Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr ein VideoGewaltiger Erdrutsch begrĂ€bt AutobahnSymbolbild fĂŒr einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild fĂŒr ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Kauflaune der Deutschen bricht im harten Lockdown ein

Von afp
Aktualisiert am 27.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Geschlossene LĂ€den (Symbolbild): Wer ĂŒberhaupt noch shoppen will, muss online bestellen.
Geschlossene LĂ€den (Symbolbild): Wer ĂŒberhaupt noch shoppen will, muss online bestellen. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weniger Lust auf Shopping: Im verlĂ€ngerten Lockdown halten sich die Verbraucher mit Anschaffungen zurĂŒck. Arbeiten mehr Menschen in Kurzarbeit, könnte sich dieser Trend noch verstĂ€rken.

Die Verbraucherstimmung hat sich im harten Lockdown zu Jahresbeginn deutlich eingetrĂŒbt. FĂŒr Februar prognostizierte das Marktforschungsinstitut GfK am Mittwoch einen Wert von minus 15,6 Punkten und damit 8,1 Punkte weniger als im Januar. Regelrecht zusammengebrochen sei die Anschaffungsneigung der Konsumenten, erklĂ€rten die Forscher.


Diese Firmen sind in der Corona-Krise in Schieflage geraten

Adler-ModemĂ€rkte: Die Textilkette hat ihr Insolvenzverfahren Ende August 2021 beendet. Bis zu 500 der insgesamt 3.100 ArbeitsplĂ€tze fallen weg, rund 30 Filialen sind von Schließungen betroffen, wie ein Sprecher des neuen EigentĂŒmers Zeitfracht Gruppe am Dienstag sagte. Das Insolvenzverfahren war im Januar beantragt und am 1. Juli eröffnet worden.
Nobiskrug: Die insolvente Rendsburger Traditionswerft Nobiskrug wurde im Juli 2021 von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) ĂŒbernommen – und ist damit gerettet. Nahezu alle 300 ArbeitsplĂ€tze blieben erhalten, hieß es. Nobiskrug hatte im April diesen Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Die Werft hat unter anderem die "SY A" gebaut (auf dem Bild), die als als einer der grĂ¶ĂŸten Luxusjachten der Welt gilt.
+11

"Die Schließung von Gastronomie und weiten Teilen des Handels Mitte Dezember 2020 hat die Konsumneigung Ă€hnlich hart getroffen wie beim ersten Lockdown im FrĂŒhjahr des vergangenen Jahres", erlĂ€uterte GfK-Konsumexperte Rolf BĂŒrkl. Das Konsumklima stehe im ersten Quartal nun vor schwierigen Zeiten.

"FĂŒr eine nachhaltige Erholung ist es notwendig, dass die Infektionszahlen stĂ€rker als bislang zurĂŒckgehen, damit die Maßnahmen spĂŒrbar gelockert werden können", sagte BĂŒrkl. "Das heißt, die fĂŒr dieses Jahr von vielen erhoffte Erholung wird noch etwas auf sich warten lassen."

Kurzarbeit dĂŒrfte zu geringen Ausgaben fĂŒhren

Gesunken sind nach Angaben der Marktforscher auch die Einkommensaussichten der Konsumenten, da durch den Lockdown die Wahrscheinlichkeit gestiegen sei, dass es in den betroffenen Branchen zu einer Pleitewelle kommt. Dies erhöhe die Angst einer Reihe von BeschĂ€ftigten vor dem Verlust des Arbeitsplatzes. "Zudem dĂŒrfte als Folge des harten Lockdowns die Anzahl der Kurzarbeiter wieder zunehmen, was ebenfalls die Einkommen der Haushalte beeintrĂ€chtigt", erklĂ€rte das Institut.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


FĂŒr die Konjunkturerwartung der Verbraucher verzeichneten die GfK-Forscher hingegen nur leichte Verluste. Dies erklĂ€rten sie neben dem insgesamt "stabilen Arbeitsmarkt" auch damit, dass mit dem verarbeitenden Gewerbe ein wesentlicher Teil der deutschen Wirtschaft nicht von Schließung betroffen ist.

Weitere Artikel


FĂŒr ihre reprĂ€sentativen Studien zum Konsumklima fĂŒhrt die GfK monatlich Interviews mit Verbrauchern zu ihrer Konjunkturerwartung, ihrer Einkommenserwartung und ihrer Anschaffungsneigung. FĂŒr die aktuelle Erhebung wurden vom 7. bis 18. Januar rund 2.000 Menschen befragt. Der Konsum gilt als eine wichtige StĂŒtze der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff, Nele Behrens
GastronomieLockdown
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website