Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Börse & Märkte > Börsen News > Eigene >

Finanzaufsicht prüft Curevac-Kurssturz


Insiderhandel?  

Finanzaufsicht prüft Curevac-Kurssturz

21.06.2021, 13:54 Uhr | fls, rtr

. Impfdosen von Curevac (Symbolbild): Das Vakzin hält nicht, was es versprach. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Impfdosen von Curevac (Symbolbild): Das Vakzin hält nicht, was es versprach. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Ging beim jüngsten Absturz der Curevac-Aktie alles mit rechten Dingen zu? Dieser Frage geht jetzt die Finanzaufsicht Bafin nach. Der Verdacht: Insider könnten ihr Wissen genutzt haben, um schnell zu Geld zu kommen.

Der Kursabsturz der CurevacCureVac Aktie-Aktie hat die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. Die Bafin schaue sich außergewöhnliche Kursbewegungen dahingehend an, ob möglicherweise Verdachtsmomente für Marktmissbrauch oder Marktmanipulation vorliegen, sagte ein Behördensprecher am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

"Ich bitte um Verständnis, dass ich mich darüber hinaus nicht zu einem konkreten Einzelfall äußere", so der Sprecher weiter. Die Aktie von Curevac war nach enttäuschenden Studienergebnissen bei dem Covid-Impfstoff des Tübinger Biotechunternehmens am Donnerstag um mehr als 40 Prozent eingebrochen.

CureVac

40,04 EUR-9,91%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr15.10.2021Xetra
CureVac Aktie
Hoch
119,60
Zwischenwert Hoch / Mittel
98,35
Mittel
77,09
Zwischenwert Mittel / Tief
55,84
Tief
34,58
Jan '21Apr '21Jul '21Okt '21

Die "Rheinische Post" hatte zuvor unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, dass die Bafin dem Verdacht nachgehe, ob jemand aus den Unternehmen Curevac oder Bayer sein Insiderwissen genutzt und rechtzeitig Aktien abgestoßen haben könnte. Bayer ist Kooperationspartner von Curevac. Von Curevac war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Im Rahmen des Kursrutsches hatte sich der Unternehmenswert von Curevac zwischenzeitlich halbiert. Dadurch verlor auch Curevac-Miteigner und Millionär Dietmar Hopp viel Geld.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: