Sie sind hier: Home > Themen >

Euro

Thema

Euro

EU einigt sich endgültig auf Bankenaufsicht ab 2014

EU einigt sich endgültig auf Bankenaufsicht ab 2014

Die Europäische Zentralbank ( EZB) wird von Herbst 2014 an etwa 130 Großbanken in der Eurozone direkt beaufsichtigen. Die EU-Finanzminister einigten sich bei ihrem Treffen in Luxemburg ohne Debatte endgültig auf die Rechtsgrundlage für die gemeinsame Aufsicht ... mehr
AfD-Aktivist Wolfgang Glomb: Vom Geburtshelfer des Euro zum Euro-Gegner

AfD-Aktivist Wolfgang Glomb: Vom Geburtshelfer des Euro zum Euro-Gegner

Wolfgang Glomb hat im Bundesfinanzministerium die Einführung des Euro vorbereitet. Heute bekämpft er die Währung, ist in der Alternative für Deutschland aktiv und beschimpft Altkanzler Schröder. Wie konnte das passieren? Wolfgang Glomb hat noch kein einziges ... mehr
Eurobonds: Soros fordert von Deutschland Anstoß zur Euro-Reform

Eurobonds: Soros fordert von Deutschland Anstoß zur Euro-Reform

US-Großinvestor George Soros hat erneut Eurobonds gefordert und Deutschland aufgerufen, bei der Reform des Euro voranzugehen. Eurobonds - also gemeinsame Staatsanleihen der Euro-Länder - würden schwächeren Mitgliedern helfen, ihre Zinslast in Grenzen zu halten ... mehr
Shutdown in den USA: Börse reagiert, Dollar gibt nach

Shutdown in den USA: Börse reagiert, Dollar gibt nach

Nichts geht mehr in Washington: Nach der fehlgeschlagenen Einigung zwischen Demokraten und Republikanern liegt die öffentliche Verwaltung in Teilen lahm. Die erste Reaktion am Finanzmarkt: Der Dollar gab nach, der Euro legte fast bis auf 1,36 zu - und Erdöl verbilligte ... mehr
Griechenland will Umschuldung

Griechenland will Umschuldung

Athen fordert neues Entgegenkommen von seinen Rettern: Griechenland braucht nach den Worten von Vize-Regierungschef Evangelos Venizelos kein drittes Hilfspaket der Euro-Partner. Stattdessen will er eine Streckung der Kredite - was letztlich ebenfalls auf Verluste ... mehr

Das zahlten die Deutschen in den Rettungsfonds

Kein Land in der Europäischen Union überweist mehr in den Europäischen Stabilitätsmechanismus ( ESM) als Deutschland. Mit 27 Prozent trägt die Bundesrepublik den größten Anteil. Demnach zahlte jeder Bürger im Jahr 2012 genau 264,80 Euro in den Euro-Rettungsfonds ... mehr

DAX und Bundestagswahl 2013: Börsianer warnen vor Rot-Rot-Grün

Politische Börsen haben kurze Beine - so lautet eine alte Börsenwahrheit. Auch derzeit stellt die ungebrochene Geldflut der Notenbanken die Bundestagswahl in den Schatten. Experten glauben also ungeachtet der Wahl an eine ungebrochene Fortsetzung der DAX-Rally ... mehr

Italien will verstärkt Investoren anlocken

Jetzt geht's los: Italien will künftig vermehrt ausländische Investoren anlocken. Auf einer Kabinettssitzung beschloss die Regierung einen 50-Punkte-Plan, mit dem das Land seine Attraktivität für Geldgeber aus dem Ausland erhöhen will. Weniger Bürokratie für Investoren ... mehr

EZB hält noch länger an lockerer Geldpolitik fest

Die Geldflut hält an: Die Europäische Zentralbank ( EZB) hält angesichts des schwachen Wirtschaftsaufschwungs in der Eurozone noch länger an ihrer lockeren Geldpolitik fest. Das bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi in Berlin auf einer Veranstaltung ... mehr

Griechen-Politiker fordert Geld von Berlin

Das große Gegenrechnen in der Schuldenkrise geht weiter: Die größte griechische Oppositionspartei Bündnis der radikalen Linken (Syriza) will von Berlin die Rückzahlung einer Zwangsanleihe aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges fordern. Dies sagte der Präsident der Partei ... mehr

Angeblich Studien zu Austritt von Euro-Ländern

Wahlkampf oder der nächste Runde in der Schuldenkrise? Die Bundesbank und ungenannte "andere Institutionen" halten womöglich Studien zum Ausstieg einzelner Staaten aus dem Euro unter Verschluss. Dieser Eindruck ergibt sich laut einem Bericht der Tageszeitung ... mehr

Angstindex 2013: Das bereitet den Deutschen die größten Sorgen

Der Euro beschäftigt die Deutschen, allerdings nicht im Positiven: Die Krise der gemeinsamen Währung jagt den Deutschen laut einer Umfrage derzeit am meisten Angst ein. Immer größer wird zugleich die Sorge, im Alter ein Pflegefall zu werden. Weit weniger Furcht haben ... mehr

Spanien will Rente an Lebenserwartung koppeln

Madrid schnallt in der Schuldenkrise den Gürtel enger: Angesichts staatlicher Sparzwänge und hoher Arbeitslosigkeit will Spanien die Renten künftig an die durchschnittliche Lebenserwartung und den Konjunkturverlauf koppeln. Spanische Rente künftig von Inflation ... mehr

Krisen-Prophet Marc Faber erwartet Börsencrash

Marc Faber ist einer der schillerndsten Vermögensverwalter weltweit. Wegen seiner wiederholten Crash-Prophezeiungen wird er auch "Dr. Doom" genannt - Doktor des Untergangs. Wiederholt sagte der Börsenprophet Krisen voraus - etwa den Börsekrach von 1987, die Asienkrise ... mehr

Neuer Fünf-Euro-Schein schon im Visier der Falschgeld-Mafia

Jahrelang haben Europas Währungshüter am neuen Fünf-Euro-Schein gebastelt - er sollte besonders fälschungssicher werden. Die Betrüger hingegen reagierten prompt: Bereits kurz nach seiner Einführung Anfang Mai tauchten erste "Blüten" auf. Die sind noch ziemlich plump ... mehr

Top-Ökonom: Euro auf dem Weg in die Rubelzone

Europa kämpft mit den Folgen der Schuldenkrise. An vorderster Front steht die Europäische Zentralbank ( EZB). Doch deren Rolle ist umstritten. Das gilt vor allem für das Versprechen von EZB-Chef Mario Draghi, für die Euro-Rettung alles zu tun. Einer ... mehr

US-Notenbank Fed will vorerst weiter Staatsanleihen kaufen

US-Notenbank-Chef Ben Bernanke hat seine eigene Marschrichtung von Juni relativiert. Während er damals ein Ende der Politik des billigen Geldes ankündigte, hält er dies zunächst weiter für notwendig. Die Finanzmärkte reagieren mit Jubelstürmen, der US-Dollar verliert ... mehr

Lettland darf 18. Mitglied der Eurozone werden

Neues Mitglied für die Eurozone: Lettland kann zum 1. Januar kommenden Jahres den Euro einführen. Die EU-Finanzminister billigten am Dienstag förmlich die Aufnahme ins gemeinsame Währungsgebiet. "Gute Nachricht für Lettland" Das Land mit rund zwei Millionen ... mehr

Griechenland: Angela Merkel erteilt Schuldenschnitt eine Abfuhr

Abfuhr für Athen: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Spekulationen um einen neuen Schuldenschnitt für Hellas entgegengetreten. Griechenland sei "dank der sehr reformorientierten Regierung Samaras vorangekommen", sagte Merkel in einem Interview ... mehr

EZB: Euro weltweit weniger gefragt

Vertrauensverlust in der Schuldenkrise: Die Ereignisse im Euroraum haben die Attraktivität des Euro im vergangenen Jahr vorübergehend belastet. Es gebe jedoch Hinweise, dass das Vertrauen von Finanzexperten weltweit in die europäische Währung in der zweiten ... mehr

So trickste sich Italien in die Eurozone

Nicht nur Griechenland, auch Italien hat sich offenbar in die Eurozone geschummelt – mit riskanten Finanz-Transaktionen, die dem Land nun als Altlast einen Milliarden-Verlust einbrocken können. Das berichten die Zeitungen "Financial Times" (FT) und "La Repubblica ... mehr

Bundesbank-Chef: Zinserhöhungen durch EZB trotz Krise

Neue Wortmeldung aus der Bundesbank in der Schuldenkrise: Die Folgen für die Finanzen hoch verschuldeter Staaten dürfen die Europäische Zentralbank ( EZB) nach Einschätzung ihres Ratsmitglieds Jens Weidmann nicht von einer Zinserhöhung abhalten. Außerdem kritisierte ... mehr

Schuldenkrise sorgt für Rekordzahl an Millionären

Trotz und gerade wegen der Schuldenkrise steigt die Zahl der Millionäre weltweit an - und in Deutschland gibt es erstmals mehr als eine Million von ihnen. Die globale Flutung der Welt mit gedrucktem Geld jagt die Börsen nach oben, denn Aktien sind Sachwerte ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi denkt laut über weitere Zinssenkung nach

Im Kampf gegen die Schuldenkrise kann sich EZB-Präsident Mario Draghi weitere drastische Maßnahmen vorstellen. Der oberste Währungshüter fasst dabei sogar eine weitere Zinssenkung ins Auge. Die EZB habe im vorigen Jahr mit der Ankündigung eines ... mehr

Attac: Griechenland-Hilfe floss vor allem an Banken und Reiche

Vorwürfe von Attac in der Schuldenkrise: Mehr als drei Viertel der Griechenland-Hilfsmilliarden gingen an Banken und reiche Kapitalanleger. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Bezug auf Recherchen des globalisierungskritischen Bündnisses. De facto ... mehr

Zombie-Banken bedrohen Europas Wohlstand

Jahrelange Stagnation, sinkende Einkommen, explodierende Schulden: Wenn Europas Politiker die notwendige Bankensanierung weiter verschleppen, drohen dem Kontinent japanische Verhältnisse. Zweifel an Japans Radikalkur Seit 20 Jahren stagniert die Wirtschaft ... mehr

EZB: Karlsruhe lotet stärkere deutsche Kontrolle aus

Die EZB gerät offenbar ins Visier der höchsten deutschen Richter: Das Bundesverfassungsgericht lotet Wege für mehr deutsche Kontrolle über den Rettungskurs der Notenbank aus. "Was können die verschiedenen Verfassungsorgane tun?", fragte Gerichtspräsident Andreas ... mehr

Krisenpolitik der EZB vor dem Verfassungsgericht - Drei Szenarien

Mit Spannung erwarten Finanzmärkte und Politiker das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB). Die Dimension der Entscheidung könnte kaum größer sein: Darf die EZB zur Rettung des Euro unbegrenzt Staatsanleihen ... mehr

Francois Hollande: Schuldenkrise in der Eurozone ist vorbei

Zweck-Optimismus aus dem Elysée-Palast: Die Eurozone hat nach Einschätzung des französischen Präsidenten François Hollande die Schuldenkrise hinter sich gelassen. Nun seien aber Anstrengungen nötig, um das Wachstum und die Wettbewerbsfähigkeit der 17 Staaten ... mehr

Draghi verspricht lockere Geldpolitik

Die EZB enttäuscht die Anleger: Notenbank-Chef Mario Draghi stellt zwar weiter Billiggeld in Aussicht, den Leitzins beließ die EZB wie von Ökonomen erwartet aber auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent. Auch konkrete Hilfen für die lahmende Wirtschaft hat Europas oberster ... mehr

Lettland: Euro-Einführung von EZB und EU-Kommission abgesegnet

Die Eurozone soll trotz der Krise um ein weiteres Mitglied vergrößert werden. Lettland kann nach Auffassung von EU-Kommission und Europäischer Zentralbank (EZB) zum 1. Januar 2014 den Euro einführen. Das baltische Land mit rund zwei Millionen Menschen ... mehr

Athen will Aufschub bei Entlassungen

Griechenland will sich das Sparen erst einmal sparen: Die griechische Regierung verlangt mehr Zeit, um die versprochenen Entlassungen im Staat umzusetzen. Regierungschef Antonis Samaras befürchtet, dass es mitten in der für das Land wichtigen Tourismussaison erneut ... mehr

Berlin hilft Madrid mit einer Milliarde Euro

Berlin greift Madrid unter die Arme: Die Bundesregierung will der von einer Kreditklemme getroffenen spanischen Wirtschaft mit einem Hilfsprogramm im Umfang von rund einer Milliarde Euro beistehen. Derweil hat sich die Stimmung in den Industriebetrieben der Eurozone ... mehr

Italien: Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit führen zu Armutsproblem

Anhaltende Rezession in Italien: Die Wirtschaftskrise und die hohe Arbeitslosigkeit stürzen immer mehr Italiener in die Armut. Nach Angaben der Statistikbehörde kann sich jeder fünfte nicht mehr leisten, die Wohnung ausreichend zu heizen. Fleisch ist für 17 Prozent ... mehr

Bundesbank-Chef warnt vor Niedrigzins

Neue Wortmeldung von der Bundesbank: Jens Weidmann hat indirekt neue Reformen in den Krisenländern gefordert. Der Notenbanker warnte im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" davor, im Kampf gegen die Euro- Schuldenkrise nachzulassen. Außerdem mahnte ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein: Deutsche Bahn weist Kritik zurück

Die Deutsche Bahn hat die Kritik wegen der Nicht-Annahme von 5-Euro-Scheinen an ihren Fahrkartenautomaten zurückgewiesen. Wie ein Bahnsprecher mitteilte, nähmen nur weniger als 1000 Automaten den neuen Schein derzeit nicht an. Zudem sei eine Zulieferer-Firma Schuld ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein: Automatenhersteller und Deutsche Bahn streiten

Zwischen der Deutschen Bahn und dem Automatenhersteller ICA gibt es Streit. Viele Fahrkartenautomaten der Bahn akzeptieren den neuen 5-Euro-Schein noch nicht, der seit 2. Mai im Umlauf ist. Ein Bahnsprecher sagte, ICA als einer der zwei Hersteller ... mehr

Eurozone in längster Rezession seit Einführung des Euro

Enttäuschende Konjunkturdaten aus der Eurozone: Die Wirtschaft steckt in der längsten Rezession fest, die es seit Einführung des Euro jemals gab. Seit eineinhalb Jahren schrumpft die Wirtschaftsleistung im Euroraum, meldete die europäische Statistikbehörde Eurostat ... mehr

Abschaffung kleiner Cent-Münzen? EU-Kommission stellt Pläne vor

In den Geldbeuteln der europäischen Bürger könnte es vielleicht schon bald etwas übersichtlicher zugehen. Die EU-Kommission hat Pläne vorgestellt, die kleinen Münzen im Wert von ein und zwei Cent abzuschaffen. Grund sind die relativ hohen Kosten ... mehr

Euro-Krise: Paris macht Druck bei Banken-Union

Neue Runde in der Schuldenkrise: Ungeachtet erheblicher Fortschritte von Wackelkandidaten im Süden des Kontinents machen einige Länder weiter Sorgen. Zudem rückt der europäische Bankensektor in den Fokus. Zwischen Berlin und Paris bahnt sich damit ein neuer Streit ... mehr

EZB-Direktor hält negative Zinsen für möglich

Die EZB bringt erneut einen Strafzins ins Spiel: Nach Einschätzung von Ratsmitglied Ignazio Visco könnte eine Senkung der Einlagezinsen bei der Europäischen Zentralbank in negative Regionen die Wirtschaft in Schwung bringen. Damit ... mehr

Soffin: Erstmals Jahresgewinn mit Bankenrettung

Gewinne mit der Bankenrettung: Deutschland hat mit der Stütze seiner Banken erstmals in einem Gesamtjahr ein Plus erzielt. Rund 580 Millionen Euro Überschuss weist der Rettungsfonds Soffin für 2012 aus. Im Vorjahr hatte die Griechenland-Umschuldung noch ein tiefes ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein an vielen Automaten nicht akzeptiert

Ein neuer 5-Euro-Schein und ein Automat - fertig ist dieser Tage oft das Chaos. Seit der neue 5-Euro-Schein vor mehr als zwei Wochen eingeführt wurde, häufen sich Probleme mit der neuen Euro-Edition. Die häufigste Ursache dafür, dass ein Automat den neuen 5-Euro-Schein ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein ist im Umlauf: Das müssen Sie wissen

Ab sofort sind neue 5- Euro-Scheine im Umlauf. Die Zentralbanken der 17 Eurostaaten bringen die neue, überarbeitete Banknote seit dem 2. Mai unters Volk. Wichtig: Die alten Fünfer bleiben ebenfalls gültig, werden ganz allmählich aus dem Verkehr gezogen ... mehr

Neuer Fünf-Euro-Schein: Bahn-Automaten haben Probleme

Seit Anfang Mai bringen die europäischen Zentralbanken den neuen Fünf-Euro-Schein in Umlauf. Der Deutschen Bahn bereitet die überarbeitete Geldnote jedoch Probleme: Sie hinkt bei der Umstellung ihrer Fahrkartenautomaten hinterher, daher können Bahnkunden nicht ... mehr

Ökonom Sinn fordert Euro-Austritt Griechenlands

Neue Wortmeldung von Hans-Werner Sinn in der Schuldenkrise: Der Chef des Ifo-Instituts bekräftigte seine Forderung nach einem Austritt Griechenlands aus der Währungsgemeinschaft. Zudem hält er einen Euro-Austritt Deutschlands keinesfalls ... mehr

Minister: "Hellas aus dem Schlimmsten heraus"

Trendwende in der Euro-Krise oder Pfeifen im Walde? Griechenland hat die schlimmste Krisenphase nach Ansicht von Finanzminister Giannis Stournaras weitgehend überstanden. "Wir sind aus dem Schlimmsten heraus", sagte der Politiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung ... mehr

Euro zieht kräftig an - 1,32 Dollar in Reichweite

Der Euro hat am Dienstag nach unerwartet schwachen US-Konjunkturdaten starken Auftrieb bekommen. Im Nachmittagshandel sprang die europäische Gemeinschaftswährung deutlich über die Marke von 1,31 US-Dollar. Innerhalb weniger Minuten stieg der Euro um einen ... mehr

Bertelsmann-Stiftung: Euro hilft Deutschland mehr als die D-Mark

Der Euro soll ein Teuro sein, mit der D-Mark dagegen ginge es allen besser? Ein ganz falsches Fazit, glaubt man einer Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Mit der Mark statt dem Euro nämlich würde die deutsche Wirtschaft bis 2025 rund 1,2 Billionen ... mehr

EZB verteidigt ihre Krisenpolitik

Die Europäische Zentralbank ( EZB) reagiert auf die anhaltende Kritik an ihrer Linie: Die Notenbank hält ihre Sondermaßnahmen zur Rettung des Euro für richtig und zulässig. Sie handele "innerhalb ihres Mandats und erfüllt auch ihr Mandat", heißt es in einem 52-seitigen ... mehr

EZB denkt über Ende des 500-Euro-Scheins nach

Jetzt also doch: Die Europäische Zentralbank ( EZB) macht sich Gedanken über die Zukunft des 500-Euro-Scheins. "Das ist sicherlich eine Diskussion wert", sagte EZB-Vizepräsident Vitor Constancio auf Nachfrage vor dem Wirtschafts ... mehr

Zypern: Zwangsabgabe trifft auch Hilfsorganisationen

Die Zwangsabgabe in Zypern auf Sparguthaben in dortigen Banken trifft auch humanitäre Organisationen, Privatschulen und Ersatzkassen. Sie verlieren zwangsweise 27,5 Prozent ihrer Geldeinlagen über 100.000 Euro, wie der zyprische Finanzminister Charis Georgiades ... mehr

Euro-Krise: Haben Star-Ökonomen bei Studie gepfuscht?

Das hat den Euro-Rettern noch gefehlt: Datenpannen und Zweifel an der Methodik erschüttern das Vertrauen in die wissenschaftlichen Erkenntnisse, auf die sich ihr Krisenmanagement stützt. Die Diskussion, ob drastische Budgetkürzungen Volkswirtschaften ... mehr

HWWI-Chef warnt vor Euro-Aus

Der Euro ist derzeit ein Sorgenkind - vor der Abschaffung der europäischen Gemeinschaftswährung hat jetzt der Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts ( HWWI), Thomas Straubhaar, aber eindringlich gewarnt. Die Einführung des Euro habe Europa international ... mehr

EZB rechnet Deutschland arm: Bundesrepublik ist ärmstes Euro-Land

Die Deutschen sind deutlich ärmer als die Bürger der südeuropäischen Krisenländer - zu dem Ergebnis kam kürzlich eine Studie der Europäischen Zentralbank ( EZB) und bestätigte damit eine vorangegangene Analyse der Bundesbank. Doch die EZB-Untersuchung ... mehr
 
1 2 3 4 6 8 9 10


shopping-portal