News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Deutschland: Über 700 Angriffe auf Flüchtlinge im ersten Halbjahr

Deutschland: Über 700 Angriffe auf Flüchtlinge im ersten Halbjahr

Mehr als 700 gewalttätige Attacken gegen Geflüchtete oder ihre Unterkünfte hat die Polizei seit Jahresbeginn registriert. Linke-Politikerin Ulla Jelpke gibt AfD und CSU eine Mitschuld. Die Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland sind im ersten ... mehr
Zweifel an Dublin: Merkel fordert neues Verteilsystem für Flüchtlinge

Zweifel an Dublin: Merkel fordert neues Verteilsystem für Flüchtlinge

Weil Dublin nicht funktioniert, müsse ein neues System her, um Flüchtlinge fair in Europa zu verteilen, sagt Kanzlerin Merkel. Zusammen mit Spanien soll der Anfang gemacht werden.  Bundeskanzlerin  Angela Merkel hat die bisherige europäische Asylregelung ... mehr
Nach tödlicher Schleusung Iraker in Kiel vor Gericht

Nach tödlicher Schleusung Iraker in Kiel vor Gericht

Wegen Schleusung mit Todesfolge muss sich ein Iraker bald vor Gericht verantworten. Die Hauptverhandlung am Landgericht Kiel solle am 12. September beginnen, sagte die Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Heß der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage. Der Angeklagte ... mehr
Rettungsschiff

Rettungsschiff "Aquarius" rettet 141 Flüchtlinge im Mittelmeer

Nachdem die "Aquarius" schon einmal daran gehindert wurde, einen Hafen anzulaufen und die Flüchtlinge an Land zu lassen, hält die Besatzung des Schiffs an ihrem Vorhaben der Seenotrettung fest .    Das Rettungsschiff "Aquarius" hat 141 Migranten von zwei Holzbooten ... mehr
Flüchtlingsabkommen mit Spanien betrifft derzeit kaum Migranten

Flüchtlingsabkommen mit Spanien betrifft derzeit kaum Migranten

Die Bundesregierung feierte es als Erfolg: Spanien nimmt Migranten zurück, die dort schon Asyl beantragt haben. Nur: Bislang wäre davon seit Mitte Juni niemand betroffen gewesen. Die mit Spanien getroffene Vereinbarung zur Zurückweisung von Migranten ... mehr

Bewerbungen für Integrationspreis wieder möglich

Das Land Brandenburg würdigt zum elften Mal mit einem Preis das Engagement für die Integration von Zugewanderten. Auf den Integrationspreis 2018 können sich ab sofort Einzelpersonen, Verbände, Vereine, Initiativen, Firmen und Kommunen entweder selbst bewerben ... mehr

Festival: Alteingesessene und neue Hamburger zusammenbringen

Ein Kulturfestival in der Flüchtlingssiedlung am Gleisdreieck in Hamburg-Billwerder will neue und alteingesessene Hamburger zum Nachbarschaftsfest zusammenbringen. Vom 17. bis zum 19. August lädt der städtische Betrieb Fördern & Wohnen unter dem Motto "3 Tage Gleis3Eck ... mehr

Krieg in Syrien: In Idlib drohen Massaker und eine neue Massenflucht

Artilleriebeschuss läutet die vielleicht letzte große Schlacht im Syrien-Krieg ein. Assads Angriff auf Idlib ist für Erdogan ein Desaster und bringt Putin in die Zwickmühle   –  erneut sind Menschen auf der Flucht. Der Krieg in Syrien steuert ... mehr

AfD-Aussteigerin: "Man wünscht, dass ich von Flüchtlingen vergewaltigt werde"

Franziska Schreiber hat die Treffen des Geheimdienst-Chefs mit der damaligen AfD-Vorsitzenden publik gemacht. Mit t-online.de spricht sie über die Partei und Alexander Gauland. t-online.de: Frau Schreiber, wie gefährlich ist die AfD? Franziska Schreiber ... mehr

Siemens-Chef warnt vor Rassismus in Deutschland

Siemens-Chef Joe Kaeser hat davor gewarnt, dass Nationalismus und Rassismus in Deutschland salonfähig werden. Das wäre für die Wirtschaft und auch sein Unternehmen verheerend, sagte Kaeser dem Bayerischen Rundfunk. Deutschland lebe vom Export und möglichst offenen ... mehr

Rückgang neuer Asylverfahren am Verwaltungsgericht Hamburg

Am Hamburger Verwaltungsgericht zeichnet sich ein Rückgang der Asylverfahren ab. Im ersten Halbjahr dieses Jahres gingen 1263 neue Klagen und 410 Eilverfahren ein. Damit werden für das Gesamtjahr 2018 weniger Fälle als in den beiden Vorjahren erwartet. Besonders ... mehr

Dreyer fordert von Seehofer schnelle Asyl-Vereinbarungen

Die SPD macht Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), Abkommen zum Zurückschicken von Flüchtlingen zügig auf den Weg zu bringen. "Bundesinnenminister Seehofer ist in der Pflicht, Vereinbarungen mit den Ländern zu treffen, die Asylbewerber nicht ... mehr

Mehr Abschiebungen gegenüber weniger freiwilligen Ausreisen

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind einem Zeitungsbericht zufolge mehr Geflüchtete aus Baden-Württemberg abgeschoben worden als freiwillig in ihr Heimatland zurückgekehrt. Das berichtet die "Schwäbische Zeitung" (Samstag) und spricht unter Berufung auf Zahlen ... mehr

Sichere Herkunftsstaaten: Enthaltung aus Kiel zu erwarten

Schleswig-Holstein wird sich im Bundesrat bei der Abstimmung über die Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer aller Wahrscheinlichkeit nach enthalten. "Davon gehe ich aus", sagte Umweltminister Robert Habeck (Grüne) am Freitag der Deutschen ... mehr

Migration: Viele Eingebürgerte behalten alten Pass - eine Brexit-Folge?

Berlin/Wiesbaden (dpa) - In Deutschland behalten sechs von zehn Eingebürgerten ihre alte Staatsbürgerschaft. Das geht aus aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor, über die "Die Welt" berichtete. Danach haben im vergangenen Jahr 68.918 von insgesamt ... mehr

AfD-Politiker als Statisten für ungarische Propaganda

AfD-Vertreter lassen sich im ungarischen Staatsfernsehen als einfache Bürger interviewen – und schüren Vorurteile gegen Migranten. Einer wirkt sogar als Helfer beim Dreh mit. Der ungarische Rundfunk vermittelt ein verzerrtes Deutschlandbild: Das ganze ... mehr

Migration - Flüchtlingsfrage: Merkel besucht "Retter" Sánchez

Madrid (dpa) - Als der Sozialistenführer Pedro Sánchez am 1. Juni in Spanien den Ministerpräsidenten Mariano Rajoy per Misstrauensvotum stürzte und selber in den Madrider Palacio de la Moncloa einzog, gab es im Bundeskanzleramt sicher kaum Jubel. Rajoy galt als einer ... mehr

Ellwangen: Flüchtlinge entziehen sich Rückführungen

Rund 100 Tage nach der Großrazzia in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen hat die Polizei immer noch Probleme, dort ausreisepflichtige Flüchtlinge abzuholen. Aktiven Widerstand habe es seit dem Einsatz von mehreren Hundert Beamten am 3. Mai nicht mehr gegeben ... mehr

Hamburg will Afghanen weiter nur eingeschränkt abschieben

Hamburg wird auch weiter nur terroristische Gefährder, Straftäter oder sogenannte Identitätstäuscher nach Afghanistan abschieben. Den Plänen des CSU-geführten Bundesinnenministeriums, mit monatlichen Flügen künftig alle ausreisepflichtigen Afghanen ohne Duldung notfalls ... mehr

OB: Integrierte abgelehnte Flüchtlinge nicht abschieben

Gut integrierte Flüchtlinge sollten auch bei Ablehnung ihres Asylantrags dauerhaft in Deutschland bleiben dürfen - das forderte Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) gemeinsam mit der Sozialreferentin der Stadt, Hülya Düber (parteilos), am Donnerstag ... mehr

Mehr Polizisten für Flüchtlingsunterkunft

Die Polizeistation in der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Boostedt bei Neumünster bekommt mehr Personal. Damit werde die Polizei rund um die Uhr vor Ort sein, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Zunächst sollen bis Montag zwei Streifenwagen ... mehr

Migration: Mehr Migranten verhindern ihre Abschiebung

Berlin (dpa) - Insgesamt 641 Abschiebungen sind im laufenden Jahr am Widerstand der Betroffenen gescheitert. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat die Zahl sich damit mehr als verdreifacht, wie aus einer aktuellen Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage ... mehr

Flüchtlingsrat fordert Ende von Kasernierungen

Der Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein hat das Ende der Kasernierung von Flüchtlingen verlangt. Der Verein reagierte damit am Donnerstag auf Kritik am Verhalten von Flüchtlingen ohne Bleibeperspektive in der Landesunterkunft Boostedt ... mehr

Migration: Flüchtlingsabkommen mit Griechenland könnte zeitnah kommen

Berlin/Passau (dpa) - Nach der Vereinbarung mit Spanien über eine Rückführung von Flüchtlingen hofft der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Stephan Mayer, auf das rasche Zustandekommen eines ähnlichen Abkommens mit Griechenland. "Es laufen ... mehr

Weniger Asylanträge von Türken in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg haben zuletzt weniger türkische Staatsbürger um Asyl gebeten. Zwischen Januar und Ende Juni 2018 gingen im Südwesten 366 Asylgesuche ein, wie "Heilbronner Stimme" und "Mannheimer Morgen" (Donnerstag) unter Berufung auf das Innenministerium ... mehr

Tagesanbruch: Ideologische Flüchtlingsdebatte, Chaos an Flughäfen, EM-Gold

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? "Keinen Schritt weiter als vor zwei Monaten" Was für eine Erfolgsmeldung. Deutschland hat ein Abkommen mit Spanien ausgehandelt ... mehr

Mehr zum Thema Flüchtlinge im Web suchen

Migration: Vereinbarung mit Spanien über Flüchtlingsrücknahme steht

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus dem deutschen Asylstreit hat Deutschland mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort registrierter Asylbewerber geschlossen. Die Verhandlungen seien abgeschlossen, sagte die Sprecherin des Bundesinnenministeriums, Eleonore ... mehr

Fall Nasibullah: Unrechtmäßig abgeschobener Afghane kehrt bald zurück

Nasibullah S. wurde fälschlicherweise nach Afghanistan abgeschoben. Jetzt kommt der Afghane nach Deutschland zurück. Eine Flugverspätung hält ihn allerdings auf.  Der zu Unrecht aus Neubrandenburg abgeschobene afghanische Asylbewerber soll noch in dieser Woche ... mehr

Innenministerium verkündet Migrationsvereinbarung mit Spanien

Die Verhandlungen mit Spanien über die Rücknahme von Flüchtlingen aus Deutschland sind offenbar abgeschlossen. Die Vereinbarung soll am Samstag in Kraft treten. Deutschland hat mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort angekommener Migranten getroffen ... mehr

Bericht: Althusmann sieht Ankerzentren auch in Niedersachsen

Niedersachsens Wirtschaftsminister und CDU-Landeschef Bernd Althusmann geht davon aus, dass es auch in Niedersachsen Asyl- und Abschiebezentren geben wird. "Die CDU in Niedersachsen steht den Ankerzentren offen gegenüber", sagte Althusmann im Sommerinterview ... mehr

Gerald Knaus: "Um die Grenze abzuriegeln, müsste man eine Mauer bauen"

Gerald Knaus hat den EU-Türkei-Deal konzipiert. Die jetzige Flüchtlingspolitik der EU kritisiert der Experte scharf. Doch wie könnte sie besser funktionieren?  Gerald Knaus ist gefragt dieser Tage. Er ist ständig in Meetings, spricht mit Forschern, Praktikern ... mehr

Migration: Mehrere Anzeigen wegen "Absaufen"-Rufen bei Pegida

Dresden (dpa) - Die "Absaufen! Absaufen!"-Rufe von Anhängern der Pegida-Bewegung in Dresden gegen die Seenotretter von Mission Lifeline haben ein Nachspiel. Die Polizei habe mehrere Anzeigen aus dem gesamten Bundesgebiet erhalten, sagte ein Sprecher am Mittwoch ... mehr

Unbekannte attackieren Flüchtlingsunterkunft

Mehrere Männer sind gewaltsam in eine Flüchtlingsunterkunft in Bliedersdorf eingedrungen. Dabei kam es zu einem Gerangel mit den Bewohnern, ein Flüchtling wurde mit einem Messer verletzt. Die Täter seien anschließend davon gerannt, teilte die Polizei am Mittwoch ... mehr

Zahl anhängiger Asylverfahren sinkt

An den Verwaltungsgerichten in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich ein Rückgang der Asylverfahren ab. Mit Stand Ende März waren an den Gerichten in Schwerin und Greifswald noch 2284 Hauptverfahren und 68 Eilverfahren anhängig. Das geht aus der Antwort ... mehr

"Absaufen"-Rufe bei Pegida: Anzeigen aus ganz Deutschland

Die "Absaufen! Absaufen!"-Rufe von Anhängern der fremden- und islamfeindlichen Pegida-Bewegung gegen die Seenotretter von Mission Lifeline haben ein Nachspiel. Die Polizei der sächsischen Landeshauptstadt habe nach den Rufen bei einer öffentlichen Kundgebung eine ganze ... mehr

Kurz: Kommunen dürfen nicht für Asylprobleme büßen

Kommunen in Baden-Württemberg müssen nach den Worten von Städtetagspräsident Peter Kurz (SPD) für Mängel bei der Durchsetzung der Ausreisepflicht abgelehnter Asylbewerber büßen. Es sei "keine sinnvolle Konzeption", dass Flüchtlinge, bei denen die Ausreise nicht ... mehr

Vorbestrafter Flüchtling: Freiwillige Rückkehr nach Somalia

Mit der freiwilligen Rückkehr nach Somalia hat der langwierige Streit um die Aufnahme eines straffälligen Flüchtlings in der pfälzischen Gemeinde Haßloch ein Ende gefunden. Der Mann habe Deutschland am Montagabend an Bord eines Flugzeugs verlassen und sei am Dienstag ... mehr

Sahra Wagenknecht: Linke Politik gegen "grenzenlose Willkommenskultur"

Sahra Wagenknechts linke Sammlungsbewegung will sich in der Asylpolitik von einer "grenzenlosen Willkommenskultur" abgrenzen – damit stellt sie sich gegen die eigene Partei.  Die Linke-Fraktionschefin im Bundestag Sahra Wagenknecht will ihre neue Sammlungsbewegung ... mehr

Migration: SPD verlangt von Seehofer Konzept zu Ankerzentren

Berlin (dpa) - Obwohl die ersten sogenannten Ankerzentren für Migranten in Bayern schon in Betrieb gegangen sind, vermisst die SPD von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) weiterhin eine konkrete Planung für solche Einrichtungen. "Was wir bisher nicht kennen ... mehr

Erneuter Behördenfehler bei Abschiebung von Asylbewerber

Die bayerische Landeshauptstadt München hat einen uigurischen Asylbewerber wegen eines Behördenfehlers offensichtlich rechtswidrig nach China abgeschoben. Der 23-Jährige wurde am 3. April in ein Flugzeug nach Peking gesetzt, obwohl über seinen Asylfolgeantrag noch nicht ... mehr

Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Bewohner in Haft

Ein Bewohner soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) zwei Feuer gelegt haben. Der 24-Jährige sei nach den Bränden am Freitag festgenommen geworden, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach gestand der Mann die Tat. Ein Richter ... mehr

Migration: Uigure offenbar rechtswidrig abgeschoben

In Bayern ist erneut ein Asylbewerber vorzeitig abgeschoben worden – seine Anhörung stand noch aus. Die Behörden geben einem verschwundenen Fax die Schuld. Die bayerischen Behörden haben offenbar rechtswidrig einen zur Minderheit der Uiguren zählenden Asylbewerber ... mehr

Horst Seehofer im Sommerinterview: Es geht um Gesichtswahrung

Im Sommer spaltete er die Union und die CSU ist seitdem im Umfragetief: Fehler will sich Horst Seehofer trotzdem nicht eingestehen. Stattdessen stichelt er im ARD-Sommerinterview erneut gegen die Kanzlerin. Es ist so eine Sache mit Fehlern in der Politik ... mehr

Migration: Seehofer setzt CDU und SPD bei Ankerzentren unter Druck

Berlin (dpa) - Bei den umstrittenen sogenannten Ankerzentren für Asylbewerber will CSU-Chef Horst Seehofer die Koalitionspartner CDU und SPD in die Pflicht nehmen. Seehofer forderte Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel sowie die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles ... mehr

Bewegung "Aufstehen": Sahra Wagenknechts Ein-Frauen-Partei mit Linkenduft

Sahra Wagenknecht will in ihrer Sammlungsbewegung die linken Kräfte in Deutschland zusammenbringen. Eigentlich eine gute Idee, meint Gerhard Spörl. Wagenknecht aber habe die falschen Vorbilder. Aufstehen ist immer gut. Klingt dynamisch, entschlossen. Wir stehen ... mehr

Migration - Kramp-Karrenbauer: Union muss Asylstreit weiter aufarbeiten

Berlin (dpa) - Die beiden Unionsparteien können nach Auffassung von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nach ihrem heftigen Asylstreit nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Die Krise habe "Verletzungen hinterlassen und Friktionen", sagte ... mehr

Niedersachsens Ministerpräsident Weil: "Deutschland hat ein Rassismus-Problem"

Seit dem Fall Özil diskutiert Deutschland über Alltagsrassismus. Für Niedersachsens Ministerpräsident Weil sei dieses Problem "nicht zu leugnen". Der Kanzlerin gibt er eine Mitschuld. Mit deutlichen Worten hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan ... mehr

Gegen Vorurteile behaupten: Flüchtlinge als Kompetenztrainer

Sich verbal gegen Vorurteile zu behaupten will gelernt sein: Die rheinland-pfälzische Landeszentrale für politische Bildung in Mainz bietet daher Kompetenztrainings für Flüchtlinge an. Im kommenden Jahr sollen hierfür auch erstmals Geflüchtete und Menschen ... mehr

Flüchtlinge - UNHCR: Mittelmeer tödlichste Route für Flüchtlinge

Genf (dpa) - Mehr als 1500 Flüchtlinge und Migranten sind nach Angaben der Vereinten Nationen seit Jahresbeginn im Mittelmeer ertrunken, davon allein 850 im Juni und Juli. Die Zahlen seien deshalb so alarmierend, weil es mehr Todesfälle gebe, aber zugleich immer weniger ... mehr

Nahles kritisiert Seehofer für "Pseudo-Debatten" scharf

Mit harter Kritik an der Union hielt sich Andrea Nahles im Asylstreit eher zurück. Doch nun teilt die SPD-Chefin heftig aus.  Gegen Seehofer, gegen die CSU – aber auch gegen eine CDU-Ministerin. Die SPD-Chefin  Andrea Nahles hat die Union heftig kritisiert. Besonders ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018