Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Briefporto wird teurer ÔÇô Standardbrief kostet 85 Cent

Von dpa
Aktualisiert am 28.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Briefkasten steht neben einer Telefons├Ąule (Symbolbild): Das Porto wird im Januar teurer.
Ein Briefkasten steht neben einer Telefons├Ąule (Symbolbild): Das Porto wird im Januar teurer. (Quelle: Rolf Poss/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Post wird zum Januar das Porto erh├Âhen. Ein normaler Brief kostet dann f├╝nf Cent mehr, also 85 Cent. F├╝r Postkarten m├╝ssen Kunden 70 Cent bezahlen.

Wer im Digitalzeitalter noch auf klassische Briefe setzt, muss f├╝r den Versand im n├Ąchsten Jahr etwas mehr zahlen. Das Inlandsporto f├╝r einen maximal 20 Gramm schweren Standardbrief erh├Âht sich zum 1. Januar um 5 Cent auf 85 Cent. F├╝r eine Postkarte werden 70 Cent f├Ąllig und damit 10 Cent mehr als bisher. Bei einem maximal 50 Gramm schweren Kompaktbrief gibt es einen Portoaufschlag von 5 Cent auf 1 Euro. Andere Sendungsarten werden ebenfalls teurer.

Die Post begr├╝ndet die neuen Preise mit sinkenden Sendungsmengen und h├Âheren Kosten. Die zust├Ąndige Regulierungsbeh├Ârde, die Bundesnetzagentur, hatte gr├╝nes Licht gegeben f├╝r das neue Porto.

Kunden m├╝ssen nachfrankieren

Alte Briefmarken werden nicht ung├╝ltig, man muss sie aber zus├Ątzlich frankieren. Wer dies in den ersten Januartagen nicht tut und Briefe nur mit den alten Marken verschickt, d├╝rfte aber Gl├╝ck haben. "Wir lassen in den ersten Tagen des neuen Jahres Kulanz gelten und werden die unterfrankierten Briefe nicht sofort zur├╝ckschicken", sagte ein Post-Sprecher. So habe man es auch schon bei den vorigen Portoerh├Âhungen getan.

Weitere Artikel

Bauernpr├Ąsident fordert Umdenken
"Klimafreundliche Milchprodukte und Tierwohl-Fleisch"
K├╝he stehen auf einer Weide (Symbolfoto): Der Bauernverband setzt sich f├╝r mehr Einkauf bei heimischen Landwirten ein.

Neue Auswertung
Preise f├╝r Gas, Heiz├Âl und Strom so rasant gestiegen wie nie
Die Flamme eines Gasherdes (Symbolbild): Gas wird immer teurer.

D├╝ngerkrise
Starker Anstieg bei Lebensmittelpreisen bef├╝rchtet
Ein Traktor verspr├╝ht Pestizide auf einem Feld (Symbolbild): Die Preise f├╝r D├╝nger d├╝rften absehbar stark steigen.


Die Post dreht beim Porto in der Regel alle drei Jahre an der Preisschraube. Die neuen Preiss├Ątze sind bis Ende 2024 g├╝ltig. Die Briefmenge sinkt im Internetzeitalter schon seit langem, weil viele Menschen zur Kommunikation lieber auf Mails, Chatnachrichten oder Posts in sozialen Medien setzen. Trotzdem ist das Briefgesch├Ąft noch eine lukrative Sache f├╝r den Bonner Konzern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mercedes-Benz Bank k├╝ndigt 340.000 Kundenkonten
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Frederike Holewik
  • Mauritius Kloft
Von Frederike Holewik, Mauritius Kloft
Ratgeber
Gema Geb├╝hrenInflationKalte ProgressionRezessionSchufa ScoreWirecard Skandal

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website