Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Für die Gesundheit des Babys: Nein zum Alkohol auch vor Ansage der Schwangerschaft

Für die Gesundheit des Babys  

Nein zum Alkohol auch vor Ansage der Schwangerschaft

10.09.2018, 11:15 Uhr | dpa

Für die Gesundheit des Babys: Nein zum Alkohol auch vor Ansage der Schwangerschaft. Während der gesamten Schwangerschaft ist Alkohol tabu.

Während der gesamten Schwangerschaft ist Alkohol tabu. Foto: Daniel Naupold. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Wer in der Schwangerschaft Alkohol trinkt, kann sein Baby schwer schädigen. Weil schon kleine Mengen über die Nabelschnur zum Kind gelangen, sollte Alkohol für Schwangere absolut tabu sein, warnt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Ist der Babybauch erstmal für jeden sichtbar, bietet kaum jemand einer werdenden Mutter ein Glas Wein an. Bis dahin vergehen aber oft etliche Wochen, in denen man die Schwangerschaft noch für sich behalten möchte. Doch auch dann gilt es, den Alkohol konsequent abzulehnen.

Ein "Nein", das freundlich formuliert ist, kommt immer besser an, rät die BZgA. Mit einem Grund wird die Ablehnung eher akzeptiert, hier können Schwangere in der ersten Zeit getrost auf eine Ausrede wie eine Diät, Autofahren oder vermeintliche Medikamente zurückgreifen.

Um das Gegenüber nicht vor den Kopf zu stoßen, kann dem "Nein" zum Alkohol gleich eine Alternative folgen: "Nein, danke. Aber ich nehme gerne einen Orangensaft!" Drängen die anderen zu sehr, sollte man ausweichen und in letzter Konsequenz Abstand suchen und sich zum Beispiel für einen Gang zur Toilette entschuldigen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Elegant & stylisch: Business- Looks für Karrierefrauen
zur neuen Kollektion von C&A
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019