HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Deutsche-Post-Chef Frank Appel würde Reichensteuer zahlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextWM-Aussagen: Fans kritisieren HoeneßSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Post-Chef würde Reichensteuer zahlen

dpa, dpa

Aktualisiert am 20.01.2012Lesedauer: 1 Min.
Post-Vorstandschef Frank Appel
Post-Vorstandschef Frank Appel (Quelle: dapd)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Post-Vorstandschef und Millionen-Verdiener Frank Appel ist angesichts der Schulden- und Euro-Krise bereit, selbst mehr Steuern und auch eine Vermögensabgabe zu zahlen. Reichere mit hohen Einkommen und Vermögen müssten stärker an der Haushaltssanierung beteiligt werden, forderte Appel in einem Gastbeitrag für das "Manager-Magazin". Ein Scheitern der Währungsunion müsse auf jeden Fall verhindert werden.

Er selbst wolle, einen "um einige Prozentpunkte höheren Spitzensteuersatz oder eine maßvolle Vermögensabgabe" zahlen, wenn sichergestellt sei, dass die daraus resultierenden Staatseinnahmen für den Schuldenabbau genutzt würden.

2010 rund drei Millionen Euro verdient

Der Chef des Bonner DAX-Konzerns gehört zu den Topverdienern unter den deutschen Managern. Im Jahr 2010 betrugen seine Einkünfte rund drei Millionen Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zahl der Arbeitslosen sinkt auf 2,4 Millionen
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Deutsche Post
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website