Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Kündigung - Prüfen Sie, ob sie dem Arbeitsrecht entspricht

...

Kündigung: Prüfen Sie, ob sie dem Arbeitsrecht entspricht

08.02.2012, 10:46 Uhr | ls (CF)

Im Verlauf eines langen Arbeitslebens kommt es immer wieder zu einer Kündigung durch den Arbeitgeber. Doch nicht immer ist die Rechtmäßigkeit der Kündigung in vollem Umfang gegeben. Aus diesem Grund sollten Sie bei einer Kündigung stets überprüfen, ob die formalen sowie die inhaltlichen Kriterien erfüllt wurden. Anderenfalls können Sie sich in bestimmten Fällen auf Ihren Kündigungsschutz berufen und bleiben weiter angestellt.

So prüfen Sie die Rechtmäßigkeit Ihrer Kündigung

Um die Rechtmäßigkeit einer Kündigung zu prüfen, bedarf es einiger grundlegender Kenntnisse. So muss diese stets in Schriftform erfolgen, um überhaupt Rechtmäßigkeit zu erlangen. Des Weiteren sind in der entweder Gründe in der Person, im Verhalten oder betriebsbedingte Gründe geltend zu machen.

Eine unbegründete Kündigung kann niemals Rechtmäßigkeit erlangen. Wenn Sie länger als sechs Monate im Unternehmen beschäftigt waren und dieses über einen Betriebsrat oder Personalrat verfügt, so ist die Kündigung zudem durch dieses Gremium „abzusegnen“.

Sie können aber auch bei einer kürzeren Beschäftigungsdauer gegen die Rechtmäßigkeit Einspruch einlegen. In manchen Fällen gilt ein besonderer gesetzlicher Schutz, der beispielsweise Schwangere, Schwerbehinderte, Vertreter der Betriebsrats oder auch Auszubildende betrifft. Gehören Sie zu einer der genannten Gruppen, so ist die Kündigung in besonderem Umfang zu prüfen.

Auf diese Weise können Sie gegen Ihre Kündigung klagen

Gelangen Sie nach dem Prüfen zu der Überzeugung, dass die Rechtmäßigkeit Ihrer Kündigung nicht gegeben ist, so haben Sie drei Wochen Zeit, um vor einem Arbeitsgericht Einspruch einzulegen. Lassen Sie diese Frist verstreichen, so gilt die Kündigung stets als rechtmäßig.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018