• Home
  • Gesundheit
  • Gesundheitswesen
  • Pflege
  • Ambulanter Pflegedienst: So finden Sie den passenden Anbieter in 5 Schritten


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

F├╝nf Schritte zum passenden Pflegedienst

Von t-online, hs, lk

Aktualisiert am 07.03.2019Lesedauer: 3 Min.
Älterer Mann im Rollstuhl mit Pflegerin
Ambulante Pflege: Ausgebildete Fachkr├Ąfte von Pflegediensten k├╝mmern sich zu Hause um pflegebed├╝rftige Menschen. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextEM-Aus f├╝r Weltfu├čballerinSymbolbild f├╝r einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f├╝r einen TextEU-Land f├╝hrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f├╝r einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild f├╝r einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild f├╝r einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild f├╝r einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild f├╝r einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f├╝r einen TextWilliams' Witwe enth├╝llt DetailsSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFC Bayern vor n├Ąchstem Transfer-HammerSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Wenn ein Familienmitglied pl├Âtzlich zum Pflegefall wird, ist das ein Schock. Kommt neben dem Arbeitsalltag und der Kindererziehung auch noch die Pflege von Angeh├Ârigen dazu, kann die Belastung schnell zu gro├č werden. Doch bei der h├Ąuslichen Pflege sind Sie nicht auf sich allein gestellt.

Das Wichtigste im ├ťberblick


Finden Sie in f├╝nf Schritten den ambulanten Pflegedienst, der Sie und Ihre Angeh├Ârigen nach Ihren Bed├╝rfnissen unterst├╝tzt.

Schritt 1: Pflegebed├╝rftigkeit feststellen lassen

Ist ein Mitglied Ihrer Familie im Alltag dauerhaft auf Hilfe angewiesen? Dann besteht m├Âglicherweise ein Anspruch auf Pflegegeld. Lassen Sie daf├╝r die Pflegebed├╝rftigkeit vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) wie folgt feststellen:

  1. Leistungen bei der Pflegekasse bei der Krankenversicherung beantragen (telefonisch oder per Post)
  2. zugeschicktes Formular ausf├╝llen und zur├╝cksenden; meist gibt es die Formulare auch online
  3. Einstufungstermin mit dem MDK vereinbaren

Wenige Wochen nach dem Termin erhalten Sie einen Bescheid von der Pflegekasse mit dem zugewiesenen Pflegegrad. Aus dem Pflegegrad ergibt sich, wie viel Pflegegeld dem Pflegebed├╝rftigen zusteht.

Schritt 2: Umfang der Pflegeleistung bestimmen

Bevor Sie einen ambulanten Pflegedienst beauftragen, sollten Sie kl├Ąren, in welchem Umfang Sie die professionelle Hilfe in Anspruch nehmen m├Âchten. Ben├Âtigen Sie Entlastung f├╝r eine kurze Zeit oder soll der Dienst dauerhaft die Pflege ├╝bernehmen? Diese Leistungen bieten ambulante Pflegedienste in der Regel an:

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Oberster Rechtsberater tritt auch ab ÔÇô Johnson k├Ąmpft weiter
Boris Johnson, Premierminister von Gro├čbritannien: Er beteuerte in dem Skandal um ein f├╝hrendes Tory-Mitglied nicht gelogen zu haben.


  • Kurzzeitpflege, wenn Sie im Urlaub oder krank sind
  • unterst├╝tzende Hausbesuche
  • umfangreiche Pflegeleistungen
  • Beratungs- oder Betreuungsleistungen

Schritt 3: Welche Art der Hilfe ben├Âtigen Sie?

Sie und Ihre Familie k├Ânnen pflegebed├╝rftigen Angeh├Ârigen eine gro├če Hilfe sein und sie beim Einkaufen oder Putzen unterst├╝tzen. Doch die Pflege kann auch zur Belastung werden. Steigen auch die medizinischen Anforderungen, ist es ratsam, einen ambulanten Pflegedienst zu beauftragen. Kl├Ąren Sie, mit welchen dieser Leistungen Sie der Pflegedienst unterst├╝tzen kann:

  • Grundpflege: K├Ârperpflege, ern├Ąhren (f├╝ttern), Hilfe beim Anziehen oder Treppensteigen
  • Betreuung: vorlesen, spazierengehen, unterhalten
  • hauswirtschaftliche Versorgung: kochen, einkaufen, putzen
  • medizinische Versorgung: vom Arzt verschriebene Ma├čnahmen (Behandlungspflege)

Schritt 4: Kl├Ąren Sie den Bedarf der medizinischen Versorgung

Haben Sie besondere Anforderungen und m├╝ssen beispielsweise ein Kind pflegen, dann kl├Ąren Sie mit dem ambulanten Pflegedienst, ob er auf diesen Fall eingerichtet ist. W├Ąhlen Sie einen Pflegedienst, der gut vernetzt ist und Hilfe von Spezialisten anbietet.

Zu den medizinischen Leistungen, die ein ambulanter Pflegedienst erbringen kann, z├Ąhlen:

Schritt 5: Lassen Sie sich bei einem Hausbesuch beraten

Ein guter ambulanter Pflegedienst stattet Ihnen einen kostenlosen Hausbesuch ab, um mit Ihnen die Details der Pflege zu besprechen. Auf diese Dinge sollten Sie bei einem ersten Beratungsgespr├Ąch achten:

  • Besprechen Sie den Umfang der Pflegeleistungen.
  • Kl├Ąren Sie, welche Arbeiten von ausgebildeten Fachkr├Ąften ├╝bernommen werden.
  • Lassen Sie sich das Abrechnungsverfahren erkl├Ąren.
  • Fordern Sie einen Kostenvoranschlag an.

Stellen Sie sicher, dass Sie einen festen Ansprechpartner haben und der Pflegedienst st├Ąndig erreichbar ist, um in Krisensituationen schnell zu helfen. Wenn das Gespr├Ąch in freundlicher Atmosph├Ąre verlaufen ist und alle Ihre W├╝nsche und Bed├╝rfnisse ber├╝cksichtigt werden, dann haben Sie den passenden ambulanten Pflegedienst gefunden.

Das bezahlt die Pflegekasse f├╝r ambulante Pflege

Wenn die Voraussetzungen der Pflegebed├╝rftigkeit erf├╝llt sind, kann ein ambulanter Pflegedienst die h├Ąusliche Krankenpflege ├╝bernehmen. Das sind dann Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Der Pflegedienst muss staatlich zugelassen sein. Eine Liste der Anbieter bekommt man bei der zust├Ąndigen Pflegekasse, die bei der Krankenversicherung angesiedelt ist.

Pflegegrad Geldleistung in Euro Sachleistung in Euro Entlastungsbetrag* in Euro
1 - - 125
2 316 689 125
3 545 1.298 125
4 728 1.612 125
5 901 1.995 125

*Entlastungsbetrag: Unabh├Ąngig vom Pflegegrad hat jeder Pflegebed├╝rftige einen Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag in H├Âhe von 125 Euro im Monat. Der Betrag muss jedoch nicht monatlich genutzt werden. Er kann auch angespart und sp├Ąter abgerufen werden. Es ist daher m├Âglich, das Geld bei der Kasse zu lassen und beispielsweise nach sechs Monaten 750 Euro (125 x 6) in Anspruch zu nehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Krankheiten & Symptome
AnalthromboseAtheromAugenzuckenBandwurmBlutdruck senkenBrustwarzen SchmerzenDarmreinigungDornwarzenDruck auf der BrustDurchblutungsst├Ârungen SelbsttestDurchfall nach EssenDurchfall wie WasserEinseitige KopfschmerzenFlohbisseFlohsamenschalenGelber Schleim NaseGerstenkornGlaubersalzH├ĄmatokritH├ĄmorrhoidenH├Ąmorrhoiden blutenH├Ąmorrhoiden Hausmittel Hausmittel von A-ZHWS Durchblutungsst├ÂrungenJuckende F├╝├čeKnacken im KnieKopfschmerzen HinterkopfKrankheiten & Symptome von A-ZLaborwerte von A-ZLaktoseintoleranzLaufende NaseLeber SchmerzenNerv eingeklemmtNiedriger BlutzuckerPickel am Penispl├Âtzliches HerzrasenReizhusten nachtsR├╝ckenschmerzen LungeSchmerzen in den BeinenSchmerzen linker UnterbauchSchmerzen linker UnterbauchSt├Ąndiges r├ĄuspernStechende KopfschmerzenStopfende LebensmittelUntersuchungen & Behnadlungen von A-ZVerbotsliste bei GichtVerbrennungenVerdauung anregenVerstopfung l├ÂsenW├╝rmer im Stuhl







t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website