Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheitGesundheitswesen

Philipp Morris will Zigarettenproduktion einstellen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextUkraine: Wirtschaft am BodenSymbolbild für einen TextF1: Mercedes holt PublikumslieblingSymbolbild für einen TextErzbistum reagiert auf Woelki-EklatSymbolbild für einen TextSebastian Fitzek hat wieder geheiratetSymbolbild für einen TextAbtreibung: US-Politiker unter DruckSymbolbild für einen TextLängere Frist für Steuererklärung kommtSymbolbild für einen TextWeitere Bundesliga-Trainer mit CoronaSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen TextCharlène stylisch unterwegs in ParisSymbolbild für einen TextEinsatz-Abbruch: RTW mit Eiern beworfenSymbolbild für einen Watson TeaserGottschalk: Böse Vorwürfe von BohlenSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Philipp Morris will Zigarettenproduktion einstellen

Von t-online
Aktualisiert am 06.01.2018Lesedauer: 1 Min.
Natürlich steht hinter der Entscheidung nicht nur der gute Wille, sondern auch eine entsprechende Marketingstrategie: Philipp Morris setzt jetzt auf E-Zigaretten
Natürlich steht hinter der Entscheidung nicht nur der gute Wille, sondern auch eine entsprechende Marketingstrategie: Philipp Morris setzt jetzt auf E-Zigaretten (Quelle: Franziska Gabbert)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Philipp Morris, der weltweit größte Zigarettenhersteller, hat angekündigt mit der Produktion von Zigaretten Schluss zu machen. Hinter der Neujahsvorsatz-Kampagne verbirgt sich unter anderem jedoch auch eine neue Martketingstrategie.

Der Konzern schreibt: „Es gibt 7,6 Millionen Erwachsene in Großbritannien, die Raucher sind und das Beste, was Sie tun können, ist mit dem Rauchen aufzuhören." Das Unternehmen Philipp Morris International, welches hinter Marken wie Marlboro und L&M steht, veröffentlichte eine Webseite, die über die Risiken des Zigarettenkonsums aufklären und dem Konsumenten helfen soll, mit dem Rauchen aufzuhören. Begleitend findet dazu bereits eine Kampagne in Großbritannien statt, die sogar lokale Behörden da unterstützt, wo es die meisten Raucher gibt.

Als offizieller Grund für diese Wende, sei die Erkenntnis, dass sich immer mehr Menschen von der Zigarette abwenden wollen. Aber wer glaubt, das hinter diesem Schachzug kein Kalkül steckt, der irrt natürlich. Seit einiger Zeit investiert Philipp Morris Elektrozigaretten und ähnliche Ersatzprodukte. Diese Alternativen seien weniger schädlich für den erwachsenen Raucher, meint der Konzern. Die Weltgesundheitsorganisation sieht das anders. Dennoch ist die Kampagne – trotz neuem Hintergedanken – ein Schritt in die vernünftige Richtung.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wer hat Anspruch auf eine Reha oder Kur – und wer zahlt?
Ann-Kathrin Landzettel
Großbritannien







t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website