Volvo: Chinesischer Autobauer Geely kauft Ford-Tochter

Der chinesische Geely-Konzern hat den Autobauer Volvo für 1,8 Milliarden Dollar (1,34 Milliarden Euro) gekauft. Wie ein Sprecher der schwedischen Tochter des US-Konzerns Ford mitteilte, wurde der Vertrag am Sonntag im schwedischen Göteborg unterzeichnet. Ford hatte die PKW-Sparte des Volvo-Konzerns 1999 für 6,4 Milliarden Dollar gekauft. Geely fertigte anfangs Ersatzteile für Kühlschränke Nach Angaben von Volvo unterzeichneten der Ford-Finanzvorstand Lewis Booth und dem Vorstand der Geely-Gruppe, Li Shufu, den Kaufvertrag. ... mehr

Der chinesische Geely-Konzern hat den Autobauer Volvo für 1,8 Milliarden Dollar (1,34 Milliarden Euro) gekauft.

Ford verkauft Volvo an chinesischen Autobauer Geely

Der schwedische Autohersteller Volvo wird vom US-Mutterkonzern Ford an Geely in China verkauft. Entsprechende Meldungen bestätigten sowohl ein Gewerkschaftssprecher von Volvo in Stockholm, als auch Sprecher von Geely und Ford. Es sei eine grundsätzliche Einigung über den Verkauf erzielt worden, teilte Ford mit. Endgültig soll der Verkauf im ersten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Video - Hoffnung für Saab? ... mehr

Der schwedische Autohersteller Volvo wird vom US-Mutterkonzern Ford an Geely in China verkauft.

Automarkt: Autobranche drohen massive Absatzeinbrüche

Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie könnte einer Studie zufolge 2010 für Automobilhersteller und Händler zum Krisenjahr werden. "Das Jahr 2010 wird grausam", sagte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer der Zeitung "Die Welt". Der Branche drohten massive Absatzeinbrüche, berichtet das Blatt unter Berufung auf eine Studie des von Dudenhöffer geleiteten Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen. Demnach werden Volkswagen, Ford und Opel sowie die Importeure die größten Verlierer des kommenden Jahres sein. ... mehr

Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie könnte einer Studie zufolge 2010 für Automobilhersteller und Händler zum Krisenjahr werden.

Automarkt in USA: Autoabsatz von Porsche bricht im Juni ein

Porsche hat in Nordamerika einen herben Rückschlag erlebt. Die Verkäufe gingen im Vergleich zum Vorjahr um 62 Prozent zurück. Neben dem Zuffenhausener Sportwagenbauer verbuchten auch alle anderen großen deutschen Hersteller ein deutliches Minus. Fortgesetzt hat sich die Talfahrt auch bei den insolventen US-Autobauern GM und Chrysler setzte sich die Talfahrt fort. Quiz - Kennen Sie dieses Auto-Logo? ... mehr

Porsche hat in Nordamerika einen herben Rückschlag erlebt.

Ford und Nissan erhalten Milliarden-Kredit

Aus den USA sollen nach dem Willen der Regierung schon bald die umweltfreundlichsten Autos der Welt kommen. Die Regierung vergab für die Entwicklung von spritsparenden Fahrzeugen und Elektroautos Kredite von zusammen acht Milliarden Dollar (5,8 Milliarden Euro) an Ford, Nissan und Tesla. Die drei Autobauer seien die ersten Nutznießer eines Programms im Umfang von insgesamt 25 Milliarden Dollar, sagte Energieminister Steven Chu im Ford-Forschungszentrum in Dearborn, Michigan. Fortune 500 - Die weltweit umsatzstärksten Konzerne Quiz - Kennen Sie den Ford-Konzern? ... mehr

Aus den USA sollen nach dem Willen der Regierung schon bald die umweltfreundlichsten Autos der Welt kommen.

Autokrise in USA: Ford fährt Milliardenverluste ein

Der bislang ohne Staatshilfen durch die Krise steuernde US-Autobauer Ford hat zum Jahresauftakt einen weiteren enormen Verlust von mehr als 1,4 Milliarden Dollar eingefahren. Der Umsatz brach im ersten Quartal zum Vorjahr um fast 43 Prozent auf 24,8 Milliarden Dollar (18,7 Milliarden Euro) ein, wie der Konzern am Sitz in Dearborn bei Detroit (Michigan) mitteilte. Wertvolle Autobauer - Die größten Konzerne weltweit Auto - Quiz: BMW | Opel | VW | Daimler Hohe Verluste in Europa In Europa rauschte Ford mit einem Minus vor Steuern von 550 Millionen Dollar tief in die roten Zahlen. ... mehr

Der bislang ohne Staatshilfen durch die Krise steuernde US-Autobauer Ford hat zum Jahresauftakt einen weiteren enormen Verlust von mehr als 1,4 Milliarden Dollar eingefahren.

Autokrise in USA: Automarkt schrumpft im April um ein Drittel

Der US-Automarkt ist im April erneut um ein Drittel gegenüber dem Vormonat geschrumpft. Beim größten US-Autobauer General Motors ging der Absatz entsprechend des Marktdurchschnitts um 34 Prozent zurück, wie die Marktforschungsfirma Autodata bekannt gab. Ford verkaufte 32 Prozent weniger, Chrysler sogar 48 Prozent weniger, und auch die japanische Konkurrenz musste erneut Abstriche hinnehmen. Auto-Video Die Lieblingsautos der Deutschen Quiz - Kennen Sie dieses Auto-Logo? ... mehr

Der US-Automarkt ist im April erneut um ein Drittel gegenüber dem Vormonat geschrumpft.

Automobilindustrie: Ford fährt Sonderschichten wegen großer Nachfrage

Dank der Abwrackprämie laufen die Bänder beim Autobauer Ford auf Hochtouren. Wegen der großen Nachfrage in Deutschland will das Unternehmen weitere Sonderschichten in seinem Kölner Werk fahren und die Tagesproduktion erhöhen. Die dort ursprünglich vorgesehene Kurzarbeit entfalle, sagte Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes dem Magazin "auto motor und sport". Auch im Ford-Werk in Saarlouis verzichtet Ford überraschend auf die geplante Kurzarbeit. Beliebte Autohersteller - Deutschlands wertvollste Marken Quiz - Kennen Sie den Ford-Konzern? ... mehr

Dank der Abwrackprämie laufen die Bänder beim Autobauer Ford auf Hochtouren.

Autokrise in USA: Ford baut fast zehn Milliarden Dollar Schulden ab

Der krisengeschüttelte US-Autobauer Ford ist beim Abbau seines Schuldenberges einen großen Schritt vorangekommen. Durch Vereinbarungen mit Gläubigern sinke die Schuldenlast um fast zehn Milliarden Dollar (7,4 Milliarden Euro) oder weit über ein Drittel, teilte der Konzern am Sitz in Dearborn im US-Bundesstaat Michigan mit. Zum Jahresende war Ford im Auto-Kerngeschäft noch mit knapp 26 Milliarden Dollar verschuldet. Die Börse reagierte mit einem Kurssprung. Quiz - Sind Sie ein echter Opelaner? ... mehr

Der krisengeschüttelte US-Autobauer Ford ist beim Abbau seines Schuldenberges einen großen Schritt vorangekommen.

Ford-Chef kassiert Millionen trotz Rekordverlusten

Der Chef des Milliardenverluste schreibenden US-Autobauers Ford, Alan Mulally, hat im vergangenen Jahr inklusive langfristiger Aktienoptionen insgesamt 13,6 Millionen Dollar (zehn Millionen Euro) verdient. Das seien 37 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, teilte der zweitgrößte US-Hersteller am Sitz in Dearborn (Michigan) mit. Im vergangenen Jahr hatte Ford einen Rekordverlust von fast 15 Milliarden Dollar eingefahren. Gewinner der Krise - Gelddrucker, Wodkahersteller und Burgerbrater Quiz - Was wissen Sie über den Ford-Konzern? ... mehr

Der Chef des Milliardenverluste schreibenden US-Autobauers Ford, Alan Mulally, hat im vergangenen Jahr inklusive langfristiger Aktienoptionen insgesamt 13,6 Millionen Dollar (zehn Millionen Euro) verdient.

Ford investiert 200 Millionen in Kölner Werk

Die Zukunft des Kölner Ford Motor-Motorenwerks ist nach einer monatelangen Hängepartie gesichert. Der Autohersteller investiert der nordrhein-westfälischen Landesregierung zufolge 200 Millionen Euro in sein Kölner Motorenwerk. Nach dem Auslaufen der V6-Motorenproduktion werde das Werk außerdem einen neuen sparsamen Motor für Kleinwagen bauen, kündigte Ford Deutschland-Chef Bernhard Mattes in Köln an. Mehr als 700 Arbeitsplätze hatten auf der Kippe gestanden, weil die Produktion nach Rumänien abzuwandern drohte. ... mehr

Die Zukunft des Kölner Ford Motor-Motorenwerks ist nach einer monatelangen Hängepartie gesichert.

Insolvenzen: Rating-Agentur Moody's stellt Pleiteliste auf

Die Wirtschaftskrise reist immer mehr Konzerne in den Abgrund. Schon kursieren die ersten Listen, in denen über die nächsten Pleitekandidaten spekuliert wird. Das ist zu Krisenzeiten durchaus üblich. An vorderster Front der Kassandra-Rufer: Die Rating-Agentur Moody's. Die Amerikaner haben mit "Bottom Rung" eine Pleiteliste erstellt, die 283 Konzerne zählt. Die Aufstellung soll Investoren über das Ausfallsrisiko von Konzernen aufklären und so vor Fehlentscheidungen bewahren. Tatsächlich liefert sie ein erschreckendes Bild der US-Wirtschaft. ... mehr

Die Wirtschaftskrise reist immer mehr Konzerne in den Abgrund.

Autokrise in USA: Kein Ende der Talfahrt am Automarkt in Sicht

Der US-Automarkt schrumpft weiter drastisch - der Februar brachte den meisten Herstellern wieder herbe Einbrüche: Minus 53 Prozent für die Opel-Mutter General Motors (GM), minus 48 Prozent für Ford Motor, minus 37,5 Prozent für den jahrelang erfolgsverwöhnten japanischen Rivalen Toyota. Bei deutschen Herstellern konnten kleinere Wagen die Talfahrt etwas abbremsen, wie aus den Mitteilungen der Hersteller hervorgeht. So verbuchte der smart bei Daimler sogar ein Absatzplus, während die Verkäufe der Kernmarke Mercedes-Benz um fast ein Viertel abstürzten. ... mehr

Der US-Automarkt schrumpft weiter drastisch - der Februar brachte den meisten Herstellern wieder herbe Einbrüche: Minus 53 Prozent für die Opel-Mutter General Motors (GM), minus 48 Prozent für Ford Motor, minus 37,5 Prozent für den jahrelang erfolgsverwöhnten japanischen Rivalen Toyota.

Ford rast immer tiefer ins Minus

Der US-Autobauer Ford hat auf seiner immer steileren Talfahrt 2008 einen Rekordverlust von fast 15 Milliarden Dollar erlitten. Es war bereits das dritte Minus in Folge nach einem Fehlbetrag von 2,7 Milliarden Dollar in 2007. Ford rechnet angesichts der schwersten Branchenkrise seit Jahrzehnten weiterhin frühestens 2011 mit operativen Gewinnen, wie der Konzern am Sitz in Dearborn bei Detroit (Michigan) mitteilte. Quiz - Kennen Sie dieses Auto-Logo? ... mehr

Der US-Autobauer Ford hat auf seiner immer steileren Talfahrt 2008 einen Rekordverlust von fast 15 Milliarden Dollar erlitten.

Ford und Audi planen Kurzarbeit

Der US-Autobauer Ford plant Kurzarbeit in seinen deutschen Werken in Köln und Saarlouis. Der genaue Umfang sei noch unklar, sagte ein Ford-Sprecher. "Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat laufen derzeit." Betroffen seien das Kölner Fiesta-Werk, in dem 4100 Menschen arbeiten, sowie die Fahrzeugproduktion und der benachbarte Zulieferpark in Saarlouis mit insgesamt 8500 Beschäftigten. Auch Audi will Kurzarbeit beantragen. ... mehr

Der US-Autobauer Ford plant Kurzarbeit in seinen deutschen Werken in Köln und Saarlouis.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Anzeige
Gebrauchtwagensuche


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018