t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeGesundheitGesundheit aktuell

Zahnfreundliche Snacks? Ein Zahnarzt gibt Tipps


Tipps vom Zahnarzt
Zahnfreundlicher Naschen – mit diesen drei Tricks

Von dpa
Aktualisiert am 22.06.2023Lesedauer: 2 Min.
imago 75612503Vergrößern des BildesSchokolade als Snack: Zucker greift auf Dauer den Zahnschmelz an. (Quelle: imago stock&people)
Auf WhatsApp teilen

Süße Snacks sind sehr beliebt – für die Zähne allerdings nicht das Beste. Es gibt aber Tricks, mit denen Sie zahnschonend naschen können.

Wenn wir uns etwas Süßes gönnen, freut das unsere Seele. Aber nicht unbedingt unsere Zähne. Denn für die Bakterien, die auf ihnen sitzen, ist Zucker eine ideale Nahrungsquelle. Sie wandeln ihn in Säuren um, die dann den Zahnschmelz angreifen. Dadurch wird er auf Dauer porös und anfällig für Mikroorganismen. Diese zerstören den Zahn dann von innen, wie die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung beschreibt. Kurz gesagt, es entsteht Karies.

Ganz ohne Schokolade oder Kuchen auszukommen, ist für viele Menschen allerdings undenkbar. Und: Sich etwas gönnen und dabei trotzdem die Zahngesundheit im Blick haben – das geht. Der Zahnarzt Jochen Schmidt vom Carree Dental in Köln gibt diese Tipps:

1. Nicht so viel zwischendurch naschen

Immer mal wieder in die Tasche greifen und ein Bonbon hervorzaubern? Keine gute Idee. "Nichts ist schädlicher als kontinuierlich Süßes zu verzehren", warnt Schmidt.

Denn dann bleibt unserem Speichel nicht genug Zeit, die Säuren nach jedem süßen Happen wieder zu neutralisieren. Besser: sich einmal am Tag etwas Süßes gönnen.

2. Süßes durch einen Strohhalm trinken

Limo, Cola und Eistee. Aufgrund ihres Zuckergehalts zählen auch Softdrinks schon als Süßigkeit. Dazu kommt, dass in vielen von ihnen der Zusatzstoff Zitronensäure steckt, die den Zahnschmelz angreifen kann. Ein Trick von Zahnarzt Schmidt: Softdrinks durch einen Trinkhalm trinken. "Er lenkt die Flüssigkeit an den Zähnen vorbei."

3. Käse als zahnfreundlichere Snack-Alternative

Vielleicht muss es nicht unbedingt etwas Süßes sein, um den Snack-Hunger zwischendurch zu stillen. Wer sich stattdessen für ein Stück Gouda oder Camembert entscheidet, tut den Zähnen sogar Gutes. Denn in Käse stecken Milchproteine, die beim Zerkauen an den Zähnen haften bleiben. Säuren werden dadurch laut Schmidt abgewehrt und können den Zahnschmelz nicht angreifen.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen A bis Z



TelekomCo2 Neutrale Website