• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Unternehmen & Verbraucher
  • Unternehmen
  • Corona-Krise: Reiseb├╝ro DER schlie├čt 40 Filialen ÔÇô weitere Marken betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei erschie├čt AfroamerikanerSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f├╝r einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Badeunfall in K├ÂlnSymbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

Reiseb├╝ro DER schlie├čt 40 Filialen

Von dpa
Aktualisiert am 25.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Unbegrenzte M├Âglichkeiten? Nicht in der Corona-Krise: Von den Filialschlie├čungen der DER-Gruppe ist auch Dertour betroffen.
Unbegrenzte M├Âglichkeiten? Nicht in der Corona-Krise: Von den Filialschlie├čungen der DER-Gruppe ist auch Dertour betroffen. (Quelle: Stefan Schwenke/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Reiseb├╝rokette DER zieht Konsequenzen aus der Corona-Krise: 40 Filialen macht das Unternehmen insgesamt dicht, auch Arbeitspl├Ątze werden abgebaut. Betroffen sind auch Marken wie

Das Reiseb├╝rounternehmen DER Touristik setzt angesichts anhaltender Corona-Beschr├Ąnkungen nun auch bei den Reiseb├╝ros den Rotstift an. Das Unternehmen schlie├čt 40 seiner rund 500 Filialen, teilte es am Donnerstag mit. Das kostet auch Arbeitspl├Ątze: Die Zahl der Vollzeitstellen soll um 82, also rund sechs Prozent, verringert werden.


Diese Reiseziele z├Ąhlen zu den Hochrisikogebieten

Belgrad: Serbien gilt als Hochrisikogebiet in der Corona-Pandemie
Port-au-Prince, Haiti: Seit Anfang August z├Ąhlt das Urlaubsziel zu den Hochrisikogebieten.
+4

Der Abbau soll sozialvertr├Ąglich und durch ein Freiwilligenprogramm erfolgen. Zudem w├╝rden betroffenen Besch├Ąftigten freie Stellen in anderen Filialen angeboten. Die Entscheidung sei unumg├Ąnglich, weil wegen Corona die Buchungen eingebrochen waren. Zuvor hatte das Fachblatt "Touristik Aktuell" dar├╝ber berichtet.

Tourismus am h├Ąrtesten getroffene Branche

Bereits Ende vergangenen Jahres hatte DER Touristik Deutschland den Abbau von 253 der insgesamt 1.422 Vollzeitstellen bei seinen Veranstaltern innerhalb von drei Jahren angek├╝ndigt. Das Unternehmen mit den Veranstalter-Marken Dertour, Meiers Weltreisen, ITS, Jahn Reisen und Travelix will die Mitarbeiter mit Abfindungen dazu bewegen, freiwillig auszuscheiden.

Eine entsprechende Betriebsvereinbarung wurde geschlossen. Die Reisewirtschaft z├Ąhlt zu den am h├Ąrtesten von den Folgen der Corona-Pandemie getroffenen Branchen. Vielen Kunden fehlt die Planungssicherheit: Inwiefern Reisen im Sommer dieses Jahres m├Âglich sein werden, ist noch immer ungewiss.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche Bahn profitiert deutlich vom Flugchaos
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft
Ratgeber
Gema Geb├╝hrenInflationKalte ProgressionRezessionSchufa ScoreWirecard Skandal

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website