Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Kramp-Karrenbauer lobt Angela Merkel: "Ein Zeichen von Führungsstärke"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextDschungel: Nächster Star ist rausSymbolbild für einen TextHeftiger Wutausbruch im DschungelSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für einen TextLive im TV: Rockstar beschimpft RegierungSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextTumulte bei Debatte um AsylunterkunftSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextReal lässt Bundesliga-Transfer platzenSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis: Fans mit bösem VerdachtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Das ist ein Zeichen von Führungsstärke"

Von afp, pdi

Aktualisiert am 25.09.2018Lesedauer: 2 Min.
Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt.
Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt. (Quelle: Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Groko-Krise um Maaßen ist beigelegt: Eine Mehrheit der Deutschen sahen Merkel in dem Streit als führungsschwach,

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für deren Einsicht im Streit um Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen gelobt. Die Kanzlerin habe "in aller Deutlichkeit gesagt", dass die erste Entscheidung in dem Koalitionskonflikt ein Fehler gewesen sei, sagte Kramp-Karrenbauer am Montagabend in den ARD-"Tagesthemen". "Ich glaube, dass ist auch ein Zeichen von Stärke, auch von Führungsstärke", fügte die ehemalige saarländische Ministerpräsidentin hinzu.

Merkel habe "die Revision einer nicht vertretbaren und vermittelbaren Entscheidung sehr aktiv mit begleitet und hat dazu beitragen, dass es jetzt eine vernünftige Regelung gibt", sagte Kramp-Karrenbauer.

Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt.
Kanzlerin Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer auf einem CDU-Parteitag: Die CDU-Generalsekretärin hat in der Maaßen-Debatte der kanzlerin den Rücken gerstärckt. (Quelle: Reuters-bilder)

Merkel räumt Fehler ein

Die Bundeskanzlerin hatte zuvor Fehler im Umgang mit dem Fall des Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen eingeräumt. Sie habe bei der ursprünglichen Entscheidung "zu wenig an das gedacht, was die Menschen zurecht bewegt, wenn sie von einer Beförderung hören", sagte die CDU-Vorsitzende.


Merkel, die SPD-Chefin Andrea Nahles sowie der CSU-Vorsitzende und Bundesinnenminister Horst Seehofer hatten am Sonntag erneut über die Angelegenheit beraten und vereinbart, dass Maaßen als Sonderbeauftragter für europäische und internationale Fragen ins Bundesinnenministerium wechselt. Dabei bekommt er weiterhin das gleiche Gehalt wie bisher.

Am Dienstag hatten Merkel, Seehofer und Nahles zunächst verabredet, dass Maaßen Staatssekretär im Innenministerium werden solle, was eine deutliche Gehaltssteigerung bedeutet hätte. Dies sorgte für heftige Kritik, unter anderem innerhalb der SPD. Nahles bat deshalb Merkel und Seehofer um ein erneutes Gespräch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Einfach unmöglich
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
ARDAndrea NahlesAngela MerkelAnnegret Kramp-KarrenbauerCDUGroße KoalitionHans-Georg MaaßenHorst SeehoferTagesthemen
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website