Sie sind hier: Home > Haushalt und Wohnen >

Feuerlöscher kaufen für zuhause: Schaum-, Pulver- oder Wasserlöscher?

Feuerlöscher: Mit Wasser, Schaum oder Pulver?  

Welcher Feuerlöscher eignet sich für welchen Zweck?

08.03.2019, 12:21 Uhr | t-online.de

Feuerlöscher kaufen für zuhause: Schaum-, Pulver- oder Wasserlöscher?. Feuerlöscher können im Brandfall das Schlimmste verhindern. (Quelle: Getty Images/	A stockphoto)

Feuerlöscher können im Brandfall das Schlimmste verhindern. (Quelle: A stockphoto/Getty Images)

Aus Versehen die Kerze umgestoßen, die brennende Zigarette vergessen oder in der Küche Fett zu stark erhitzt: Ein Wohnungsbrand greift schnell um sich. Neben Rauchmeldern sind zu Hause daher auch Feuerlöscher oder Löschsprays sinnvoll. Worauf man achten muss und wie man richtig mit einem Feuerlöscher umgeht.  

Auch wenn ein Brand in den ersten zwei Minuten mit einem geeigneten Feuerlöscher häufig noch von Laien gelöscht werden kann, warnen Experten vor falschem Übereifer. Als erstes sollte die Feuerwehr gerufen werden, anschließend sollten alle Menschen in Sicherheit gebracht werden. Erst dann sind eigene Löschmaßnahmen dran. Bei starkem Rauch ist es wichtig, die Wohnung umgehend zu verlassen, da schon wenige Atemzüge tödlich sein können. 

Gut zu wissen: Alle zwei Jahre sollten Bewohner ihre Feuerlöscher einer Wartung unterziehen, denn die Mittel verlieren mit der Zeit ihre Wirkung. Eine entsprechende Prüfpflicht gibt es jedoch für private Haushalte nicht.

Unterschied Aufladelöscher und Dauerdrucklöscher

Dauerdrucklöscher sind die einfachen Standard-Feuerlöscher. Wie der Name schon sagt, steht der Dauerdrucklöscher stetig unter Druck. Hier kann es passieren, dass bei unsachgemäßer Lagerung Gas entweicht und das Gerät im Ernstfall durch den Druckverlust nicht einsatzbereit ist.

Ander ist das bei den so genannten Aufladefeuerlöschern. Diese sind hochwertige Feuerlöscher in denen das Gas in einer extra dickwandigen Flasche bis zum Gebrauch gespeichert wird. Eine regelmäßige Wartung ist bei diesen Geräten ebenfalls dringend empfohlen.

Das bedeuten die einzelnen Brandklassen

Feuerlöscher sind in mehrere Brandklassen eingeteilt, die verschiedene Brennstoffe umfassen. Die jeweilige Brandklasse ist auf dem Feuerlöscher angegeben:

  • Brandklasse A: Dazu zählen feste Stoffe vor allem organischer Natur wie Holz, Kohle, Papier, Textilien, Heu und Stroh.
  • Brandklasse B: Zu dieser Klasse werden flüssige oder flüssig werdende Stoffe gerechnet, also Alkohol, Benzin, Lacke, Wachs, Harz und viele Kunststoffe.
  • Brandklasse C: Gase wie Butan, Methan oder Propan, Wasserstoff, Stadtgas und Erdgas.
  • Brandklasse D: Brennbare Metalle wie Aluminium, Magnesium, Natrium, Kalium oder Lithium, die ausschließlich bei Temperaturen von weit über 1000°C brennen.
  • Brandklasse F: Hier brennen Speisefette und Speiseöle.

Zudem ist die Löschleistung eines Feuerlöschers entscheidend. Denn die Löschleistung gibt an, wie viel Löschmittelmenge nötig ist, um einen Brand zu löschen. Das ist selbstverständlich nur ein theoretischer Wert, der sich an einer genormten Brandmenge orientiert. Die Löschleistung setzt sich aus einer Zahlen-Buchstaben-Kombinationen zusammen.

Beispiel: Ein tragbarer Feuerlöscher mit dem Löschvermögen 13A muss mindestens zum Löschen eines genormten Holzstapels von 13dm Länge geeignet sein. Denn die Zahl steht für die Länge eines genormten Holzstapels in Dezimeter und der Buchstabe A für die Brandklasse. Aufgebracht sind diese Werte am oberen Ende des Feuerlöschers.

Diese Typen von Feuerlöschern gibt es

Pulverlöscher unterscheiden sich in zwei Arten von Feuerlöschern. Flammbrandpulver eignen sich für die Brennklassen B und C, Glutbrandpulver löschen die Klassen A, B, und C. Da das Pulver die Wohnung stark verschmutzt, sind diese Löschmittel für zuhause eher nicht zu empfehlen. 
Wasserlöscher können Brände der Klasse A, teilweise auch B löschen. Diese Feuerlöscher wirken vor allem durch den Kühleffekt. Enthält das Wasser auch Schaummittel, ist das Gerät auch zum Löschen von Bränden der Klasse B geeignet.
Schaumlöscher helfen bei Bränden der Klasse A und B. Sie enthalten ein Gemisch aus Wasser und Schaum bzw. Schaumbildner. Bei Metallbränden sind diese Löschmittel jedoch wirkungslos. Wie beim Wasserlöscher darf auch dieser Schaum enthaltende Feuerlöscher nicht zum Löschen von Fettbränden in der Küche eingesetzt werden. 
Kohlendioxidlöscher werden zum Löschen von Bränden der Klassen B und C eingesetzt. Das Kohlendioxid erstickt das Feuer. Im Haushalt ist das Löschmittel nicht gut geeignet. Kohlendioxid ist für den Menschen gefährlich.
Fettbrandlöscher eignen sich, wie der Name sagt, für den Fettbrand in der Küche. Problematisch daran: Dieser Feuerlöscher hinterlässt beim Löschen Rückstände.

Richtig löschen: Darauf muss man achten. Zum Vergrößern bitte klicken. (Grafik: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V.) (Quelle: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. )Richtig löschen: Darauf muss man achten. Zum Vergrößern bitte klicken. (Grafik: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V.)

Im folgenden Teil stellen wir Ihnen ausgewählte Feuerlöscher und Löschsprays vor, die entweder in Tests überzeugt haben oder überdurchschnittliche Bewertungen auf Verkaufsportalen wie Amazon erzielten. 

1. GEV Schaumlöscher FLS

Der kompakte, handliche Schaumlöscher mit Dauerdrucktechnik wird von der Stiftung Warentest (Ausgabe "Test" 1/2018) empfohlen. Da dieser Feuerlöscher nur eine Füllmenge von zwei Litern und somit begrenzte Löschreserven hat, eignet er sich zum Löschen von kleineren Bränden im Wohnbereich. Die Verunreinigung, die der Schaumlöscher im Brandumfeld verursacht, ist gering und kann leicht beseitigt werden.

Mit seinen raumsparenen Maßen von 10,8 × 10,8 × 37,8 Zentimetern kann der Feuerlöscher auch gut im Auto oder in einem Boot untergebracht werden. Eine Wandhalterung ist im Lieferumfang enthalten. Geeignet ist der Feuerlöscher für die Brandklassen AB und F. Da es sich um einen Dauerdruckfeuerlöscher handelt, ist auch ein Manometer angebracht. Solange sich der Zeiger im grünen Bereich befindet, ist mit dem Druck alles in Ordnung.

GEV Schaumlöscher FLS

  • Schaumlöscher mit Manometer
  • Dauerdrucklöscher
  • Brandklassen: ABF
  • Füllmenge: 2 l
  • klein und handlich, mit Wandhalterung

2. Pulverlöscher Andris 

Dieser Pulverlöscher ist für die Brandklassen A, B und C geeignet, gesundheitlich unbedenklich und effektiv. Ein Prüfnachweis mit Jahresmarke und ISO-Symbolschildmarke auf dem Feuerlöscher garantiert, dass das Gerät nach gewerbekonformen Regeln gecheckt wurde und zwei Jahre zum Einsatz kommen darf. Danach sollte der Feuerlöscher neu befüllt und geprüft werden.

Amazon-Kunden, die den Feuerlöscher mit durchschnittlich vier bis fünf Sternen bewerteten, loben seine einfache, schnelle Handhabung bei Hausbränden. Praktisch: Das Gerät kann mithilfe einer mitgelieferten Halterung auch an der Wand montiert werden.

Feuerlöscher Andris

  • Pulverlöscher mit Manometer
  • Brandklassen: ABC
  • Füllmenge: 6 l
  • Instandhaltungsnachweis mit Jahresmarke (gültig 2 Jahre)
  • Kunststoffstandfuß mit Schlauchhalter, Universal-Wandhalterung

3. Feuerlöscher GWM-6X AF

Dieser Feuerlöscher mit einer Spritzzeit von 50 Sekunden leistet Brandbekämpfung ganz ohne Chemie: Sein Löschmittel ist reines Wasser. Kleinste Wassertröpfchen unter 0,1 Millimeter Durchmesser bieten einen maximalen Kühleffekt, reduzieren die Hitzestrahlung und die elektrische Leitfähigkeit des Löschmittelstrahles.

Folgeschäden aus der Löschmitteleinwirkung sind im Vergleich zu Löschsprays und Schaumlöschern bei diesem Feuerlöscher sehr viel geringer. Die Bedienung ist die gleiche wie bei einem klassischen Handfeuerlöscher und funktioniert über Dauerdruck. Der Wasserlöscher ist universell einsetzbar im Haushalt, in Büros und Verkaufsräumen jeder Art. Das Produkt wurde als "Amazon's Choice" ausgezeichnet, was für hohe Kundenzufriedenheit und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis spricht. Das spiegelt sich auch in seiner Fünf-Sterne-Bewertung wider. 

Wasser-Feuerlöscher GWM-6X AF

  • Wassernebellöscher
  • Dauerdrucklöscher nach Din EN 3-7
  • Brandklassen: AF
  • Füllmenge: 6 l
  • Spritzzeit: 50 sek
  • 4 Löscheinheiten für Feststoff- und Fettbrände

4. Feuerlöschspray Albus FLS580 für den Haushalt

Dieses praktische Feuerlöschspray in der Schaumspraydose sollte in keinem Haushalt fehlen. Von der Stiftung Warentest (Ausgabe "test" 1/2018) wird es aufgrund seiner guten Löscheigenschaften für kleinere Brandherde im Wohnbereich empfohlen. Die Handhabung des Feuerlöschers ist einfach und intuitiv, wie bei einer herkömmlichen Spraydose. Dank des geringen Gewichts von nur 600 Gramm können auch ungeübte Personen kleine Brände der Brandklassen AB und F schnell und sicher löschen.

Die Sprühweite reicht bis zu vier Metern und die Sprühzeit beträgt circa 25 Sekunden. Auch bei Fettbränden und Küchengeräten wie Fritteusen oder Mixern, die Feuer gefangen haben, hat sich das Schaumlöschmittel bewährt. Die Leistung der Küchengeräte sollte allerdings nicht über 1000 Volt liegen und ein Sicherheitsabstand vor einem Meter ist einzuhalten. Praktisch: Das Spray kann platzsparend und leicht an Schränken und Wänden angebracht werden. 

Feuerlöschspray Albus FLS580

  • Löschspray
  • Brandklassen: ABF
  • Füllmenge: 0,6 l
  • Sprühzeit: 25 sek
  • Reichweite: bis zu 4 m
  • einsetzbar auch bei elektrischen Anlagen bis 1000 V

5. Prymos Feuerlöscherspray Universal

Auch dieses Löschspray wird von Stiftung Warentest und der Feuerwehr empfohlen und liefert gute Ergebnisse bei der Bekämpfung von kleineren Brandherden im Haus. Der Einsatzbereich dieses Löschgeräts erstreckt sich von festen Stoffen wie Holz, Papier und Textilien über Flüssigkeiten (Benzin, Alkohol) bis hin zu entflammten Fetten und Ölen in Pfannen und Frittiergeräten. Der Feuerlöscher ist daher besonders für den Einsatz in der Küche geeignet, denn in der Brandklasse F erreicht es Spitzenwerte.

Amazon-Kunden loben das Produkt für seine gute Löschwirkung und seine Treffsicherheit beim Sprühen. Für seine Beliebtheit, sein gutes Preis-Leistungsverhältnis und seine schnelle Lieferbarkeit wurde das Spray als "Amazon's Choice" ausgezeichnet.

Prymos Feuerlöscherspray Universal

  • Löschspray
  • Brandklassen: ABF
  • Füllmenge: 600 ml
  • Spritzweite: 3,5 m
  • Sprühdauer: 22 sek
  • einfache Bedienung, besonders wirksam bei Fettbränden

Noch ein Hinweis: Sollten Sie in Ihrem über mehrere Stockwerke verfügen, dann kann es sinnvoll sein, auf jedem Stockwerk einen geeigneten Feuerlöscher parat zu haben. Zugleich gilt, dass die Feuerlöscher immer griffbereit und unverstellt sein sollten.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019