Sie sind hier: Home > Themen >

Flüchtlinge

News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Caffier gegen Familiennachzug für Gefährder

Caffier gegen Familiennachzug für Gefährder

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat den Familiennachzug für reumütige Gefährder heftig kritisiert. Ausländische Gefährder gehörten abgeschoben, sagte der Sprecher der unionsgeführten Innenressorts der Länder am Mittwoch in Schwerin. Damit ... mehr
Familiennachzug: Forscher rechnen mit 120.000 Frauen und Kindern

Familiennachzug: Forscher rechnen mit 120.000 Frauen und Kindern

Von bis zu einer Million Angehörigen, die im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland kommen könnten, war die Rede. Nun stellt sich heraus, dass es deutlich weniger sein dürften. Forscher rechnen beim Familiennachzug ... mehr
Familiennachzug: Kabinett billigt Seehofers Asyl-Pläne

Familiennachzug: Kabinett billigt Seehofers Asyl-Pläne

Von August an will die Bundesregierung den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus wieder aufnehmen. Asylverbände kritisieren den Gesetzentwurf. Nach langem Streit zwischen den Koalitionsparteien hat das Bundeskabinett die Neuregelung ... mehr
Kommission gibt 287 Menschen Bleiberecht in Niedersachsen

Kommission gibt 287 Menschen Bleiberecht in Niedersachsen

Die Härtefallkommission für Ausländer, denen eine Abschiebung droht, hat im vergangenen Jahr mehr Flüchtlingen eine Zukunft in Niedersachsen ermöglicht als im Jahr zuvor. 2017 gewährte die Kommission 287 Menschen ein Bleiberecht, teilte das Innenministerium am Mittwoch ... mehr
Togoer wehrt sich weiter gegen seine Abschiebung

Togoer wehrt sich weiter gegen seine Abschiebung

Der vor der Abschiebung stehende Togoer versucht mit allen juristischen Mitteln, seine Ausweisung zu verhindern. Sein Anwalt reichte eine Beschwerde beim Verwaltungsgerichthof in Mannheim ein, wie Rechtsanwalt Engin Sanli am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Damit ... mehr

Kabinett bringt Neuregelung zum Familiennachzug auf den Weg

Berlin (dpa) - Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus sollen ab August wieder Angehörige nach Deutschland nachholen dürfen. Eine entsprechende Änderung im Aufenthaltsgesetz verabschiedete das Bundeskabinett in Berlin. Pro Monat sollen ... mehr

Bürgermeister: Widerstand hat viele verunsichert

Der Widerstand gegen die Polizei bei der Abholung eines Togoers aus der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen hat nach Einschätzung des Oberbürgermeisters viele Menschen verunsichert. "Das Thema Sicherheitsempfinden spielt jetzt wieder eine ganze wichtige Rolle", sagte ... mehr

Lauinger kritisiert Beschluss zum Familiennachzug

Thüringens Migrationsminister Dieter Lauinger (Grüne) hat den Beschluss des Bundeskabinetts zum Familiennachzug scharf kritisiert. "Die Bundesregierung sollte ehrlich sein und nicht von einer Neuregelung, sondern von Verhinderung sprechen", erklärte Lauinger am Mittwoch ... mehr

Bundesregierung: Kabinett beschließt Neuregelung zum Familiennachzug

Berlin (dpa) - Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus soll ab August wieder möglich sein. Eine entsprechende Änderung im Aufenthaltsgesetz verabschiedete das Bundeskabinett. "Ich denke, wir haben eine sehr vernünftige Lösung gefunden ... mehr

Seehofer zufrieden mit Neuregelung zum Familiennachzug

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer ist zufrieden mit der Neuregelung des Familiennachzugs. «Ich denke, wir haben eine sehr vernünftige Lösung gefunden», sagte der CSU-Chef. Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus sollen vom 1. August an wieder ... mehr

Regierung: Kein Chaos in Abschiebehaftanstalt Büren

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat Berichte über eine eskalierte Lage in Deutschlands größtem Abschiebegefängnis in Büren bei Paderborn zurückgewiesen. Es herrsche dort "kein Chaos", sagte Flüchtlingsminister Joachim Stamp (FDP) am Mittwoch ... mehr

Hitzige Debatte über Vorfälle in Ellwangen

Die zunächst gescheiterten Abschiebungen eines Togoers aus der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen hat zu einer hitzigen Debatte und seltenen Allianzen im Landtag geführt. FDP-Innenexperte Ulrich Goll hielt Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Mittwoch in Stuttgart ... mehr

Kabinett beschließt begrenzte Öffnung des Familiennachzugs

Berlin (dpa) - Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutzstatus soll ab August wieder möglich sein. Eine entsprechende Änderung im Aufenthaltsgesetz verabschiedete das Bundeskabinett in Berlin. «Ich denke, wir haben ... mehr

Flüchtlinge in Ellwangen: Vorwürfe gegen Polizei und Presse

Eine Woche nach dem massiven Einsatz der Polizei in Ellwangen zur Abschiebung eines jungen Togoers haben Flüchtlinge Vorwürfe gegen die Polizei und die Medien erhoben. Die Begründung für den Einsatz von Hunderten Polizisten in der Nacht zum 3. Mai sei weitgehend ... mehr

Leiterin von Bremer Bamf-Außenstelle muss gehen

Bremen (dpa) - Nur einen Tag nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen das Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in der mutmaßlichen Asyl-Affäre muss die Leiterin der Bremer Außenstelle gehen. Die Zentrale in Nürnberg schickte Josefa Schmid zurück in ihre bisherige ... mehr

Abschiebung verhindert - neuer Polizeieinsatz in Ellwangen

Ellwangen (dpa) - Vier Tage nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen läuft erneut ein Polizeieinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen. Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen. Beobachter ... mehr

CDU-Politiker für harte Linie nach Krawallen in Ellwangen

Berlin (dpa) - Nach der gewaltsam verhinderten Abschiebung eines Asylbewerbers im baden-württembergischen Ellwangen fordert der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster ein härteres Durchgreifen der Sicherheitsbehörden. «In unserem Rechtsstaat gibt es eindeutige rote Linien ... mehr

Polizeieinsatz in Ellwangen: mutmaßlich ein Mensch verletzt

Ellwangen (dpa) - Bei dem Großeinsatz der Polizei nach der gescheiterten Abschiebung eines 23-jährigen Asylbewerbers aus dem westafrikanischen Kleinstaat Togo ist mutmaßlich ein Mensch verletzt worden. Angehörige des Rettungsdienstes «hatten zu tun», sagte ... mehr

Mehrere Verletzte bei Polizeieinsatz in Flüchtlingsheim

Ellwangen (dpa) - Bei dem Großeinsatz der Polizei nach der gescheiterten Abschiebung eines Asylbewerbers sind mehrere Menschen verletzt worden. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sprangen Flüchtlinge aus den Fenstern ... mehr

Strobl: Keine rechtsfreien Räume in Baden-Württemberg

Der Großeinsatz der Polizei in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen soll laut Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) künftige Widerstände gegen Abschiebungen eindämmen. Der Rechtsstaat werde Recht und Gesetz durchsetzen, dies gelte auch für Menschen ... mehr

Flüchtlinge: Asylbewerber verhindern gewaltsam Abschiebung von Afrikaner

Ellwangen (dpa) - Afrikanische Asylbewerber haben in Baden-Württemberg die Abschiebung eines 23-jährigen Togolesen mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zum Montag abbrechen ... mehr

Polizei geht in Flüchtlingsunterkunft Waffenhinweisen nach

Die Polizei geht Hinweisen nach, wonach Asylsuchende in der Ellwanger Flüchtlingsunterkunft sich bei künftigen Polizeieinsätzen zusammenschließen und gegen Abschiebungen organisieren wollten. Dies sei bei der gescheiterten Abschiebung eines Mannes aus dem Togo am Montag ... mehr

Polizeigewerkschaft: Angreifer von Ellwangen abschieben

Ellwangen (dpa) - Nach der Gewalt gegen Polizisten bei einer Abschiebung im baden-württembergischen Ellwangen verlangt die Deutsche Polizeigewerkschaft die Abschiebung der Angreifer. Wer Polizeikräfte angreife, dürfe keine Stunde mehr in Freiheit ... mehr

Asylbewerber stoppen gewaltsam Abschiebung eines Afrikaners

Afrikanische Asylbewerber haben die Abschiebung eines 23-jährigen Mannes aus dem westafrikanischen Kleinstaat Togo aus der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Ellwangen: 150 Migranten protestieren und verhindern Abschiebung

In Ellwangen verhinderten nach Polizeiangaben rund 150 mutmaßliche Flüchtlinge die Abschiebung eines Togolesen. Die Beamten ließen den 23-Jährigen frei, da sie sich bedroht fühlten. Rund 150 Migranten haben nach Angaben der Polizei die Abschiebung eines Togolesen ... mehr

Etwa 200 Migranten verhindern Abschiebung eines Mannes

Ellwangen (dpa) - Rund 200 Migranten haben die Abschiebung eines Togolesen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen abbrechen, weil die Situation für die drei Streifenwagenbesatzungen ... mehr

Familiennachzugs-Kompromiss: 5000 Angehörige in fünf Monaten

Berlin (dpa) - Union und SPD haben im Streit um Details zum  Familiennachzug von Flüchtlingen mit nur eingeschränktem Schutz eine Kompromissformel gefunden. Die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Eva Högl, erklärte, falls die Zielmarke ... mehr

CDU-Fraktion fordert Ausweisung gewalttätiger Migranten

Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag will Gewalt in Flüchtlingsheimen zum Thema im Migrationsausschuss machen. Das kündigte der migrations- und integrationspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christian Herrgott, am Donnerstag an. Der Landtagsabgeordnete ... mehr

Großrazzia in Flüchtlingsheim: Hunderte Beamte im Einsatz

Nach der gescheiterten Abschiebung eines Asylbewerbers aus dem westafrikanischen Togo hat die Polizei am Donnerstag mit einem Großeinsatz in einer Flüchtlingsunterkunft im baden-württembergischen Ellwangen Stärke demonstriert. Der Rechtsstaat werde Recht und Gesetz ... mehr

Polizei findet Togoer bei Razzia in Flüchtlingsunterkunft

Ellwangen (dpa) - Die Polizei hat den gesuchten 23 Jahre alten Asylsuchenden aus Togo bei ihrer Großrazzia in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen gefunden und identifiziert. Er und andere 17 Bewohner, die nach Polizeiangaben in der Vergangenheit wiederholt ... mehr

Chaos in Ellwangen – Horst Seehofer: "Ein Schlag ins Gesicht"

In Ellwangen versuchten Flüchtlinge, die Abschiebung eines Togolesen zu verhindern. Das bezeichnet der Innenminister als "empörenden Sachverhalt". Das Gastrecht werde mit Füßen getreten. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Vorfälle in einer ... mehr

Asylpfarrer: Der Staat muss handlungsfähig bleiben

Der Stuttgarter Asylpfarrer Joachim Schlecht hält die Razzia in der Ellwanger Flüchtlingsunterkunft nach einer gewaltsam verhinderten Abschiebung für richtig. "Der Staat muss handlungsfähig bleiben", sagte Schlecht, der ein Beauftragter im Migrationsdienst ... mehr

"Passiver Puffer" für Erstaufnahme von Flüchtlingen

Das Integrationsministerium in Rheinland-Pfalz hält 5100 Plätze als "passiven Puffer" für die Erstaufnahme von Flüchtlingen bereit. Bei einer plötzlichen Zunahme der Flüchtlingszahlen könnten diese Plätze mit etwas längerer Vorbereitungszeit bereitgestellt werden, indem ... mehr

Tagesanbruch: Folgen des Polizeieinsatzes in Ellwangen, Neues vom BER, Putins Ideologie

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Es war nicht schwer, gestern das Thema des Tages auszumachen: Die Geschehnisse in einem Flüchtlingsheim in Ellwangen bestimmten die Schlagzeilen der meisten ... mehr

Weitere Demonstrationen in Kandel geplant

Mehr als vier Monate nach der Bluttat in Kandel haben verschiedene politische Gruppierungen für das Wochenende zu weiteren Kundgebungen in der Südpfalz aufgerufen. Im rechtspopulistischen Spektrum hat die Gruppe "Kandel ist überall" für Sonntag eine Demonstration ... mehr

Abschiebung unter Zwang: Drei Polizisten leicht verletzt

In Müllheim ist am Freitag die Abschiebung eines Nigerianers aus einer Privatwohnung zunächst schiefgelaufen. Der 31 Jahre alte Asylsuchende wehrte sich heftig gegen die Beamten und sprang aus rund 2,50 Meter Höhe aus dem Fenster, wie die Polizei mitteilte ... mehr

23-jähriger Asylsuchender aus Togo sitzt in Abschiebehaft

Der nach seiner gescheiterten Abschiebung am Donnerstag gefasste Asylsuchende aus Togo sitzt in Abschiebehaft in Pforzheim. Dies teilte das Innenministerium Baden-Württemberg am Freitag in Stuttgart mit. Er soll rasch nach Italien zurückgebracht werden, wo er erstmalig ... mehr

Togoer soll schnell nach Italien abgeschoben werden

Stuttgart (dpa) - Der nach seiner gescheiterten Abschiebung gestern gefasste Asylsuchende aus Togo soll möglichst schnell abgeschoben werden. Wie das Innenministerium Baden-Württembergs in Stuttgart mitteilte, soll er aus der Abschiebehaft in Pforzheim rasch ... mehr

LEA Ellwangen: Polizei beschädigte bei Razzia in Asylunterkunft 40 Türen

Bei der Razzia in der Asylunterkunft in Ellwangen hat die Polizei 40 Türen beschädigt. Dabei sind die Räume in solchen Einrichtungen gar nicht abgeschlossen. Es krachte und knallte am 3. Mai in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen: Als dort mehrere Hundert ... mehr

Etwas mehr Asylanträge im April

Berlin (dpa) - Im April haben etwas mehr Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt als im Vormonat. Insgesamt 10 999 Menschen reichten das erste Mal einen Asylantrag in Deutschland ein, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Im März waren ... mehr

Migration: Nur 1,5 Prozent der neuen Asylbewerber ausreisepflichtig

Berlin (dpa) - Nur ein verschwindend kleiner Teil der Asylbewerber, die seit 2013 nach Deutschland gekommen sind, dürfte sich hier eigentlich gar nicht mehr aufhalten. Laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion waren zum Stichtag ... mehr

Bamf-Leiterin von Bremen wird nach Bayern versetzt

Die neue Leiterin der skandalumwitterten Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in Bremen muss gehen. Die Zentrale in Nürnberg beorderte Josefa Schmid (FDP), die gleichzeitig auch ehrenamtliche Bürgermeisterin im niederbayerischen Kollnburg ... mehr

Ablehnungsquote für Visa-Anträge steigt

Berlin (dpa) - Für Ausländer wird es zunehmend schwerer, ein Visum für Deutschland zu bekommen. Lag die Ablehnungsquote 2016 bei 6,7 Prozent, erhöhte sie sich im vorigen Jahr auf 8,5 Prozent. Das geht aus der Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage ... mehr

Umfrage: Seehofer wird immer beliebter bei den Deutschen

Mit seiner härteren Gangart in der Asylpolitik scheint Innenminister Horst Seehofer ( CSU) bei vielen Deutschen zu punkten. Im jüngsten ARD-"Deutschlandtrend" wächst seine Zustimmung weiter. Laut dem "Deutschlandtrend" konnte Seehofer 12 Prozentpunkte dazugewinnen ... mehr

Ellwangen: Togoer aus Ellwangen könnte wieder einreisen

Die von Flüchtlingen verhinderte Abschiebung des Togoers hat für hitzige Debatten gesorgt. Der 23-Jährige versucht alles, um in Deutschland zu bleiben. Aber auch nach der Abschiebung führt ein Weg zurück. Nach seiner Abschiebung nach Italien wird die Bundespolizei ... mehr

Kritik an Einsatz von Praktikanten bei Abschiebung

Bei der von Flüchtlingen verhinderten Abschiebung eines Togoers sind auch zwei Praktikanten der Polizei im Einsatz gewesen. "Bei der total überlasteten Personalsituation in der Polizei werden immer mehr Polizeischüler an vorderster Front eingesetzt, ohne abgesichert ... mehr

Modezar Lagerfeld kritisiert erneut Kanzlerin Merkel

Paris (dpa) - Modezar Karl Lagerfeld hat im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise Kanzlerin Angela Merkel erneut frontal angegriffen und mit einer Aufgabe seiner deutschen Staatsbürgerschaft gedroht. «Hatte sie (Merkel) es nötig zu sagen, dass man eine Million Migranten ... mehr

Hinweise auf «Kungeleien» bei Bamf in Bremen bereits im Juni

Hamburg (dpa) - Die Führungsebene des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge ist einem Medienbericht zufolge im Juni 2017 auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei ihrer Bremer Außenstelle hingewiesen worden. Nach «Spiegel»-Informationen schrieb ein leitender Beamter ... mehr

Bericht: Hinweise auf "Kungeleien" bei Bamf bereits im Juni

Die Führungsebene des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ist einem Medienbericht zufolge im Juni 2017 auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei ihrer Bremer Außenstelle hingewiesen worden. Nach "Spiegel"-Informationen schrieb ein leitender Beamter ... mehr

Dreyer besucht zentrale Behörde für Abschiebungsfragen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) besucht heute in Trier die Behörde, die landesweit bei der Abschiebung von Flüchtlingen hilft. Die Zentralstelle für Rückführungsfragen (ZRF) unterstützt die 36 Ausländerbehörden der 24 Landkreise ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal