• Home
  • Themen
  • Sebastian Kurz


Sebastian Kurz

Sebastian Kurz

Ă–sterreich plant ab Mai Ă–ffnungen in allen Branchen

Schon in wenigen Wochen sollen in Österreich Unternehmen verschiedener Branchen öffnen dürfen – und zwar alle gleichzeitig. Detailplanungen kündigt Kanzler Sebastian Kurz für die kommende Woche an.

Ă–sterreichs Kanzler Sebastian Kurz: Mit Ă–ffnungsschritten und einem Schutzkonzept will er allen Branchen eine Perspektive bieten.

Einige EU-Staaten haben weniger Corona-Impfstoff zur VerfĂĽgung und hinken beim Impfen hinterher. Nun helfen Deutschland und andere mit einer...

Ă–sterreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Nach der Slowakei will sich nun auch Österreich Hunderttausende Dosen des russischen Impfstoffs Sputnik V sichern. Was fehlt ist nur noch eins: die Zulassung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA).

Ă–sterreichs Kanzler Sebastian Kurz mit dem russischen Botschafter: Eine Kaufentscheidung ist noch nicht getroffen.

Den ganzen Nachmittag lang stritten die Staats- und Regierungschefs über die Verteilung von Vakzinen. Österreichs Kanzler Kurz fordert eine Umverteilung. Am Ende schaltete sich ein besonderer Gast zu. 

Videogipfel der EU-Staats- und Regierungschefs: Ăśber sechs Stunden lang ging es um Impfstoffe.

Österreich und vier andere EU-Staaten fordern ein Spitzengespräch über die Verteilung von Impfstoffen. Die Niederlande und Dänemark erhielten deutlich mehr als etwa Bulgarien oder Kroatien, klagen die Regierungen. 

Ă–sterreichs Kanzler Sebastian Kurz (Ă–VP): "Riesige Ungleichheiten unter Mitgliedsstaaten".
Symbolbild fĂĽr ein Video

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz pocht beim EU-Gipfel auf den Impfpass als Weg raus aus dem Lockdown. Er unterhält Unterstützung aus mehreren Ländern. Notfalls will Kurz das Projekt auch allein umsetzen. 

Sebastian Kurs, Kanzler von Ă–sterreich: Er will das Projekt notfalls national umsetzen.

Während Deutschland sein Heil im Lockdown sucht, wagt Österreich seit zwei Wochen eine neue Strategie: Testen, was das Zeug hält, um so die Infektionsketten zu durchbrechen. 

Corona-Teststation in einer Wiener Apotheke: Ab März kann sich hier jeder einen kostenlosen "Wohnzimmer-Test" holen.

FĂĽr GroĂźkonzerne sind einige EU-Staaten Steuerparadiese, auch Deutschland verhindert Transparenz. Nun droht der Bundesregierung in BrĂĽssel eine peinliche Niederlage.

Peter Altmaier im Bundestag: Dem Bundeswirtschaftsminister droht kommende Woche im Rat der Europäischen Union eine peinliche Niederlage, konstatiert Martin Sonneborn.
Eine Polemik von Martin Sonneborn

Österreich im Schlingerkurs: Erst wurde der Lockdown gelockert, nun wird Tirol abgeriegelt. Die Regierung beendet damit – zumindest vorerst – einen emotionalen Streit mit dem Bundesland.  

Österreichs Innenminister Karl Nehammer (ÖVP, l.) Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Die Grüne): Österreich verhängt im Kampf gegen eine Ausbreitung der Corona-Mutationen nun doch schärfere Maßnahmen in Tirol.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

In Österreich breiten sich die Corona-Mutationen aus Großbritannien und Südafrika aus, vor allem in Tirol. Von Freitag an dürfen Menschen das Bundesland nur noch mit negativem Test verlassen. 

Menschenleere Straße in Mayrhofen, Tirol: In dem Bundesland breitet sich die gefährliche Corona-Mutation aus Südafrika aus.

Österreich steht unter Beobachtung. Das Land wagt die Öffnung aller Geschäfte und der Schulen. Währenddessen rückt Tirol wieder ins Blickfeld. Dort hat sich die südafrikanische Virus-Mutation stark verbreitet.

Liftschlange vor dem Zugang zur Bergbahn nahe Innsbruck in Tirol: Ă–sterreich hat nun eine Reisewarnung fĂĽr das eigene Bundesland ausgesprochen.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Soll Deutschland im Streit um die Pipeline die USA oder Russland vor den Kopf stoßen? Österreichs Kanzler Sebastian Kurz plädiert dafür, am Bau festzuhalten – sonst schwäche sich Europa selbst.

Anlandestation fĂĽr Nord Stream 2 in Mecklenburg-Vorpommern: Die Pipeline ist fast fertig verlegt, der Fall Nawalny bringt neue Diskussionen.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hofft darauf, dass Friedrich Merz sich weiter in die CDU einbringt. Und Gesundheitsminister Jens Spahn bedauert seinen Auftritt beim Parteitag. Die Ereignisse im Überblick.

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Sie hofft, dass Friedrich Merz sich weiter in die CDU einbringt.
Symbolbild fĂĽr ein Video

Wissenschaftler empfehlen Österreich, den Lockdown zu verlängern. Doch der Präsident der Wirtschaftskammer widerspricht: Es dürfe nicht laufen wie im Nachbarland. 

Lehnt Beschränkungen wie in Deutschland ab: Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer

Die österreichische Arbeitsministerin Christine Aschbacher zieht sich von ihrem Amt zurück. Der Parteikollegin von Kanzler Sebastian Kurz wird vorgeworfen, sie habe bei ihrer Doktorarbeit abgeschrieben. 

Arbeitsministerin Christine Aschbacher im Dezember: Sie hat ihren RĂĽcktritt eingereicht.

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat vor einer dritten Corona-Welle und einem großen Anstieg der Ansteckungszahlen gewarnt. Das erste Quartal 2021 werde für Europa eine "extreme Herausforderung". 

Sebastian Kurz: Ă–sterreichs Kanzler hat vor einer dritten Corona-Welle gewarnt.

Die österreichische Regierung hat beschlossen, dass Land nach Weihnachten wieder in den Lockdown zu schicken. Es ist bereits der dritte für das Land. Erst am 7. Dezember hatten die Schulen und Geschäfte wieder geöffnet.

Sebastian Kurz: Der österreichische Bundeskanzler verkündete den neuen Lockdown.

Von den Medien in die Kritik geraten, hatte sich der österreichische Kanzler, Sebastian Kurz, rechtfertigen wollen – und wurde prompt vom Moderator zurechtgewiesen.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz: Er wurde für seine Begründung der Einreisebeschränkungen scharf kritisiert.

Die AfD streitet, die Lega schwächelt, die FPÖ erlitt ein Wahldebakel – und jetzt muss auch noch die Galionsfigur der Populisten das Weiße Haus räumen. Kehrt mit Trumps Abwahl nun wieder Ruhe ein in der Politik?

US-Präsident Trump im Wahlkampf-Endspurt Anfang November: Was bedeutete seine Abwahl für die internationale Rechte?

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website