Sie sind hier: Home > Themen >

Euro

Thema

Euro

Euro-Krise: Die Angst um den Euro ist übertrieben

Euro-Krise: Die Angst um den Euro ist übertrieben

In keinem Industrieland ist die Angst vor Inflation so ausgeprägt wie in Deutschland. Entsprechend groß ist der Aufschrei hierzulande über die Vereinnahmung der Europäischen Zentralbank (EZB) durch die Politik. Um den  Außenwert vom Euro müssen wir uns jedoch nicht ... mehr
Tageskommentar Euro/Dollar

Tageskommentar Euro/Dollar

Tägliche Video-Analyse zu Euro, US-Dollar und Co. mehr
Frisches Geld für Athen

Frisches Geld für Athen

Griechenland borgt sich über eine neue Staatsanleihe Kapital. mehr
Merkel zum Gipfel-Abschluss

Merkel zum Gipfel-Abschluss

Bundeskanzlerin Merkel erklärt den Notfallplan für hilfsbedürftige Euro-Länder. mehr

FDP-Finanzpolitiker fordert sofortigen Rücktritt von EZB-Chef Trichet

Angesichts des Kaufs von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank hat der FDP-Finanzpolitiker Frank Schäffler den sofortigen Rücktritt von EZB-Chef Jean-Claude Trichet gefordert. Bundesbankchef Axel Weber müsse jetzt das Amt von Trichet übernehmen und nicht ... mehr

Schuldenkrise: Sinn warnt vor "unkalkulierbarem Abenteuer"

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat vor gefährlichen Folgen des Euro-Rettungspaketes gewarnt und das Vorgehen der Bundesregierung hart kritisiert. "Wir stürzen uns mit dem neuen Gewährleistungsgesetz in ein unkalkulierbares Abenteuer", sagte Sinn der "Süddeutschen Zeitung ... mehr

Schuldenkrise: Sinn warnt vor "unkalkulierbarem Abenteuer"

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat vor gefährlichen Folgen des Euro-Rettungspaketes gewarnt und das Vorgehen der Bundesregierung hart kritisiert. "Wir stürzen uns mit dem neuen Gewährleistungsgesetz in ein unkalkulierbares Abenteuer", sagte Sinn der "Süddeutschen Zeitung ... mehr

Euro-Stabilität: Nebenwirkungen des Euro-Rettungspakets

Zu Wochenbeginn jubelten die Finanzmärkte. Das riesige, von EU und IWF geschnürte Rettungspaket für schwächelnde Länder der Eurozone führte zu satten Kursgewinnen an den europäischen Aktienbörsen. Auch der Euro sprang befreit auf über 1,30 Dollar ... mehr

Rettungsplan für den Euro: Letzt Chance für eine harte Währung

Der Euro steckt in der tiefsten Krise seiner kurzen Geschichte. Regierungen beschließen im Eiltempo gigantische Rettungspakete, doch reichen wird das nicht: Wenn das Währungssystem überleben soll, müssen die Staaten nationale Egoismen kippen ... mehr

EZB knickt ein: Ankauf von Staatsanleihen

Die Schuldenkrise in der Eurozone zwingt auch die Währungshüter zu ungewöhnlichen Schritten: Die Europäische Zentralbank (EZB) ist aus Furcht vor einem Zerfall der Eurozone weiter eingeknickt. Eine Woche nachdem EZB-Chef Jean-Claude Trichet entgegen früherer Aussagen ... mehr

Skeptische Finanzmärkte: Euro schliddert in Existenzkrise

Der Absturz des Euro ist ein erschreckendes Signal: Die Finanzmärkte bezweifeln, dass Griechenland seine Probleme in den kommenden Jahren lösen kann. Die Europäische Zentralbank fürchtet nun einen Flächenbrand - es geht um nicht weniger als die Existenz ... mehr

EU spannt Rettungsschirm für kriselnde Euro-Mitglieder

Die Europäische Union hat zur Rettung kriselnder Euro-Mitglieder vor dem Staatsbankrott einen beispiellosen Rettungsschirm gespannt. Insgesamt bis zu 750 Milliarden Euro Kredite könnten im Notfall fließen, geknüpft an strenge Bedingungen zur Haushaltssanierung ... mehr

Eurozone: EU-Kommission gestattet Estland die Euro-Einführung

Estland kann zum kommenden Jahreswechsel das 17. Mitglied der Eurozone werden. Das baltische Land habe Inflation und Schulden im Griff und erfülle alle Beitrittskriterien, teilte die EU-Kommission mit. Die EU-Behörde stellte ihr Zeugnis zu einem ungünstigen Zeitpunkt ... mehr

Griechenland raus aus dem Euro?

Griechenland sollte nach Auffassung des Präsidenten des Bayerischen Finanz-Zentrums, Wolfgang Gerke, aus der Europäischen Gemeinschaftswährung ausgeschlossen werden. Zudem müssten die Banken zur Rechenschaft gezogen werden: "Man (sollte ... mehr

Schuldenkrise: Wirtschaftsexperten rechnen mit weiterem Euro-Einbruch

Unmittelbar vor dem Sondergipfel der EU-Finanzminister zur Stabilisierung des Euro am Sonntag haben führende Wirtschaftsexperten vor einem weiteren Verfall des Euro gewarnt. Solange die Unsicherheit über Griechenland und andere Mitglieder der Währungsunion andauere ... mehr

Griechenland-Krise: Merkel fürchtet um den Euro

Die griechische Schuldenkrise entwickelt sich immer stärker zu einer Gefahr für die europäische Wirtschaft. Kanzlerin Merkel sieht den Euro erstmals seit seiner Einführung in einer "schwierigen Situation". In Griechenland sorgte ein Generalstreik für Chaos. Merkel ... mehr

Dollarkurs: Experten prophezeien Absturz des Dollar

Die Nachrufe auf den US-Dollar häufen sich: Immer mehr Experten gehen davon aus, dass der Greenback eher früher als später seine Rolle als Weltreservewährung verlieren wird. Der Grund: Die Angst vor der Dollar-Inflation ... mehr

Kaufkraft: Euro nur noch 80 Cent wert

Der Euro ist immer weniger wert. So hat die europäische Gemeinschaftswährung seit ihrem Start 1999 20 Prozent an Wert verloren. Dies geht aus einer Analyse der Allianz hervor, die für die "Bild"-Zeitung die Kaufkraft des Euro untersucht hat. Dabei gibt es innerhalb ... mehr

Banknoten: D-Mark bei Sammlern heiß begehrt

Alte D-Mark-Scheine sind nach Angaben des Bankenverbandes inzwischen teils begehrte Sammlerobjekte. Vor allem gut erhaltene, möglichst bankfrische Exemplare aus der Frühzeit der D-Mark sind gefragt. Sie könnten im Fachhandel und auf Auktionen gute Preise erzielen ... mehr

Schwarzgeld-Trick: 110.000 Euro legal aus Österreich holen

Eine neue Silbermünze aus Österreich ist der Geheimtipp bei deutschen Anlegern: Mit ihr lassen sich große Mengen Schwarzgeld über die Grenze schaffen - der Zoll muss tatenlos zusehen. Die Nachfrage boomt, die Prägeanstalt kommt mit der Herstellung kaum hinterher. Alles ... mehr

Ratingagentur S&P setzt Pfund und Dollar unter Druck

Angetrieben von der Angst vor einer Herabstufung der britischen Kreditwürdigkeit durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat der Euro zuletzt kräftig zugelegt. Wegen der negativen Aussage von S&P zur hohen Staatsverschuldung geriet zunächst das britische Pfund ... mehr

Euro gibt zum Dollar ein technisches Kaufsignal

Der Kurs des Euro hat in den vergangenen Tagen zum US-Dollar wieder deutlich an Wert zugelegt. Am Donnerstag (30.04.09) zog die Gemeinschaftswährung zeitweise bis auf 1,3380 Dollar an - der höchste Stand seit sieben Wochen. Am Nachmittag verbilligte ... mehr

Devisen: Euro unter die Marke von 1,29 US-Dollar gefallen

Der Kurs des Euro ist am Montag belastet durch schwache Aktienmärkte zeitweise unter die Marke von 1,29 US-Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,2896 Dollar gehandelt. Ein Dollar war damit 0,7756 Euro wert. Im asiatischen Handel ... mehr

US-Notenbank zwingt den Dollar in die Knie

Nach der neuerlichen Rettungsaktion der US-Notenbank für die amerikanische Wirtschaft ist der US-Dollar so kräftig eingebrochen wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Für einen Euro mussten Käufer am Donnerstag (19.03.09) mehr als 1,37 Dollar bezahlen, tags zuvor waren ... mehr

US-Notenbank schwächt Dollar und stärkt Gold

Nach der neuerlichen Rettungsaktion der US-Notenbank für die amerikanische Wirtschaft hat der Goldpreis kräftig angezogen. Gleichzeitig ist der US-Dollar so kräftig eingebrochen wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Der Grund: Gold gilt traditionell als sicherer Hafen ... mehr

Schulden könnten Stabilität des Euro weiter untergraben

Die Fliehkräfte an den Rändern des Euroraums nehmen zu. Grund ist die Finanzkrise, die vor allem den Euro-Ländern am Rande Europas zu schaffen macht. Staaten wie Irland leiden unter dem hohen Euro und müssen immer höhere Schulden aufnehmen. Das geht langfristig ... mehr

Russischer Rubel stürzt auf neue Tiefs

Der russische Rubel ist in Folge der Finanzkrise und vor allem wegen niedriger Energiepreise auf ein Mehrjahres-Tief gegenüber dem US-Dollar gesunken. Die Zentralbank legte den amtlichen Wechselkurs bei 32,2135 Rubel je Dollar fest. Damit mussten Käufer 65,19 Kopeken ... mehr

Dollarkurs: Euro fällt vor Amtsantritt von Barack Obama

Der Kurs des Euro ist vor dem Amtsantritt des künftigen US-Präsidenten Barack Obama deutlich gefallen. Kostete ein Euro am Montagvormittag (19.01.09) zeitweise noch 1,3350 Dollar, rutschte die Gemeinschaftswährung am Dienstag deutlich unter die Marke von 1,30 Dollar ... mehr

Falschgeld: Mehr Falschgeld gefunden - aber weniger Schaden

Geldfälscher haben 2008 in Deutschland erstmals seit Jahren wieder mehr falsche Banknoten in Umlauf gebracht. Allerdings richteten sie damit weniger Schaden an als 2007. Grund ist ein Rückgang bei 200-Euro-Blüten. # Falschgeld-Ranking - Ratgeber - Ratgeber - Mit Devisen ... mehr

Währung: Euro nur noch 80 Cent wert

Der Euro hat seit 1999 ein Fünftel seiner Kaufkraft eingebüßt. Ein Euro ist damit im Vergleich zur Einführung europaweit durchschnittlich nur noch 80 Cent wert. Das hat die Allianz für die "Bild"-Zeitung ausgerechnet. Deutschland schneidet im Vergleich mit anderen ... mehr

EZB-Chefökonom: Euro schützt in der Krise

Der Euro hat sich nach den Worten des Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank, Jürgen Stark, als Schutzschild gegen die Turbulenzen auf den internationalen Devisen- und Finanzmärkten erwiesen. Ohne die Gemeinschaftswährung hätten die Staaten des Euroraums ... mehr

Währung: Briten noch immer gegen den Euro

Zehn Jahre nach dem Start des Euro sind die meisten Briten immer noch gegen eine Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung im Königreich. Trotz des Wertverlusts des Pfunds in den vergangenen Wochen wollen 71 Prozent der Briten weiter an ihrer angestammten ... mehr

Slowaken zahlen ab jetzt mit Euro

Die Slowakei hat als erstes Land des ehemaligen Ostblocks den Euro eingeführt. Die Umstellung von der Krone auf die europäische Gemeinschaftswährung zu Neujahr verlief weitgehend reibungslos. Mit den rund 5,4 Millionen Slowaken leben nun knapp 329 Millionen Menschen ... mehr

Großbritannien: Ein Pfund ist ein Euro

Nach Angaben der Bank of England ist das britische Pfund derzeit nur noch 1,02 Euro wert. Das ist der niedrigste Wert seit Einführung des Euro im Jahr 1999. Tausende britische Touristen auf dem europäischen Festland staunten in den vergangenen Tagen, als sie beim Tausch ... mehr

In Russland wächst Angst vor einer neuen Rubelkrise

In Russland geht ein Gespenst um: Die Angst vor einer neuen Rubelkrise verunsichert die Menschen zusehends. Der russische Rubel ist seit Anfang November auf Talfahrt, der Grund ist der Einbruch der Ölpreise, der ein Loch in die Staatskasse reißt. Viele Russen erinnern ... mehr

Euro büßt Kursgewinne komplett wieder ein

Der Euro hat am Freitag seine Kursgewinne der Vortage vollständig eingebüßt und ist zeitweise unter die Marke von 1,39 Dollar gesackt. Am Donnerstag war der Euro in der Spitze noch auf ein Drei-Monats-Hoch von 1,4719 Dollar geklettert. Am Freitag ... mehr

Devisenmarkt: Euro springt auf 1,47 Dollar

Der US-Dollar ist nach der kräftigen Zinssenkung der US-Notenbank massiv unter Druck geraten. Gleichzeitig profitiert der Euro. Die Gemeinschaftswährung übersprang am Mittwoch-Nachmittag die Marke von 1,44 Dollar, am Donnerstag setzt ... mehr

Euro hat seinen Abwärtstrend verlassen

Die europäische Gemeinschaftswährung hat in den vergangenen Monaten stark an Wert verloren. Nach der Leitzinssenkung der EZB und dem Bruch des kurzfristigen Abwärtskanals stehen die Zeichen nun jedoch erstmal auf Erholung. Finanzkrise setzt ... mehr

Eurokurs tritt weiter auf der Stelle

An den Devisenmärkten ist der Kurs des Euro nach einer Berg- und Talfahrt in den vergangenen Handelstagen wieder über die Marke von 1,25 US-Dollar gestiegen. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2537 Dollar. Ein Dollar kostete damit ... mehr

Euro vor technischer Erholung?

Die europäische Einheitswährung musste seit Mitte Juli kräftig Federn lassen. Nach dem Kursrückgang von 1,60 Dollar auf 1,34 Dollar könnte eine charttechnische Erholung anstehen – zumindest kurzfristig.   Finanzkrise setzt Euro unter Druck Der Euro konnte im Vergleich ... mehr

Dollarkurs: Der Euro steigt wieder

Der Kurs des Euro ist am Montag gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel mit 1,2887 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7758 Euro wert. In der Nacht zum Montag war der Euro zeitweise mit 1,2722 Dollar gehandelt worden ... mehr

Euro: Rezessions-Angst drückt Eurokurs weiter

Die Euro-Schwäche hält an. Die europäische Einheitswährung notierte zum Wochenbeginn weiter in der Nähe ihres Zwei-Jahres-Tiefs. Gegen 14.15 Uhr kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2420 Dollar und damit 1,6 Prozent weniger als zum Wochenausklang ... mehr

Devisenmarkt: Euro markiert Zwei-Jahres-Tief

Der Kurs des Euro ist am Donnerstag zeitweise auf ein neues Zwei-Jahres-Tief gefallen. Mit 1,2732 Dollar erreichte die europäische Einheits-Währung zeitweise den niedrigsten Stand seit November 2006. Gegen 19.15 Uhr bewegte sich der Kurs wieder bei 1,2816 Dollar ... mehr

Devisenmarkt: Euro erstmals seit 2007 wieder unter 1,30 Dollar

Der Euro ist unter die Marke von 1,30 Dollar gerutscht. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete im asiatischen Handel zeitweise nur noch 1,2750 Dollar - der tiefste Stand seit November 2006. Am Nachmittag steht der Euro bei 1,2850 Dollar ... mehr

Euro rutscht stark ab

Der US-Dollar gewinnt immer mehr an Stärke, der Euro rutscht ab. Die Aussicht auf ein neuerliches Konjunkturprogramm in den USA hatte den Euro bereits am Montag deutlich unter Druck gesetzt. Am Dienstag setzte sich die Euro-Talfahrt beschleunigt fort. Zeitweise kostete ... mehr

Devisenmarkt: Finanzkrise setzt Euro weiter unter Druck

Der Euro hat am Dienstag seinen Erholungskurs vom Wochenbeginn nur zeitweise fortgesetzt. In der Spitze stieg die europäische Gemeinschaftswährung um rund einen Cent auf 1,37 Dollar. Bis zum späten Nachmittag gab der Euro einen Großteil seiner Gewinne aber wieder ... mehr

Euro fällt unter 1,38 Dollar

Der Euro ist in den vergangenen Tagen kräftig gefallen. Am Donnerstag rutschte die europäische Einheitswährung erstmals seit September 2007 unter die Marke von 1,38 Dollar. Am Freitag ging es zeitweise bis auf 1,3704 Dollar weiter abwärts. Verantwortlich ... mehr

Finanzkrise: Starke Kursschwankungen beim Euro

Die dramatische Zuspitzung der Finanzkrise ist auch an den Devisenmärkten nicht spurlos vorübergegangen. Der Euro, der erst in der letzten Woche mit einem Kurs von unter 1,40 Euro ein Zwölf-Monatstief erreichte, legte nach Bekanntwerden der Lehman-Pleite wieder deutlich ... mehr

Euro auf Zwölfmonats-Tief – Unter 1,40 Dollar

Der Euro ist so günstig wie seit einem Jahr nicht mehr: Am Donnerstag-Vormittag rutschte die europäische Einheitswährung zeitweilig unter die Marke von 1,39 Dollar. Am Vorabend war der Euro im amerikanischen Handel zum ersten Mal seit rund einem Jahr wieder unter ... mehr

Euro auf Allzeit-Hoch zum britischen Pfund

Nach düsteren Prognosen für die britische Wirtschaft hat der Euro am Montag ein Allzeit-Hoch gegenüber dem Pfund markiert. Im Londoner Handel notierte ein Euro zeitweise unter 81 Pence - damit war die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Pfund so stark ... mehr

Euro bricht nach ifo-Daten kräftig ein

Der deutsche Konjunkturmotor stottert – und der Euro bricht ein. Die europäische Einheitswährung rutschte am Dienstagnachmittag kräftig ab und erreichte zwischenzeitlich einen Stand von nur noch 1,4572 Dollar. Ein US-Greenback war damit ... mehr

Devisenmarkt: Euro rutscht unter 1,50 US-Dollar

Der Kurs des Euro ist auf Talfahrt. Nach einem massiven Kursrutsch um mehr als vier US-Cent seit vergangenem Donnerstag rutschte der Euro am Montagmorgen zeitweise bis auf 1,4930 Dollar ab. Experten machen nach wie vor die Sorge von einem deutlichen Abflauen ... mehr

Geldpolitik: Euro-Kurs bricht ein - Aussagen von Trichet belasten

Die EZB hat die Leitzinssätze unverändert gelassen. Doch der Euro ist nach den Aussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet zur Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) kräftig unter Druck geraten. Am Freitagnachmittag kostete ... mehr

Märkte & Börsen: DAX auf Jahrestief - Euro auf Allzeithoch

Die schwelende Finanzkrise hat die Märkte fest im Griff. Die deutsche Konjunktur könnte stärker als bislang angenommen leiden. Der hohe Ölpreis und die Euro-Stärke machen den Unternehmen das Leben schwer. Die Gemeinschaftswährung erreichte zum US-Dollar ... mehr

Devisenkurse: Euro auf Allzeithoch

Der Euro hat am Dienstag bei 1,6038 Dollar ein neues Rekordhoch markiert. Der Grund ist die anhaltende Flucht der Anleger aus der US-Währung im Zuge der Finanzkrise. Zuletzt ermäßigte sich der Euro wieder etwas. Die europäische Gemeinschaftswährung hatte ... mehr
 
« 11


shopping-portal