• Home
  • Themen
  • Emmanuel Macron


Emmanuel Macron

Emmanuel Macron

Paris setzt Mali unter Druck - MilitÀr-Koop ausgesetzt

Frankreichs Staatschef Macron verliert im Krisenland Mali die Geduld. Nach einem erneuten Putsch in Bamako fordert Paris konkrete...

Oberst Assimi Goita, damaliger malischer MilitĂ€roffizier, ließ sich zum neuen ÜbergangsprĂ€sidenten ausrufen.

Nach der erneuten MachtĂŒbernahme des MilitĂ€rs in Mali zieht Frankreich Konsequenzen. Die gemeinsamen Armee-EinsĂ€tze mit den einheimischen SicherheitskrĂ€ften sollen zunĂ€chst ausgesetzt werden.

Französische Soldaten auf Patrouille: Frankreich ist mit ĂŒber 5.000 Soldaten im Rahmen eines Anti-Terror-Einsatzes in Mali.

Durch eine Panne sind Feuerwehr, Polizei und Notarzt in Frankreich auf einmal nicht mehr zuverlÀssig zu erreichen. Nach der Panne werden...

In Frankreich hat es Störungen bei den Notrufnummern gegeben.

DĂ€nemark hat dem US-Geheimdienst NSA geholfen, Angela Merkel und andere deutsche Politiker abzuhören. Frankreichs PrĂ€sident Macron springt der Kanzlerin bei – und fordert AufklĂ€rung auch von den USA.

Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs PrÀsident Emmanuel Macron: "vollstÀndige Offenheit und KlÀrung des Sachverhalts".

Als die CDU im Januar ihren neuen Vorsitzenden wĂ€hlte, wurde der Online-Parteitag Ziel eines Hackerangriffs. Ähnliche Risiken drohen auch der Bundestagswahl. Bundeswahlleiter und Sicherheitsbehörden wappnen sich.

Ein Mann schreibt auf der Tastatur eines Laptops (Symbolbild): Behörden warnen vor Attacken vor der Bundestagswahl.

Nationalmannschafts-RĂŒckkehrer Kevin Volland und Ex-Bayern-Coach Niko Kovac haben mit der AS Monaco den Gewinn des französischen Fußball-Pokals verpasst.

Pokalfinale in Frankreich: PSG-TorhĂŒter Keylor Navas (li) blockt den Schuss von Monacos Kevin Volland.

Die Franzosen trinken wieder CafĂ© auf der Terrasse, in Österreich öffnen Kinos, Hotels und Theater. Schon bald könnten weitere Öffnungsschritte anstehen. Was nun in den NachbarlĂ€ndern gilt. 

Pariser trinken ihre ersten Cafés in einem Restaurant seit Oktober: Nicht nur Frankreich hat zahlreiche Lockerungen beschlossen.

Ein Jahr vor der PrĂ€sidentschaftswahl werden in Frankreich rechtsextreme Stimmen laut. In Brandbriefen drohen französische  Armeeangehörige sogar mit einem MilitĂ€rputsch – die Regierung ist in Alarmbereitschaft.

Ein französischer Soldat: Die Urheber sollen demnach aktive MilitÀrangehörige sein, die ihre Namen aus Angst vor Sanktionen nicht nennen wollen.

Mit dem Impfstoff-Hersteller steht die EuropĂ€ische Union bereits in einem Rechtsstreit. Nun hat der Binnenkommissar angekĂŒndigt, dass die EU vorerst keine weiteren Dosen Astrazeneca kaufen wird.

Zwei Spritzen mit dem Corona-Impfstoff von Astrazeneca in Köln: Die EU wird nun keine weiteren Impfdosen des Unternehmens bestellen.

Die EU hört zu: Bei einer einjĂ€hrigen Konferenz sollen BĂŒrger ihre Ideen fĂŒr die Zukunft der Staatenunion einbringen. Die Herausforderungen sind groß. Zugleich gibt es Kritik am Format. Ein Überblick.

Pro-europĂ€ische Demonstranten in Berlin: Wird die Zukunftskonferenz das Versprechen enger BĂŒrgerbeteiligung am Reformprozess einlösen?
  • David Ruch
Von David Ruch

Die bislang schlimmste Corona-Welle hat Europa fest im Griff. Doch obwohl die Zahl der Neuinfektionen unverĂ€ndert hoch ist, lockern viele LĂ€nder die Maßnahmen. Was steckt dahinter? Ein Überblick.

Mailand: Pendler mit Mund-Nasen-Bedeckung am Bahnhof Cadorna.
Von Patrick Diekmann

Erstmals seit Monaten reist BundesprĂ€sident Steinmeier wieder ins Ausland und besucht seinen französischen Amtskollegen Macron. Er betont: Europa dĂŒrfe man nicht die Schuld zuweisen – auch abseits von Corona.

BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier beim Besuch des französischen PrÀsidenten Emmanuel Macron in Paris: Beide betonten bei dem Treffen die Bedeutung eines einigen Europas.

In Frankreich fordern tausende Demonstranten, dass einem Mann wegen der Tötung seiner jĂŒdischen Nachbarin der Prozess gemacht wird. Er wurde damals wegen einer Psychose fĂŒr schuldunfĂ€hig erklĂ€rt.

Tausende Menschen demonstrieren in Frankreich: Sie fordern Gerechtigkeit fĂŒr die getötete JĂŒdin Sarah Halimi.

Ein 36-JĂ€hriger hat einer Polizeimitarbeiterin in Frankreich die Kehle durchschnitten. Ein Terrorangriff scheint wahrscheinlich. Die Ermittler suchen nach MittĂ€tern – und verbuchen bereits drei Festnahmen. 

Polizei am Tatort in Rambouillet: Drei MĂ€nner, die mit dem mutmaßlichen TĂ€ter in Kontakt standen, wurden bereits festgenommen.

Inmitten von Macrons Rede auf dem Online-Klimagipfel kam es zu einer  ungewöhnlichen Szene. Plötzlich wurde Putin das Wort erteilt. Alle Beteiligten reagierten sichtlich irritiert. 

Technik-Panne beim virtuellen Klimagipfel
  • Hanna Klein
  • Sandra Sperling
  • Axel KrĂŒger
Von H. Klein, S. Sperling, A. KrĂŒger

Es ist entschieden: Die GrĂŒnen haben eine Kanzlerkandidatin. Streng nach ihrem Zeitplan verkĂŒndete die Partei am Montag, dass Annalena Baerbock antritt. So reagiert die deutsche Presse.

Annalena Baerbock: Sie tritt fĂŒr die GrĂŒnen als Kanzlerkandidatin an.
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Die geplante "Super League" von zwölf europĂ€ischen Topklubs sorgt fĂŒr reichlich Wirbel in der Fußballwelt. Etliche Klubs positionierten sich gegen das Turnier. Und auch Lukas Podolski Ă€ußerte sich. 

Lukas Podolski: Der Ex-Nationalspieler hat eine klare Meinung zur neuen "Super League".

Sowohl aus dem Fußball als auch aus der Politik gibt es scharfe Kritik an der bekanntgegebenen "Super League" von zwölf europĂ€ischen Spitzenklubs. Dabei fallen deutliche Worte. Die Reaktionen im Überblick.

Wortgewaltig: Manchester-United-Legende Gary Neville kritisiert die neue "Super League".

Wenn CSU-Chef Markus Söder nach dieser turbulenten Woche doch noch Kanzlerkandidat der Union wird, hat das zumindest fĂŒr die Christdemokraten brutale Folgen. Die sollten niemandem egal sein, dem dieses Land irgendwie wichtig ist.

Beinahe beste Freunde: Armin Laschet und Markus Söder (2019)
Von Sven Böll

Der ukrainische PrĂ€sident Selenskyj will mit Russland ĂŒber die jĂŒngsten Spannungen sprechen. Gemeinsam mit Kanzlerin Merkel fordert er den Abzug der russischen Truppen aus der Grenzregion zur Ukraine. 

Russische MilitĂ€rfahrzeuge in Maslovka, nicht weit von der Grenze zur Ukraine: Russland nennt die Truppenbewegung nun eine Übung.

Im internationalen Austausch zu Klimaschutzthemen bekrĂ€ftigte Chinas Staatschef Xi Jinping das Ziel des Landes, in einigen Jahrzehnten CO2-neutral zu werden – und stieß auf Zustimmung.

Chinesischer Staatschef Xi Jinping: China ist einer der grĂ¶ĂŸten Kohlenstoffproduzenten.

Der ukrainische PrÀsident Wolodymyr Selenskyj sieht sein Land bedroht. Doch nicht nur die russischen Soldaten an der ukrainischen Grenze bereiten ihm Sorge: Auch den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 bezeichnet er als Krieg.

Wolodymyr Selenskyj, PrÀsident der Ukraine: Er spricht von einem "Energiekrieg".

Zwei Jahre nach dem Brand der Notre-Dame gehen die Arbeiten nur mĂŒhsam voran, die Corona-Krise verzögert den Wiederaufbau zusĂ€tzlich. Frankreichs PrĂ€sident Macron stellt nun einen Zeitplan in Aussicht.

Brandkatastrophe von Notre-Dame: Auch zwei Jahre nach dem Brand liegt die Wiedereröffnung der Kathedrale noch in weiter Ferne.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website