Sie sind hier: Home > Themen >

Flüchtlinge

News und Infos zur Flüchtlingskrise

Flüchtlinge und Asyl in Deutschland

Hamburg baut Flüchtlingsunterkünfte ab: Begehrte Holzhäuser

Hamburg baut Flüchtlingsunterkünfte ab: Begehrte Holzhäuser

Wegen des Rückgangs der Flüchtlingszahlen kann Hamburg immer mehr Erstaufnahme-Einrichtungen schließen. Ende nächsten Jahres soll ihre Zahl in der Hansestadt auf vier bis fünf sinken, wie ein Sprecher des Zentralen Koordinierungsstabs für Flüchtlinge sagte. Derzeit ... mehr
Kriminalität:

Kriminalität: "Bürger haben mehr Angst, obwohl sie weniger Grund haben"

Die AfD spricht von einer dramatisch verschärften Sicherheitslage. Viele Menschen gehen auch deswegen auf die Straße. Doch ist die Lage wirklich schlimmer geworden? Glaubt man AfD-Fraktionschefin Alice Weidel, sieht es düster aus in Deutschland: Die Sicherheitslage ... mehr
Angela Merkels Strategie: Im Westen Macht gefestigt, im Osten kolossal gescheitert

Angela Merkels Strategie: Im Westen Macht gefestigt, im Osten kolossal gescheitert

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wenn Angela Merkel wissen will, was die Deutschen denken, lädt sie Matthias Jung ein. Der Chef der Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim ist so etwas ... mehr
Fremdenfeindliche Übergriffe auf Flüchtlinge im Harz – Polizei ermittelt

Fremdenfeindliche Übergriffe auf Flüchtlinge im Harz – Polizei ermittelt

Fremdenfeindliche Vorfälle im Harz: Bei Attacken auf Flüchtlinge in Hasselfelde und Halberstadt sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei ermittelt auch wegen Volksverhetzung. Die Polizei im Harz ermittelt nach zwei Angriffen auf Ausländer mit mehreren ... mehr
Zwei Vorfälle im Harz: Mehrere Verletzte bei Angriffen auf Flüchtlinge

Zwei Vorfälle im Harz: Mehrere Verletzte bei Angriffen auf Flüchtlinge

Hasselfelde/Halberstadt (dpa) - Die Polizei im Harz ermittelt nach zwei Angriffen auf Ausländer mit mehreren Verletzten wegen Volksverhetzung und Körperverletzung. In Hasselfelde griffen zwei Männer am Samstagabend eine Gruppe junger Afghanen am Rande eines Sportplatzes ... mehr

Nach Überfall auf Diskothek nun fünf Verdächtige in Haft

Nach dem Überfall auf eine Diskothek in Frankfurt (Oder) sitzen inzwischen fünf Verdächtige aus einer Gruppe von Syrern in Haft, denen eine Reihe von Straftaten zur Last gelegt wird. Drei der Beschuldigten sollen sich an dem Überfall auf den Club beteiligt haben ... mehr

"Nehmen keinen Einzigen auf": Tschechiens Regierungschef fordert Härte gegen Flüchtlinge

Prag (dpa) - Der tschechische Regierungschef Andrej Babis hat seine strikte Ablehnung von Flüchtlingen noch verhärtet. Auch für humanitäre Härtefälle wie etwa syrische Kriegswaisen dürfe keine Ausnahme gemacht werden, sagte der Unternehmer im Interview ... mehr

Benno Fürmann kocht für seinen afghanischen Nachbarn

Schauspieler Benno Fürmann (46) engagiert sich für die Flüchtlingshilfe und pflegt auch privat Kontakte. "Ich koche für meinen afghanischen Nachbarn. Ich bin zwar nicht der beste Koch, aber für mich ist das ein Zeichen der Nächstenliebe", sagte Fürmann am Rande ... mehr

Flüchtlingsabkommen: Salvini widerspricht Horst Seehofer und fordert mehr

Nach Angaben Horst Seehofers steht ein Flüchtlingsabkommen mit Italien. Doch sein Kollege Salvini widerspricht jetzt. Er fordert neue Zugeständnisse von Deutschland. Italiens Innenminister stellt das angeblich unterschriftsreife Flüchtlingsabkommen mit Deutschland ... mehr

Gauland sieht "DDR-Rhetorik" - Seehofer über die AfD: "Die stellen sich gegen diesen Staat"

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die AfD als Gegner des deutschen Staates kritisiert. "Die stellen sich gegen diesen Staat", sagte der CSU-Chef der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Da können sie tausend Mal sagen, sie sind Demokraten ... mehr

Salvini erhöht den Druck: Italien stellt weitere Forderungen für Flüchtlingsabkommen

Wien (dpa) - Die Vereinbarung Deutschlands mit Italien über eine Rücknahme von Flüchtlingen ist noch nicht komplett unter Dach und Fach. Italiens rechter Innenminister Matteo Salvini erhöhte bei einer Konferenz zur Migration in Wien den Druck auf die Bundesregierung ... mehr

Weihnachtsmarkt-Anschlag - Linke und Grüne: Maaßen hat Parlament im Fall Amri belogen

Berlin (dpa) - Linke und Grüne sind nach der Anhörung einer Verfassungsschützerin im Amri-Untersuchungsausschuss des Bundestages überzeugt, dass der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Hans-Georg ... mehr

35-Jähriger Mann erstochen: Verdächtige von Chemnitz fordern Freilassung aus U-Haft

Gegen sie wird wegen des Tötungsdelikts an einem 35-Jährigen in Chemnitz ermittelt. Nun fordern die zwei Verdächtigen ihre Freilassung aus der Untersuchungshaft. Die zwei Verdächtigen, gegen die wegen des Tötungsdelikts an einem 35-Jährigen in Chemnitz ermittelt ... mehr

Sieben zugewanderte Jugendliche erhalten Start-Stipendium

Sieben talentierte, engagierte, in Sachsen lebende Jugendliche mit Migrationshintergrund bekommen ein Start-Stipendium. Die 14- bis 19-Jährigen gehören zu bundesweit 700 mit dem Programm Geförderten, wie das Kultusministerium in Dresden am Freitag mitteilte ... mehr

Zuwanderung: Grüne und CDU suchen noch gemeinsame Linie

Grüne und CDU im Land ziehen in der Debatte um ein mögliches Bleiberecht für abgelehnte Asylbewerber mit Arbeitsplatz noch nicht ganz an einem Strang. Grünen-Landtagsfraktionschef Andreas Schwarz sprach sich am Freitag nach der Klausur seiner Fraktion abermals ... mehr

Zeugin belastet Schleuser vor Gericht: Tochter ertrank

Die Mutter eines Mädchens, das bei seiner Flucht über das Mittelmeer ertrunken ist, hat den vor dem Landgericht Kiel angeklagten Iraker eindeutig als Schleuser identifiziert. Ihre Familie habe pro Mitglied 2700 US-Dollar für die Schleusung gezahlt, die im Oktober ... mehr

Integration: Mehr als 31 000 Flüchtlinge sind in Ausbildung

Berlin (dpa) - Immer mehr Flüchtlinge absolvieren nach Angaben der Bundesregierung in Deutschland eine Ausbildung. Ihre Zahl sei auf mehr als 31 000 gestiegen, zum Stichtag 30. September 2017 seien dagegen erst gut 27 000 Auszubildende aus den wichtigsten ... mehr

Horst Seehofer attackiert die AfD: "Stellen sich gegen diesen Staat"

Horst Seehofer rechnet in einem Interview hart mit der AfD ab und kennzeichnet diese als staatsfeindlich. Die Zusammenarbeit in der großen Koalition lobt er zugleich. Von einer Krise will der Innenminister nichts wissen. Horst Seehofer hat die Arbeit in der Regierung ... mehr

Unterschriften fehlen noch: Deutschlands und Italiens Migranten-Tausch

Berlin/Rom (dpa) - Es ist ein Geben und Nehmen: Wenn Deutschland Migranten von der Grenze zu Österreich nach Italien zurückschickt, soll es im Gegenzug im Mittelmeer gerettete Bootsflüchtlinge aufnehmen. Darauf haben sich beide Länder nach den Worten ... mehr

Verfassungsschutz hatte Amri seit Januar 2016 auf dem Schirm

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat im Januar 2016 begonnen, Informationen über den späteren Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri zu sammeln. Eine Mitarbeiterin der Behörde sagte am Donnerstag während einer Befragung im Untersuchungsausschuss des Bundestages ... mehr

Caffier: Maghreb-Staaten sind sichere Herkunftsländer

Mecklenburg-Vorpommern will im Bundesrat für die Einstufung der Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten stimmen. Die SPD/CDU-Landesregierung teile die Einschätzung der Bundesregierung, dass in diesen Staaten keine systematische ... mehr

Schleswig-Holstein: Landesunterkunft in Neumünster ausbauen

Die Kieler Regierung will die Landesunterkunft für Flüchtlinge in Neumünster ausbauen und die Pläne dafür am 24. September auf einer Einwohnerversammlung vorstellen. "Die Planungen des Innenministeriums sehen vor, dass Neumünster ab dem Jahr 2024 die einzige ... mehr

Handwerk fordert bessere Perspektiven für Flüchtlinge

Das deutsche Handwerk macht sich für bessere Bleibeperspektiven für Flüchtlinge in Ausbildung stark. Es sei auch mit Blick auf den Fachkräftemangel "völlig widersinnig", dass gut integrierte junge Leute nach Hause geschickt und andernorts Arbeitskräfte angeworben ... mehr

Beuth verteidigt Flüchtlingspolitik des Landes

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat die Flüchtlingspolitik der schwarz-grünen Landesregierung verteidigt. "Prozesse der Aufnahme und Integration gelingen uns immer besser", sagte Beuth am Donnerstag im Hessischen Landtag in Wiesbaden. Die Frage ... mehr

Land erwartet einvernehmliche Lösung zu Kirchenasyl

Keine Polizei in Kirchenräumen - mit diesem Ziel hat das Integrationsministerium im Streit um Kirchenasyl eine Weisung an Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr (CDU) geschrieben. Weil der Politiker eine Mediation zur Lösung des Konflikts ablehnte, hat das Ministerium ... mehr

Ministerium bekräftigt Vorbehalt bei Abschiebungen

Das rheinland-pfälzische Integrationsministerium hat seinen Zustimmungsvorbehalt bei Abschiebungen nach Afghanistan und Irak bekräftigt. Die Lage in beiden Ländern sei nach wie vor so, dass vollziehbar Ausreisepflichtige nicht dorthin zurückgeführt werden sollten, sagte ... mehr

Asylbewerber springt aus Fenster und verletzt sich schwer

Beim Sprung aus dem dritten Obergeschoss eines Gebäudes hat sich ein nigerianischer Asylbewerber schwere Verletzungen an den Beinen zugezogen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sollte der 25-Jährige abgeschoben werden. Als die Beamten ihn am frühen Mittwochmorgen ... mehr

Schläge nicht Todesursache - Ermittler bekräftigen: Köthener starb an Herzinfarkt

Halle (dpa) - Vier Tage nach dem Herzinfarkt-Tod eines 22-Jährigen nach einem nächtlichen Streit in Köthen schlagen Spekulationen und Vertuschungsvorwürfe so hohe Wellen, dass die Ermittler sich zu weiteren Erklärungen gezwungen sehen. Es sei nicht üblich, bei laufenden ... mehr

Ein Ausblick: AfD erobert letzte Landtage

Bayern und Hessen haben die einzigen Landesparlamente, in denen die AfD nicht sitzt. Noch nicht. Denn allen Prognosen zufolge dürfte sich das am 14. beziehungsweise 28. Oktober ändern. Was dann passieren könnte, verrät ein Blick in den Rest der Republik ... mehr

Streit im Bundestag: Schulz verweist Gauland auf "Misthaufen der Geschichte"

Bei der Bundestagsdebatte hat Martin Schulz gegen Alexander Gauland ausgeholt. Gauland gehöre auf den "Misthaufen der Geschichte".  Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz hat AfD-Fraktionschef Alexander Gauland vorgeworfen, er bediene sich in seinen Reden ... mehr

Weitere Abschiebungen nach Tunesien und Südosteuropa

Sachsen hat weitere 45 ausreisepflichtige Asylbewerber abgeschoben. Ein Sammelcharter mit 17 Personen an Bord startete am Mittwoch nach Tunesien, wie das Innenministerium in Dresden mitteilte. Elf Abgeschobene lebten in Sachsen - acht von ihnen zuletzt ... mehr

Nach Abschiebeversuch aus Schule: Asif N. bald vor Gericht

Nach einem tumultartigen Abschiebeversuch aus einer Nürnberger Berufsschule heraus muss sich der Afghane Asif N. bald vor Gericht verantworten. Er muss sich nach Angaben eines Justizsprechers vom Mittwoch unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ... mehr

Tagesanbruch – Warum sagt Angela Merkel nicht: “Ich habe Fehler gemacht“?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Union vereint unterschiedliche Kräfte in der deutschen Gesellschaft zu einem starken Parteienbündnis. So würden wohl Marketingexperten ... mehr

Ungarn: EU-Strafverfahren droht – Orban macht keine Zugeständnisse

Das Europaparlament stimmt am Mittwoch über ein Strafverfahren gegen Ungarn ab. Dem Land droht der Entzug des Stimmrechts im EU-Rat. Ministerpräsident Orban lenkt nicht ein – er bleibt bei seiner harten Linie gegen Flüchtlinge.  Ungarns Ministerpräsident Viktor ... mehr

Tote Bootsflüchtlinge: Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht

Ein mutmaßlicher irakischer Schleuser muss sich seit Mittwoch vor dem Kieler Landgericht wegen des Todes von vier Bootsflüchtlingen verantworten. Drei der im Oktober 2015 im Mittelmeer ertrunkenen irakischen Flüchtlinge waren laut Anklage noch Kinder ... mehr

Italien und Österreich ärgern sich über UN-Prüfung

Die UN-Menschenrechtskommission will Österreich und Italien bei ihrer Flüchtlingspolitik auf den Zahn fühlen. Die beiden Länder sind über die Prüfung entsetzt. Italiens Innenminister droht deshalb mit Kürzungen der UN-Gelder.  Die Regierungen Italiens ... mehr

Erstmals Abschiebung per Sammelcharter nach Georgien

Mit einem von Sachsen organisierten Sammelcharterflug sind am Dienstag 65 ausreisepflichtige Georgier aus Deutschland in ihr Heimatland abgeschoben worden. An Bord der Maschine, die von Leipzig Richtung Tiflis abhob, befanden sich nach Angaben des Innenministeriums ... mehr

Asylbewerberin drohte Kinder aus Fenster zu werfen

In Bautzen ist die Verlegung einer libanesischen Flüchtlingsfamilie von einer Asylunterkunft in eine andere eskaliert: Die Mutter habe am Dienstag laut Augenzeugen gedroht, ihre Kinder aus dem Fenster zu werfen, sagte Peter Stange, Sprecher des Landratsamts Bautzen ... mehr

Erfolgreiches Integrationsprojekt für syrische Flüchtlinge

Das im September 2015 an der Universität Rostock ins Leben gerufene akademische Integrationsprojekt für syrische Flüchtlinge hat sich nach Ansicht der Leiterin Thusnelda Tivig als großer Erfolg herausgestellt. Knapp 50 Studenten hätten an den speziellen ... mehr

Neue Tragödie vor Libyen: Mehr als 100 Tote bei Unglück im Mittelmeer befürchtet

Rom (dpa) - Bei einem neuen Unglück im Mittelmeer könnten mehr als 100 Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sein. Das berichteten nach Libyen gebrachte Überlebende der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF). Das Unglück ereignete sich demnach bereits Anfang ... mehr

Armin Laschet wirft Horst Seehofer "Saddam-Hussein-Sprache" vor

Der NRW-Regierungschef war in Fahrt: Auf einer Veranstaltung kritisierte Armin Laschet nicht nur Innenminister Seehofer scharf. Auch Verfassungsschutz-Chef Maaßen tadelte er für seine Aussagen zu Chemnitz. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ... mehr

Bootsflüchtlinge: Mehr als 100 Tote bei Unglück im Mittelmeer befürchtet

Vor der libyschen Küste sind Anfang des Monats offenbar mehr als hundert Flüchtlinge ums Leben gekommen – darunter auch mindestens 20 Kinder.  Bei einem neuen Unglück im Mittelmeer könnten mehr als 100 Bootsflüchtlinge ums Leben gekommen sein. Das berichteten ... mehr

Schlägereien zwischen Flüchtlingen halten Polizei auf Trab

Mehrere Auseinandersetzungen haben die Polizei am Wochenende in Husum beschäftigt. Daran waren hauptsächlich syrische, irakische und afghanische Flüchtlinge beteiligt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mehrere Menschen erlitten Verletzungen. Als Motiv vermuten ... mehr

Landeskirchen in "großer Sorge" bei Schutz für Geflüchtete

Die drei evangelischen Landeskirchen in Rheinland-Pfalz haben alle politisch Verantwortlichen dazu aufgerufen, "dass das Kirchenasyl nicht weiter kriminalisiert wird". In einer gemeinsamen Erklärung wandten sie sich am Montag gegen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ... mehr

Nach Chemnitz-Aussagen: Linke fordert Ablösung von Hans-Georg Maaßen

Er sehe keine belastbaren Informationen für Hetzjagden in Chemnitz, sagte Hans-Georg Maaßen. Jetzt soll der Präsident des Verfassungsschutzes Belege für diese Aussage liefern. Die Linkspartei fordert seine Entlassung. In der Debatte ... mehr

Das doppelte Deutschland: Zeigt es ihnen, dass wir mehr sind

Es rührt sich etwas im Land, Musiker und Schriftsteller und Unternehmer rufen dazu auf, Partei für die liberale Demokratie zu ergreifen und gegen deren Verächter zu kämpfen. Machen wir doch einfach mit. Es gibt für uns Journalisten verschiedene Arten und Weisen ... mehr

Papiere aus dem Ministerium: Schäuble kritisiert Seehofer für Umgang mit "Masterplan"

Berlin/München (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für dessen Umgang mit dem "Masterplan" zur Migration kritisiert. Auf dem Titelblatt einer Fassung hatte Seehofer sich als CSU-Chef bezeichnet. Der "Anschein ... mehr

Palmer legt in Debatte um Schwarzfahrer nach

In der Debatte um eine angebliche Häufung von Schwarzfahrern unter Flüchtlingen hat der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) nachgelegt. "Es gibt ein Problem und es ist nicht harmlos", schrieb Palmer am Samstag auf Facebook. Er reagierte damit ... mehr

Umfrage: Zustimmung für Seehofers Migrationsthese

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erhält in der Bevölkerung Zustimmung für seine umstrittene These, die Migrationsfrage sei die "Mutter aller politischen Probleme". In einer YouGov-Umfrage gaben 23 Prozent der Befragten an, sie stimmten dieser ... mehr

Hetzjagd-Debatte: Diese Diskussion verhöhnt die Opfer

Ausländer werden verfolgt, Journalisten angegriffen. Über die Bezeichnung der Szenen in Chemnitz vor einer Woche ist ein heftiger Streit entbrannt. Der macht fassungslos.    Gab es in Chemnitz eine Hetzjagd vom rechten Mob? Über diese Frage wird heftig gestritten ... mehr
 
 

Fakten zu Flüchtlingen weltweit


Derzeit befinden sich nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe UNHCR weltweit knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Besonders alarmierend: unter den Flüchtlingen sind immer mehr Kinder.

Mittlerweile steht fest: Insgesamt 1,09 Millionen Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland. Die riesigen Flüchtlingsströme aus Krisengebieten wie in Afghanistan und Syrien bringen Behörden von Transitländern wie Ungarn, Italien und Griechenland vor große Herausforderungen und heizen die Diskussion um die sogenannte Flüchtlingskrise und die Verteilung sowohl in Deutschland, als auch in Europa an.
 


shopping-portal