• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Beruf & Karriere
  • Bildung
  • BAföG-Bedarf fĂĽr SchĂĽler an Fachschulen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Tote vor Hochhaus – GroßeinsatzSymbolbild für einen TextFrankfurter OB kündigt Rücktritt anSymbolbild für einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild für einen TextLand will mit Goldmünzen bezahlenSymbolbild für einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbrüder"Symbolbild für einen TextTalent beschwert sich über FC BayernSymbolbild für einen TextWarum Lewandowski immer rückwärts isstSymbolbild für einen TextKate lichtet Camilla für Magazin abSymbolbild für ein VideoSydney: Zehntausende Menschen evakuiertSymbolbild für einen TextGoogle Chrome erhält SicherheitsupdateSymbolbild für einen TextStuttgart 21: Millionen für Eidechsen-UmzugSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschung bei Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

BAföG-Bedarf für Schüler an Fachschulen

jh (CF)

Aktualisiert am 13.02.2012Lesedauer: 2 Min.
BAFĂ–G Antrag BAFĂ–G Antrag Symbol
BAFĂ–G Antrag BAFĂ–G Antrag Symbol (Quelle: STPP/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der BAföG-Bedarf für Schüler an Fachschulen wird anhand verschiedener Faktoren berechnet. Wer einen eigenen Haushalt führt, bekommt mehr als ein Schüler, der bei seinen Eltern wohnt. Die Leistungen sind unabhängig vom tatsächlichen Bedarf gesetzlich gedeckelt.

So wird der BAföG-Bedarf ermittelt

Bei der Berechnung des BAföG-Bedarfs, Stand 2011, werden nicht die tatsächlichen Ausgaben zugrunde gelegt, die ein Schüler oder Student hat. Vielmehr gibt es pauschale Sätze, die in Abhängigkeit von den jeweiligen Lebensverhältnissen gezahlt werden. Es gibt einen Grundbedarf, der von der Art der Ausbildung abhängt. Dazu kommen bei Bedarf eine Wohnpauschale sowie Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung. Wer bereits eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen kann und zur Vertiefung seiner Kenntnisse eine Fachschule besucht, bekommt mehr als ein Schüler der Fachschule ohne vorherige Berufsausbildung.

Bedarf fĂĽr FachschĂĽler mit Berufsausbildung

Schüler einer Fachschule mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung erhalten einen Grundbeitrag von 348 Euro. Für die Krankenversicherung ist ein Zuschlag von 62 Euro monatlich vorgesehen, für die Pflegeversicherung kalkuliert der Gesetzgeber zusätzlich 11 Euro ein. Ohne eigenen Hausstand kommt Wohngeld in Höhe von 49 Euro hinzu, mit eigenem Haushalt in Höhe von 224 Euro. Daraus ergibt sich ein Höchstbetrag von 470 Euro für Fachschüler, die bei ihren Eltern wohnen, und von 645 Euro für Fachschüler mit eigenem Hausstand. (Krankenversicherung und Pflegeversicherung beim BAföG)

FachschĂĽler ohne Berufsausbildung erhalten weniger

Wer ohne vorherige Berufsausbildung eine Fachschule besucht, bekommt einen Grundbeitrag in Höhe von 216 Euro ohne eigenen Hausstand beziehungsweise von 465 Euro, wenn er eine eigene Wohnung unterhält. Die Zuschläge für Krankenversicherung und Pflegeversicherung sind dieselben. Unter dem Strich führt das für Schüler an Fachschulen ohne abgeschlossene Berufsausbildung zu einem Höchstbetrag von 289 Euro ohne eigenen Haushalt und 538 Euro mit eigenem Hausstand. (Wie hoch ist der Grundbedarf beim BAföG?)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beruf & Karriere A bis Z
Arbeitslosigkeit
Arbeitslos meldenArbeitslosengeld 1 und 2Arbeitslosengeld bei eigener KĂĽndigungArbeitslosengeld nach KrankengeldArbeitslosengeld: wie lange?KĂĽndigung wegen KrankheitOnline arbeitslos melden





t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website