Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

RTL steigt aus dem MDax ab – im Dax ändert sich nichts


Überprüfung der Aktienindizes  

RTL-Gruppe steigt aus dem MDax ab

07.09.2020, 07:33 Uhr | mak, dpa-AFX

RTL steigt aus dem MDax ab – im Dax ändert sich nichts. Hauptverwaltung der RTL-Mediengruppe in Köln-Deutz: Das Unternehmen, zu dem auch der gleichnamige TV-Sender gehört, steigt aus dem MDax ab. (Quelle: imago images/Joko)

Hauptverwaltung der RTL-Mediengruppe in Köln-Deutz: Das Unternehmen, zu dem auch der gleichnamige TV-Sender gehört, steigt aus dem MDax ab. (Quelle: Joko/imago images)

In diesem Jahr gab es bereits zwei Änderungen beim Dax: Im Juni stieg die Lufthansa ab, im August der insolvente Wirecard-Konzern. Zunächst ändert sich die Zusammensetzung des Leitindex nicht weiter, dafür aber die des MDax.

In der ersten Börsenliga Dax DAX Index gibt es nach dem jüngsten Austausch der insolventen Wirecard Wirecard Aktie durch den Essenslieferdienst Delivery Hero Delivery Hero Aktie im September keine weiteren Änderungen.

Der Kunststoffhersteller Covestro Covestro Aktie konnte damit seinen Dax-Platz verteidigen. Wie die Deutsche Börse am Donnerstagabend in Frankfurt mitteilte, stehen aber zahlreiche Wechsel in der zweiten und dritten Reihe an.

RTL muss MDax verlassen

Im MDax MDAX Index gibt es mehrere Änderungen: Der Medienkonzern RTL RTL Group P Aktie muss den Index der mittelgroßen Werte verlassen. Das Unternehmen, zu dem auch der gleichnamige TV-Sender gehört, stieg im September 2013 in den MDax auf.

Wegen des eingebrochenen Werbemarkts in Folge der Corona-Krise gab auch der Aktienkurs stark nach. Dieser bestimmt den Börsenwert mit, eines von zwei Kriterien für die Aufnahme in einen Index der Dax-Familie.

Zudem steigt auch die Start-Up-Schmiede Rocket Internet in den SDax ab. Der Aufstieg aus dem SDax gelang der Shop Apotheke Shop Apot Eur Aktie als Corona-Krisengewinner sowie wie erwartet dem Spezialchemiehersteller Wacker Chemie Wacker Chemie Aktie.

Diese Firmen steigen in den SDax auf

Auch unterhalb des MDax gibt es Wechsel. Der Möbelhändler Steinhoff Steinhoff In Hd Aktie, der vor allem auf die Autoindustrie ausgerichtete Ingenieurdienstleister Bertrandt Bertrandt Aktie und der Personalmanagement-Softwareanbieter Atoss ATOSS Software Aktie müssen ihre Plätze im SDax SDAX Index räumen.

Aufsteiger sind der Spezialpharma-Hersteller Medios Medios Aktie, der unter anderem von Rocket Internet gegründete Online-Modehändler Global Fashion Group Glb Fash Group Aktie und das Essener IT-Unternehmen Secunet Security Secunet Sec Netw Aktie.

Darum sind Änderungen im Dax wichtig

Die Umsetzung der Änderungen erfolgt zum Montag, den 21. September. Wichtig sind Änderungen vor allem für Indexfonds, auch ETFs genannt.

Bei diesen bildet ein Computeralgorithmus einen Aktienindex nach. Anleger investieren also in alle Aktien, die in dem Index gelistet sind. In dem ETF muss nach Änderungen im Index entsprechend umgestellt werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Zudem kann ein Aktienindex auch eine Frage von Prestige sein. Der Dax als oberste deutsche Börsenliga zieht im besonderen Maße das Interesse von Investoren aus dem In- und Ausland an.

Hinweis: Vergangenen Donnerstag hieß es von der Deutschen Börse, der Immobilienfinanzierer Aareal Bank steige aus dem MDax ab. Am Samstag korrigierte die Börse dies überraschend: Rocket Internet steigt ab, Aareal Bank bleibt dem MDax erhalten. Wir haben den Artikel dementsprechend angepasst.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: