Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Stromanbieter sollen kundenfreundlicher werden

Energie  

Neue Regeln: Stromanbieter sollen kundenfreundlicher werden

04.06.2012, 16:19 Uhr | Verivox, t-online.de

Stromanbieter sollen kundenfreundlicher werden . Ersparnis durch Stromanbieter-Wechsel wird oft durch Ärger überlagert  (Quelle: dpa)

Ersparnis durch Stromanbieter-Wechsel wird oft durch Ärger überlagert (Quelle: dpa)

Wer sich über die hohen Strompreise ärgert, kann bekanntlich zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln. Doch vielen Verbrauchern ist die Lust auf einen Anbieterwechsel vergangen. Unverständliche Lieferverträge, mangelnde Transparenz bei Rechnungen sowie Fristen und Ansprechpartnern brachten vielen Verbrauchern mehr Ärger mit ihrem Strom- oder Gasversorger als Ersparnis. Nun hat der Gesetzgeber reagiert und das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) nachgebessert - zugunsten der Bürger. Die Novellierung soll die Kommunikation der Versorger mit ihren Kunden verbessern und den Anbieterwechsel weiter vereinfachen. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat die wichtigsten Änderungen zusammengefasst.

Keine Wechselmöglichkeit mehr verpassen

Hinweise zu Vertragslaufzeit, Kündigungsfristen und dem nächstmöglichen Kündigungstermin müssen die Versorger ab sofort sowohl im Vertrag als auch auf jeder Rechnung angeben. Ein expliziter Hinweis auf die Möglichkeit des Anbieterwechsels muss ebenso in jedem Vertrag zu finden sein. Die Versorger müssen zudem auf die Schlichtungsstelle Energie aufmerksam machen, die den Kunden im Streitfall Hilfestellung gibt.

Verträge mit eindeutigen Formulierungen

"Einfach und verständlich" müssen die Lieferverträge der Versorger laut erneuertem EnWG sein. Besonders bei Laufzeit, Kündigungsfrist und Bonusregelung gab es in der Vergangenheit oft Missverständnisse. In Zukunft müssen diese Vertragspunkte klar und eindeutig formuliert werden – und auch ohne juristische Fachkenntnisse verständlich sein.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Vorjahresverbrauch künftig auf der Stromrechnung

Viele Verbraucher sind sich unsicher, ob der angegebene Strom- oder Gasverbrauch auf der Rechnung tatsächlich der Realität entspricht. Damit Kunden unverhältnismäßige Schwankungen schnell erkennen können, müssen ab sofort neben dem aktuellen Verbrauch auch der eigene Vorjahresverbrauch sowie der Verbrauch vergleichbarer Kunden auf der Stromrechnung grafisch dargestellt werden.

Pünktliche Rechnung und kürzere Abrechnungszeiträume

Spätestens sechs Wochen nach dem Ende des Abrechnungszeitraums muss die Rechnung im Briefkasten des Kunden liegen. Außerdem muss jeder Versorger ab sofort eine monatliche, vierteljährliche und halbjährliche Abrechnung anbieten. Bei herkömmlichen Stromzählern dürfen Stromversorger für kürzere Abrechnungszeiträume allerdings Zusatzkosten verlangen, bei intelligenten Stromzählern hingegen nicht.

Anzeige
Gaspreise vergleichen
der Gasrechner

Mit dem Gaspreisvergleich finden Sie unkompliziert den günstigsten Gas-Versoger.

Gas-Rechner

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal