• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Beruf & Karriere
  • Arbeitsmarkt
  • Hoffnung in Corona-Krise: Kurzarbeit im April um zehn Prozent gesunken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen TextSechs Tote bei Gletscherbruch in ItalienSymbolbild f├╝r einen TextJeder Vierte von Energiearmut betroffenSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextAnna Netrebko zeigt ihre gro├če SchwesterSymbolbild f├╝r einen TextH├╝pfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r einen TextBadeunfall bei Summerjam ÔÇô Gro├čfahndungSymbolbild f├╝r einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild f├╝r ein VideoGro├če Nackt-Parade in MexikoSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Kurzarbeit im April um zehn Prozent gesunken

Von rtr
Aktualisiert am 05.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Antrag auf Kurzarbeitergeld (Symbolbild): Die Anzahl der Kurzarbeiter sinkt deutlich, doch nicht alle Branchen erleben dieselbe Entwicklung.
Antrag auf Kurzarbeitergeld (Symbolbild): Die Anzahl der Kurzarbeiter sinkt deutlich, doch nicht alle Branchen erleben dieselbe Entwicklung. (Quelle: Andreas Gora/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Kurzarbeit in Deutschland geht zur├╝ck. Doch nicht in allen Branchen zeigt sich diese Entwicklung.

Die Zahl der Kurzarbeiter ist Berechnungen des Ifo-Instituts zufolge im April auch wegen der wieder brummenden Industrie deutlich gesunken. Sie habe um zehn Prozent abgenommen ÔÇô von 3,0 auf 2,7 Millionen, wie die M├╝nchner Forscher am Mittwoch auf Basis ihrer monatlichen Konjunkturumfrage unter Tausenden Unternehmen und Daten der Bundesagentur f├╝r Arbeit sch├Ątzen.

In der Industrie fiel die Zahl von 535.000 auf 444.000, womit dort nur noch 6,4 Prozent der Besch├Ąftigten in Kurzarbeit sind. "Aber unver├Ąndert hoch bei 53,2 Prozent oder 565.000 der Besch├Ąftigten liegt die Zahl der Kurzarbeiter im Gastgewerbe", sagte Ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link.

Der Einzelhandel durfte vielerorts nur unter strengen Corona-Auflagen ├Âffnen. Dennoch gab es hier einen deutlichen R├╝ckgang von 375.000 auf 276.000, was einem Anteil von 11,2 Prozent entspricht.

Auto- und Elektroindustrie kaum betroffen

Im Handel insgesamt, zu dem auch Gro├č- und Autoh├Ąndler geh├Âren, sank die Zahl von 598.000 auf 433.000. Das entspricht 9,5 Prozent der Besch├Ąftigten. ├ťberdurchschnittlich betroffen war das Druckgewerbe mit 22,1 Prozent oder 28.000 Besch├Ąftigten. Die sonstigen wirtschaftlichen Dienstleister waren zu 10,1 Prozent auf Kurzarbeit, was 228.000 Menschen bedeutet.

Unterdurchschnittlich betroffen war im April die Autobranche mit 4,8 Prozent oder 45.400 Besch├Ąftigten. Sie profitiert derzeit von der weltweit anziehenden Nachfrage, etwa aus China.

Kaum von Kurzarbeit betroffen sind den Ifo-Angaben nach die Hersteller von elektrischen Ausr├╝stungen mit 2,8 Prozent oder 9700 Mitarbeitern sowie die Chemie-, Pharma-, Gummi- und Kunststoff-Branche mit 1,8 Prozent oder 16.400 Besch├Ąftigten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bundesagentur f├╝r ArbeitDeutschlandLockdown
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website