündeten ein Zelt der Sicherheitskräfte an. (Quelle: Reuters) mehr
 
1 3 4


shopping-portal