Sie sind hier: Home > Themen >

Emmanuel Macron

Thema

Emmanuel Macron

Lehrer in Paris enthauptet: Polizei nimmt Männer fest – Macron spricht von Terror

Lehrer in Paris enthauptet: Polizei nimmt Männer fest – Macron spricht von Terror

Nach einem mutmaßlichen Terror-Angriff in einem Pariser Vorort laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. In der Nacht hat es offenbar erste Festnahmen gegeben. Nach der Enthauptung eines Lehrers nahe  Paris hat die Polizei nach Angaben aus Justizkreisen in der Nacht ... mehr
Zweite Corona-Welle: So drastisch sind die Corona-Maßnahmen in Europa

Zweite Corona-Welle: So drastisch sind die Corona-Maßnahmen in Europa

Frankreich ruft den Gesundheitsnotstand aus, die Niederlande gehen in einen partiellen Lockdown. Die zweite Welle der Pandemie wird von den Ländern sehr verschieden gehandhabt. Die zweite Corona-Welle rollt gnadenlos über Europa hinweg. Die Bundesregierung ... mehr
Macron: Tötung von Lehrer in Pariser Vorstadt war islamistischer Terrorakt

Macron: Tötung von Lehrer in Pariser Vorstadt war islamistischer Terrorakt

Macron spricht von Terrorakt: Am Freitag hatte ein Angreifer in einem Pariser Vorort einen Lehrer getötet. (Quelle: Reuters) mehr
Ab 2021: Paris plant Tempo 30 im ganzen Stadtgebiet

Ab 2021: Paris plant Tempo 30 im ganzen Stadtgebiet

Ab kommenden Jahr soll in Paris ein striktes Tempolimit von 30 km/h gelten. Ausgenommen ist nur die Ringautobahn. Paris will ab dem kommenden Jahr Tempo 30 im gesamten Stadtgebiet einführen. Nur die Ringautobahn Périphérique soll ausgenommen ... mehr
EU-Gipfel zum Brexit: Angela Merkel pocht auf Kompromiss mit Großbritannien

EU-Gipfel zum Brexit: Angela Merkel pocht auf Kompromiss mit Großbritannien

Die Regierungschefs der 27 EU-Staaten haben erneut über die großen Themen beraten. Es gibt zahlreiche Baustellen. Zumindest beim Thema Brexit macht die EU eine klare Ansage. Ein Überblick. Der erste Gipfeltag war vom Corona-Thema ... mehr

EU-Gipfel: Großbritannien "enttäuscht" über Brexit-Erklärung

Der Ton in den Brexit-Verhandlungen wird schärfer: Die EU-Staatschefs fordert ein Entgegenkommen Großbritanniens. Der britische Unterhändler äußerte sich erbost und kündigte ein Statement von Boris Johnson an. Im Streit über ein Brexit-Handelsabkommen ... mehr

Nach Corona-Gipfel – Reaktionen: "Jetzt ist nicht die Zeit für Reisen"

Bund und Länder haben sich auf Einschränkungen angesichts steigender Corona-Infektionen geeinigt. Doch die Bundeskanzlerin ist nicht zufrieden. Und auch Ministerpräsident Söder spricht Warnungen aus. Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hält die neuen ... mehr

Corona-Gipfel: Reichen die neuen Regeln von Bund und Ländern?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte U?berblick u?ber die Themen des Tages: WAS WAR? Das endgültige Ende von Kleinstaaterei und Flickenteppichen. Ein Schulterschluss aller Ministerpräsidenten ohne Rücksicht auf die Befindlichkeiten ... mehr

Corona-Krise: Frankreich erklärt den Gesundheitsnotstand – Ausgangssperre

Die Neuinfektionen im Nachbarland steigen stark an, die Regierung spricht von einer Katastrophe. Das öffentliche Leben wird deswegen erneut stark eingeschränkt. Im Kampf gegen steigende Corona-Zahlen wird in Frankreich der Gesundheitsnotstand von diesem Samstag ... mehr

Bergkarabach-Konflikt: Aserbaidschan bringt Gebiete unter seine Kontrolle

Armenien und Bergkarabach bestätigen erstmals Gebietsverluste und einen teilweisen Rückzug in der umkämpften Südkaukasusregion. Aserbaidschan feiert den Vormarsch. Bei Kämpfen um die Südkaukasusregion Bergkarabach hat Aserbaidschan erneut mehrere Ortschaften ... mehr

Mali-Entführer lassen Französin und zwei Italiener frei

Nach jahrelanger Gefangenschaft sind mehrere europäische Geiseln von mutmaßlichen Dschihadisten freigelassen worden. Es war offenbar Teil eines Gefangenenaustauschs in Mali. Mutmaßliche Dschihadisten haben in Mali eine seit 2016 verschleppte Französin sowie ... mehr

Katastrophenzustand: Macron sichert Hilfe nach Wetterkatastrophe im Süden zu

Tende/Imperia (dpa) - Fünf Tage nach verheerenden Regenfällen und Überschwemmungen im Südosten Frankreichs hat Präsident Emmanuel Macron den betroffenen Menschen rasche Hilfe zugesagt. Der 42-Jährige besuchte die schwer getroffene Bergregion oberhalb ... mehr

Belarussische Oppositionsführerin Tichanowskaja: "Wir brauchen eure Hilfe"

Die Anführerin der belarussischen Proteste wirbt bei ihrem Besuch in Berlin um mehr Hilfe. Jeder Sieg im Kampf gegen Machthaber Lukaschenko sei wichtig.  Außerdem zieht Tichanowskaja eine Parallele zur DDR.  Die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja ... mehr

Bergkarabach – Armenien: Aserbaidschan rückt "mit großen Einheiten" vor

Um die Region Bergkarabach ist ein jahrzehntelanger Konflikt eskaliert. Nun könnte er eine neue Dimension bekommen: Das Verteidigungsministerium Armeniens spricht von "heftigen Kämpfen". Bodentruppen Aserbaidschans haben am Samstag nach Darstellung der armenischen ... mehr

Armenien: Angriff auf Bergkarabachs Hauptstadt

Aserbaidschanische Truppen sollen eine Offensive auf die Hauptstadt Bergkarabachs gestartet haben. Das gibt die armenische Regierung an. Im Nachbarland sollen Dörfer beschossen worden sein. Die Hauptstadt von Bergkarabach ist nach armenischen Angaben ... mehr

Gemeinsame Erklärung: Trump, Putin und Macron verurteilen Gewalt in Berg-Karabach

Moskau (dpa) - Im Konflikt um die Region Berg-Karabach wächst der internationale Druck auf die beiden verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan. Die Präsidenten aus den USA, Russland und Frankreich verurteilten am Donnerstag in einer ungewöhnlichen gemeinsamen ... mehr

Streit um Bergkarabach: Aserbaidschan will Krieg – bis zum Sieg

Seit Tagen wollen die Vereinten Nationen, Russland und auch Deutschland die Konfliktparteien im Kaukasus zum Einlenken bewegen. Doch Aserbaidschan will das Blutvergießen nur unter einer Bedingung beenden. Die verfeindeten Südkaukasusrepubliken Armenien und Aserbaidschan ... mehr

Berg-Karabach: Zahlreiche Tote bei Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan

In der Konfliktregion Bergkarabach gibt es nach neuen Gefechten viele Verletzte und auch Tote. Zahlreiche Länder rufen Armenien und Aserbaidschan zur Deeskalation auf und wollen vermitteln. Nach schweren Kämpfen mit zahlreichen Toten und Verletzten in der Konfliktregion ... mehr

Zweite Corona-Welle in Frankreich: Wut und Verzweiflung nach Covid-19-Explosion

Frankreich verzeichnet einen erschreckenden Rekord bei den Neuinfektionen, aber viele Bürger reagieren sauer auf die neuen Maßnahmen der Regierung. Die Corona-Karte in Europa färbt sich rot. Deutschland wird in der Corona-Pandemie immer mehr zum gallischen ... mehr

EU-Asylpläne: Kurz nennt Flüchtlingsverteilung in der EU "gescheitert"

Die EU-Kommission in Brüssel legt heute neue Vorschläge für die seit Jahren umstrittene Asylreform vor. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nun mehrere klare Forderungen an Brüssel gestellt.  Die Verteilung von Flüchtlingen in der EU ist aus Sicht ... mehr

75 Jahre Vereinte Nationen: Kanzlerin Angela Merkel fordert Reformen

Zum 75. Geburtstag der Vereinten Nationen hat Angela Merkel kritische Töne angeschlagen. Die Bundeskanzlerin warnte vor nationalen Alleingängen – und rief zu Reformen auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum 75. Jahrestag der Gründung der Vereinten Nationen ... mehr

Tag des offenen Denkmals: Pariser Élyséepalast empfängt Besucher

Paris (dpa) - Trotz Corona hat der Pariser Élyséepalast seine Türen für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Mit Mund-Nasen-Schutz schlenderten Neugierige anlässlich des "Tages des offenen Denkmals" durch den Amtssitz des französischen Präsidenten Emmanuel Macron ... mehr

Umfrage: Deutsche stellen Trump miserables Zeugnis aus

Die meisten Deutschen standen US-Präsident Trump schon zu seinem Amtsantritt skeptisch gegenüber. Eine Umfrage zeigt nun: Das Vertrauen in Trump ist seitdem nicht gewachsen – im Gegenteil. Kurz vor dem Ende seiner ersten Amtszeit stellt die überwiegende Mehrheit ... mehr

Forschungsschiff zurück: Endet jetzt der Erdgasstreit mit Erdogan?

Die türkische "Oruc Reis" ist nur ein Forschungsschiff, dennoch hatte ihre Mission im Mittelmeer für Streit mit Griechenland gesorgt. Es geht um Erdgas. Nun ist das Boot wieder daheim. Das türkische Forschungsschiff "Oruc Reis" ist nach der international umstrittenen ... mehr

Erdgasstreit: Macron fordert "rote Linien" gegen Türkei

Im östlichen Mittelmeer schwelt ein gefährlicher Konflikt um Erdgasbohrungen. Frankreichs Staatschef Macron fordert "rote Linien" gegen die Türkei. Aus Ankara kommt der Vorwurf der Arroganz. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den EU-Südstaaten-Gipfel auf Korsika ... mehr

Nachtzüge in Europa: Diese Strecken werden befahren

Reisen sind t rotz Corona-Pandemie zumindest in Europa wieder weitgehend möglich. Dennoch wollen viele  lieber  auf das Fliegen verzichten und steigen auf Nachtzüge um – welche Strecken werden nachts befahren? Lange Zeit haben Nachtzüge das Bild des Reisens in Europa ... mehr

Streit um Erdgas: Macron und südliche EU-Partner appellieren an die Türkei

Ajaccio/Ankara (dpa) - Im Streit um Erdgaserkundungen im östlichen Mittelmeer fordern Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und Partner aus dem europäischen Süden die Türkei zum Kurswechsel auf. Es gebe volle Unterstützung und Solidarität mit Griechenland und Zypern ... mehr

Brand in Moria: Merkel und Macron fordern Aufnahme von 400 Minderjährigen

Nach dem verheerenden Brand in dem Flüchtlingslager in Moria haben sich Berlin und Paris auf eine gemeinsame Lösung geeinigt: 400 Minderjährige sollen von der Europäischen Union aufgenommen werden.  Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron ... mehr

Mittelmeer-Gipfel: Neuer Schlagabtausch zwischen Macron und Ankara

Ajaccio/Ankara (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den EU-Südstaaten-Gipfel auf Korsika zu einem neuen Angriff auf seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan genutzt. Die Türkei sei kein Partner mehr in der Region des östlichen Mittelmeers, sagte ... mehr

Moria-Brand: Emmanuel Macron will mit Angela Merkel an Lösung arbeiten

Was passiert mit den Flüchtlingen aus Moria? Darüber wird hitzig debattiert, seit das Lager abbrannte. Jetzt wagt der französische Präsident einen Vorstoß – und hofft dabei auf deutsche Unterstützung. Nach Bränden im griechischen Flüchtlingslager Moria will Frankreich ... mehr

Macron und Laschet sehen in der Corona-Krise eine Chance

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet ist nach Frankreich gereist. Mit Präsident Macron sprach er über die Corona-Pandemie und eine große Chance, in der Zeit danach eng zusammenzuarbeiten. Berlin und Paris sollten nach Ansicht des nordrhein ... mehr

Protest für Sterbehilfe: Todkranker Franzose will eigenen Tod auf Facebook streamen

Alain Cocq kämpft seit Jahren für das Recht auf Sterbehilfe. Der unheilbar erkrankte Franzose bat auch Präsident Macron um Unterstützung, allerdings vergebens. Nun hat er die Nahrungsaufnahme komplett eingestellt. Weil ihm Sterbehilfe verweigert wird, hat ein unheilbar ... mehr

Sieger in Monza - Wenn Macron durchklingelt: Gaslys Formel-1-"Heldentat"

Monza (dpa) - Im Rausch über seinen Sensationssieg in Monza ließ Frankreichs neuer Formel-1-Prinz Pierre Gasly sogar Staatspräsident Emmanuel Macron warten. "Ich muss ihn zurückrufen", kündigte der noch ganz von seinem Coup euphorisierte Alpha-Tauri-Pilot an. Als erster ... mehr

Coronavirus-Impfstoff: So viel soll eine Dosis kosten

Pharmakonzerne weltweit liefern sich ein Wettrennen um die Entwicklung und Herstellung eines künftigen Corona-Impfstoffs. Nun geben sie erste Preisprognosen bekannt. Der künftige Corona-Impfstoff des französischen Pharmakonzerns Sanofi soll weniger ... mehr

Frankreich: Schwer Erkrankter will seinen Tod auf Facebook streamen

In Frankreich leidet ein Mann an einer seltenen, tödlichen Krankheit. Doch Sterbehilfe wurde ihm wegen eines Gesetzes verweigert. Dagegen will der 57-Jährige nun protestieren – indem er seinen Tod live überträgt.  Ein unheilbar kranker Franzose will seinen ... mehr

Konsequenzen Fall Nawalny – Röttgen: "Das ist eine menschenverachtende Politik"

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wurde vergiftet. Nach den neuen Erkenntnissen ringt die EU um eine Reaktion gegenüber Moskau. CDU-Außenexperte Röttgen fordert eine klare und harte Antwort. Wegen der nach Angaben der Bundesregierung nachgewiesenen Vergiftung ... mehr

"Charlie Hebdo"-Prozess: Macron verteidigt Recht auf Blasphemie in Frankreich

Zum Auftakt des Prozesses zu dem Anschlag auf "Charlie Hebdo" will die Satirezeitung erneut Mohammed-Karikaturen publizieren. Präsident Macron betont, es sei nicht seine Aufgabe die Entscheidung zu beurteilen. Vor dem Beginn des Prozesses in Paris zum Anschlag ... mehr

Erdgas-Streit: Wie sehr wird Erdogan Paris und die EU noch reizen?

Der Konflikt zwischen den Nato-Partnern Türkei und Griechenland schaukelt sich immer weiter hoch. Der türkische Präsident Erdogan reizt Athens Unterstützer in Paris. Der EU droht eine neue Zerreißprobe. Wer glaubte, der Ton im Streit um Erdgas im Östlichen Mittelmeer ... mehr

Libanon: Botschafter in Berlin ist neuer Regierungschef

Im Libanon entscheidet die Konfession über politische Spitzenposten. Mustafa Adib, Libanons Botschafter in Berlin und ein Sunnit, wird nun neuer Ministerpräsident. National und international regt sich Protest. Der krisengeschüttelte Libanon hat einen neuen ... mehr

Russland: Nawalny momentan nicht transportfähig – Behandlung in Deutschland?

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny liegt nach einem mutmaßlichen Giftanschlag im Krankenhaus in Russland. Nun soll er nach Deutschland geholt werden – doch sein Zustand ist offenbar nicht stabil genug. Der Gesundheitszustand des lebensgefährlich erkrankten ... mehr

Merkel: "Brauchen Stabilität – nicht Spannungen"

Bei einem Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in der Residenz von Frankreichs Präsident Macron, tauschten sich die Beiden auch über die Krise am Mittelmeer aus. Dabei bezog Merkel im Streit eine deutliche Position. Bundeskanzlerin Angela Merkel ... mehr

Militärputsch in Mali: Präsident verkündet Rücktritt

Mali steckt seit Monaten in einer politischen Krise, etliche Terrorgruppen sind in dem afrikanischen Land aktiv. Nach einer Meuterei sollen nun der Staatschef sowie der Premierminister festgenommen worden sein.  Malis Präsident Ibrahim Boubacar Keïta ist nach einem ... mehr

Proteste in Belarus: Russland warnt vor EU-Gipfel vor Einmischung

Am Mittwoch beraten die Staats- und Regierungschefs der EU über die Situation in Belarus. Der Kreml warnt davor, sich in innenpolitische Angelegenheiten des Landes einzumischen. Dort organisiert sich die Opposition. Kurz vor dem EU-Sondergipfel wegen der Massenproteste ... mehr

Champions League - Staatschef Macron erfreut über Halbfinale: "Motoren Europas"

Paris (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron freut sich auf die deutsch-französischen Halbfinalspiele in der Champions League. "In Brüssel und auf dem Feld - Deutschland und Frankreich sind die Motoren Europas", twitterte ... mehr

Erdgas-Streit: EU gibt Türkei nochmal eine Chance

In Brüssel wird der Ton gegenüber der Türkei rauer. Verhängt die EU wegen der Erdgas-Erkundungen im östlichen Mittelmeer neue Sanktionen? Frankreich schickte zuletzt sogar zusätzlich Kriegsschiffe. Die EU setzt im Streit um Erdgas im östlichen Mittelmeer vorerst ... mehr

Zuspitzung des Streits: Erdgas-Konflikt mit der Türkei sorgt für Unruhe in der EU

Brüssel (dpa) - Die Zuspitzung des Streits um Erdgasfelder im östlichen Mittelmeer sorgt in der EU zunehmend für Besorgnis. Bei Gesprächen der EU-Außenminister soll heute beraten werden, wie die EU den betroffenen Mitgliedstaaten Griechenland und Zypern in ihrem ... mehr

Angela Merkel besucht Emmanuel Macron in seinem Urlaub

Zum ersten Mal seit 30 Jahren ist ein deutscher Regierungschef in die französische Sommerresidenz des Präsidenten eingeladen. Für Kanzlerin Merkel und Emmanuel Macron ist es ein besonderes Treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel will am kommenden Donnerstag Frankreichs ... mehr

Merkel schaltet sich in Gas-Streit im Mittelmeer ein

Der griechisch-türkische Konflikt um Gasvorkommen verschärft sich. Präsident Erdogan kritisiert Griechenland scharf, Frankreich mischt sich ein. Nun versucht die Bundeskanzlerin erneut zu vermitteln. Bundeskanzlerin Angela Merkel sucht im Streit zwischen Griechenland ... mehr

Nach Explosion in Beirut: 250 Millionen Euro Soforthilfe für den Libanon

Eine internationale Geberkonferenz hat Geld für den von der Explosion mit 150 Toten schwer getroffenen Libanon gesammelt. Außenminister Maas sagt zusätzliche Hilfe aus Deutschland zu. Nach der Explosion in Beirut mit mehr als 150 Toten und über 6.000 Verletzten ... mehr

Schiffsunglück vor Mauritius: Notstand ausgerufen – UN und Frankreich helfen

Vor Mauritius könnte ein gestrandeter Öltanker eine verheerende Umweltkatastrophe auslösen. Jetzt muss schnell gehandelt werden. Frankreich und die Vereinten Nationen reagierten umgehend.   In der drohenden Umweltkatastrophe vor Mauritius läuft die internationale Hilfe ... mehr

Nach Explosion – Wut und Verzweiflung in Beirut: "Ihr seid alles Mörder"

Nach der verheerenden Explosion verlangen die Betroffenen Antworten: Was war der Auslöser? Viele Libanesen sind wütend – und machen die Regierung verantwortlich. Ein Überblick. Verzweiflung und Wut in Beirut: Bei einer Tour durch eine zerstörte Gegend im Zentrum ... mehr

Verheerende Detonation: Suche nach Ursache für Explosion in Beirut

Beirut (dpa) - Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten und Tausenden Verletzten geht die Suche nach der Ursache der Detonation weiter. Eine Untersuchungskommission der Regierung soll dem Kabinett innerhalb von fünf Tagen einen ersten Bericht ... mehr

Explosion in Beirut: Ermittlungen wegen Fahrlässigkeit aufgenommen

Wie konnte es zu der verheerenden Detonation in Libanons Hauptstadt kommen? Eine Untersuchungskommission soll in wenigen Tagen erste Ergebnisse vorlegen. Kritiker sehen Fahrlässigkeit als Ursache. Nach der verheerenden Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten ... mehr

Explosion in Beirut: Mindestens 100 Tote – Tonnen Ammoniumnitrat als Grund?

Bei der schweren Explosion in Beirut sind mindestens 100 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 4.000 Menschen wurden verletzt, darunter auch Deutsche. Die Suche nach den Schuldigen hat begonnen. Nach der gewaltigen Detonation in Beirut mit mindestens 100 Todesopfern ... mehr

Jean-Claude Juncker im Interview: So muss man mit Trump umgehen

Jean-Claude Juncker ist ein Urgestein der Europäischen Union. Er hat sogar den US-Präsidenten gebändigt. Wie er das macht und was er jetzt von den Deutschen erwartet. Europa hat bei Jean-Claude Juncker Spuren hinterlassen. Das Stück Kohle aus Deutschland steht ... mehr
 
1 3 5 6 7 8 9 10


shopping-portal