Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesundheitswesen >

Ärzte wollen Terminschwänzer sperren

"Unsolidarisches" Verhalten  

Ärzte wollen Terminschwänzer wochenlang sperren

06.12.2018, 11:10 Uhr | AFP

Ärzte wollen Terminschwänzer sperren. Wartezimmer: Rund 30 Prozent der vereinbarten Termine würden von Patienten nicht wahrgenommen werden.  (Quelle: imago/Jochen Tack)

Wartezimmer: Rund 30 Prozent der vereinbarten Termine würden von Patienten nicht wahrgenommen werden. (Quelle: Jochen Tack/imago)

Wer einen Termin unentschuldigt ausfallen lässt, soll zukünftig einige Wochen lang für neue Termine gesperrt werden. Zu hoch sei die Anzahl an ausgefallenen Terminen. 

Die niedergelassenen Ärzte in Deutschland haben Sanktionen für Patienten gefordert, die über Terminservicestellen vergebene Arzttermine schwänzen. Rund 30 Prozent der vermittelten Termine würden unentschuldigt von den Patienten versäumt, erklärte der NAV-Virchow-Bund (Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands) am Donnerstag in Berlin.

Wer sich über die Vermittlungsstellen der Kassenärztlichen Vereinigungen einen Termin besorge und ihn dann ohne Absage platzen lasse, solle vier Wochen lang für alle weiteren Termine gesperrt werden.

Terminschwänzer seien "unsolidarisch"

"Wir befinden uns in einem Solidarsystem, in dem es ein gesetzliches Wirtschaftlichkeitsgebot gibt", erklärt der Vorsitzende des NAV-Virchow-Bunds, Dirk Heinrich. Wer keine Terminmoral zeige, "verhält sich unsolidarisch gegenüber anderen Patienten und unangemessen gegenüber den begrenzten Ressourcen im System".



Der Gesetzgeber müsse bei den 2016 eingerichteten Terminservicestellen daher deutlich nachschärfen. "Denn diese Schwänzer nehmen denen die Termine weg, die wirklich dringend einen brauchen", kritisiert Heinrich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: digitales Fernsehen
Hier MagentaTV sichern
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018