Sie sind hier: Home > Themen >

Flüchtlinge

News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Bamf-Affäre: AfD auch Merkel und Altmaier in Verantwortung

Bamf-Affäre: AfD auch Merkel und Altmaier in Verantwortung

Die AfD im Bundestag hat ihre Forderung nach einem Untersuchungsausschuss zu Unregelmäßigkeiten beim Flüchtlingsbundesamt (Bamf) bekräftigt. Die Affäre sei "längst nicht mehr nur ein Fall Seehofer", des neuen Innenministers und CSU-Chefs Horst Seehofer ... mehr
Bamf-Affäre in Bremen: Wie läuft ein Asyl-Verfahren eigentlich ab?

Bamf-Affäre in Bremen: Wie läuft ein Asyl-Verfahren eigentlich ab?

In Bremen sollen Menschen unrechtmäßig Asyl erhalten haben, da das zuständige Amt auf Prüfungen verzichtet hat. W as genau in einem Asylverfahren geprüft wird und welche Schritte in diesem eingeleitet werden im Überblick.  Das Bremer Bundesamt für Migration ... mehr
Migration: Asyl-Affäre spitzt sich zu - Anzeige gegen Bamf-Chefin

Migration: Asyl-Affäre spitzt sich zu - Anzeige gegen Bamf-Chefin

Berlin (dpa) - Die Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) spitzt sich weiter zu. Bei der Generalstaatsanwaltschaft Nürnberg war nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) eine Anzeige gegen die Behördenchefin Jutta Cordt ... mehr
Tagesanbruch: Asyl-Missbrauch, Löws Team macht sich bereit, 30 Jahre Krieg

Tagesanbruch: Asyl-Missbrauch, Löws Team macht sich bereit, 30 Jahre Krieg

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Was war da los in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge? Bestürzend, wie lange Hinweise auf Hunderte anscheinend fehlerhafte ... mehr
Justizminister will mit Bamf-Chefin über Missstände sprechen

Justizminister will mit Bamf-Chefin über Missstände sprechen

Justizminister Guido Wolf (CDU) will seine Kritik am Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) nun persönlich der Behördenpräsidentin Jutta Cordt vortragen. Am Donnerstag wolle er in Berlin mit Cordt etwa über die Zusammenarbeit mit den Verwaltungsgerichten ... mehr

Bericht: Ermittlungen gegen Bamf-Chefin Jutta Cordt

Nürnberg (dpa) - In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth laut einem «Bild»-Bericht ein Ermittlungsverfahren gegen Behördenchefin Jutta Cordt eingeleitet haben. Das Portal ... mehr

Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet

Ein Abschiebeflug nach Afghanistan ist am Dienstagabend in Frankfurt gestartet. Das bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei. Aus Sicherheitskreisen verlautete, dass 15 Menschen in dem Flugzeug saßen. Die Abschiebung von zwei anderen Afghanen sei in letzter Minute ... mehr

Bericht: Ermittlungen in Bamf-Affäre gegen Behördenchefin

Nürnberg (dpa) - In der Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth laut einem «Bild»-Bericht ein Ermittlungsverfahren gegen Behördenchefin Jutta Cordt eingeleitet haben. Wie es hieß, ermittele ... mehr

Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet

Frankfurt/Main (dpa) - Ein Abschiebeflug nach Afghanistan ist am Dienstagabend in Frankfurt gestartet. Das bestätigte ein Sprecher der Bundespolizei. Aus Sicherheitskreisen verlautete, dass 15 Menschen in dem Flugzeug saßen. Die Abschiebung von zwei anderen Afghanen ... mehr

Baldauf für Konsequenzen bei Asyl-Unregelmäßigkeiten

Der rheinland-pfälzische CDU-Oppositionschef Christian Baldauf dringt auf Konsequenzen, wenn es bei der Bearbeitung von Asylverfahren zu Unregelmäßigkeiten gekommen ist. "Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass man im Bundesamt (für Migration ... mehr

Staatsanwaltschaft: Keine Ermittlungen gegen Bamf-Chefin

Nürnberg (dpa) - In der Affäre um mutmaßlich unrechtmäßige Asylbescheide des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge geht die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einer Strafanzeige gegen Behördenchefin Jutta Cordt und weitere Mitarbeiter nach. Förmliche Ermittlungen ... mehr

Nur noch wenige Flüchtlinge leben in Heimen

Es kommen weniger Flüchtlinge nach Hessen, und das macht sich auch in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes für Asylbewerber bemerkbar. Diese sind derzeit nur zu etwa 23 Prozent belegt, wie das hessische Sozialministerium in Wiesbaden auf Anfrage der Deutschen ... mehr

Seehofer verbietet Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige Asylentscheide in Bremen der dortigen Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes (Bamf) bis auf weiteres verboten, über Anträge von Flüchtlingen zu entscheiden. Das teilte ... mehr

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat als Konsequenz aus der Affäre um unrechtmäßige Asylentscheide in Bremen der dortigen Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes bis auf weiteres verboten, über Anträge von Flüchtlingen zu entscheiden. Das teilte ... mehr

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - Die Bremer Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes darf vorerst nicht mehr über Anträge von Flüchtlingen entscheiden. Das hat Bundesinnenminister Horst Seehofer entschieden. Hintergrund ist die Affäre um unrechtmäßige Asylentscheide. Laut Seehofer ... mehr

Polizeigewalt? Jugendlicher muss nach Einsatz operiert werden

Ein Jugendhilfe-Verein in Berlin erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei – bei einem Einsatz in einer von dem Verein betreuten Wohngruppe sind zwei Jugendliche schwer verletzt worden. Nach einem Polizeieinsatz in einer betreuten Wohngruppe junger ... mehr

Mord auf Amrum: Angeklagte zu langer Haft verurteilt

Im April 2017 hatten zwei Männer einen Flüchtling auf Amrum in die Dünen gelockt, um ihn dort zu töten. Nun wurden sie zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt. Im Prozess um einen auf der Insel Amrum getöteten Flüchtling hat das Landgericht Flensburg die beiden ... mehr

Köpping: Erstorientierung für Flüchtlinge ausbauen

Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping hat an den Bund appelliert, die neuen Erstorientierungskurse für Asylbewerber weiter auszubauen. "Ich hätte mir gewünscht, dass das komplette sächsische Modell übernommen worden wäre, inklusive der Kulturmittler", sagte ... mehr

Bremer Bamf-Außenstelle: Vorerst keine Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - Die Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide in Bremen zieht immer weitere Kreise. Bundesinnenminister Horst Seehofer hat der Bremer Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes jetzt bis auf weiteres verboten, über Anträge von Flüchtlingen zu entscheiden ... mehr

Bamf-Skandal: Anzeige gegen Behörden-Chefin Jutta Cordt

In der Affäre um unrechtmäßig erteilte Asylbescheide gerät die Chefin des Flüchtlingsamtes Bamf weiter unter Druck. Ihr Vorgänger nimmt Jutta Cordt in Schutz. Die Affäre um Unregelmäßigkeiten beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) spitzt sich weiter ... mehr

Weniger Anträge auf Härtefall von abgelehnten Asylbewerbern

Die Härtefallkommission in Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Anträge abgelehnter Asylbewerber erhalten. Die Zahl der Anträge sei 2017 auf 350 zurückgegangen, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. 2016 hätten noch 610 Menschen versucht ... mehr

Bamf-Außenstellen in Nordrhein-Westfalen werden überprüft

Nach Unregelmäßigkeiten bei der Asylvergabe in Bremen prüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) auch mehrere Außenstellen in Nordrhein-Westfalen. Betroffen seien die Standorte Bonn, Dortmund und die inzwischen aufgelöste Stelle in Bad Berleburg ... mehr

Auch Bundesamt-Außenstelle Eisenhüttenstadt wird überprüft

Nach Unregelmäßigkeiten bei der Asylvergabe in Bremen prüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) auch ihre Außenstelle in Eisenhüttenstadt. Es würden zehn von bundesweit rund 50 Außenstandorten untersucht, teilte Bamf-Sprecherin Edith Avram am Mittwoch ... mehr

Innensenator begrüßt Vorgehen Seehofers in Bamf-Affäre

Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) begrüßt die Schritte gegen die in eine mögliche Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide verstrickte Außenstelle des Flüchtlingsbundesamtes (Bamf) in Bremen. "Durch die offensichtlich rechtswidrige Praxis dieser Bundesbehörde ist Bremen ... mehr

71 000 Ausländer ausreisepflichtig, 74 Prozent geduldet

Fast 71 000 Ausländer sind Ende März in Nordrhein-Westfalen ausreisepflichtig gewesen. Rund 74 Prozent werden aber geduldet, weil die Abschiebung unmöglich ist oder ausgesetzt wurde. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Antwort ... mehr

Flüchtlinge sterben: Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht

Ein aus Afghanistan stammender Mann steht seit Mittwoch als mutmaßlicher Schleuser vor dem Landgericht Osnabrück. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 28-Jährigen vor, im Januar 2016 bei einer Bootsüberfahrt vom türkischen Bodrum nach Griechenland den Tod von zwei jungen ... mehr

Zukunft von Bamf-Chefin infrage gestellt

Im Skandal um unrechtmäßige Asylbescheide hat die Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Andrea Lindholz (CSU), die Zukunft von Bamf-Chefin Jutta Cordt infrage gestellt. "Der Vertrauensverlust ist enorm. Das sage ich ganz klar", sagte die CSU-Politikerin "Focus ... mehr

Migration: Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin (dpa) - In der Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat Innenminister Horst Seehofer (CSU) der Bremer Außenstelle weitere Asylentscheide vorerst komplett verboten. Das Ankunftszentrum werde bis zum Abschluss der Ermittlungen ... mehr

Andrea Lindholz stellt Zukunft von Bamf-Chefin infrage

Im Skandal um unrechtmäßige Asylbescheide hat die Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Andrea Lindholz (CSU), die Zukunft von Bamf-Chefin Jutta Cordt infrage gestellt. "Der Vertrauensverlust ist enorm. Das sage ich ganz klar", sagte die CSU-Politikerin "Focus ... mehr

Bamf-Außenstelle im hessischen Neustadt wird auch überprüft

In Hessen wird nach Unregelmäßigkeiten bei der Asylvergabe in Bremen die Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Neustadt (Kreis Marburg-Biedenkopf) überprüft. Insgesamt würden bundesweit 10 von rund 50 Außenstandorten stichprobenartig ... mehr

BAMF-Affäre: Ex-Behördenleiterin spricht von "Bestrafung" und "Racheakt"

Sie brachte den Skandal um unzureichend geprüfte Asylanträge ins Rollen, dann wurde sie versetzt. Nun erhebt Josefa Schmid erneut schwere Vorwürfe gegen die eigene Behörde. Die ehemalige Leiterin der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration ... mehr

Bericht: Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen

Berlin (dpa) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres ist einem Medienbericht zufolge fast jede zweite geplante Abschiebung in Deutschland abgebrochen worden. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Bundespolizei berichten, wurden im ersten ... mehr

FDP-Politiker: Entscheidungs-Verbot für Bremer Bamf Quatsch

Das Asylentscheidungs-Verbot für die Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) stößt in der FDP auf Unverständnis. "Das hätte man vor einem Jahr machen müssen. Jetzt ist das doch Quatsch", sagte der Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion ... mehr

Bamf-Affäre: Personelle Konsequenzen nicht an erster Stelle

In der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide bekommt die in die Kritik geratene Chefin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, positive Signale aus dem Bundesinnenministerium. Der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) sagte ... mehr

Kolumne: Beim Thema Abtreibung ist der Islam moderner

Ärzte müssen künftig über Abtreibungen informieren dürfen. Der  Paragraf 219a ist ein Relikt aus einer Zeit, in der Frauen  zu unmündigen Wesen degradiert wurden. Eine Kolumne von Lamya Kaddor. Die Debatte über Abtreibungen in Deutschland krankt an vielen Stellen ... mehr

Migration: Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen

Berlin (dpa) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres ist einem Medienbericht zufolge fast jede zweite geplante Abschiebung in Deutschland abgebrochen worden. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Bundespolizei berichten, wurden im ersten ... mehr

Pistorius: Bamf-Chefin Cordt womöglich nur schwer zu halten

Berlin (dpa) - Im Skandal um unrechtmäßige Asylbescheide gerät die Chefin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, immer mehr unter Druck. Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius sagte im ZDF-«Morgenmagazin»: «Wenn sich alles ... mehr

Pistorius: Bamf-Chefin Cordt womöglich nur schwer zu halten

Im Skandal um unrechtmäßige Asylbescheide gerät die Chefin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, immer mehr unter Druck. Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) sagte am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin": "Wenn sich alles ... mehr

Asylverfahren: Regierung sieht keine Missstände

Die rheinland-pfälzische Landesregierung sieht keine grundsätzlichen Probleme bei der Bearbeitung von Asylverfahren in den Verwaltungsgerichten. Im bundesweiten Vergleich seien die Verfahren hierzulande am schnellsten, sagte Staatskanzlei-Chef Clemens ... mehr

Bamf: Ministerium fordert frühere Information zu Prüfungen

Nach Bekanntwerden der Prüfungen in Außenstellen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat die rheinland-pfälzische Landesregierung künftig frühere Informationen über solche Schritte gefordert. Das habe sie in einem Schreiben an Bamf-Präsidentin Jutta ... mehr

"Kein Ticket nach Europa": Österreich will Mittelmeerroute schließen

In der Flüchtlingskrise setzt sich Österreich mit Blick auf die Mittelmeerroute für eine rigide Kontrolle der Zuwanderung ein. Neben der geschlossenen Balkanroute sei es nun entscheidend, auch die Mittelmeerroute dicht zu machen, so Innenminister Wolfgang Sobotka ... mehr

Grausame Entdeckung in Sachsen: Flüchtling tot im Wald gefunden

Ein Jagdpächter in Sachsen hat die Leiche eines Flüchtlings im Wald gefunden. Laut Obduktionsergebnis starb der Mann irgendwann im Januar im Tharandter Wald an Unterkühlung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Dresden am Mittwoch mitteilten. "Er ist erfroren", sagte ... mehr

Mykonos statt Lesbos: Flüchtlinge finden neue Fluchtwege

Statt auf "Hotspot-Inseln" wie Lesbos kommen immer mehr Flüchtlinge jetzt auch auf entlegeneren griechischen Inseln an. Schleuser aus der Türkei lassen sich die Überfahrt teuer bezahlen, so die griechische Küstenwache. Werden Migranten auf einer der Hotspot-Inseln ... mehr

Flüchtlinge: Fast jeder Syrer darf in Deutschland bleiben

Deutschland hat 2016 die meisten Flüchtlinge in der EU aufgenommen. 445.210 Asylbewerber bekamen nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat einen positiven Bescheid. Zum Vergleich: In der gesamten EU wurden im vergangenen Jahr 710.400 Menschen ... mehr

Flüchtlingskrise: Mittelmeerroute wird immer häufiger genutzt

Nach Angaben des Frontex-Chefs kommen immer mehr Migranten über das Mittelmeer nach Europa. Schleuser nutzen die prekäre Lage aus, indem sie die Boote mit bis zu 170 Menschen füllen.  "Von Januar bis Mitte April sind fast 28000 Menschen von Libyen aus nach Italien ... mehr

Netzwerk schulte Asylbewerber für tausende Euro

Es sollte ihre Chance auf Asyl in Deutschland erhöhen: Mit ausgedachten Flüchtlingsgeschichten und vorgetäuschtem christlichen Glauben trainierte ein Netzwerk illegal nach Deutschland gekommene Iraner für das Anhörungsgespräch.  Die  Polizei hat ein auf das Einschleusen ... mehr

Kanzlerin Merkel: Mit Flüchtlingen gegen den Fachkräftemangel

Nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) können Flüchtlinge den Fachkräftemangel lindern. Im Vorfeld der W20- und G20-Konferenzen äußerte sich Merkel im Rahmen eines Besuchs einer Programmierschule für Geflüchtete. "Gerade im IT-Bereich braucht ... mehr

Österreich will Grenzkontrollen verlängern

Österreich will die bis Mitte Mai befristeten Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit verlängern. "Solange die Außengrenzen nicht dementsprechend geschützt werden können, werden wir auch weiterhin nationale Maßnahmen ergreifen", sagte Innenminister Wolfgang Sobotka ... mehr

Mehr Geld für Jobcenter: Nahles kürzt Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge

300 Millionen Euro pro Jahr wollte die Arbeitsministerin für das Jobprogramm ausgeben. Jetzt stellt sich heraus: Die Summe war völlig überdimensioniert. Die Bundesregierung hat das Ein-Euro-Job-Programm für Flüchtlinge zufolge deutlich gekürzt, berichtet ... mehr

Starker Führer: Österreicher wollen einen starken Mann

Sie heißen Trump, Duterte, Putin, Orban, Erdogan und sie verkörpern in den Augen ihrer Anhänger eine starke Führungspersönlichkeit. Die Sehnsucht nach einem solchen Politikertyp scheint zu wachsen - das zeigt auch eine Umfrage aus und über Österreich. Aus Sicht ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal