t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschlandMilitär & Verteidigung

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Lieferung von schweren Waffen an Ukraine


Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Lieferung von schweren Waffen

Von t-online, rtr, afp, das

Aktualisiert am 14.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Leopard 2A6-Panzer der Bundeswehr: Die Mehrheit der Deutschen hält die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine für richtig. (Archivfoto)Vergrößern des BildesLeopard 2A6-Panzer der Bundeswehr: Die Mehrheit der Deutschen hält die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine für richtig. (Archivfoto) (Quelle: Christoph Hardt/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Wie soll Deutschland die Ukraine mit Rüstungsgütern weiter unterstützen? Außenministerin Baerbock hatte zuletzt auch die Exporte schwerer Waffen ins Gespräch gebracht. Eine Umfrage zeigt, was die Deutschen davon halten.

Seit Wochen steht die Bundesregierung unter Druck, der Ukraine mehr Waffen für den Kampf gegen die russischen Invasionstruppen zu liefern. Auch die Lieferung von mehreren tausend Panzerabwehr- und Boden-Luft-Raketen hat daran nichts geändert. Kanzler Olaf Scholz hat weitere Lieferungen zugesagt, Außenministerin Annalena Baerbock schwere Waffen gefordert.

Damit liegt die Außenministerin auf einer Linie mit der Bevölkerung: Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey, die t-online in Auftrag gegeben hat, spricht sich mehr als die Hälfte der Bevölkerung für die Lieferung von schweren Waffen wie etwa Panzer, Kriegsflugzeuge oder Kriegsschiffe aus. 43 Prozent bejahten dabei die Frage nach der Lieferung, 13 Prozent beantworteten sie mit "eher ja". 35 Prozent sprechen sich dagegen aus.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Bei Betrachtung der Wahlabsichten der Befragten fällt auf, dass die Zustimmung unter den Anhängern der Grünen am höchsten ist: Dort sind 76 Prozent für den Export schwerer Rüstungsgüter an die Ukraine. Dahinter folgen die Anhänger von SPD und CDU/CSU mit jeweils 62 Prozent Zustimmung. Der Mehrheit der Unterstützer der Linken und der AfD lehnen dagegen die Forderung ab.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Ebenso unterscheidet sich die Zustimmungsrate je nach Wohnort: Mit 61 Prozent stimmt die Mehrheit der Befragten in Westdeutschland für die Lieferung von schweren Waffen, im Osten lehnt dagegen eine knappe Mehrheit (53 Prozent) das Vorhaben ab.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ARD-Umfrage zeigt ähnlichen Trend

Eine Erhebung des Instituts Infratest dimap für den ARD-"Deutschlandtrend" kam zu ähnlichen Ergebnissen: Auch hier ist eine Mehrheit der Bundesbürger dafür, dass Deutschland schwere Waffen wie Panzer an die Ukraine liefert. 55 Prozent sprechen sich in der am Donnerstag veröffentlichten Befragung für diesen Schritt aus; 37 Prozent sind dagegen. Dabei sind Anhänger von Grünen, SPD, FDP und CDU/CSU mehrheitlich für die Waffenlieferungen, Wähler der AfD mehrheitlich dagegen.

Gleichzeitig ist nach der Erhebung ein Großteil (48 Prozent) der Deutschen gegen einen Einfuhrstopp für russisches Gas und Öl. 40 Prozent würden dies hingegen unterstützen. Mehrheitlich unterstützt wird ein Einfuhrstopp derzeit nur von den Anhängern der Grünen (58 Prozent). Die Anhänger von SPD, FDP und den Unionsparteien sind in dieser Frage gespalten. Im Lager der AfD-Anhänger spricht sich eine deutliche Mehrheit gegen einen Einfuhrstopp aus (84 Prozent).

Zur Methodik: In die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey flossen die Antworten von 5.064 bevölkerungsrepräsentativ ausgewählten Menschen ein, die zwischen dem 11. und 13. April 2022 online gefragt wurden: "Sollte Deutschland Ihrer Ansicht nach schwere Rüstungsgüter (z.B. Kampfflugzeuge, Panzer, Kriegsschiffe) an die Ukraine liefern?" Der statistische Fehler für die Gesamtergebnisse beträgt 2,5 Prozent, für Teilgruppen kann er abweichen.

Verwendete Quellen
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online
  • Nachrichtenagentur Reuters und AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website