HomePolitikBundestagswahl 2021

CDU-Wahlslogans im Netz gekapert: Kritische Botschaften veröffentlicht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZahl der Arbeitslosen sinktSymbolbild für ein VideoZwölf Tote durch Hurrikan "Ian"Symbolbild für ein VideoMann isst 63 StahllöffelSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextEx-Profi schießt gegen Bayer und BayernSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextMehrere NRW-Autobahnen werden gesperrtSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextThekla Carola Wied plant KarriereendeSymbolbild für einen TextWiesn-Welle: Streeck äußert VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserPrinz Harry "krankhaft besessen"Symbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

CDU-Wahlslogans im Netz gekapert

Von t-online
Aktualisiert am 06.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Paul Ziemiak bei der Vorstellung der CDU-Wahlkampagne: Bereits kurz nach der Vorstellung wurde das Programm kritisiert.
Paul Ziemiak bei der Vorstellung der CDU-Wahlkampagne: Bereits kurz nach der Vorstellung wurde das Programm kritisiert. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit dem Motto "Deutschland gemeinsam machen" zieht die CDU in den Bundestagswahlkampf. Mehrere Organisationen haben Slogans der Partei jetzt im Internet gekapert – und veröffentlichen dort kritische Botschaften.

Mehreren Organisationen haben im Internet neue Webseiten mit Slogans der CDU-Wahlkampagne veröffentlicht. Darüber berichtete zuerst das "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Partei hatte heute ihre Kampagne mit dem Motto "Deutschland gemeinsam machen" veröffentlicht.

Während die Webseite deutschland-gemeinsam-machen.de zur Homepage der CDU führt, hat der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) unter deutschlandgemeinsammachen.de eine ganz andere Botschaft: Dort findet sich ein kritischer Kommentar über das Schweigen von CDU-Chef Armin Laschet zu den jüngsten medienkritischen Äußerungen von Hans-Georg Maaßen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Kritik von "Sea Eye"

Der CDU-Slogan "Ein guter Plan für Deutschland" wurde von einer anderen Organisation gekapert. Während die Originalseite unter ein-guter-plan-fuer-deutschland.de das Wahlprogramm der Union präsentiert, findet man auf einguterplanfürdeutschland.de (oder in Kurzform egpfd.de) Forderungen der Seenotretter "Sea Eye". "Ein guter Plan für Deutschland bedeutet auch: Dass ein modernes Deutschland für die Menschenrechte zusammenhält und Menschen auf der Flucht mit einer staatlichen Seenotrettung rettet", heißt es dort etwa.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung der Wahlkampagne wurde das Programm der Partei aus verschiedenen Gründen kritisiert. Mehr dazu lesen Sie hier. Der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hatte es bei der Vorstellung als "starkes Zeichen des Zusammenhalts" bezeichnet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Redaktionsnetzwerk Deutschland: Webseite zum CDU-Wahlprogramm gekapert: Seenotretter tricksen Parteien aus
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CDUDeutschlandMittelmeerPaul Ziemiak
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website