Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenAktuellesInflation

Inflation: Experten erwarten weltweiten Rückgang bis 2026


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextRocker in Vorgarten hingerichtetSymbolbild für einen TextMüller reagiert knapp auf Nagelsmann-AusSymbolbild für einen TextDDR-Nationalspieler gestorben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Experten erwarten Rückgang der Inflation bis 2026

Von dpa
05.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Inflation in der Schweiz
20 Schweizer Franken: Auch in der Schweiz stiegen die Preise im vergangenen Jahr an. (Quelle: Marcel Bieri/KEYSTONE/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Preissteigerungen machen Menschen in vielen Ländern zu schaffen. Experten rechnen langfristig mit einem Nachlassen, doch 2023 könnte heftig ausfallen.

Wirtschaftsexperten erwarten einen leichten Rückgang der hohen Inflation weltweit. Nach einer Umfrage des Ifo-Instituts und des Instituts für Schweizer Wirtschaftspolitik unter 1.537 Experten aus 133 Ländern dürfte die Inflationsrate dieses Jahr 7,1 Prozent erreichen, nächstes Jahr auf 5,8 Prozent zurückgehen und 2026 auf 4,5 Prozent.

"Die Erwartungen zum Jahresbeginn sind ermutigend, weil die Experten im Vergleich zum Vorquartal etwas niedrigere Inflationsraten sehen", sagte der Münchner Professor Niklas Potrafke am Donnerstag. "Dennoch bleibt die Inflation auf einem sehr hohen Niveau."

Hier sind die Inflationserwartungen besonders hoch

Besonders hoch sind die Inflationserwartungen für dieses Jahr in Südasien (23 Prozent), Südamerika (25 Prozent), Nordafrika (32 Prozent) und Ostafrika (35 Prozent). In Westeuropa (5,4 Prozent), Nordamerika (5,2 Prozent) und Südostasien (5,3 Prozent) liegen sie deutlich unter dem globalen Durchschnitt. "Zum Rückgang der Inflationserwartungen in Europa haben auch die Zinserhöhungen der EZB im Dezember beigetragen", sagte Potrafke. Die EZB hatte den Leitzins im Dezember um 0,5 Prozentpunkte erhöht.

In Deutschland waren die Verbraucherpreise im Dezember um 8,6 Prozent höher als vor einem Jahr. Das Ifo-Institut erwartet, dass die Inflationsrate im laufenden Jahr wegen der Strom- und Gaspreisbremse auf 6,4 Prozent zurückgehen wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Drei Gründe für den Rückgang der Inflation
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt
InflationSchweiz
Alle Aktien der Indizes



Indizes Deutschland








t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website