Thema

Einkommen

Einkommen erst bei 85 Prozent des Bundesdurchschnitts

Einkommen erst bei 85 Prozent des Bundesdurchschnitts

Sachsen-Anhalts Bürger haben beim Thema Einkommen nach wie vor großen Aufholbedarf. Wie das Statistische Landesamt mit Verweis auf die jüngsten vorliegenden Zahlen am Dienstag mitteilte, lag das verfügbare Jahreseinkommen je Einwohner im Jahr 2016 im Schnitt ... mehr
Zahl der Wohngeldbezieher gesunken: MV mit höchstem Anteil

Zahl der Wohngeldbezieher gesunken: MV mit höchstem Anteil

Die Zahl der Wohngeldbezieher ist im vergangenen Jahr in Mecklenburg-Vorpommern stärker gesunken als bundesweit. Im Nordosten erhielten Ende 2017 rund 25 000 einkommensschwache Haushalte die staatliche Leistung - 9,2 Prozent weniger als ein Jahr davor ... mehr
Weniger Haushalte beziehen Wohngeld in NRW

Weniger Haushalte beziehen Wohngeld in NRW

In Nordrhein-Westfalen beziehen weniger Haushalte Wohngeld. Im vergangenen Jahr haben 145 436 einkommensschwache Haushalte im bevölkerungsreichsten Bundesland Wohnzuschüsse vom Staat bekommen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte ... mehr
Tiefensee: Thüringen mit höchstem Lohnanstieg seit 2010

Tiefensee: Thüringen mit höchstem Lohnanstieg seit 2010

Die Bruttolöhne und -gehälter in Thüringen sind nach Angaben von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) in den vergangenen Jahren so stark gestiegen wie in keinem anderen Bundesland. Das Plus seit dem Jahr 2010 liege bei 26,8 Prozent, erklärte Tiefensee am Sonntag ... mehr

Weiter gewaltige Einkommensunterschiede in NRW

Die Einkommensunterschiede in Nordrhein-Westfalen sind nach wie vor gewaltig. Rein rechnerisch verfügte jeder Einwohner im bevölkerungsreichsten Bundesland 2016 über ein durchschnittliches verfügbares Jahreseinkommen von 21 614 Euro, wie das Statistische Landesamt ... mehr

Grüne: Mehr Anstrengung für bessere Arbeitszeiten und Löhne

Die Grünen verlangen von der Bundesregierung erheblich mehr Einsatz für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland. Dazu gehörten auch gute Arbeitszeiten und Löhne in den östlichen Bundesländern, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen ... mehr

Tiefensee zu Thüringer Mehrarbeit: "Löhne müssen steigen"

Wenig überrascht hat sich Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) vom Ergebnis einer aktuellen Datenauswertung gezeigt, wonach Thüringer im Schnitt bundesweit am längsten arbeiten. "Die Situation ist nicht neu und nach wie vor sehr unbefriedigend ... mehr

Arbeitszeit im Schnitt der alten Bundesländer

Beschäftigte in Niedersachsen und Bremen liegen mit ihrer geleisteten Arbeitszeit im Schnitt der anderen alten Bundesländer. In Niedersachsen kamen Arbeitnehmer im vergangenen Jahr durchschnittlich auf 1277 Stunden, in Bremen auf 1278. Der Schnitt der alten ... mehr

Arbeitsmarktvergleich: Arbeitnehmer im Osten arbeiten länger als im Westen

Fast 30 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die Verhältnisse im vereinten Deutschland nicht überall gleich. Das gilt für niedrigere Gehälter Ost – und immer noch für durchschnittliche Arbeitszeiten. Beschäftigte in Ostdeutschland arbeiten weiterhin länger als im Westen ... mehr

Hamburg bei Bruttoverdiensten Spitze

Bei Löhnen und Gehältern je Arbeitnehmer ist Hamburg Spitze. In der Hansestadt verdienten abhängig Beschäftigte im Jahr 2017 durchschnittlich 40 771 Euro brutto. Die Arbeitnehmer arbeiteten hierfür im Durchschnitt 1334 Stunden, wie eine Auswertung von Daten ... mehr
 

Top Artikel zu Einkommen

Kostenloser Unterhaltsrechner nach Düsseldorfer Tabelle 2018

Kostenloser Unterhaltsrechner nach Düsseldorfer Tabelle 2018

Wie viel Unterhalt muss ich für mein Kind zahlen? Diese Frage stellt sich bei einer Trennung oder Scheidung. Mit diesem kostenlosen Unterhaltsrechner können Sie einen Richtwert auf Basis der aktuellen Düsseldorfer Tabelle 2018 ermitteln ... mehr
Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse: So geht's

Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse: So geht's

Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse müssen Sie jährlich zwei Prozent Ihres Einkommens an Zuzahlungen leisten. Diese Zahlungen beziehen sich auf Arztbesuche, Medikamente und stationäre Behandlungen. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie jedoch ... mehr

BAföG und Kindergeld: Infos für Eltern und Studenten

BAföG und Kindergeld werden während des Studiums oft gleichzeitig bezogen. Denn ein Studium ist kostenintensiv. Mit dem Steuervereinfachungsgesetz von 2011 ergeben sich erhebliche Vorteile. Lesen Sie hier, wie Sie am meisten profitieren. Studium und Studentenjob ... mehr

Mieteinnahmen - welche Steuer muss ich zahlen?

Auf den ersten Blick wirken Mieteinnahmen trotz Steuer sehr attraktiv. Doch was genau muss der Vermieter dafür zahlen? Welche Kosten können Sie im Gegenzug steuerlich geltend machen, um möglichst viel Gewinn zu erwirtschaften? Lesen Sie hier, wie Sie Ihre steuerliche ... mehr

Grüne: Mehr Anstrengung für bessere Arbeitszeiten und Löhne

Die Grünen verlangen von der Bundesregierung erheblich mehr Einsatz für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland. Dazu gehörten auch gute Arbeitszeiten und Löhne in den östlichen Bundesländern, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen ... mehr
 

Saisonale Artikel zu Einkommen

547 Einkommensmillionäre: Durchschnitt liegt bei 35443

547 Einkommensmillionäre: Durchschnitt liegt bei 35443

Schleswig-Holsteins Arbeitnehmer haben ein Durchschnittseinkommen von 35 443 Euro. Im Jahr 2013 brachten die 1,37 Millionen Lohn- und Einkommensteuerpflichtigem im Land Einkünfte in Höhe von insgesamt 48,58 Milliarden Euro nach Hause, wie das Statistikamt ... mehr
Verfügbares Einkommen: Hochtaunuskreis vorne

Verfügbares Einkommen: Hochtaunuskreis vorne

Über das höchste verfügbare Einkommen in Hessen haben im Jahr 2015 die Bürger im Hochtaunuskreis verfügt. Dort hatte rechnerisch jeder Einwohner rund 31 000 Euro zum Sparen oder Ausgeben, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Die Spannweite ... mehr

Verfügbares Einkommen in Brandenburg gestiegen

Das verfügbare Einkommen der Brandenburger ist weiter gestiegen. Durchschnittlich standen jedem Einwohner 18 908 Euro jährlich zur Verfügung, wie das Landesamt für Statistik am Freitag nach letzten verfügbaren Angaben von 2015 mitteilte. Landesweit seien das 2,6 Prozent ... mehr

Haushalte für Einkommens- und Vermögensstichprobe gesucht

Für die 2018 anstehende bundesweite Einkommens- und Vermögensstichprobe (EVS) werden auch in Sachsen Teilnehmer gesucht. Damit sollen zuverlässige Informationen über die Lebensverhältnisse in Deutschland gewonnen werden, wie das Statistische Landesamt in Kamenz ... mehr

Grüne: Mehr Anstrengung für bessere Arbeitszeiten und Löhne

Die Grünen verlangen von der Bundesregierung erheblich mehr Einsatz für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland. Dazu gehörten auch gute Arbeitszeiten und Löhne in den östlichen Bundesländern, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018