News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Mit Sarg: Deutsche Seenotretter protestieren auf Malta

Mit Sarg: Deutsche Seenotretter protestieren auf Malta

Deutsche Seenotretter haben auf Malta gegen die Festsetzung ihrer Schiffe mit einer nachgestellten Beerdigung protestiert. Sie marschierten am Donnerstag mit einem Sarg durch die Hauptstadt Valletta, um den "Tod der Menschenrechte" anzuprangern. Bei dem Marsch ... mehr
China: Uiguren werden immer stärker unterdrückt

China: Uiguren werden immer stärker unterdrückt

Die Uiguren sind eine muslimische Minderheit im Westens Chinas. Die immer stärker von Peking unterdrückt wird. Mittlerweile auch mit modernsten Methoden. Peking/Kaschgar. Wer aussieht wie ein Uigure, muss seinen Ausweis zeigen – wer chinesisch aussieht, nicht. Gruppen ... mehr
Asylpolitik: 74.000 Migranten in Deutschland in einem anderen EU-Land registriert

Asylpolitik: 74.000 Migranten in Deutschland in einem anderen EU-Land registriert

Seit diesem Januar wurden Zehntausende Migranten in Deutschland registriert, die bereits in einem anderen EU-Land Asyl beantragt haben. Zu einer Ausweisung kommt es meist nicht. Die deutschen Innenbehörden haben nach einem Medienbericht seit Januar 73.708 Migranten ... mehr
Mutmaßlicher Menschenschleuser bei Grenzkontrolle entdeckt

Mutmaßlicher Menschenschleuser bei Grenzkontrolle entdeckt

Bei einer Routinekontrolle an der deutsch-schweizerischen Grenze in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) ist Beamten des deutschen Zolls und der Bundespolizei ein mutmaßlicher Menschenschleuser ins Netz gegangen. Der 23 Jahre alte Mann aus Syrien schmuggelte mit einem ... mehr
Migration: Brasilien will venezolanische Flüchtlinge im Land verteilen

Migration: Brasilien will venezolanische Flüchtlinge im Land verteilen

Boa Vista (dpa) - Als Konsequenz aus fremdenfeindlichen Angriffen auf venezolanische Flüchtlinge in der Grenzregion will die brasilianische Regierung mehr als 1000 Migranten in andere Landesteile bringen. Die Venezolaner sollten vor allem im wirtschaftlich starken ... mehr

Uiguren dürfen nicht mehr nach China abgeschoben werden

Nach der offenbar rechtswidrigen Abschiebung eines Uiguren nach China dürfen vorerst keine weiteren Menschen der muslimischen Minderheit mehr abgeschoben werden. Uiguren und Angehörige anderer muslimischer Minderheiten dürfen einem Medienbericht zufolge bis auf Weiteres ... mehr

Experte: Jesidinnen im Südwesten zu 90 Prozent traumatisiert

Mehr als 90 Prozent aller rund 1000 Jesidinnen, die in Baden-Württemberg Schutz gefunden haben, sind durch ihre Erlebnisse im Nordirak traumatisiert. Das sagt der Psychologe Jan Ilhan Kizilhan, der die Frauen im Jahr 2015 vor Ort untersucht hatte, der Deutschen ... mehr

Flüchtlinge geben Museen im Norden neue Impulse

Die Zuwanderung von Geflüchteten hat den Museen in Niedersachsen und Bremen frische Impulse gegeben. Das im Juli 2017 gestartete Projekt "Neue Heimat in Niedersachsens Museen" sei ein Erfolg und habe die beteiligten Häuser für neue Partner und Publikumsgruppen ... mehr

Neue Hängepartie in Italien mit Bootsflüchtlingen

Wieder harren zahlreiche Migranten auf einem Schiff vor Italien aus. Sie sind zwar im Hafen, dürfen aber nicht von Bord. Italien will, dass andere Länder Menschen übernehmen. Deutschland zeigt wenig Interesse. Die Bundesregierung zögert mit einer ... mehr

Migration: Neue Hängepartie in Italien mit Bootsflüchtlingen

Catania/Berlin (dpa) - Die Bundesregierung zögert mit einer möglichen Übernahme von Migranten eines italienischen Rettungsschiffs. Die 177 Flüchtlinge harrten am Mittwoch den zweiten Tag in Folge auf dem Küstenwachenschiff "Diciotti" im Hafen von Catania in Sizilien ... mehr

Migration: 115 Migranten stürmen gewaltsam spanische Nordafrika-Exklave

Madrid/Ceuta (dpa) - Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun ... mehr

Grenzstadt Ceuta: 115 Migranten stürmen in spanische Nordafrika-Exkalve

Bei einem neuen Massenansturm afrikanischer Migranten sind mindestens 115 Menschen von Marokko aus in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Am Mittwochmorgen sei es ihnen gelungen, gewaltsam den sechs Meter hohen doppelten Grenzzaun zu überwinden, sagte ... mehr

Venezuelas Exodus: Hunderttausende kehren Krisenstaat den Rücken

Immer mehr Menschen in Venezuela fliehen vor Hunger, Gewalt und politischer Unterdrückung aus dem einst reichen südamerikanischen Land. Die Flüchtlingswelle könnte die ganze Region in eine tiefe Krise stürzen. Einen Monat war Pedro unterwegs. Mit nichts ... mehr

Protest gegen Abschieben integrierter Asylbewerber

Vor einer Landtagsdebatte über ein modernes Einwanderungsgesetz hat der Flüchtlingsrat Niedersachsen gegen das Abschieben integrierter Asylbewerber protestiert. Wenn es Ministerpräsident Stephan Weil und Innenminister Boris Pistorius (beide SPD) ernst ... mehr

Stadtoberhäupter: Bleiberecht für arbeitende Asylbewerber

Die Oberbürgermeister von Schwäbisch Gmünd und Tübingen machen sich dafür stark, arbeitenden Asylbewerbern ein Bleiberecht in Deutschland zu ermöglichen. Richard Arnold (CDU/Schwäbisch Gmünd) und Boris Palmer (Grüne/Tübingen) teilten am Mittwoch in Stuttgart ... mehr

Weitere Jesidinnen wollen ihre Peiniger wiedererkannt haben

Sieben weitere Jesidinnen wollen im Südwesten ihre Peiniger wiedererkannt habe. Diese Zahl nannte am Mittwoch ein Sprecher des Innenministeriums in Stuttgart. Darunter seien auch Fälle gewesen, bei denen die Behauptungen im Zuge der Ermittlungen widerlegt worden seien ... mehr

Verband: Ausländer fallen oft durch Führerscheintest

Ausländer mit wenig Deutschkenntnissen scheitern nach Angaben des Fahrlehrerverbands Rheinland besonders häufig in der Führerscheinprüfung. "Deutschland ist das einzige Land in Europa, wo Immigranten die theoretische Prüfung in zwölf Fremdsprachen ablegen können", sagte ... mehr

Flüchtlinge: Wer darf eigentlich in Deutschland arbeiten?

Viele Flüchtlinge haben einen Job gefunden. Aber nicht alle, die nach Deutschland kommen, erhalten eine Arbeitserlaubnis. Fragen und Antworten zu Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt. Mehr als 300.000 Flüchtlinge haben in Deutschland einen Job. Das ergeben aktuelle Zahlen ... mehr

Migration: Viele Kirchengemeinden missachten Regeln für Kirchenasyl

Berlin (dpa) - Beim Thema Kirchenasyl hakt es gewaltig bei der Zusammenarbeit zwischen den Kirchengemeinden und dem Flüchtlingsbundesamt. In rund der Hälfte aller Fälle haben die Kirchengemeinden nach Behördenangaben in den vergangenen gut eineinhalb Jahren einen ... mehr

Migration - Warten auf Europa: Italien lässt Migranten nicht von Bord

Catania (dpa) - Italien setzt die EU-Partner in der Migrationsfrage erneut unter Druck. Am Dienstag harrten 177 gerettete Migranten an Bord eines Schiffs der italienischen Küstenwache im Hafen von Catania aus. Der als Hardliner bekannte italienische Innenminister ... mehr

Geflohene Jesidin wirft Ermittlern Untätigkeit vor

Die aus Deutschland geflohene Jesidin Aschwak Hadschi Hamid Talo hat der Polizei Untätigkeit vorgeworfen. Sie habe den deutschen Ermittlern "alle dokumentierten Informationen" zu der Bedrohung gegeben, der sie durch ihren früheren IS-Peiniger ausgesetzt gewesen ... mehr

Asylbewerber vor allem jung und männlich: Zahl halbiert

Sie kommen vor allem aus Asien oder Afrika, sind mit einem Durchschnittsalter von 24,9 Jahren jung und vor allem männlich: Das Statistische Landesamt in Wiesbaden hat am Dienstag Zahlen zu den in Hessen lebenden Asylbewerbern veröffentlicht. Die Zahl der Menschen ... mehr

Bundesagentur für Arbeit: Mehr als 300.000 Flüchtlinge haben einen Job

Immer mehr Flüchtlinge fassen auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß. Vor allem junge Asylbewerber haben gute Jobaussichten. Der wichtigste Erfolgsfaktor: die Sprache. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat eine positive Zwischenbilanz bei der Integration ... mehr

Südwest-CDU uneins im Umgang mit arbeitenden Asylbewerbern

Die baden-württembergische CDU zieht in der Einwanderungsdebatte nicht an einem Strang. Der Landeschef des CDU-Sozialflügels (CDA), Christian Bäumler, sprach sich am Dienstag dafür aus, gut integrierten Asylbewerbern ein Bleiberecht zu ermöglichen, wenn sie einer ... mehr

Italien: Rettungsschiff legt in Sizilien an - Flüchtlinge dürfen nicht aussteigen

Der Streit um Gerettete Migranten im Mittelmeer geht weiter: Italien hat ein Schiff mit 177 Flüchtlingen an Bord in Sizilien anlegen lassen – allerdings dürfen die Menschen nicht aussteigen.  Nach mehreren Tagen im Mittelmeer ist ein Schiff der italienischen ... mehr

Zahl der offenen Asylverfahren rückläufig

Seit 2018 geht die Zahl der offenen Asylverfahren zurück. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) informiert dazu heute in München über die aktuelle Situation an den bayerischen Verwaltungsgerichten. Grund für die rückläufigen Zahlen sei unter anderem mehr Personal ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Migration: Nur wenige Flüchtlinge haben Bleiberecht erschlichen

Berlin (dpa) - Bei der Überprüfung von Asylentscheidungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat es zuletzt nur wenige Beanstandungen gegeben. Im ersten Halbjahr 2018 endeten von 43.298 abgeschlossenen Prüfverfahren nur 307 Verfahren damit ... mehr

Pegida-Hauptstadt Dresden: Ausländerhass besorgt Dresdner mehr als Ausländer

Pegida und AfD-Politiker nennen Dresden oft die "Hauptstadt des Widerstandes". Für die Bürger dort ist Ausländerfeindlichkeit aber ein viel größeres Problem als Ausländer es sind. Im Ruhrgebiet sieht das anders aus. Dresdens Bürger empfinden das wegen ... mehr

Strobl gegen "Spurwechsel" für abgelehnte Asylbewerber

In der Debatte um ein Einwanderungsgesetz hat sich CDU-Bundesvize Thomas Strobl (CDU) gegen einen "Spurwechsel" von abgelehnten Asylbewerbern in den Arbeitsmarkt ausgesprochen. Strobl, der auch baden-württembergischer Vizeregierungschef ist, sagte am Montag: "Wir werden ... mehr

Bamf-Affäre: Wenige Flüchtlinge haben zu Unrecht Bleiberecht erhalten

Im Zuge der Aufarbeitung der Bamf-Affäre sind Zehntausende Asylentscheidungen überprüft worden. Laut Innenministerium gab es dabei kaum Beanstandungen.  Nur wenige Flüchtlinge haben zu Unrecht Schutz in Deutschland erhalten. Das hat eine interne ... mehr

Mittelmeer: Acht Tote vor tunesischer Küste geborgen

Nach einer angeblichen Attacke von Flüchtlingen auf tunesische Sicherheitskräfte auf dem Mittelmeer sind acht tote Migranten gefunden worden. Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Insassen eines Flüchtlingsboots und der tunesischen ... mehr

OB Arnold: Alles für Sicherheit von Jesidin getan

Im Fall einer Jesidin, die ihrem IS-Peiniger in Schwäbisch Gmünd begegnet sein soll, hat der zuständige Oberbürgermeister die deutschen Behörden verteidigt. "Man hat alles unternommen, um die junge Frau zu schützen", sagte Richard Arnold (CDU) der "Stuttgarter Zeitung ... mehr

Andrea Nahles verteidigt Hartz-IV-Regelungen im ZDF-Sommerinterview:

SPD-Chefin Nahles markiert Unterschiede zur Union in der Migrationspolitik. Sie beklagt im ZDF-Sommerinterview auch den erstarkten Rechtspopulismus – und übt dabei Selbstkritik. Die SPD-Chefin Andrea Nahles stellt sich in der Debatte um die Migrationspolitik gegen ... mehr

Tagesanbruch: Die größte Flüchtlingskrise könnte erst noch kommen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, vorab ein Hinweis, falls Sie es noch nicht gesehen haben: Den "Tagesanbruch" gibt es jetzt nicht mehr nur montags bis freitags, sondern auch am Wochenende als Audio-Format: Hier finden Sie ihn im Webplayer, hier auf Spotify ... mehr

Italiens Innenminister droht mit Abschiebung von Migranten nach Libyen

Schon wieder findet ein Schiff mit Migranten im Mittelmeer keinen Hafen. Italiens Innenminister Salvini droht, es nach Libyen zu schicken. Die EU warnt vor einem Rechtsbruch. Italien will Bootsmigranten direkt nach Libyen zurückschicken, wenn andere EU-Länder sie nicht ... mehr

Migration - Nahles: SPD wird Spurwechsel in Koalition durchsetzen

Berlin (dpa) - Die SPD ist nach den Worten ihrer Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles entschlossen, für abgelehnte oder geduldete Asylbewerber einen Weg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erschließen. "Wir werden den Spurwechsel durchsetzen", sagte Nahles ... mehr

Jesidin kritisiert Behörden: Grüne wollen Aufklärung

Der Grünen-Innenexperte Uli Sckerl fordert Aufklärung vom Innenministerium im Fall einer Jesidin, die ihrem IS-Peiniger in Baden-Württemberg begegnet sein will und nun die Behörden kritisiert. "Wir wollen geklärt haben, ob alles getan wurde, um der jungen Frau zu helfen ... mehr

33 politisch motivierte Straftaten gegen Flüchtlinge

Im ersten Halbjahr dieses Jahres hat die Thüringer Polizei 33 politisch motivierte Straftaten gehen Flüchtlinge und ihre Unterkünfte erfasst. 30 dieser Taten richteten sich gegen Menschen, wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Migration: Wirtschaft sauer wegen Günthers Asylbewerber-Vorschlag

Berlin (dpa) - Die Wirtschaft befürchtet, dass die Diskussion über eine Arbeitsperspektive für lediglich geduldete Asylbewerber das ganze Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz gefährden könnte. Deswegen ist sie verärgert über den entsprechenden ... mehr

Ehemalige jesidische IS-Sklavin trifft nach Flucht erneut auf ihren Peiniger

Ein jesidisches Mädchen wird im Irak von der IS-Miliz als Sklavin verkauft. Ihr gelingt die Flucht nach Deutschland. Doch drei Jahre später soll sie hier ihrem Peiniger begegnet sein. Sie flieht erneut. Eine von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) verschleppte ... mehr

Lucha: Seehofer muss bei Zuwanderungsplänen nachbessern

Die Eckpunkte von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für ein Einwanderungsgesetz gehen Baden-Württembergs Integrationsminister Manne Lucha (Grüne) nicht weit genug. Lucha bemängelte, Seehofers Vorschlag sage kaum etwas zu der Gruppe abgelehnter und derzeit ... mehr

Flüchtlingsrücknahme: Deutschland schließt Vereinbarung mit Griechenland

Erst Spanien, nun Griechenland: Die Bundesregierung hat ein weiteres Abkommen mit einem EU-Staat zur Rücknahme bestimmter Flüchtlinge geschlossen. Deutschland hat sich mit Griechenland auf eine Vereinbarung zur Rücknahme von Asylbewerbern geeinigt, für die Athen ... mehr

Migration: Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Berlin/Athen (dpa) - Nach dem Abkommen mit Spanien hat Deutschland auch mit Griechenland eine Absprache zur Rücknahme schon registrierter Asylbewerber getroffen. Die Unterzeichnung sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu "geordneten ... mehr

Abschiebeflüge starten auch auf dem Flughafen Hahn

Auch der Flughafen Hahn im Hunsrück wird für Abschiebungen von Ausländern ohne Aufenthaltsberechtigung genutzt. In der ersten Hälfte dieses Jahres sind vier Menschen vom Hahn aus in ihr Heimatland abgeschoben worden. Dies geht aus einer Antwort ... mehr

Migration: Wirtschaft begrüßt Eckpunkte zur Fachkräftezuwanderung

Berlin (dpa) - Wirtschaftsverbände begrüßen die Eckpunkte von Innenminister Horst Seehofer (CSU) zur Zuwanderung ausländischer Fachkräfte. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag sprach von einem positiven Signal. "Schon heute fehlen 1,6 Millionen ... mehr

Flüchtlinge - Menschenrechtler: Ungarn lässt Asylsuchende hungern

Budapest (dpa) - In Ungarn werden Asylsuchende einer Menschenrechtsorganisation zufolge durch Nahrungsentzug dazu gedrängt, auf ihren Asylantrag zu verzichten. Die Maßnahme treffe jene Flüchtlinge, deren Asylantrag in erster Instanz abgelehnt wurde und die dagegen ... mehr

Migration: Schon fünf rechtswidrige Abschiebungen seit Jahresbeginn

Berlin (dpa) - Neben dem Islamisten Sami A. haben die Behörden im laufenden Jahr bereits vier weitere Ausländer rechtswidrig abgeschoben. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Margarete Bause hervor ... mehr

Rund 26 000 ausreisepflichtige Menschen in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg sind zum Stichtag 30. Juni rund 26 000 Ausländer ausreisepflichtig gewesen. Davon haben aber rund 20 800 eine Duldung, so dass die Ausreisepflicht vorübergehend ausgesetzt ist. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums ... mehr

Lamya Kaddor zum Fall Sami A.: Rettet den Rechtstaat!

Wieder einmal zeigt sich, wie Populisten unsere Prinzipien von Freiheit und Rechtsstaat in Verruf bringen. Der vorauseilende Gehorsam gegenüber dem vermeintlichen Willen des Volkes bringt uns zunehmend in Gefahr. Glücklicherweise werden wir nicht direkt vom Willen ... mehr

Flüchtlingspolitik: Bouffier warnt vor falschen Signalen

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat am Freitag in Wiesbaden davor gewarnt, in der Flüchtlingspolitik falsche Signale in die Welt zu senden. Damit bezog Bouffier am Rande des neunten hessischen Asylkonvents Stellung zu dem Vorschlag ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018