Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

FDP-Christian Lindner potentieller Nachfolger von Schäuble

FDP will Finanzministerium  

"Entscheidung liegt bei Christian Lindner"

14.10.2017, 17:56 Uhr | Reuters

FDP-Christian Lindner potentieller Nachfolger von Schäuble. Wolfgang Kubicki spricht über eine mögliche Arbeitsteilung in der Jamaika-Koalition. (Quelle: imago images/Metodi Popow)

Wolfgang Kubicki spricht über eine mögliche Arbeitsteilung in der Jamaika-Koalition. (Quelle: Metodi Popow/imago images)

Bei einer Jamaika-Koalition könnte Christian Lindner der Nachfolger von Finanzminister Wolfgang Schäuble werden, sagt FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki. 

Auf die Frage, wie FDP-Chef Christian Lindner und er die Posten des Finanzministers und des Fraktionsvorsitzenden untereinander aufteilen, sagte Kubicki dem "Spiegel": "Die Entscheidung liegt bei Christian Lindner. Wenn er sagt, er will das eine werden, dann erfüllt er mein Herz mit Freude. Ich mache dann das, was übrig bleibt."

Kubicki deutete zugleich an, dass er selbst den Fraktionsvorsitz bevorzuge. "Minister zu sein ist eine unglaubliche Belastung", sagte er. "Sie haben keine Freizeit mehr, Sie stehen dauernd im Rampenlicht, Sie haben dauernd Personenschützer um sich herum. Als Fraktionsvorsitzender ist das wesentlich einfacher."

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hatte zuletzt den Wunsch geäußert, dass das Finanzministerium auch künftig von einem Parteifreund geführt wird. Es gehe darum, das Erbe des scheidenden Ressortchefs Wolfgang Schäuble (CDU) zu bewahren. Schäuble soll Bundestagspräsident werden.

Kommende Woche stehen die ersten Sondierungsgespräche von CDU und CSU mit Grünen und FDP über die Bildung einer Bundesregierung an. Kubicki sagte dem Magazin zufolge, die Liberalen würden sich nicht dem Druck aus der Union beugen, bis Weihnachten die Kanzlerin zu wählen. "Vor Mitte, Ende Januar werden wir kaum ein Ergebnis haben", prognostizierte er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: