Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Kramp-Karrenbauer lobt Angela Merkel: "Ein Zeichen von Führungsstärke"

Kramp-Karrenbauer lobt Merkel  

"Das ist ein Zeichen von Führungsstärke"

25.09.2018, 10:52 Uhr | AFP, pdi

Schuldeingeständnis im Fall Maaßen: Bundeskanzlerin Angela Merkel räumt Fehler ein (Screenshot: Reuters)
Schuldeingeständnis von Kanzlerin Merkel

Angela Merkel räumt im Fall Maaßen Fehler ein.

Schuldeingeständnis: Angela Merkel hat im Fall Maaßen Fehler eingeräumt. (Quelle: t-online.de)


Die Groko-Krise um Maaßen ist beigelegt: Eine Mehrheit der Deutschen sahen Merkel in dem Streit als führungsschwach, Kramp-Karrenbauer springt der Kanzlerin nun zur Seite.

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für deren Einsicht im Streit um Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen gelobt. Die Kanzlerin habe "in aller Deutlichkeit gesagt", dass die erste Entscheidung in dem Koalitionskonflikt ein Fehler gewesen sei, sagte Kramp-Karrenbauer am Montagabend in den ARD-"Tagesthemen". "Ich glaube, dass ist auch ein Zeichen von Stärke, auch von Führungsstärke", fügte die ehemalige saarländische Ministerpräsidentin hinzu.

Merkel habe "die Revision einer nicht vertretbaren und vermittelbaren Entscheidung sehr aktiv mit begleitet und hat dazu beitragen, dass es jetzt eine vernünftige Regelung gibt", sagte Kramp-Karrenbauer.

Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt. (Quelle: Reuters)Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt. (Quelle: Reuters)

Merkel räumt Fehler ein

Die Bundeskanzlerin hatte zuvor Fehler im Umgang mit dem Fall des Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen eingeräumt. Sie habe bei der ursprünglichen Entscheidung "zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewegt, wenn sie von einer Beförderung hören", sagte die CDU-Vorsitzende.


Merkel, die SPD-Chefin Andrea Nahles sowie der CSU-Vorsitzende und Bundesinnenminister Horst Seehofer hatten am Sonntag erneut über die Angelegenheit beraten und vereinbart, dass Maaßen als Sonderbeauftragter für europäische und internationale Fragen ins Bundesinnenministerium wechselt. Dabei bekommt er weiterhin das gleiche Gehalt wie bisher.

Am Dienstag hatten Merkel, Seehofer und Nahles zunächst verabredet, dass Maaßen Staatssekretär im Innenministerium werden solle, was eine deutliche Gehaltssteigerung bedeutet hätte. Dies sorgte für heftige Kritik, unter anderem innerhalb der SPD. Nahles bat deshalb Merkel und Seehofer um ein erneutes Gespräch.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe